Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-pfaffenhofen/ID129087
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Willkommen beim VdK - Ortsverband Pfaffenhofen

München, 16.05.2019

VdK Bayern: Mascher für weitere vier Jahre gewählt
Verena Bentele und Hermann Imhof neu als Stellvertreter im Amt

Auf ein starkes Team setzt der Sozialverband VdK Bayern für die nächsten vier Jahre: Ulrike Mascher wurde auf dem 21. Ordentlichen VdK-Landesverbandstag einstimmig als Landesvorsitzende bestätigt. Mascher ist seit 2006 Vorsitzende des größten VdK-Landesverbands, von 2008 bis 2018 führte sie zudem den VdK auf Bundesebene und ist seither Ehrenpräsidentin des VdK Deutschland.
VdK-Präsidentin Verena Bentele, die dem VdK-Landesvorstand bereits seit 2015 als Schriftführerin angehörte, unterstützt künftig Landesvorsitzende Mascher als deren Stellvertreterin und vertritt damit auch die bayerischen Interessen auf VdK-Bundesebene. Neu in den Vorstand des Sozialverbands VdK Bayern wurde Hermann Imhof als stellvertretender Landesvorsitzender gewählt. Der Nürnberger ist ein erfahrener Sozialpolitiker und war bis Herbst 2018 Patienten- und Pflegebeauftragter der Bayerischen Staatsregierung. Er will sich künftig für den VdK Bayern im gesundheits- und pflegepolitischen Bereich engagieren.
In den nächsten vier Jahren kann der VdK Bayern zudem auf die langjährige Erfahrung der beiden weiteren stellvertretenden Landesvorsitzenden Hans-Joachim Werner (Kreisvorsitzender Ingolstadt-Eichstätt) und Heinz Heeg (Kreisvorsitzender Aschaffenburg-Alzenau) vertrauen.
Ebenfalls wiedergewählt wurde Rechtsanwalt Konrad Gritschneder aus Wörthsee/Starnberg als Landesschatzmeister. Auf Bundesebene bekleidet Gritschneder das Amt des Bundesschatzmeisters beim Sozialverband VdK Deutschland.
Auf bewährte Kräfte setzt der VdK Bayern mit Beate Schießl-Sedlmeier (Kreisverband Rottal-Inn) als Vertreterin der Frauen im Landesvorstand und mit Michaela Ziegler (Kreisverband Bayreuth) als Vertreterin der jüngeren Generation. Neu gewählt in den Landesvorstand wurde Antje Dietrich (Kreisverband Neumarkt) als Schriftführerin. Als Beisitzer vertritt weiterhin Georg Böck (Kreisverband Dillingen-Wertingen) den VdK-Bezirk Schwaben. Als Vorsitzender des VdK-Landesausschusses wurde Erwin Manger (Kreisverband Bayreuth) bestätigt.
„Wir haben wieder eine starke Mannschaft aufgestellt, mit der wir die Zukunft unseres Sozialverbands sichern werden“, ist VdK-Landesvorsitzende Mascher überzeugt. Neben der großen VdK-Kampagne #Rentefüralle stehen aktuell die Themen Barrierefreiheit, Pflege und Gesundheitsversorgung im Mittelpunkt des sozialpolitischen Engagements des VdK Bayern.

Dr. Bettina Schubarth, Pressesprecherin
eMail: b.schubarth@vdk.de ; Mobil: 0151 52646289
Sebastian Heise, stv. Pressesprecher
eMail: s.heise@vdk.de ; Mobil: 0173 1023850

Hinweis: Alle Informationen zur VdK-Kampagne #Rentefüralle finden Sie im Internet: https://www.vdk.de/www.rentefüralle.de Mehr zum Landesverbandstag unter:https://www.vdk.de/lvt-bayern2019________________________________________

Info: Der Sozialverband VdK setzt sich mit rund 2 Millionen Mitgliedern deutschlandweit für soziale Gerechtigkeit ein. Allein in Bayern profitieren fast 700.000 VdK-Mitglieder von der kompetenten Beratung im Sozialrecht. Als größter Sozialverband Deutschlands vertritt der VdK wirksam die sozialpolitischen Interessen aller Bürgerinnen und Bürger: unabhängig – solidarisch – stark. Mehr unter https://www.vdk.de/www.vdk-bayern.de

VdK-Kampagne #Rentefüralle

VdK-Rentenkampagne: Wieso wird bei der Rente Alt gegen Jung ausgespielt?

Es ist Zeit für mehr Rentengerechtigkeit! Gemeinsam gegen Altersarmut und für gute Renten für Jung und Alt. Dafür setzen wir uns mit unserer Kampagne #Rentefüralle ein. Seien Sie dabei und unterstützen Sie uns, damit wir mehr Rentengerechtigkeit für alle Generationen erreichen. Hier finden Sie alle Informationen zur großen Renten-Kampagne des VdK: www.rentefueralle.de

____________________________________________________}

Sozialrecht

Was ändert sich ab Januar 2019?

Mehrere Gesetze treten ab Anfang Januar 2019 in Kraft. Bei vielen Gesetzen hat sich der Sozialverband VdK stark engagiert und seine Vorstellungen durchgesetzt. Zum Beispiel wurden beim Rentenpakt Forderungen des Sozialverbands VdK umgesetzt. Hier finden Sie eine Liste der Änderungen, die jetzt greifen:
https://www.vdk.de/permalink/76091 ________________________________________

Jahrespressekonferenz

VdK Bayern kritisiert Staatsregierung für unzureichende Sozialpolitik

"Die Enttäuschung überwiegt", so lautet die Bilanz von VdK-Landesvorsitzender Ulrike Mascher zur Bewertung des Koalitionsvertrags der bayerischen Staatsregierung. Auf der Jahrespressekonferenz des Sozialverbands VdK Bayern in München kritisierte Mascher das mangelnde sozialpolitische Engagement der Regierung Söder-Aiwanger. Landesgeschäftsführer Michael Pausder kündigte eine VdK-Rentenkampagne für 2019 an.
https://www.vdk.de/permalink/76108________________________________________

Veranstaltungen

Messefahrplan des VdK Bayern im Jahr 2019

Der VdK Bayern ist nah an den Menschen: So organisiert der Sozialverband 2019 wieder zahlreiche Veranstaltungen und präsentiert sich auf verschiedenen Verbraucher- und Publikumsmessen. Hier eine Auswahl der Aktivitäten auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene.
https://www.vdk.de/permalink/74271 ________________________________________

Menschen mit Behinderung

Angebote des Ressorts "Leben mit Behinderung" im Jahr 2019

Auch für 2019 hat unser Ressort "Leben mit Behinderung" wieder ein umfangreiches Programm an inklusiven Freizeiten für Kinder und Jugendliche, Fortbildungen, Workshops und Vorträgen auf die Beine gestellt. Anmeldungen sind ab sofort möglich! Die Anmeldefrist läuft bis 10. März 2019. Hier finden Sie die aktuellen Termine:
https://www.vdk.de/permalink/73894________________________________________

________________________________________

TV Miteinander

Aktuell im VdK-TV-Magazin "Miteinander"

Im Januar berichtet das VdK-TV-Magazin "Miteinander" von der Verleihung des bayerischen Inklusionspreises JobErfolg und stellt Ihnen die Preisträger vor. Hier finden Sie die Sendeplätze und Ausstrahlungszeiten:
https://www.vdk.de/permalink/67597 ________________________________________

VdK-Internet-TV

VdK-TV im Januar

Auf unserem Videoportal www.vdktv.de geht es im Januar unter anderem um folgende Themen: Der Krankenkassenantrag wurde abgelehnt? Es lohnt sich Widerspruch einzulegen. Rente: Der Sozialverband VdK fordert ein höheres Rentenniveau. Gesundheit: Wann hat man Anspruch auf eine Haushaltshilfe?
https://www.vdk.de/permalink/3206 ________________________________________

Beratungstelefone

Die VdK-Beratungstelefone

Die Beratungstelefone des VdK Bayern bieten Hilfe an, kostenlos und auch für Nicht-Mitglieder.
So erreichen Sie unsere Experten:
Beratungstelefon "Pflege und Wohnen": Telefon: (089) 2117-112, Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr,
Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr.
Beratungstelefon "Leben mit Behinderung": Telefon: (089) 2117-113, Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr,
Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr.
Weitersagen!

https://www.vdk.de/permalink/68908________________________________________
Bildnachweise: Mann mit Fernglas: geralt/Pixabay; VdK-Beratungstelefone: Paul Burns/Corbis; alle anderen: VdK Bayern
Sozialverband VdK Bayern e.V.
"Presse, PR, Neue Medien"
Dr. Bettina Schubarth (verantwortlich)
Schellingstraße 31
80799 München
Tel. (089) 2117-0
Fax (089) 2117-280

www.vdk.de/bayern - presse.bayern@vdk.de

Landesgeschäftsführer: Michael Pausder
Vereinsregisternummer: VR4148
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE129520210

Der VdK Bayern bei Facebook: https://www.facebook.com/vdk.bayern

--------------------------------------------------------------

Landespflegegeld

Jetzt Landespflegegeld beantragen
Pflegebedürftige ab Pflegegrad 2 mit Hauptwohnsitz in Bayern können das neue Landespflegegeld beantragen. Mit dem Betrag in Höhe von 1000 Euro pro Jahr will die bayerische Staatsregierung Pflegebedürftige unterstützen. Mitte Juli hat das neue Landesamt für Pflege seine Arbeit aufgenommen. Die VdK-Geschäftsstellen helfen beim Ausfüllen des Formulars.
https://www.vdk.de/permalink/75505 ________________________________________

Inklusive VdK-Freizeiten

„Die schönste Zeit des Jahres“
Nicht nur die neun- bis 14-jährigen Mädchen und Jungen genießen die Kinderfreizeiten des Sozialverbands VdK Bayern, sondern auch die ehrenamtlichen Freizeitbegleiter. In Nördlingen gab es dieses Mal Besuch von VdK-Präsidentin Verena Bentele und einer Reporterin des Bayerischen Rundfunks.
https://www.vdk.de/permalink/75508 ________________________________________

Mobilität

Eine Bahnfahrt voller Barrieren
Für einen großen Bahnhof hat der VdK Sonthofen (Kreisverband Oberallgäu) gesorgt: Bei einer Zugfahrt mit Politikern, Journalisten, Bahnvertretern und VdK-Mitgliedern zeigte der Ortsverband, wie viele Barrieren es auf Bahnhöfen noch gibt.
https://www.vdk.de/permalink/75529 ________________________________________

TV Miteinander

Aktuell auf TV Miteinander
Bayern steht kurz vor der Landtagswahl. Wie wird es sozialpolitisch weitergehen? Wie gehen die Parlamentarier mit dem wachsenden Einfluss von Lobbyisten um? Unter anderem darüber diskutierten auf Einladung des VdK Bayern im unterfränkischen Bad Neustadt die Präsidentin des Bayerischen Landtags, Barbara Stamm, die Sprecherin für Entwicklungspolitik der BayernSPD, Kathi Petersen, die Sozialexpertin der bayerischen Grünen, Kerstin Celina, und der Spitzenkandidat der Freien Wähler in Unterfranken, Gerald Pittner.
https://www.vdk.de/permalink/67597 ________________________________________

VdK-Internet-TV

VdK-TV im September
Wer aufgrund eines Unfalls oder einer Erkrankung nicht mehr oder nur noch eingeschränkt arbeiten kann, hat die Möglichkeit, eine Erwerbsminderungsrente zu beantragen. Im „Ratgeber Rente“ erklärt VdK-TV, welche verschiedenen Erwerbsminderungsrenten es gibt und wer Anspruch darauf hat. Weitere Themen finden Sie hier:
https://www.vdk.de/permalink/75501 ________________________________________

Beratungstelefone

Die VdK-Beratungstelefone
Die Beratungstelefone des VdK Bayern bieten Hilfe an, kostenlos und auch für Nicht-Mitglieder.
So erreichen Sie unsere Experten: Beratungstelefon "Pflege und Wohnen": Telefon: (089) 2117 - 112, Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr, Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr. Beratungstelefon "Leben mit Behinderung": Telefon: (089) 2117 - 113, Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr, Donnerstag von 15:00 bis 18:00 Uhr. Weitersagen!
https://www.vdk.de/permalink/68908 ________________________________________

Bildnachweise: Bayernfahne: pixabay/Capri23auto; Landespflegegeld: AOK-Mediendienst; VdK-Beratungstelefone: Paul Burns/Corbis; alle anderen: VdK Bayern
Sozialverband VdK Bayern e.V.
"Presse, PR, Neue Medien"
Dr. Bettina Schubarth (verantwortlich)
Schellingstraße 31
80799 München
Tel. (089) 2117-0
Fax (089) 2117-280
https://www.vdk.de/bayern - presse.bayern@vdk.deLandesgeschäftsführer: Michael Pausder
Vereinsregisternummer: VR4148
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE129520210

------------------------------------------------------------------------

München, 29.08.2018

Rentenpaket I

VdK fordert konsequente Stärkung der gesetzlichen Altersvorsorge
„Viele der vorgeschlagenen Maßnahmen im Rentenpaket sind Schritte in die richtige Richtung. Jetzt brauchen wir weitere Verbesserungen, unter anderem für Menschen, die bereits jetzt Erwerbsminderungsrente erhalten.“ Das erklärt Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, anlässlich der heutigen Verabschiedung des Rentenpakets I im Bundeskabinett.
So genüge es nicht, das Rentenniveau bei 48 Prozent und nur bis zum Jahr 2025 zu stabilisieren: „Ziel muss es sein, dass das Rentenniveau über 2025 hinaus stabilisiert und auf 50 Prozent angehoben wird, damit das Vertrauen in die gesetzliche Rentenversicherung wieder gestärkt wird. Die Menschen wollen generationenübergreifend darauf vertrauen, dass sie nach jahrzehntelanger Arbeit eine ordentliche Rente erhalten und nicht in die Altersarmut abstürzen“, erklärt Bentele.
Die im Rentenpaket geplanten höheren Erwerbsminderungsrenten durch die Anhebung der Zurechnungszeiten sind zu begrüßen. „Davon sollten aber nicht nur Menschen profitieren, die ab 2019 aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in Rente gehen müssen, sondern auch die Bestandsrentner. Sie dürfen nicht leer ausgehen, da wir schon jetzt ein massives Armutsproblem bei Erwerbsminderungsrentnern haben“, betont die VdK-Präsidentin. Deshalb müssten auch endlich die Rentenabschläge von 10,8 Prozent für alle abgeschafft werden. „Wer wegen Krankheit oder Behinderung seine Arbeit nicht mehr ausüben kann, darf nicht mit denselben Abschlägen belegt werden wie jemand, der freiwillig früher in Rente geht“, so Bentele weiter.
Bei der Mütterrente ist der VdK froh, dass für alle Mütter, die vor 1992 Kinder geboren haben, etwas getan wird. Der Verband hat sich immer dafür eingesetzt, dass alle von den Verbesserungen profitieren, unabhängig davon wie viele Kinder sie geboren haben. „Ein halber Punkt für alle Mütter ist ein guter Schritt, um die aktuelle Ungerechtigkeit aufgrund der Stichtagsregelung zu reduzieren. In einem letzten Schritt fordert der Verband, dass alle Mütter drei Rentenpunkte erhalten, unabhängig davon wann sie ihr Kind geboren haben“, erklärt die VdK-Präsidentin.

Kritisiert wird jedoch, dass die Mütterrente auf die Grundsicherung angerechnet wird. Menschen, die schon jetzt im Alter am Rande des Existenzminimums leben, profitieren nicht von der Mütterrente. „Hier muss etwas getan werden, indem endlich ein Freibetrag für die gesetzliche Rente auf die Grundsicherung eingeführt wird, wie es ihn schon bei der betrieblichen und privaten Altersvorsorge gibt“, fordert Bentele.

________________________________________
Info: Der Sozialverband VdK setzt sich mit über 1,8 Millionen Mitgliedern deutschlandweit für soziale Gerechtigkeit ein. Allein in Bayern profitieren mehr als 670.000 VdK-Mitglieder von der kompetenten Beratung im Sozialrecht. Als größter Sozialverband Deutschlands vertritt der VdK wirksam die sozialpolitischen Interessen aller Bürgerinnen und Bürger: unabhängig – solidarisch – stark. Mehr unterhttps://www.vdk.de/www.vdk-bayern.de

In der VdK-Kreisgeschäftsstelle bieten wir für unsere Mitglieder Rat und Hilfe in den Bereichen:
Rentenversicherung (SGB VI)
Pflegeversicherung (SGB XI)
Schwerbehindertenrecht (SchwbG)
Krankenversicherung (SGB V)
Bundessozialhilfegesetz (BSHG)
Arbeitsförderungsrecht (SGB III)
Unfallversicherung (SGB VII)
Soldaten-, Kriegsopferversorgung (SVG und BVG)
Opferentschädigungsrecht (OEG)

---------------------------------------------------------------------------------------
Info: Der Sozialverband VdK setzt sich mit über 1,8 Millionen Mitgliedern deutschlandweit für soziale Gerechtigkeit ein.
Allein in Bayern profitieren mehr als 670.000 VdK-Mitglieder von der kompetenten Beratung im Sozialrecht.
Als größter Sozialverband Deutschlands vertritt der VdK wirksam die sozialpolitischen Interessen aller Bürgerinnen und Bürger: unabhängig – solidarisch – stark.
Mehr unter www.vdk-bayern.de Sozialverband VdK Bayern e.V. Pressemitteilungen
"Presse, PR, Neue Medien"
Dr. Bettina Schubarth (verantwortlich)
Schellingstraße 31
80799 München
Tel. (089) 2117-0
Fax (089) 2117-280
www.vdk.de/bayern - presse.bayern@vdk.de

Landesgeschäftsführer: Michael Pausder
Vereinsregisternummer: VR4148
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE129520210

Der VdK Bayern bei Facebook:https://www.facebook.com/vdk.bayern
Wir nehmen auch an folgenden Aktivitäten des Seniorenbüros teil.

Für alle Veranstaltungen vom 01.01.2018.bis 31.12.2018 gilt: Anmeldung und Auskunft im Städtischen Seniorenbüro unter 08441-87920 oder Seniorenbuero@stadt-pfaffenhofen.de
--------------------------------------------------------------------------------------
Montag 03.12.2018
14.00 Uhr Adventsfeier im Hofbergsaal

Dienstag 04.12.2018
14.00 Uhr Adventsfeier im Hofbergsaal

Mittwoch 12.12.2018
Schwabinger Weihnachtsmarkt auf der Münchner Freiheit
Der Schwabinger Weihnachtsmarkt mitten im Münchner Künstlerviertel Schwabing versprüht eine ganz besondere Atmosphäre. Über 80 Künstler aus ganz Deutschland sind persönlich anwesend und präsentieren am Schwabinger Weihnachtsmarkt feines Handwerk. Eine Fahrt mit dem Zug. Treffpunkt am Bahnhof wird rechtzeitig bekannt gegeben.

___________________________________________________________________________________________

Das Ehrenamt ist das Herz des VdK Bayern
Der Sozialverband VdK Bayern ist so bunt und so vielfältig wie die Menschen, die ihn prägen. Das Herz des großen Sozialverbands ist das aktive Ehrenamt. Wir haben einige VdKler gefragt, was der Verband ihnen bedeutet.
http://www.vdk.de/permalink/72710
------------------------------------------------------------------------------------

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

Logo: 70 Jahre VdK Bayern

wir bemühen uns, die Homepage möglichst nach den barrierefreien Vorgaben zu gestalten. Dies ist nicht immer einfach. Für Anregungen und Wünsche haben wir jederzeit ein "offenes Ohr".

Sie finden ab sofort auf jeder Seite ganz oben rechts Buttons,( A-A+ ) um die Schriftgröße per Klick anzupassen (vergrößern/verkleinern), sowie einen Button, um den Kontrast zu invertieren. Sollten die Buttons bei Ihnen nicht angezeigt werden, müssen Sie gegebenenfalls per F5-Taste die Seite neu laden.

Seitenbesucher haben weiterhin auch die Möglichkeit, die Schrift mit Maus und Tastatur (Strg ++ / Strg +-) oder über den Menüpunkt Ansicht > Zoom > vergrößern/verkleinern
zu skalieren

----------------------------------------------------
(Wir möchten Sie auf das Programm der Offenen Hilfen & OBA aufmerksam machen.
Die Offenen Hilfen bieten auch Urlaubsreisen an. Wir haben den Link unten zugefügt.
www.lebenshilfe-ingolstadt.de

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-pfaffenhofen/ID129087":

  1. VdK-Rentenkampagne: Wieso wird bei der Rente Alt gegen Jung ausgespielt? | © VdK
  2. Logo: 70 Jahre VdK Bayern | © VdK Bayern

Liste der Bildrechte schließen