Bernstadt auf Weg in Inklusion erfolgreich

Zukunftsweisender Aktionstag des Ortsverbands

Kampagnelogo

Unter dem Motto „Vielfalt (er)leben – Barrieren beseitigen“ veranstaltete der VdK Bernstadt einen Aktionstag zum Thema „In Bernstadt auf dem Weg in die Inklusion“. Da erlebten die Besucher mit und ohne Behinderung ein buntes Programm mit Vorträgen, Ausstellung, Musik und Mit-Mach-Aktionen wie beispielsweise Rollstuhlparcours, Alterssimulationsanzug oder Brillen der Anderssichtigkeit. Dabei durfte in der Riedwiesenhalle auch ein Kinder- und Schülerprogramm nicht fehlen. Ausstellung und Veranstaltungsablauf bereicherten etliche befreundete Organisationen wie Deutsches Rotes Kreuz, Diakonisches Institut für Soziale Berufe und Geriatrisches Zentrum Ulm-Alb/Donau. Aber auch das private Pflegehaus Plepla GmbH war gekommen. Und es waren Selbsthilfegruppen (SHG) wie die Rheuma Liga, die Diabetiker SHG Ulm, der Verein Ulmer Ohr, ebenso das Selbsthilfebüro KORN und die Evangelische Kindertagesstätte Bernstadt präsent. Sie alle boten, gemeinsam mit dem Sozialverband VdK, viele interessante und vielseitige Informationen – unter anderem auch zum Lesen an Stellwänden. Dabei wurden etliche Krankheitsbilder thematisiert, das barrierefreies Planen und Bauen, der barrierefreie Tourismus, die Pflege und vieles mehr. Außerdem gab es einen sozialrechtlichen Bereich.

Die VdK-Großveranstaltung im Rahmen der Inklusionskampagne des Sozialministeriums Baden-Württemberg „DUICHWIR Alle inklusive“ konnte den zahlreichen Besuchern auch Informationen zur Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen (UN-BRK) und zum neuen baden-württembergischen Landes-Behindertengleichstellungsgesetz von 2015 bieten. Für inklusive Musik war ebenfalls gesorgt. So gestaltete die inklusive Musikgruppe gehörloser Menschen ‚Gemeinsam leben – gemeinsam lernen‘ aus Göppingen, den Eröffnungspart. In seinem Grußworten zeigte sich Bürgermeister Oliver Sühring überwältigt von der gebotenen Vielfalt und von der besonderen guten inklusiven Atmosphäre mit allen Akteuren und Besuchern und betonte: „Solch‘ einen Aktionstag sollte es öfters geben, jährlich oder zweijährig“. Angela Rubens, die Vorsitzende des veranstaltenden Ortsverbands Bernstadt, strich in ihrer Rede die schon mehr als zehnjährige gute Zusammenarbeit mit den beteiligten Organisationen heraus. In sehr lebendigen Kurzvorträgen informierten verschiedene Referenten über die Bedeutung der “Leichten Sprache“, über die Umsetzung des neuen Schulrechts im Lande, über Rheuma, über Palliative Geriatrie und es gab einen Bericht über die Arbeit des Vereins „Förderkreis für intensiv-pflegebedürftige Kinder Ulm“. Für die Kleinen gab es, so Rubens, ein „Sensibilisierungsprogramm“ mit ausdrucksvoller Bilderausstellung der Evangelischen Kindertagesstätte und der Grundschule Bernstadt. Denn die dortigen Kinder beziehungsweise Schüler hatten sich – nach Kindergarten- und Grundschulbesuchen der schwerbehinderten Vorsitzenden, die eine Handprothese trägt – intensiv mit dem Thema „Vielfältige Behinderungen“ auseinandergesetzt, so dass die Ausstellung „Vielfalt entdecken“ entstehen konnte.
„Durch den ersten Aktionstag ‚DUICHWIR Alle inklusive‘ ist in Bernstadt ein Stück Weg zur Inklusion erfolgreich absolviert worden. Den Weg heißt es nun weiter zu gehen“, betonte Angela Rubens gegenüber der Redaktion der VdK-Zeitung. Im Gespräch mit der Redaktion verwies die engagierte Ortsverbandschefin auch auf zwei weitere namhafte VdK-Veranstaltungen über Inklusion in 2015, die es bereits im Februar und im Mai gegeben hatte – darunter eine Diskussionsveranstaltung in der Riedwiesenhalle mit dem Landesbehindertenbeauftragten Gerd Weimer zum novellierten Landes-Behindertengleichstellungsgesetz 2015. Schließlich müsse man, so Rubens, Barrieren und Berührungsängste zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen abbauen. Und da die Inklusion in den Köpfen beginne, müsse man gemeinsam weiter daran arbeiten und alle Bürger der Gesellschaft mit einbeziehen. “Wir sind alle gefordert“, betonte die 65-Jährige und strich heraus, dass sich der VdK Bernstadt seit Jahren intensiv dafür einsetzt, dass die UN-BRK umgesetzt und mithin Inklusion und selbstbestimmte gleichberechtigte Teilhabe und Teilnahme aller Menschen mit Behinderungen und jeden Alters gelebt werden.

VdK-Themen
Rentner mit Gehstock
Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
VdK-Themen
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
VdK-Themen
Krankengymnastik
Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
VdK-Themen
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.