Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-vohburg/ID9655
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Willkommen beim VdK-Ortsverband Vohburg

Wappen der Stadt Vohburg

Aktionstag - weg mit den Barrieren

Info-Stand des VdK-Vohburg am Seniorennachmittag

  • Bild 1 von 24

    VdK-InfopavillonFoto: VdK F. Rankl

  • Bild 2 von 24

    VorbereitungenFoto: VdK F. Rankl

  • Bild 3 von 24

    VorbereitungenFoto: VdK F. Rankl

  • Bild 4 von 24

    Foto: VdK F. Rankl

  • Bild 5 von 24

    Foto: VdK F. Rankl

  • Bild 6 von 24

    VdK-InfopavillonFoto: VdK F. Rankl

  • Bild 7 von 24

    VdK-InfopavillonFoto: VdK F. Rankl

  • Bild 8 von 24

    VdK-InfopavillonFoto: VdK F. Rankl

  • Bild 9 von 24

    VdK-InfopavillonFoto: VdK F. Rankl

  • Bild 10 von 24

  • Bild 11 von 24

    VdK-InfopavillonFoto: VdK F. Rankl

  • Bild 12 von 24

  • Bild 13 von 24

    ...es kann los gehen....Foto: VdK F. Rankl

  • Bild 14 von 24

  • Bild 15 von 24

    VdK-InfopavillonFoto: VdK F. Rankl

  • Bild 16 von 24

    VdK-InfopavillonFoto: VdK F. Rankl

  • Bild 17 von 24

  • Bild 18 von 24

    wir wecken schon InteresseFoto: VdK F. Rankl

  • Bild 19 von 24

    weg mit den BarrierenFoto: G. Mulinski

  • Bild 20 von 24

  • Bild 21 von 24

    so sollte ein Fußgängerüberweg eigentlich aussehenFoto: G. Mulinski

  • Bild 22 von 24

    leider schauts oft so aus. Keine Chance mit dem Rollstuh oder Behindertenmobil....Foto: G. Mulinski

  • Bild 23 von 24

    leider schauts oft so aus. Keine Chance mit dem Rollstuh oder Behindertenmobil....Foto: G. Mulinski

  • Bild 24 von 24

    leider schauts oft so aus. Keine Chance mit dem Rollstuh oder Behindertenmobil....Foto: G. Mulinski

VdK-Aktion - weg mit den Barrieren - in Vohburg

VdK Aktion 2016 - weg mit den Barrieren© VdK Bayern

Am Seniorennachmittag der Stadt, also Bürgerfest-Freitag, machte der VdK-Ortsverband Vohburg mit einem Info-Pavillon auf die Probleme bei mangelnder Barrierefreiheit aufmerksam. Gemeint sind damit holprige Straßenbeläge, Treppenstufen bzw. fehlende Rampen, nicht abgesenkte Gehwegkanten. Trotz Temperaturen von knapp 35 Grad, war der Seniorennachmittag sehr gut besucht. Die Besucher konnten am Infostand gezielt auf Problemstellen für Rollstuhlfahrer, Rollatorbenutzer oder auch Personen mit Kinderwagen in ihrem Umfeld hinweisen. Am Interesse des betroffenen Personenkreises war zu sehen, dass Stolperstellen und Hindernisse vielfältig vorhanden sind. Das Angebot, einmal Krücken, einen Rollstuhl oder Rollator probeweise zu benutzen, wurde allerdings kaum genutzt. Leider kann jeder schnell einmal auf diese Hilfsmittel angewiesen zu sein, durch Unfall oder Krankheit. Erst dann wird einem klar, wie problematisch eine Treppenstufe oder ein Bordstein für die Fortbewegung sein kann. So gibt es in ganz Vohburg nur ein einziges Lokal, das ohne Treppenstufen im Eingangsbereich betreten werden kann. Es muss sicherlich nicht sofort jede Barriere von jetzt auf gleich beseitigt werden, aber mit dieser VdK-Aktion soll der Blick auf diese Stellen geschärft werden. Bei künftigen Baumaßnahmen sollte die Barrierefreiheit dann in höherem Maße als bisher berücksichtigt werden. Leider ist es aber auch oft so, dass Architekten, die eigentlich bauliche Richtlinien zur Barrierefreiheit für Behinderte kennen und umsetzen sollten, trotzdem so manche Unwegsamkeit für Behinderte einbauen. Ein Behindertenbeauftragter in Beraterfunktion, der aus der Sicht von Rollstuhlfahrern, Gehörlosen oder Blinden noch einmal einen Blick auf die fertigen Pläne oder den Baufortschritt wirft, wäre hier sehr nützlich.

Nächster Außensprechtag am 20. September
Die Sprechtage werden im Landratsamt, 1. Stock, Raum 14 von 8:15 Uhr bis 9:30 Uhr abgehalten

Der nächste VdK Stammtisch am 1. September um 14,30 Uhr,
im Vohburger Stadtcafe

Zum monatlichen Stammtisch sind nicht nur Mitglieder des VdK eingeladen, sondern auch alle, die sich gerne mal für einen "Ratsch" mit anderen Leuten treffen wollen.

VdK-TV: Sitzen ohne Schmerzen - Wie der VdK einem Rollstuhlfahrer hilft

ptB3-hlEQpI

Es sind nicht nur spektakuläre Rechtsfälle, sondern häufig die kleinen Dinge des Alltags, bei denen der Sozialverband VdK seinen Mitgliedern unter die Arme greift. Ein VdK-Mitglied brauchte zum Beispiel ein Kissen für seinen Rollstuhl, das ihn vor Druckgeschwüren bewahrt. Das Kissen wurde schließlich sogar zu einem Fall für das Sozialgericht.© VdK-TV

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/ov-vohburg/ID9655":

  1. Wappen der Stadt Vohburg
  2. Logo weg mit den Barrieren | © VdK Bayern
  3. | © VdK F. Rankl
  4. | © VdK F. Rankl
  5. | © VdK F. Rankl
  6. | © VdK F. Rankl
  7. | © VdK F. Rankl
  8. | © VdK F. Rankl
  9. | © VdK F. Rankl
  10. | © VdK F. Rankl
  11. | © VdK F. Rankl
  12. | © VdK F. Rankl
  13. | © VdK F. Rankl
  14. | © VdK F. Rankl
  15. | © VdK F. Rankl
  16. | © VdK F. Rankl
  17. | © G. Mulinski
  18. | © G. Mulinski
  19. | © G. Mulinski
  20. | © G. Mulinski
  21. | © G. Mulinski

Liste der Bildrechte schließen