Url dieser Seite: http://vdk.de/barrierefreies-sachsen/ID228558
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Projekt "Beratungszentrum für Barrierefreies Planen und Bauen in Sachsen"

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Projektes "Beratungszentrum für Barrierefreies Planen und Bauen in Sachsen". Das Projekt wurde im April 2019 gegründet und hat eine Laufzeit bis 2021. Projektträger sind der Sozialverband VdK Sachsen e. V. und die Architektenkammer Sachsen. Ermöglicht wird dies durch eine Förderung durch den Freistaat Sachsen. Hintergrund ist, dass die barrierefreie Gestaltung der gebauten Umwelt und des Lebensraumes Voraussetzung für eine gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben ist. Dies betrifft insbesondere Menschen mit Behinderung, aber auch Senioren oder Familien mit Kindern, die z. B. auf Aufzüge oder Rampen angewiesen sind. Immer wieder kommt es jedoch vor, dass bei Neu- oder Umbauten die Barrierefreiheit nicht beachtet wird, dass Beratungsangebote oder Fördermittel nicht bekannt sind oder fachliche Unsicherheiten bestehen.

Was leistet das Beratungszentrum?

Das Angebot umfasst Beratungen durch Architektinnen und Architekten rund um das Thema „Barrierefreiheit“. Dies können allgemeine Informationen sein, aber auch individuelle Erstberatungen zu konkreten (Bau-) Projekten, die Orientierung im Anbietermarkt oder auch die Weitervermittlung an Netzwerkpartner.
Beratungsinhalte sind unter anderem das barrierefreie Bauen und Wohnen, Barrierefreiheit in der Stadt,-, Frei- und Verkehrsflächenplanung, Barrierefreiheit in Pflege- und Bildungseinrichtungen sowie Barrierefreiheit am Arbeitsplatz. Das umfasst auch die Beratungen zu Möglichkeiten der finanziellen Förderung sowie zu sozialen Fragen.

Wer kann sich beraten lassen?

Die kostenfreien Beratungen richten sich sowohl an Privatpersonen als auch an Handwerker, Fachplaner, Unternehmen, Vertreter von Städten und Kommunen, Vermieter, Wohnungsgenossenschaften und Vereine.

Beratungsangebot

Die kostenfreien Beratungen finden immer am 2. und 4. Mittwoch im Monat von 15 bis 18 Uhr in den Kammerbüros der Architektenkammer Sachsen in Chemnitz und Leipzig bzw. in der Geschäftsstelle der Architektenkammer Sachsen in Dresden statt. Weiterhin sind Beratungen per E-Mail oder Telefon möglich und auch Vor-Ort-Beratungen werden angeboten.

Terminvereinbarungen sind über die Koordinierungsstelle des Projektes möglich:

Kontakt: Dipl.-Ing. Beate Lussi-Riedel, Telefon 0371 33 40 30, E-Mail: barrierefrei@vdk-sachsen.de

oder über die Architektenkammer Sachsen:

Fachliche Begleitung des Projektes durch die TU Dresden

Das Modellprojekt wird durch die Technische Universität Dresden fachlich begleitet. Sie wird untersuchen, wie das Angebot angenommen wird und vor allem von welchem Personenkreis. Im Ergebnis soll Ende 2020 ein Konzept stehen, wie im Freistaat Sachsen für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Institutionen und Unternehmen (z.B. Wohnungswirtschaft) ein flächendeckendes effizientes und dauerhaftes Angebot zur Beratung zum Barrierefreien Bauen verwirklicht werden kann.

Koordination

Koordiniert wird die Durchführung des Projektes in der Geschäftsstelle des Sozialverbandes VdK Sachsen e. V. in Chemnitz:

Förderung

Das Projekt "Beratungszentrum für Barrierefreies Planen und Bauen in Sachsen" wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes (2018-2021).

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/barrierefreies-sachsen/ID228558":

    Liste der Bildrechte schließen

    Datenschutzeinstellungen

    Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

    • Notwendig
    • Externe Medien
    Erweitert

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.