Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-probstried/ID219286
Sie befinden sich hier:

70 Jahre gelebte Solidarität
Zum runden Geburtstag des VdK-Ortsverbands Probstried wird groß gefeiert

VdK-Ortsverbandsvorsitzender Hermann Wörner und VdK-Bezirksgeschäftsführerin Martina Schroeder in Feierlaune.

VdK-Ortsverbandsvorsitzender Hermann Wörner und VdK-Bezirksgeschäftsführerin Martina Schroeder in Feierlaune.© Duschek

Probstried – Ein nebliger Morgen in Probstried, doch pünktlich zum Ende des Festgottesdienstes, als sich Fahnenträger, Musikkapelle und Gäste zum Festzug Richtung Festhalle formieren, strahlt die Sonne vom klaren blauen Himmel herunter.
Viele Festgäste marschieren bei angeregten Gesprächen durch Probstried, um zu feiern: Ein runder Geburtstag ist es, der die Menschen am Sonntag zusammengeführt hat. Der VdK-Ortsverband Probstried feiert seinen Siebziger. „Viele Verbände feiern dieser Tage den 70er, weil sie alle ziemlich zeitgleich gegründet wurden“, so der Vorsitzende Hermann Wörner. „Wir in Probstried feiern etwas größer bei unserer traditionellen Kirchweihfeier.“ Und tatsächlich, die Sporthalle in Probstried ist brechend voll. Unter die Festgäste haben sich gleich fünf Bürgermeister gemischt, um diesen besonderen Anlass mit den VdKlern gebührend zu feiern und mit ihrer Anwesenheit auch zum Ausdruck zu bringen, wie wichtig ihnen die Arbeit des VdK ist. Aus Dietmannsried sind dies Werner Endres und seine beiden Stellvertreter Otto Schmid und Peter Mösle. Aus der Nachbargemeinde Haldenwang sind Josef Wölfle und Matthias Amann in die Festhalle gekommen. Am 4. Dezember 1946 wurde der VdK gegründet, erläutert die VdK-Bezirksgeschäftsführerin Martina Schroeder in ihrer Festansprache. „Und wer hat‘s erfunden?“, fragt sie in die Runde. „Wir Bayern“, fand doch die Gründungsversammlung in den Räumen der Landesversicherungsanstalt Oberbayern in München statt. Die Abkürzung stand für „Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschlands e. V.“. Ziel der Gründungsväter war es, Kriegsgeschädigten, Witwen, Waisen und Vertriebenen, deren Hab und Gut in Schutt und Asche lag, die nichts mehr hatten, Hilfe zukommen zu lassen und sie gegenüber der Verwaltung zu vertreten. Schon in der ersten Woche zählte der Verband mehrere tausend Mitglieder und bald wurden auch in anderen Bundesländern Ortsverbände gegründet. Heute zählt der Verband allein in Bayern 689.000 Mitglieder, davon 75.000 in Schwaben und 8000 im Oberallgäu. Inzwischen ist aus einem reinen Kriegsopferverband der Sozialverband VdK Deutschland e.V., wie er seit 2002 heißt, der größte Sozialverband Deutschlands entstanden. Mitte der 80er-Jahre öffnete sich der Verband konsequent auch für breite Bevölkerungsgruppen und bot jungen wie alten Menschen, Menschen mit und ohne Behinderung, chronisch Kranken, Rentnern und Arbeitnehmern sozialrechtliche Beratung und Vertretung vor Gerichten an. Als einen großen Meilenstein in der Geschichte des VdK nennt Schroeder unter anderem das Inkrafttreten des Behindertengleichstellungsgesetzes im Jahre 2002. Neben den hauptamtlichen Mitarbeitern und Spezialisten stemmen einen großen Teil der Arbeit auf Gemeindeebene Ehrenamtliche, denen Schroeder einen ganz besonderen Dank ausspricht. Denn ohne deren Engagement würde ein so gut funktionierendes Betreuungsnetz nicht existieren. Ganz vorne dabei sei der Ortsverband Probstried z.B. bei der jährlichen Sammelaktion „Helft Wunden heilen“. In der Nachkriegszeit sollte die gröbste Not mit diesen Spendengeldern gelindert werden. Heute wird das Geld eingesetzt, um sozial schwachen Familien oder bedürftigen Rentnern Ferien- und Erholungsaufenthalte zu ermöglichen, um nur ein Beispiel für die Vor-Ort-Arbeit des Ortsverbands zu nennen. Als „äußeres Symbol der Dankbarkeit“, so Endres, für die in der Gemeinde geleistete Arbeit überreichen er und Bürgermeister Wölfle dem VdK-Ortsvorsitzenden Wörner je ein Kuvert – mit jeweils gleichem Inhalt, wie Endres schmunzelnd mitteilt. „Wie viel drin ist, sag‘ i aber net.“ Nicht ganz ohne Stolz teilt der Ortsvorsitzende Wörner den Gästen zum Ende des offiziellen Teils noch mit, dass der Ortsverband Probstried letzte Woche sein 400. Mitglied aufgenommen hat.
                                                                                                            Susanne Duschek

Bezugsquelle: Kreisbote Kempten, 24.10.2018


70 Jahre VdK Ortsverband Probstried

  • Bild 1 von 3
    70 Jahre Ortsverband Probstried

    Foto: OV Probstried

  • Bild 2 von 3
    70 Jahre Ortsverband Probstried

    Foto: OV Probstried

  • Bild 3 von 3
    70 Jahre Ortsverband Probstried

    Foto: OV Probstried

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-probstried/ID219286":

  1. VdK-Ortsverbandsvorsitzender Hermann Wörner und VdK-Bezirksgeschäftsführerin Martina Schroeder in Feierlaune. | © Duschek
  2. 70 Jahre Ortsverband Probstried | © OV Probstried
  3. 70 Jahre Ortsverband Probstried | © OV Probstried
  4. 70 Jahre Ortsverband Probstried | © OV Probstried

Liste der Bildrechte schließen