Urlaubserlebnisse ohne Einschränkungen im Naturpark Schwarzwald

Weitere ausgewählte barrierefreie Angebote im Lande

Ferienzeit ist an sich für viele Menschen unbeschwerte Reisezeit. Wer im Rollstuhl sitzt oder eingeschränkt mobil ist, hat aber oftmals auch im Urlaub besondere Herausforderungen zu bewältigen. Um die Reisezeit oder auch die Freizeitgestaltung an den Wochenenden für Menschen mit Behinderung ebenfalls zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen, stellen sich immer mehr Urlaubsregionen, Unterkünfte und Freizeiteinrichtungen im Lande auf die besonderen Anforderungen dieser Gästegruppe ein. Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord führte beispielsweise im Spätsommer die ersten „Rolli-Days“ durch. Im Rahmen des dreitägigen Pilotprojekts legten die Teilnehmer rund 60 Kilometer und circa 700 Höhenmeter mit Rollstuhl oder Handbike zurück. Sie konnten so den größten Naturpark Deutschlands aktiv erleben. Möglich wurden die „Rolli-Days“ durch den systematischen Ausbau der barrierefreien Infrastruktur des Naturparks in den vergangenen Jahren, informiert die Stuttgarter Tourismus Marketing GmbH. Ziel sei es, solche kompakten Angebote künftig auch für jedermann buchbar zu machen. Barrierefreie geführte Touren mit den Schwarzwald-Guides gehörten beispielsweise ebenso zum Angebotsspektrum wie der Flößerpfad Kinzigtal. Und neben Tourist-Informationen, Hotels und Sehenswürdigkeiten hätten sich zwischenzeitlich auch viele Naturpark-Wirte auf mobilitätseingeschränkte Gäste eingestellt, betont die Tourismus Marketing GmbH. Weitere Informationen gibt es unter www.naturparkschwarzwald.de/sport-erlebnis/barrierefrei im Internet.

Auch andere Naturparks in Baden-Württemberg können barrierefreie Wanderwege und Info-Zentren vorweisen. Daneben setzen Anbieter auch besondere Schwerpunkte und bieten außergewöhnliche Naturerlebnisse an. So können Rollstuhlfahrer etwa im Südschwarzwald im Segelboot über den Schluchsee gleiten oder sogar Wasserski ausprobieren. Im Schwäbisch-Fränkischen Wald begleiten Lamas Gäste mit Behinderungen auf einer Wanderung durch die Natur. Auch hierzu finden sich im Internet weitere Informationen unter www.naturparke-bw.de oder unter www.natko.de/index.php/Projektergebnisse/naturparke.

Der Mummelsee ist einer der vielen Karseen im Schwarzwald, die von den Gletschern der letzten Eiszeit geformt wurden. Der geheimnisvolle See in über 1000 Metern Höhe im Nordschwarzwald gelegen, sei, so die Tourismus Marketing GmbH, bei Seebach ohne Einschränkungen erlebbar. Denn ein barrierefreier Rundweg erschließt das Ausflugsziel unweit der Schwarzwaldhochstraße. Und das Berghotel Mummelsee, das direkt am See liegt, verfügt nicht nur über einen barrierefreien Zugang sondern zugleich über entsprechend ausgestattete Gästezimmer. Weitere Informationen unter www.mummelsee.de im Internet.

Über 100 „berollbare“ Wanderwege hat der Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderungen, ein Kooperationspartner des VdK Baden-Württemberg, zusammengetragen und in einem Internetportal www.rollstuhlwandern-in-bw.de zugänglich gemacht. Alle Routen wurden vorab auf ihre Barrierefreiheit getestet und nach einem dreistufigen Bewertungssystem klassifiziert. So lässt sich etwa feststellen, ob eine Tour auch ohne Begleitperson zu bewältigen ist.

Alles andere als barrierefrei geht es im Waldseilgarten Schwäbisch Gmünd zu. Trotzdem richtet sich dort ein eigener Parcours speziell an Rollstuhlfahrer, die sich von den besonderen Hindernissen nicht abschrecken lassen. Wer die einzelnen Stationen in bis zu fünf Metern Höhe erleben möchte, braucht dabei nicht aus dem Rollstuhl auszusteigen. Und wer einen besonderen Nervenkitzel verspüren möchte, der kann per „Flying Fox“ auch als Rollstuhlfahrer durch die Lüfte schweben, informiert die Tourismus Marketing GmbH. Hierzu stehen unter www.skypark.de und www.die-erlebnis-akademie.de weitere Informationen parat, sowie unter www.hotel-anne-sophie.de noch Informationen zu einem barrierefreien Hotelangebot. Außerdem finden sich viele weitere barrierefreie Urlaubsangebote im Lande in der Broschüre „Baden-Württemberg barrierefrei erleben“ oder unter www.tourismus-bw.de/Reiseplanung/Barrierefreies-Reisen im Internet.

VdK-Themen
Rentner mit Gehstock
Der Sozialverband VdK ist für Ältere ein kompetenter Ratgeber im Rentenrecht. Hier finden Sie hilfreiche Tipps und Informationen rund um die Themen Rente und Leben im Alter.
VdK-Themen
Junger Mann im Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz
Wir treten für das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hier finden Sie aktuelle Informationen und nützliche Tipps rund um die Themen Behinderung und Barrierefreiheit.
VdK-Themen
Demente Seniorin mit Sohn
Der Sozialverband VdK setzt sich für eine menschenwürdige Pflege ein, die die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen und deren Angehörigen sichert.
VdK-Themen
Krankengymnastik
Wir beraten unsere Mitglieder zum Thema gesetzliche Krankenversicherung. Hier finden Sie nützliche Informationen, unsere Forderungen sowie Positionen rund um das Thema Gesundheit.
VdK-Themen
Umgekipptes Glas mit Geldmünzen
Von Armut und sozialer Ausgrenzung sind besonders Kinder, Senioren, Alleinerziehende und Langzeitarbeitslose betroffen. Der VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.