Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-watzenborn-steinberg/ID170150
Sie befinden sich hier:

Chronik

Chronik des VdK Ortsverbandes Watzenborn- Steinberg
Der 8. Mai 1945 markierte für Deutschland nicht nur das Kriegsende sondern auch die Stunde "Null". Der größte Teil der Bevölkerung stand vor dem "Nichts".
Alle Strukturen die einen funktionierenden Staat ausmachen gab es nicht mehr. Geschätzte vier Millionen Kriegsopfer waren zu beklagen, Körperlich und- oder geistig Versehrte, Kriegerwitwen, Kriegswaisen, alte Menschen die ihre Kinder verloren hatten litten an den Folgen dieses Krieges ganz besonders.

Gründung des VdK Ortsverbandes Watzenborn- Steinberg
Im Jahr 1949 wurde aus diesem Wissen dieses zerstörerischen Krieges mit einer Vielzahl von Opfern der VdK Deutschland gegründet und von der Militärregierung zugelassen. Somit bestand in der Folge erstmals ein Rechtsanspruch auf soziale Leistungen.
Am 01. Dezember 1949 trafen sich 35 Frauen und Männer und riefen den VdK Ortsverband Watzenborn- Steinberg in`s Leben.

Für viele Kriegerwitwen, Hinterbliebene, Kriegswaisen so wie selbstlose Förderer stellten die durchgeführten geselligen Veranstaltungen eine Plattform dar wo Erfahrungen ausgetauscht und das Miteinander gepflegt werden konnte. Die örtlichen Verbandsstufen sollen auch in der heutigen Zeit besonders die Geselligkeit ausgiebig pflegen. Ergänzt wird dies durch aktuelle Fach- und Sachvorträge die die Sozial- und Rentenpolitik betreffen. Ein immer drängender werdendes Themenfeld stellt die "Altersarmut" und die Pflege von behinderten und alten Menschen dar.

Aus der Gründungsphase sind leider nicht alle Unterlagen überliefert sodass hier nur belegbare Namen, Zahlen und Fakten aufgeführt sind.
Die Gründer waren, soweit bekannt:

Marie Weiß, Marie Bender, Karoline Sommer, Marie Sommer, Barbara Kreis, Marie Guth, Sophie Lauber, Anna Rahn, Marie Freiensener, Sophie Schäfer, Karoline Harnisch, Erna Möckel, Marie Burk, Emilie Schmitt, Sophie Schnabel, Marie Schmitt, Änne Gräf, Marie Schäfer, Emilie Luh, Irma Merwitz, Elisabeth Mandler, Marie Fikar, Marie Brückel, Karl Patzold (beinamputiert), Karl Reitz (beinamputiert) und Fritz Walter (armamputiert).
Fritz Walter wurde zum Vorsitzenden gewählt.

Die Vorsitzenden seit der Gründung:

Fritz Walter (armamputiert) ist 1958 aus Watzenborn- Steinberg weggezogen
Ernst Weigel
Karl Zipse (seit 1958)
Otto Walbott (1974 bis 1982) 1984 ist Otto Walbott ist verstorben
1982 Karl Zipse (wird erneut gewählt) 2002 verstirbt Karl Zipse, der Stellvertreter Helmut Stumpf war gesundheitlich angeschlagen.
Edith Mettke übernimmt kommissarisch das Amt.
2003 - 2011 Renate Grünfelder
Und aktuell Karlheinz Viehmann seit 2011.

Um etwa 1970 wurde der VdK dann in "Sozialverband VdK" umbenannt und in seinen Strategien neu ausgerichtet. Dies bedeutet, dass alle Bürger mit und ohne Handikap dem VdK angehören können.
Die Mitglieder mit ihren unterschiedlichsten Anliegen werden fachlich und persönlich beraten
Der Solidargedanke bleibt Leitfaden des Verbandes nach dem Motto:

"..wir lassen keinen allein, für uns ist jeder wichtig !"

Die Mitgliederzahl erlebte nach Aufstieg und Rückgang wieder einen Anstieg besonders in den letzten 10 Jahren. Heute im Jahr 2015 zählen wir etwas über 270 Mitglieder in unserem Ortsverband.
Die Gründe für die steigenden Mitgliederzahlen sind vielfältig. Zu nennen sind hier die ständigen Verschlechterungen in der Sozialgesetzgebung und die oft unstimmigen Bescheide bei der Feststellung des "GdB" (Grad der Behinderung). Das heißt für die VdK- Juristen das Recht vieler muss erstritten werden. Die VdK- Juristen (diese sind hauptamtlich und den VdK- Bezirksverbänden zugeordnet) sind bei den Sozialgerichten wegen ihrer hohen Fach- und Sachkompetenz hoch anerkannt.

Der Vorstand (seit März 2015):

Vorsitzender: Karlheinz Viehmann
Stellvertretende Vorsitzende: Birgit Viehmann und Inge Lerm
Schriftführerin: Inge Lerm
Stellvertretender Schriftführer: Lars Viehmann
Kassenführerin: Monika Horn
Stellvertretende Kassenführerin: Roswitha Dutenhöfer
Vertreterin der Frauen: Birgit Viehmann
Juniorenvertreterin: Ingrid Hock
Mitgliederverwaltung: Birgit Viehmann
Internetbeauftragte: Birgit Viehmann
Beisitzer-/ Betreuer (innen) : Roswitha Dutenhöfer
Willi Linhard
Agnes Präsar
Werner Rupp
Roger Schmidt
Gisela Weiss
Gabi Wolfheimer
Ehrenvorsitzende: Renate Grünfelder
Ehrenvorstandsmitglieder: Walter Damasky
Gerhard Gehrig

Die Vorstandsmitglieder nutzen seit Jahren die Angebote der Ehrenamtsakademie, in der Sportschule Grünberg. Das Ziel der angebotenen Seminare ist die bessere und umfassende Betreuung der Mitglieder in den untersten Verbandsstufe, also den Ortsverbänden.

Grosse Vorteile zieht der Ortsverband aus der Nutzung der modernen Kommunikationskanäle, wie das Internet mit einer eigenen Homepage. Dieses Medium ist zwischenzeitlich unverzichtbar und gerade für die jüngeren Generationen die erste Anlaufstelle um sich zu informieren und Kontakt aufzunehmen.

Neu im Angebot ist seit 2014 ein regelmäßig stattfindender Infostammtisch bei dem aktuelle sozialpolitische Themen aufgegriffen werden und persönliche Fragen Beantwortung finden.
Zur weiteren Außendarstellung dient ein Infostand um die Öffentlichkeit über die Arbeit des VdK zu informieren.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-watzenborn-steinberg/ID170150":

    Liste der Bildrechte schließen