Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-waldrach/ID115322
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Willkommen im Sozialverband VdK - Ortsverband Waldrach

Im Rahmen unseres Internetauftritt möchten wir Sie herzlich willkommen heißen. Auf diesem Wege haben Sie die Möglichkeit allgemeine Informationen über unseren Ortsverband abzurufen:

Zu dem VdK OV-Waldrach gehören die Ortschaften:

Waldrach, Morscheid und Riveris.

© waldrach.de

Der Weinort Waldrach (moselfränkisch: Waldrisch) liegt im Ruwertal. Die Ortsgemeinde ist Sitz der Verbandsgemeinde Ruwer. Waldrach gehört zum Kreis Trier-Saarburg und liegt im moselfränkischen Sprachraum. Weiterhin ist Waldrach ein anerkannter Erholungsort.

Der bis in die 1980er Jahre landschafts- bestimmend ausgeprägte Weinbau ist heute stark rückläufig, wie an den stillgelegten Anbauflächen deutlich zu erkennen ist. Grund hierfür ist u.a. die abnehmende Anzahl der Nebenerwerbswinzer, für die der Weinbau durch die hohen personellen und materiellen Anforderungen der Bewirtschaftung von Steillagen und die niedrigen Erzeugerpreise finanziell keine Anreize mehr bietet.

Jetzt wird dem Tourismus wie auch schon in den letzten Jahren immer größere Bedeutung beigemessen. Der Ruwer-Hochwald-Radweg verbindet entlang der Ruwer das Tal der Mosel mit den Höhen des Hunsrück. Der Radweg nutzt die Bahntrasse der ehemaligen Hochwaldbahn. Er ist 48 Kilometer lang, überwindet 400 Höhenmeter und überquert insgesamt 20 Brücken und wird von den Radtouristen sehr angenommen.

Ruwertal-Radweg

© Morscheid.de

Morscheid: (moselfränkisch: Moatscheld) ist eine Ortsgemeinde in der Verbandsgemeine Ruwer im Landkeis Trier-Saarburg in Rheinland.Pfalz. Der Ort liegt auf einem Höhenrücken der vorderen Hochwaldes zwischen den Bachtälern von Ruwer und Riveris. Ebenfalls gehört der Ort wie Waldrach zum moselfränkischen Spachraum.

Die dreiseitig abfallende und nach Norden am Zusammenfluss der Bäche abgerundete Schieferhochfläche verleiht Morscheid eine exponierte Lage. Stollen und Gruben weisen auf den ehemaligen Abbau von Schiefer und Erz hin. Die Steillage im nordöstlichen Bereich der Gemarkung ist mit Reben bepflanzt. Hier liegt auch das Landschaftsbild prägende Weingut Schloss Marienlay (20. Jh.). Das Dorf liegt auf einer Höhe von ungefähr 250-350 Höhenmetern. Der höchste Punkt des Morscheider Gebietes liegt allerdings auf rund 480 Metern über NN. Auf der Gemarkungsgrenze von Morscheid verläuft der Premiumwanderweg Morscheider Grenzpfad.

Traumschleife Morscheider Grenzpfad

© Riveris.de

Riveris, (im moselfränkischen Riwwares), ist eine Ortsgemeinde im Tal des gleichnamigen Flusses Riveris im Weinanbaugebiet Mosel. Riveris gehört zur Verbandsgemeinde Ruwer im Landkreis Trier-Saarburg in Rheinland-Pfalz. Die Ortsgemeinde Riveris liegt etwa zehn Kilometer östlich von Trier und knapp zwei Kilometer nördlich des Riveris-Stausees. Der Name und damit auch der Ort Riveris haben vermutlich römischen Ursprung. Erwähnung findet es in einer Pfandurkunde an Erzbischof Theodorich von Trier (1212 bis 1242), als die Gerichtsbarkeit im erzbischöflichen Dorf ?Ruverisse? an diesen verpfändet wurde. Der Name des Ortes wie erwähnt ist römischen Ursprungs und wurde dem gleichnamigen Bachlauf abgeleitet, welcher sich durch die kleine Ortslage zieht. Durch die zahlreichen privaten und öffentlichen Brücken wird die Gemeinde im Volksmund auch oft als ?Klein Venedig? bezeichnet.

Heute ist der Ort Riveris unter Wanderfreunden, durch die oberhalb liegende Trinkwasser-Talsperre der Stadt Trier, weit über seine Grenzen bekannt. Die Riveris-Talsperre ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen aller Art. In den Jahren 1954-1957 wurde die Talsprerre erbaut und ist ein Kleinod in der herrlichen Waldlandschaft.

Riveris-Talsperre

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/ov-waldrach/ID115322":

  1. Wappen Waldrach | © waldrach.de
  2. Wappen Morscheid | © Morscheid.de
  3. Wappen Riveris | © Riveris.de

Liste der Bildrechte schließen