Url dieser Seite: http://vdk.de/bawue-marketing/ID273166
Sie befinden sich hier:

Die Erhaltung des OV ist die Devise

Manfred Schließer ist wieder Vorstand von Wittighausen-Messelhausen

OV Wittighausen_Messelhausen

Die Geehrten von Wittighausen-Messelhausen mit Bgm-Stellvertreter Harald Ebert (Dritter von links), Kassiererin Ursula Scheuermann (links), Frauenvertreterin Hedwig Wolfert (Zweite von rechts) und Kreisvize Dieter Ilg (rechts).© Peter Daniel Wagner

Manfred Schließer, der frühere Vorstand und Ehrenvorsitzende des VdK Wittighausen-Messelhausen, lenkt wieder die Geschicke dieses Ortsverbands (OV). Auf der Jahreshauptversammlung (JHV) in der Gaststätte „Zur Eisenbahn“ wurde Schließer erneut zum Vorsitzenden gewählt. Er erhielt dabei ein einstimmiges Votum. Sven Hock, der Schließer 2018 „beerbt“ hatte und seitdem an der Ortsverbandsspitze stand, war im Herbst 2021 zurückgetreten, ebenso Schriftführerin Simone Haase. So waren Neuwahlen fällig geworden. Und Manfred Schließer sprang in die Bresche. Im Mai 2019 war er für seine Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt worden. Später gab er diesen Ehrentitel zurück, um zunächst kommissarisch und jetzt, nach der Wahl, auch offiziell erneut als Vorsitzender zu fungieren. Mit seinem bemerkenswerten Schritt will Manfred Schließer versuchen, den VdK Wittighausen-Messelhausen als eigenständigen Ortsverband zu erhalten. Dort zählt man immerhin 128 Mitglieder – deutlich mehr als die 43 Personen, die im Jahr 2003 zum OV gehörten. „Wir wollen erreichen, dass dieser Ortsverband, von einer neuen Generation weitergeführt wird, und sind nach wie vor überzeugt davon, es mit Eurer Unterstützung doch noch zu schaffen“, bekräftigte Vize Georg Rappert auf der JHV. Rappert und Kassiererin Ursula Scheuermann waren vom „alten“ Vorstand unter Sven Hock noch übriggeblieben. Scheuermann freute sich, eine trotz der coronabedingten Einschränkungen positive Kassenlage vermelden zu können. Und nachdem Revisor Bernhard Freitag in seinem Bericht eine einwandfreie Kassenführung bestätigt hatte, erfolgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft. Bei den Wahlen wurden neben Schließer, Rappert und Scheuermann noch die Frauenvertreterin Hedwig Wolfert und die Beisitzer Reinhold Zipf, Erwin Merkert, Friedrich Hauptmann, Erich, Wohak sowie als Schwerbehindertenobmann Günter Beigel gewählt. Die engagierte VdK-Frau Ursula Scheuermann wirkt fortan in Personalunion auch als Schriftführerin.

Keine JHV ohne Ehrungen! Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden gleich sieben Jubilarinnen und Jubilare gewürdigt. Und für zehn Jahre ehrenamtliches Engagement im Vorstand erhielten Bernhard Freitag, Georg Rappert und Reinhold Zipf die Goldene Verdienstnadel des Landesverbands. In ihren Grußworten unterstrichen Kreisverbandsvize Dieter Ilg aus Tauberbischofsheim und Wittighausens Bürgermeisterstellvertreter Harald Ebert die äußert wichtige Rolle des VdK als größter Sozialverband in Bund und Land. Die Ehrengäste lobten den Einsatz für eine gerechte Sozialpolitik und für die Rechte sozial benachteiligter Menschen. Der Sozialverband VdK sei aus der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken – ein Grund mehr für die Aktiven des OV Wittighausen-Messelhausen weiterzumachen, betonten sie.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/bawue-marketing/ID273166":

  1. OV Wittighausen_Messelhausen | © Peter Daniel Wagner

Liste der Bildrechte schließen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.