Url dieser Seite: http://vdk.de/bawue-marketing/ID276598
Sie befinden sich hier:

Wahlen in Biberach: Vorstand bestätigt

Vorstandschaft Biberach

Personen auf dem Foto von links:
Meral Akcakaya (neue Beisitzerin), Helmut Stebner (Vorsitzender), Gabriele Lott (Öffentlichkeitsarbeit), Günther Schirmer (Vertrauensperson Behinderte), Franz Hipp (Schriftführer), Zoltan Sipos (Vertrauensmann Schwerbehinderte), Gertrud Boneberg (Ehrenamtsbeauftragte), Gerlinde Gapp (Frauenvertreterin), Linus Baumann (Kassier), Gabriele Kübler (stellv. Vorsitzende und Vertrauensperson Rentner), Robert Schafitel (Beisitzer jüngere Mitglieder), Anne Hellen (Revisorin), Ingeborg Nickel (Revisorin)© VdK Biberach

Am Samstag, 30. April 2022 fand der diesjährige Kreisverbandstag in der Mehrzweckhalle in Aßmannshardt statt. Mehr als 70 Delegierte aus den Ortsverbänden im Landkreis konnte der Vorsitzende Helmut Stebner begrüßen. Damit war im Übrigen gleichzeitig die Beschlussfähigkeit bei dem heutigen Kreisverbandstag gegeben. Sehr gerne begrüßte er den Ehrenvorsitzenden und ein Ehrenmitglied vom Kreisverband und drei Ehrenvorsitzende aus den Ortsverbänden. Desweiteren hieß er willkommen Frau Petra Alger, die Sozialdezernentin des Landratsamtes Biberach, sowie vom VdK Landesverband Bawü den Landesverbandsgeschäftsführer Herrn Thomas Schärer und vom Bezirksverband Südwürttemberg-Hohenzollern die Geschäftsführerin Frau Sandra Hertha,

Das Gedenken an die verstorbenen Mitglieder und aller Opfer aus Kriegen und Katastrophen ist Bestandteil jeder Mitgliederversammlung des Sozialverbandes VdK. Gerlinde Gapp erinnerte an die Verstorbenen.
Die folgenden Berichte des Kreisverbandsvorsitzenden, der Kassenbericht und Revisionsbericht sowie der Bericht der Kreisverbandsfrauenvertreterin warfen keine Fragen auf und führten zur einstimmigen Entlastung des gesamten Kreisverbandsvorstandes.

Länger als 8 Wochen dauert inzwischen der von Russland begonnene Krieg gegen die Ukraine. Auch dieser Krieg wird am Ende nur wieder Leid und Not mit sich bringen. Um genau diese Not zu lindern wurde vor über 70 Jahren der Sozialverband VdK nach dem Ende des 2. Weltkrieges gegründet. Die damaligen Ziele: Einsatz für die Sicherung des Friedens und stark machen für ein freiheitliches und sozial gerechtes Europa sind auch heute noch in der Satzung des VdK verankert. Darauf machte Herr Schärer in seinen Grußworten aufmerksam.
Wie auch schon zuvor Frau Alger in ihrem Grußwort bemerkte haben die Krisen „Pandemie“ und „Krieg“ die sozialen Themen in den letzten Jahren in den Hintergrund gestellt. Frau Alger berichtete von immensen Mehrbelastungen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie und jetzt der Unterbringung und Versorgung aus der Ukraine Geflüchteter. Sie bedankte sich gleichzeitig bei allen, die im Landkreis unbürokratisch durch Aufnahme und/oder zur Verfügungstellung von Wohnraum hier geholfen haben. Aktuell leben im Landkreis ca. 1500 aus der Ukraine Geflüchtete von denen ca. 900 privat untergekommen sind. Gleichzeitig ist das soziale Miteinander und dabei das Aufmerksam machen und Benennen von sozialen Missempfindungen, wie es der Sozialverband VdK als seine Aufgabe sieht, wichtig.

Herr Schärer benennt als soziale Ungerechtigkeit z.B., dass Rentner und Rentnerinnen, Pensionäre und Pensionärinnen bei den finanziellen Hilfen auf Grund der steigenden Energie- und Lebensmittelkosten bedingt durch den Krieg in der Ukraine, vergessen wurden. Hier fordert der VdK, auch diesen Personenkreis in die Hilfen einzubeziehen. Allgemein fordert der Sozialverband die Abschaffung der Mehrwertsteuer auf Grundlebensmittel. Die Grundsätze: Rente muss zum Leben reichen, Gesundheit/Pflege muss finanzierbar sein, Behinderung darf keine Benachteiligung sein und Wohnen muss bezahlbar sein sind auf sozialpolitischer Ebene Forderungen des Sozialverbandes und damit der Solidaritätsgemeinschaft VdK. Auch in diesem Jahr wird es, so berichtete Herr Schärer wieder eine Kampagne des Sozialverbandes, diesmal zu einem Thema aus dem Bereich der Pflege (Nächstenpflege), geben.

Gäste Referenten Biberach

Personen auf dem Foto von links:
Helmut Stebner (Vorsitzender KV Biberach), Petra Alger (Sozialdezernentin Landratsamt Biberach), Thomas Schärer (Geschäftsführer vom VdK Landesverband BaWü), Sandra Hertha (Geschäftsführerin vom VdK Bezirksverband Südwürttemberg-Hohenzollern)© VdK Biberach

Um seine Solidarität mit Menschen aus der Ukraine zu zeigen beschloss der Kreisverband an dem Kreisverbandstag eine größere Spende an eine regionale Mutter-Kind-Organisation für aus der Ukraine in Folge des Krieges geflüchtete Mütter mit Kindern zu geben.

Die anschließenden Wahlen bestätigten Helmut Stebner in seiner Funktion als Vorsitzender des Kreisverbandes, Gabriele Kübler als stellvertretende Vorsitzende, sowie den Kassier Linus Baumann, Schriftführer Franz Hipp und die Frauenvertreterin Gerlinde Gapp. Als Vertrauensleute der Rentner, der Behinderten und der Schwerbehinderten wurden (in gleicher Reihenfolge) Gabriele Kübler, Günther Schirmer und Zoltan Sipos gewählt. Als Beisitzer wurden Meral Akcakaya, Gertrud Boneberg, Gabriele Lott und Robert Schafitel gewählt bzw. in ihren Funktionen bestätigt. Die Revisoren Ingeborg Nickel und Anne Hellen wurden ebenfalls wiedergewählt.

Ehrungen KV Biberach

Personen auf dem Foto von links:
Sandra Hertha (Geschäftsführerin des Bezirksverbandes Südwürttemberg-Hohenzollern), Helmut Stebner (Vorsitzender Kreisverband Biberach) Goldene Ehrennadel für 20 Jahre ehrenamtl. Tätigkeit), Harald Schönle (Goldene Verdienstnadel für 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit), Brundhilde Bürgin (Ernennung zum Ehrenmitglied), Robert Schafitel (Silberne Ehrennadel für 15 Jahre ehrenamtl. Tätigkeit)
nicht auf dem Foto:
Jürgen Koch (Ernennung zum Ehrenmitglied)© VdK Biberach

Natürlich dürfen bei einem Kreisverbandstag die Ehrungen nicht vergessen werden. Harald Schönle konnte die goldene Verdienstnadel, Robert Schafitel die silberne Ehrennadel, Brunhilde Bürgin und Helmut Stebner die goldene Ehrennadel in Empfang nehmen. Herrn Jürgen Koch wurde in Abwesenheit sogar die Ehrenmedaille übergeben.
Brunhilde Bürgin und Jürgen Koch wurde zusätzlich in Würdigung ihrer jahrzehntelangen ehrenamtlichen Tätigkeit die Ehrenmitgliedschaft im Kreisverband verliehen.
Zum Schluss konnte Helmut Stebner den Anwesenden noch mitteilen, dass es auch im vergangenen Jahre einen überdurchschnittlichen Mitgliederzuwachs beim VdK Kreisverband Biberach gab.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/bawue-marketing/ID276598":

  1. Vorstandschaft Biberach | © VdK Biberach
  2. Gäste Referenten Biberach | © VdK Biberach
  3. Ehrungen KV Biberach | © VdK Biberach

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.