Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-oberwildenau/ID107647
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Willkommen im Sozialverband VdK - Ortsverband Oberwildenau

VdK-Kampagne #Rentefüralle

VdK-Rentenkampagne: Wieso wird bei der Rente Alt gegen Jung ausgespielt?

Es ist Zeit für mehr Rentengerechtigkeit! Gemeinsam gegen Altersarmut und für gute Renten für Jung und Alt. Dafür setzen wir uns mit unserer Kampagne #Rentefüralle ein. Seien Sie dabei und unterstützen Sie uns, damit wir mehr Rentengerechtigkeit für alle Generationen erreichen. Hier finden Sie alle Informationen zur großen Renten-Kampagne des VdK: www.rentefueralle.de

Rente, Pflege, Arbeit

Was sich zum 1. Januar 2019 geändert hat

Beobachtung Änderungen in 2019

© VdK Bayern

Mehrere Gesetze sind ab Anfang Januar 2019 in Kraft getreten. Bei vielen Gesetzen hat sich der Sozialverband VdK stark engagiert und seine Vorstellungen durchgesetzt. Zum Beispiel wurden beim Rentenpakt Forderungen des Sozialverbands VdK umgesetzt. Im Folgenden finden Sie eine Liste der Änderungen, die ab 2019 greifen.
Lesen Sie mehr: Rente, Pflege, Arbeit

Veranstaltungen

Messefahrplan des VdK Bayern im Jahr 2019

Besucher beim Messestand

© VdK Bayern

Der VdK Bayern ist nah an den Menschen:
So organisiert der Sozialverband 2019 wieder zahlreiche Veranstaltungen und präsentiert sich auf verschiedenen Verbraucher- und Publikumsmessen.
Hier eine Auswahl der Aktivitäten auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene.

Messefahrplan 2019

Jahrespressekonferenz

VdK Bayern kritisiert Staatsregierung für unzureichende Sozialpolitik

Pressekonferenz in München

© VdK Bayern

"Die Enttäuschung überwiegt" , so lautet die Bilanz von VdK-Landesvorsitzender Ulrike Mascher zur Bewertung des Koalitionsvertrags der bayerischen Staatsregierung. Auf der Jahrespressekonferenz des Sozialverbands VdK Bayern in München kritisierte Mascher das mangelnde sozialpolitische Engagement der Regierung Söder-Aiwanger. Landesgeschäftsführer Michael Pausder kündigte eine VdK-Rentenkampagne für 2019 an.
Jahrespressekonferenz

Mitgliedschaft
Verena Bentele wirbt für Mitgliedschaft im VdK

"Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!"

Die Präsidentin des VdK Deutschland, Verena Bentele, wirbt kraftvoll dafür, dass Menschen dem VdK Bayern beitreten und diesen so in seinem Einsatz für soziale Gerechtigkeit unterstützen. Das Plakat mit der Botschaft "Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!" ist derzeit in ganz Bayern auf Großflächen und in den Münchner S­-Bahnen zu sehen. „Wir freuen uns über diese großartige Unterstützung“, sagt VdK­-Landesvorsitzende Ulrike Mascher. Werden auch Sie Mitglied in unserer starken Gemeinschaft!

Jetzt Mitglied werden!

VdK fordert Maßnahmen gegen Altersarmut

VdK fordert Maßnahmen gegen Altersarmut

"Weg mit den Barrieren!"
VdK Kampagne Astronaut 2018

© VdK-Bayern

In einer Welt voller Hindernisse bleiben nicht nur Menschen mit Behinderung, sondern auch Ältere oft auf der Strecke. „Das ist ärgerlich und kurzsichtig. Für gesellschaftliche Teilhabe ist Barrierefreiheit eine zentrale Voraussetzung“, sagt VdK-Präsidentin Ulrike Mascher. „Und in dieser Hinsicht ist Deutschland leider immer noch ein Entwicklungsland.“
"Weg mit den Barrieren!"

Regierung plant Landespflegegeld
Pflegerin reicht trinken

© VdK-Bayern

In Bayern sollen die Bedingungen für die häusliche und stationäre Pflege verbessert werden. Unter anderem ist geplant, ein Landespflegegeld einzuführen und ein Landesamt für Pflege einzurichten. VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher begrüßt die Verbesserungen, stellt jedoch das neue Landesamt in Frage.
Regierung plant Landespflegegeld

Kampf um schulische Inklusion
Inklusion Schule in Bayern

© VdK-Bayern

„Welche ist die richtige Schule?“ Diese Frage stellen sich viele Eltern, vor allem auch diejenigen, deren Tochter oder Sohn eine Behinderung haben. VdK-Mitglied Martina Frühwald kämpft seit Jahren dafür, dass ihr Sohn eine Regelschule besucht. Ihr Beispiel macht deutlich: Von Inklusion, wie es das Gesetz fordert, ist Bayern noch weit entfernt.
Kampf um schulische Inklusion

TV Miteinander im Mai
TV Miteinander

© VdK-Bayern

Die Moderatorin Kim Denise Hansmann hat Multiple Sklerose, eine Erkrankung, die mit zunehmenden körperlichen Einschränkungen einhergeht. Deshalb hat sie im vergangenen Jahr eine Neufeststellung ihres Behinderungsgrads beantragt. Denn wenn die Einschränkungen zunehmen, können Betroffene ihren GdB neu bestimmen lassen. Wie das geht und was man dabei beachten muss, zeigen wir in unserem Beitrag.
TV Miteinander im Mai

VdK-TV: Das VdK-Videoportal
Logo VdK-Internet-TV

Aktuell auf VdK-TV

VdK-TV: Ab wann spricht man von Altersdiskriminierung?

GT-_KQ-oBaE

Altersdiskriminierung zieht sich durch viele Bereiche in der Gesellschaft. Auch uns berichten ältere VdK-Mitglieder von Benachteiligungen. Oft ist die Diskriminierung strukturell. Aber ab wann spricht man genau von Altersdiskriminierung?© VdK-TV


Topaktuelle Beiträge sowie ein großes Filmarchiv rund um den Sozialverband VdK und seine Themen finden Sie unter dieser Internetadresse: www.vdktv.de

"70 Jahre VdK Oberwildenau 2017"
Logo: 70 Jahre VdK Bayern

Nachdem sich 1946 der VdK Landesverband Bayern gründete folgten die Bezirks- und Kreisverbände. Bereits am 23. März 1947 gründete sich der VdK-Ortsverband Oberwildenau.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-oberwildenau/ID107647":

  1. VdK-Rentenkampagne: Wieso wird bei der Rente Alt gegen Jung ausgespielt? | © VdK
  2. Beobachtung Änderungen in 2019 | © VdK Bayern
  3. Besucher beim Messestand | © VdK Bayern
  4. Pressekonferenz in München | © VdK Bayern
  5. Verena Bentele wirbt für Mitgliedschaft im VdK | © VdK Bayern
  6. VdK Kampagne Astronaut 2018 | © VdK-Bayern
  7. Pflegerin reicht trinken | © VdK-Bayern
  8. Inklusion Schule in Bayern | © VdK-Bayern
  9. TV Miteinander | © VdK-Bayern
  10. Logo VdK-Internet-TV | © Sozialverband VdK
  11. Logo: 70 Jahre VdK Bayern | © VdK Bayern

Liste der Bildrechte schließen