Url dieser Seite: http://vdk.de/bawue-marketing/ID273174
Sie befinden sich hier:

OV Tannheim: „Wir sind eine VdK-Familie“

Unterstützung der VdK-Fluthilfe

OV Tannheim

Vorstand, Revisoren und „30er“-Jubilare: Heribert Postler, Josef Fleck, Rita Fleck, Birgit Simma, Hildegart Postler, Luitgard Ebinger, Hanna Poppenmaier und Wilhelm Riggart (stehend von links); Ruth Dietenberger, Vorsitzender Manfred Steiner und Marianne Forstenhäusler (sitzend von links).© VdK/ OV Tannheim

„Wir sind eine VdK-Familie und feiern jeden Anlass!“, ist das Motto des VdK Tannheim. Der Ortsverband gehört mit seinen 72 Mitgliedern zu den kleinen aber sehr regen OVs, wie auf der letzten Jahreshauptversammlung (JHV) im Grünen Baum klar wurde – wenngleich man in 2020 und 2021 wegen der Pandemie ebenfalls Abstriche machen musste. Und die Tannheimer verfügen über einen vollständigen Vorstand, was keine Selbstverständlichkeit ist. Für die gute Arbeit wurden der Vorsitzende Manfred Steiner und sein Team mit der einstimmigen Entlastung belohnt. Auch die anschließenden Wahlen, die Steiner bestätigten waren Formsache. Im Beisein der Gäste Margot Freisinger, die Bürgermeister Thomas Wonhas vertrat, und Helmut Stebner, den VdK-Kreischef und Bezirksvize, wurden neben Manfred Steiner noch Stellvertreter Heribert Postler, Kassiererin Luitgard Ebinger, Schriftführer Wilhelm Riggart, Frauenvertreterin Hanna Poppenmaier sowie vier Beisitzer gewählt, zudem zwei Revisoren. In seinem Grußwort konnte Stebner auf den trotz Corona erfreulichen Mitgliederanstieg verweisen. Schließlich habe es weiterhin viel Beratungsarbeit gegeben – auch im Kreisverband und bei der VdK-Sozialrechtsschutz gGmbH. Ebenfalls Erfreuliches konnte Kassiererin Ebinger berichten. Sie verwies auf pandemiebedingt geringere Ausgaben. Auf der Versammlung wurde denn auch beschlossen, bei der Fluthilfe des Landesverbands mitzuwirken und die VdK-Opfer der Flutkatastrophe im Ahrtal und in Stolberg mit einer Spende zu unterstützen. So ergab allein die Sammlung unter den Mitgliedern im Saal 140 Euro, was von Seiten des Ortsverbands und sowie Bürgermeister Wonhas noch aufgestockt wurde.

Keine JHV ohne Ehrungen! Dies gilt auch in Tannheim, wo man im Grünen Baum etliche Verdienst- und Treueehrungen durchführen konnte. So wurden Kassenchefin Luitgard Ebinger für ihre bereits mehr als 12-jährige ehrenamtliche Arbeit und Schriftführer Wilhelm Riggart für seine über 16 Jahre jeweils mit der Goldenen Verdienstnadel des Landesverbands gewürdigt. Für die Zehnerjubilare Hugo Blenk und Gabriele Hafner gab es Treueabzeichen in Silber. Die inoffizielle Ehrung des VdK Tannheim für 30-jährige Mitgliedschaft empfingen Marianne Forstenhäusler und Ruth Dietenberger, die schon 83 beziehungsweise 86 Jahre alt sind und „alle Höhen und Tiefen im Verband erlebt haben und dem VdK immer die Stange halten“, wie der Vorstand lobend erwähnte. Und: „Wenn es Turbulenzen gab, haben sie immer die Wogen geglättet.“

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/bawue-marketing/ID273174":

  1. OV Tannheim | © VdK/ OV Tannheim

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.