20. Mai 2015

Sozialverband VdK Baden-Württemberg trauert um Theo Sauer

Allseits große Erschütterung über plötzlichen Tod des 59-Jährigen

Viele Verdienste im Ehrenamt erworben – Stets vom christlichen Menschenbild geprägt

Der Sozialverband VdK Baden-Württemberg ist erschüttert über den plötzlichen Tod von Theo Sauer. Der langjährige ehrenamtliche Mitarbeiter verschiedener VdK-Verbandsstufen starb völlig überraschend im Alter von nur 59 Jahren. Sauer, VdK-Mitglied seit 1993, Ortsverbandsvorstandsmitglied bereits vier Jahre später, hatte seit 2004 dem Landesverbandsvorstand angehört. Er wirkte seitdem, und bis zu seinem frühen Tod, als Vorsitzender des Beschwerde- und Schlichtungsausschusses. Beim VdK Deutschland war der Volljurist seit 2014 auch mit dem Vorsitz des Bundesschiedsgerichts betraut. Über 13 Jahre lang fungierte Theo Sauer zudem als stellvertretender Kreisvorsitzender von Heidelberg. Noch wenige Stunden vor seinem unfassbaren Ableben hatte er mit dem Kreisvorsitzenden Hans-Josef Hotz die organisatorischen Abläufe der bevorstehenden Kreisverbandskonferenz besprochen.

Theo Sauer beim 14. VdK-Landesverbandstag 2004 in der Stuttgarter Liederhalle. | © VdK

In den 64 Ortsverbänden dieses großen Kreisverbands war Sauer viel unterwegs und als Redner sehr gefragt. Den mehr als 11000 Mitgliedern stand er mit Rat und Tat und seinem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn zur Seite, würdigte sein Weggefährte, Kreisvorsitzender und Landesverbandsgeschäftsführer Hotz am Grab. Der gewaltige Mitgliederaufschwung in Heidelberg sei gerade auch das Verdienst von Theo Sauer, betonte Hans-Josef Hotz und lobte die Umsicht, mit der Sauer stets agiert hatte. Zu seinem großen und langjährigen Engagement zählte zudem die Tätigkeit als ehrenamtlicher Richter am Landessozialgericht in Stuttgart und der Einsatz für die VdK-Baugenossenschaft. Dort hatte Theo Sauer den Vorsitz im Aufsichtsrat inne.

Ebenso engagierte sich der vielseitige und verlässliche VdKler noch in anderen Vereinen und Organisationen wie der Kolpingfamilie Mühlhausen, im Obst- und Gartenbauverein, im Turnverein Dielheim, in den Musikvereinen von Mühlhausen und Dielheim oder auch bei den Balzfelder Tierfreunden. Die Blasmusik begeisterte den Flügelhornisten ebenso wie der Marathonlauf. Theo Sauer hinterlässt denn auch in diesen Vereinen eine große Lücke. Ebenso wird die Kommunalpolitik Sauer sehr vermissen. Dort konnte der gebürtige Mühlhausener ebenfalls jahrzehntelang Akzente setzen. So war Theo Sauer schon ab 1980 als Gemeinderat von Mühlhausen tätig, später – umzugsbedingt – in Dielheim. Zudem fungierte er als Ortsvorsteher von Horrenberg. Mehr als 20 Jahre währte sein Engagement als Kreisrat.

Theo Sauer beim Sozialpolitischen Tag des Kreisverbands Heidelberg im Herbst 2014 in Rettigheim. | © Vdk

Den Höhepunkt seiner kommunalpolitischen Laufbahn bildete jedoch Sauers Amtszeit als Bürgermeister von Helmstadt-Bargen in den Jahren 2001 bis 2009. Bei all diesen Ämtern stand für Theo Sauer immer der Dienst am Mitmenschen im Vordergrund, prägte sein christliches Menschenbild seine Arbeit. Und hier wusste der sympathische VdK-Mitarbeiter stets auch aus eigener Erfahrung, wovon er sprach, wenn er andere Menschen unterstützte. Denn in seinem eigenen Leben hatte Sauer ebenfalls schwere Schicksalsschläge wie den plötzlichen Tod seiner jungen Ehefrau in den 1990er-Jahren zu verkraften. Der Witwer und Vater zweier jetzt erwachsener Töchter sah sich immer auch als „Anwalt der kleinen Leute“ und als Vertreter einer Politik des Ausgleichs.

In seinem Nachruf würdigte Landesverbandsgeschäftsführer Hans-Josef Hotz, diesen außerordentlichen und unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz mit den Worten: „Theo Sauers vorbildliche Arbeit, seine freundschaftliche und zugleich gewinnende Art und sein Name werden immer mit dem VdK, aber auch mit der gesamten Region verbunden bleiben. Wir alle werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren“. Zugleich erinnerte Hotz an die hohen Ehrungen, die Sauer vom VdK Baden-Württemberg und vom VdK Deutschland für seinen Einsatz bekommen hatte: die Goldene Verdienstnadel und die Silberne Ehrennadel.

VdK-Themen
Rentner mit Gehstock
Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
VdK-Themen
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
VdK-Themen
Krankengymnastik
Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
VdK-Themen
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.