15. Februar 2016

VdK-Servicestelle Künzelsau feierlich eröffnet

Sozialverband jetzt mit 33 Servicestellen im Land vertreten

Sozialrechtliche Betreuung durch Volljuristin Bellmann

Der Grundsatz „Ein Landkreis – mindestens eine VdK-Servicestelle“ wird vom VdK Baden-Württemberg konsequent seit Jahren verfolgt. In Künzelsau feierte der mit aktuell 220 000 Mitgliedern größte Sozialverband im Lande mit vielen Gästen die Einweihung seiner 33. Servicestelle im Südwesten. „Wir tragen so dem gestiegenen sozialrechtlichen Beratungs- und Hilfebedarf vieler Menschen im Lande Rechnung“, betonte der Stuttgarter VdK-Landesverbandsgeschäftsführer Hans-Josef Hotz im Beisein des VdK-Vizepräsidenten Roland Sing sowie des Ersten Landesbeamten, Gotthard Wirt, und vieler weiterer Repräsentanten von Behörden, Rehaträgern und sozialen Einrichtungen wie beispielsweise der Hauptamtsleiterin aus Dörzbach, Christa Ludwig, dem Geschäftsführer der Kreisbau Künzelsau eG, Rolf Hofacker, oder auch Robert Beck vom Sportverein TSV Künzelsau . Hotz verwies auf die bereits mehr als 100 anhängigen Klageverfahren, die die Volljuristin Yvonne Bellmann seit der Büroeröffnung im Juni 2015 bearbeitet.

Eröffnung der Geschäftsstelle in Künzelsau

<< 1/5 >>

  • Geschäftsführer Hans-Josef Hotz lenkte den Blick auf die große Bedeutung des VdK-Sozialrechtsschutzes.
    Geschäftsführer Hans-Josef Hotz lenkte den Blick auf die große Bedeutung des VdK-Sozialrechtsschutzes.
    /sys/data/2/galerien/205/dim_1_00002797GAL1456231016.jpg?v=1
  • Kreisvorsitzender Rolf Käpplinger umrahmt von einem Teil der Ehrengäste; die Aufnahme zeigt auch den Ersten Landesbeamten Gotthard Wirt (ganz links).
    Kreisvorsitzender Rolf Käpplinger umrahmt von einem Teil der Ehrengäste; die Aufnahme zeigt auch den Ersten Landesbeamten Gotthard Wirt (ganz links).
    /sys/data/2/galerien/205/dim_1_00002796GAL1456230924.jpg?v=1
  • Volljuristin Yvonne Bellmann bearbeitet schon über 100 Klagen.
    Volljuristin Yvonne Bellmann bearbeitet schon über 100 Klagen.
    /sys/data/2/galerien/205/dim_1_00002798GAL1456231075.jpg?v=1
  • Interessante Gespräche bei der Eröffnungsfeier; die Aufnahme zeigt unter anderem Sozialrechtsreferentin Yvonne Bellmann mit dem Ersten Landesbeamten Gotthard Wirt (Bildmitte).
    Interessante Gespräche bei der Eröffnungsfeier; die Aufnahme zeigt unter anderem Sozialrechtsreferentin Yvonne Bellmann mit dem Ersten Landesbeamten Gotthard Wirt (Bildmitte).
    /sys/data/2/galerien/205/dim_1_00002799GAL1456231235.jpg?v=1
  • Kreischef Rolf Käpplinger (rechts) im Gespräch mit einem weiteren ehrenamtlichen VdK-Mitarbeiter.
    Kreischef Rolf Käpplinger (rechts) im Gespräch mit einem weiteren ehrenamtlichen VdK-Mitarbeiter.
    /sys/data/2/galerien/205/dim_1_00002800GAL1456231301.jpg?v=1

Die hauptamtliche VdK-Sozialrechtsreferentin vertritt Mitglieder, auch Neumitglieder, bei Streitfällen beispielsweise mit gesetzlichen Krankenkassen, Pflegekassen, der gesetzlichen Rentenversicherung, der gesetzlichen Unfallversicherung, dem Landratsamt (Behindertenrecht), dem Sozialamt oder auch dem Jobcenter. Sie kann für VdK-Mitglieder Widerspruch einlegen oder eine sozialgerichtliche Klage erheben. (Wir berichteten bereits im Sommer 2015.)
Im neuen VdK-Domizil im Frankenweg 3 hält Yvonne Bellmann ihre sozialrechtlichen Sprechstunden immer donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 13.30 bis 15.30 Uhr ab. Auch Menschen, die noch nicht Mitglied sind und sozialrechtlichen Rat benötigen, können ohne „Schwellenängste“ zur Sprechstunde kommen. Generell wird um vorherige telefonische Terminvereinbarung bei Sekretärin Maria Schenk unter der Rufnummer (0 79 40) 98 35 19 -0 gebeten. Bellmann übernimmt zudem die VdK-Sprechtage am zweiten und vierten Montag eines jeden Monats in Öhringen. Dort hatte früher Sozialrechtsreferent Johannes Messerschmidt beraten. In 74613 Öhringen steht Yvonne Bellmann seit Sommer 2015 den Ratsuchenden an diesen beiden Montagen von 9 bis 12 Uhr, in Untere Torstraße 23, zur Verfügung. Auch hier wird um vorherige telefonische Terminvereinbarung bei Sekretärin Schenk im Büro Künzelsau gebeten.

In der neuen VdK-Geschäftsstelle im Frankenweg 3 in Künzelsau ist auch der von Rolf Käpplinger geführte Kreisverband Künzelsau untergebracht. Dorthin können sich Mitglieder und am Sozialverband VdK interessierte Menschen wenden, wenn sie beispielsweise Fragen zur Verbandsarbeit vor Ort, zum VdK-Vereinsleben oder auch zum Veranstaltungsangebot des Kreisverbands und seiner Ortsverbände haben. Für Auskünfte stehen der Vorsitzende Käpplinger und sein Team immer donnerstags von 17 bis 19 Uhr zur Verfügung. Auch hier wird um vorherige telefonische Anmeldung gebeten, jedoch unter der Kreisverbands-Telefonnummer (0 79 40) 24 60.

Im Rahmen der Eröffnungsfeier würdigte Kreischef Rolf Käpplinger die guten Kontakte zum benachbarten Demenzzentrum. Käpplinger, der seit Langem ehrenamtlich die Geschicke im VdK Künzelsau lenkt, erwähnte in seiner Rede auch die lange Suche nach einer barrierefreien, modernen und für den Sozialverband zugleich bezahlbaren Geschäftsstelle. Und er dankte in diesem Zusammenhang allen Beteiligten. Ebenso dankte Käpplinger dem Sportverein TSV Künzelsau für die übergangsweise Unterbringung seines Kreisverbands in den TSV-Räumlichkeiten.

Kontakt:
VdK-Servicestelle und VdK-Kreisverband Künzelsau, Frankenweg 3 (gegenüber Demenzzentrum), 74653 Künzelsau, srg-kuenzelsau@vdk.de , Sekretariat der Servicestelle, Mitarbeiterin Maria Schenk Telefon (0 79 40) 98 35 19 - 0, Telefon des Kreisverbands (0 79 40) 24 60, E-Mail kv-kuenzelsau@vdk.de , Fax für beide Büros unter (0 79 40) 98 35 19 - 99.

VdK-Themen
Rentner mit Gehstock
Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
VdK-Themen
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
VdK-Themen
Krankengymnastik
Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
VdK-Themen
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.