Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-penzberg/ID107384
Sie befinden sich hier:

Mitglied werden

Mitgliedschaft
Verena Bentele wirbt für Mitgliedschaft im VdK

"Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!"

Die Präsidentin des VdK Deutschland, Verena Bentele, wirbt kraftvoll dafür, dass Menschen dem VdK Bayern beitreten und diesen so in seinem Einsatz für soziale Gerechtigkeit unterstützen. Das Plakat mit der Botschaft "Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!" ist derzeit in ganz Bayern auf Großflächen und in den Münchner S­-Bahnen zu sehen. „Wir freuen uns über diese großartige Unterstützung“, sagt VdK­-Landesvorsitzende Ulrike Mascher. Werden auch Sie Mitglied in unserer starken Gemeinschaft!

Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!
Jetzt Mitglied werden!

VdK-TV: Der Sozialverband VdK - ein starker Partner

xJsYjQbNgaQ

Unabhängig. Solidarisch. Stark: Mit 1,75 Millionen Mitgliedern ist der Sozialverband VdK der größte und am stärksten wachsende Sozialverband in Deutschland!
Erfahren Sie in unserem Video, wofür der VdK seit mehr als 65 Jahren steht, wofür er sich einsetzt und warum es so wichtig ist, dass es ihn gibt.© VdK-TV

VdK von Geburt an
Sozialverband zählt auch viele junge Mitglieder
Der VdK Bayern ist ein Verband aller Generationen. Unter seinen Mitgliedern sind auch Babys und Kleinkinder. Rund 80.000 der mehr als 670.000 Mitglieder des Sozialverbands VdK Bayern sind laut aktueller Statistik 50 Jahre oder jünger.
Darunter sind auch ein paar Dutzend Kleinkinder und Babys. So sind 42 Mitglieder weniger als ein Jahr alt. Davon sind 14 Mädchen und 28 Jungen. 87 VdK-Mitglieder sind zwischen einem und zwei Jahre alt. Auch hier bilden die Jungen mit 55 die Mehrheit. Zählt man alle Kinder und Jugendlichen zusammen, die dem VdK Bayern angehören, so sind dies 1734. Auch bei dieser Gruppe der unter 18-Jährigen sind es mit 1035 rund ein Drittel mehr männliche Mitglieder. 699 Mädchen zählt der größte Sozialverband Bayerns.
Im VdK kann jeder Mensch, egal wie jung oder alt er ist, Mitglied werden. Kinder und Jugendliche werden normalerweise von ihren Eltern angemeldet; entweder, weil sie selbst überzeugte VdK-Mitglieder sind, oder weil ihre Kinder beispielsweise aufgrund einer Behinderung sozialrechtliche Unterstützung brauchen. Der Sozialverband VdK sieht sich als Fürsprecher für die sozialen Belange aller Generationen. So kämpft er gegen Armut bei Kindern und Erwachsenen.
Die Generation der Ur- und Ururgroßeltern ist im VdK Bayern auch noch gut vertreten: 169 Mitglieder sind bereits über 100 Jahre alt. Unter ihnen sind die Frauen mit 141 in der deutlichen Mehrheit.

Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK
Kompetente und effektive Sozialrechtsberatung
Die VdK-Juristen sind erfahrene Spezialisten auf den Gebieten Rente, Gesundheit, Pflege und Schwerbehindertenrecht. Sie verhelfen VdK-Mitgliedern zu ihrem Recht, was sich für diese in Euro und Cent auszahlt.
Bürgernähe durch flächendeckende Präsenz
Im VdK gibt es keine weiten Wege. Rat Suchende finden in jeder Stadt, in jedem Landkreis eine moderne, mit qualifiziertem Fachpersonal besetzte Geschäftsstelle.
Lobby der älteren Menschen
Senioren, Rentner, Pflegebedürftige und deren Angehörige haben in Bayern eine Lobby: den VdK. Der VdK ist Vorreiter in Sachen Geriatrie (Altersheilkunde) in Bayern. Sein Geriatriezentrum in Neuburg an der Donau hat Modellcharakter.
Partner der Menschen mit Behinderung
In eigenen Einrichtungen hat der VdK Ausbildungs-, Umschulungs- und Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung geschaffen. Für Familien mit behinderten Kindern gibt es vielfältige Seminar- und Freizeitangebote. Schwerbehindertenvertrauensleute in den Betrieben werden vom VdK geschult und betreut.
Gesund und aktiv durch Selbsthilfegruppen
Im VdK Bayern gibt es hunderte von Selbsthilfegruppen für verschiedenste Krankheitsbilder, wo sich Betroffene austauschen können und sich unter fachlicher Leitung gemeinsam fit halten, zum Beispiel durch Gymnastik oder Schwimmen.
Gut informiert mit dem VdK
VdK-Zeitung, VdK-Homepage im Internet und VdK-TV-Magazin: Diese Medien halten die VdK-Mitglieder immer auf dem laufenden. Die VdK-Zeitung erhält jedes Mitglied Monat für Monat kostenlos. Keine andere Zeitung in Deutschland bietet Ihnen Sozialpolitik und Sozialrecht in solch kompakter und verständlicher Form.
Etwas für andere tun
Mit Ihrer VdK-Mitgliedschaft tun Sie automatisch etwas für hilfsbedürftige Menschen.
a) Sie stärken die große Gemeinschaft des VdK und dessen sozialpolitische Durchsetzungsfähigkeit und tragen dazu bei, den Sozialabbau zu stoppen.

b) Sie leisten einen Beitrag für gemeinnützige Projekte, wie zum Beispiel Feriencamps für behinderte Kinder, die Selbsthilfefirmen Dimetria in Straubing und unsere Erholungsmaßnahmen für hochbetagte, bedürftige Mitglieder.

c) Darüber hinaus können Sie sich ehrenamtlich in Ihrem Orts- oder Kreisverband engagieren und aktiv etwas für sozial Schwächere tun.

Mitglied werden!

Mitziehen

Haben wir Sie überzeugt? Werden Sie Mitglied im Sozialverband VdK Bayern!

https://www.vdk.de/Kurzlink zu dieser Seite: http://vdk.de/by60

Auf zum VdK!

DDdqUkAbjgs

Was macht der VdK?© VdK-TV

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-penzberg/ID107384":

  1. Verena Bentele wirbt für Mitgliedschaft im VdK | © VdK Bayern
  2. Mitziehen | © VdK Bayern

Liste der Bildrechte schließen