Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz e.V.

Aktuelles

  • Menschen in einem Konferenzraum.
    Sozialrichter
    Menschen mit Behinderung sind in ihrem privaten und beruflichen Alltag zahlreichen Nachteilen ausgesetzt. Daher können sie sogenannte Nachteilsausgleiche in Anspruch nehmen, die einige der Nachteile und Mehraufwendungen ausgleichen sollen. Wie sich diese Ausgleiche im Einzelnen gestalten, stand im Mittelpunkt der VdK-Arbeitstagung der 37 ehrenamtlichen Sozialrichter in Oberwinter.
  • Eine Frau im Rollstuhl trainiert Selbstverteidigung.
    Gewalt
    Menschen, die nicht sehen, nicht hören oder nicht laufen können, sind für Kriminelle oft leichte Opfer. Doch mit einigen Tricks können sie sich vor Übergriffen schützen. Schwerbehinderte werden allerdings auch nicht häufiger überfallen als Menschen ohne Behinderung.
  • Symbolfoto: Eine Oma schaut zu, während ihre Enkelin etwas malt
    Pflege
    Ist die Großmutter für die Pflege und Erziehung des Enkelkindes zuständig, kann gegenüber dem Träger der Jugendhilfe ein Anspruch auf die Übernahme der Aufwendungen bei der Vollzeitpflege bestehen. Der Anspruch entfällt nicht zwangsläufig, wenn das Enkelkind zusammen mit der Mutter im Haushalt der Großmutter lebt.
  • Ein Paragraph liegt über einer Computertastatur.
    Krankengeld
    Die Zahlung von Verletztengeld aufgrund eines Unfalls aus einer selbstständigen Nebentätigkeit schließt den gleichzeitigen Anspruch auf Krankengeld durch die gesetzliche Krankenversicherung für die hauptberufliche Beschäftigung nicht aus.
  • Oma und Enkelin betrachten ein Smartphone.
    Aufruf
    Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz sucht für sein Pilotprojekt AuszeitSchenker im Kreisverband Bad Kreuznach ehrenamtliche Helfer, die mit pflege­bedürftigen Menschen Zeit verbringen und ihnen Gesellschaft leisten möchten – zum Beispiel um ihnen etwas vorzulesen oder mit ihnen spazieren zu gehen. Ziel ist es, pflegende Angehörige aus dem Kreisverband Bad Kreuznach durch die ehrenamtliche Hilfe von VdK-Mitgliedern im Alltag zu entlasten.
  • Foto: Demonstration gegen das Bundesteilhabegesetz in Mainz
    Demo
    Das neue Bundesteilhabegesetz soll die Hilfen für Menschen mit Behinderungen verbessern. Doch viele der jetzigen Probleme werden nicht oder nur zum Teil behoben. Dagegen demonstrierten in Mainz unter anderem die LAG Selbsthilfe und der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz.
  • Button zur Kampagne Weg mit den Barrieren: Ein Männchen mit Rollator vor einer unüberwindbaren Treppe
    VdK-Aktion
    Der Startschuss für die bundesweite VdK-Kampagne „Weg mit den Barrieren!“ ist gefallen. Mit konkreten Forderungen und öffentlichkeitswirksamen Aktionen richtet sich der VdK an die politisch Verantwortlichen in Bund, Ländern und Kommunen. Herzstück der Kampagne ist die „Landkarte der Barrieren“. Mitmachen ist einfach: Wer eine Barriere entdeckt, trägt sie auf www.weg-mit-den-barrieren.de ein.
Weitere aktuelle Berichte und Neuigkeiten aus dem Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz finden Sie hier. | weiter

Der Sozialverband VdK - ein starker Partner (Erklär-Film)

Unabhängig. Solidarisch. Stark: Mit 1,75 Millionen Mitgliedern ist der Sozialverband VdK der größte und am stärksten wachsende Sozialverband in Deutschland!
Erfahren Sie in unserem Video, wofür der VdK seit mehr als 65 Jahren steht, wofür er sich einsetzt und warum es so wichtig ist, dass es ihn gibt.

Sie interessieren sich für die neuesten Urteil im Sozialrecht. Unter Themen finden Sie alles zur Krankenversicherung, Pflege, Arbeitslosengeld und einiges mehr.

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz erarbeitet immer wieder Positionspapiere für die Politik. Hier fordern wir nicht nur für unsere Mitglieder Verbesserung in der Sozialpolitik.

Das freiwillige Engagement in den rund 750 Ortsverbänden ist eine der wichtigsten Säulen des Sozialverbands VdK Rheinland-Pfalz. Die ehrenamtlichen VdKler betreuen die Mitglieder, veranstalten gesellige Aktivitäten und gewinnen neue Mitglieder. Um die Ehrenamtlichen in ihrer Arbeit zu unterstützen, veranstaltet der Landesverband regelmäßig spezielle Schulungen und Weiterbildungen.

Aktuelle Pressemitteilungen des Sozialverbands VdK Rheinland-Pfalz.

VdK-TV: Lästig oder gefährlich? - Sodbrennen durch Zwerchfellbruch

Fast jeder hat es schon mal gespürt: Ein unangenehmes Brennen hinter dem Brustbein zeigt an, dass wir es beim Essen oder Trinken übertrieben haben. In der Regel hat es sich damit, das lästige Sodbrennen bleibt eine einmalige Sache. Gefährlich wird es, wenn das Brennen völlig grundlos regelmäßig und über längere Zeit auftritt. Dann kann die Ursache auch ein Zwerchfellbruch sein.

Vorsorge oder Fürsorge?
Perspektiven der deutschen Sozialversicherung


Sozialleistungen sind einem ständigen Wandel unterworfen; sie müssen auf gesellschaftliche Veränderungen reagieren. In den letzten zwei Jahrzehnten hatten diese Veränderungen nur eine Richtung: Viele Sozialleistungen haben sich verschlechtert. Warum das so ist, beleuchtet unser Thema des Monats.

Interessiert? - Lesen Sie mehr zu unserem Thema des Monats Juli/August 2016

Das Thema des Monats liegt als Mappe auch in unseren 28 Kreisgeschäftsstellen für Sie aus.

© VdK

Die Geschäftstellen der Kreisverbände befinden sich flächendeckend in Rheinland-Pfalz. Hier finden Sie eine Liste unserer
Kreisverbände

© imago/blickwinkel

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz schult die Vertrauensleute der Schwerbehinderten. Wir stellen Ihnen unser neues Seminarprogramm vor. Bei Interesse klicken Sie hier VdK-Sozialforum

© Michael Finkenzeller

Hier finden Sie die Schulungstermine 2016 für die ehrenamtlichen Sozialrichter in Remagen-Oberwinter. Bei Interesse bitte bei uns melden. Sozialrichterschulung

© Ringhotel Haus Oberwinter

Das VdK-Hotel "Haus Oberwinter" liegt in traumhafter Umgebung oberhalb von Oberwinter mit Blick auf den Rhein.
www.haus-oberwinter.de

Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
© AOK-Mediendienst

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bietet für seine Mitglieder Beratung in allen Angelegenheiten des Sozialrechts.