Generationen

Schulischer Nachteilsausgleich

Seit März 2009 gilt in Deutschland die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Im Artikel 24 des Abkommens ist verbindlich die Forderung nach schulischer Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung vermerkt: „Die Vertragsstaaten anerkennen das Recht von Menschen mit Behinderungen auf Bildung.

Inklusion in der Schule heißt, dass Kindern mit und ohne Behinderung gemeinsam unterrichtet werden. Dies umfasst alle Kinder, unabhängig von der Schwere ihrer Behinderung. Dadurch werden soziale Kompetenzen und gegenseitiger Respekt gefördert. Kinder mit besonderem Förderbedarf sollen nicht länger vom gemeinsamen Lernen und Leben ausgeschlossen werden.

Nachteilsausgleiche

Die Anwendung und Nutzung von Formen des Nachteilsausgleichs sind wesentliche Bestandteile eines barrierefreien Unterrichts während der gesamten Schullaufbahn. Nachteilsausgleiche dienen dazu, Einschränkungen durch Beeinträchtigungen oder Behinderungen auszugleichen oder zu verringern. Sie sollen ermöglichen, individuelle Leistungen mit anderen zu vergleichen. Der Nachteilsausgleich soll auch
den Zugang des Kindes oder Jugendlichen zur Aufgabenstellung und damit die Möglichkeit ihrer Bearbeitung gewährleisten. Mit Hilfe des Nachteilsausgleichs sollen Kinder und Jugendliche mit besonderen Lernbedürfnissen ihre mögliche Leistungsfähigkeit ausschöpfen. Es gilt, Bedingungen zu finden, unter denen Kinder und Jugendliche ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen können, ohne dass die inhaltlichen Leistungsanforderungen grundlegend verändert werden. Eine Leistung, die mit Maßnahmen eines Nachteilsausgleichs erbracht worden ist, stellt eine gleichwertige, zielgleiche Leistung dar. Die Anwendung von Formen des Nachteilsausgleichs gibt insbesondere den Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen die Chance, Kompetenzen unter angemessenen äußeren Bedingungen nachzuweisen.

Ein Nachteilsausgleich ist stets auf den Einzelfall abzu stimmen, da bei gleichen Erscheinungsformen nicht immer gleiche Formen des Nachteilsausgleichs angemessen sind. Die Festlegungen zum Nachteilsausgleich sind für den vereinbarten Zeitraum verbindlich und müssen von allen Lehrkräften im Unterricht berücksichtigt werden. Daher sind die Festlegungen zum Nachteilsausgleich regelmäßig
zu dokumentieren, zu prüfen und ggf. anzupassen (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom
20.10.2011).

Schlagworte Schule | Inklusion

VdK-TV: Gauner an Telefon - Der Enkeltrick und andere Gemeinheiten (UT)

"Rate mal, wer dran ist!" - Mit dieser Fangfrage geht es meistens los. Wenn Sie hier nicht gleich auflegen, müssen Sie auf der Hut sein. Am anderen Ende ist vielleicht eine gute Bekannte, vielleicht aber auch ein Trickbetrüger. Das Video ist untertitelt.
Generationen
Bild von der Internetseite digital-kompass.de
Auf der Plattform des Digital-Kompasses finden Interessierte Lehrmaterialen und praktische Tipps für ihre Schulungen und Beratungen älterer Menschen sowie für den direkten Austausch mit Gleichgesinnten.
Generationen
Mutter, Vater und Kind im Portraitfoto
Durch das neue ElterngeldPlus sollen Familie und Beruf besser miteinander vereinbar sein.

VdK INTERNET-TV

Klimaverträgliche Mobilität
Mobilität ist ein Stück Lebensqualität, besonders im Alter. Sie ist notwendig, damit Seniorinnen und Senioren am öffentlichen Leben teilhaben können. Ebenso wichtig ist es, in naher Zukunft die CO2-Emissionen zu senken, um die Folgen des Klimawandels abzuschwächen. Daher gilt es, über die Nutzung des Autos hinaus Wege zu finden, die einerseits die Mobilität erhalten und andererseits klimafreundlich sind:
www.bagso.de

VdK
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl arbeitet an einem Notebook.
Der Sozialverband VdK Sachsen berät in über 40 Beratungsstellen zu allen sozialen Fragen und Problemen - hier finden Sie alle Adressen.
Symbolfoto: Teilnehmer eines Aqua-Fitness-Kurses im Schwimmbad
Aktuelles und Informatives über unsere Selbsthilfegruppen in Sachsen - von den Alleinstehenden Frauen über Schlafapnoe bis hin zur Osteoporose.
Helfen hilft
Symbolfoto: Kleingeld
Spenden Sie für den Einsatz für behinderte und chronisch kranke Menschen oder die Arbeit mit behinderten Kindern - Hilfe hat viele Gesichter.

Service
Hier finden Sie eine Übersicht von Broschüren im VdK, die Sie bestellen können sowie die Anmeldung zum Newsletter des Sozialverband VdK Sachsen.