Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-oberstdorf/ID231094
Sie befinden sich hier:

Der VdK im Überblick

Der VdK engagiert sich in den drei Bereichen Sozialpolitik, Sozial-Rechtsberatung und Ehrenamt

Sozialpolitik:

Der VdK hat bayernweit 700.000 Mitglieder.
Bundesweit sind es 2 Millionen Mitglieder.

Der VdK ist der größte Sozialverband in Deutschland.
Wir sind eine starke Lobby für Rentner, Menschen mit Behinderung, chronisch Kranke, Pflegebedürftige und deren Angehörige, Familien, ältere Arbeitnehmer und Arbeitslose.
Der Sozialverband versteht sich als Anwalt sozial bebachteiligter Menschen und kämpft für soziale Gerechtigkeit.

Der VdK stellt sozialpolitische Forderungen auf, die im besten Sinne für seine Mitglieder sind:

  • Verbesserungen und Sicherstellung der Renten und im Schwerbehindertenrecht
  • Für Inklusionund Barrierefreiheit
  • Gegen Altersarmut und
  • für eine gerechte Gesellschaft

Allgemein:
Der VdK wurde im Dezember 1946 gegründet.
Der Mitgliedsbeitrag beträgt 6 Euro im Monat
Kündigung bis 30. September wird zum 31.12. wirksam. Kündigung danach erst zum Ende des Folgejahres.

Rechtsberatung:

Die Fachkompetenz des VdK ist das Sozialrecht, das bedeutet die Beratung und Vertretung all seiner Mitglieder im Sozialrecht:

  • Gesetzliche Rentenversicherung
  • Gesetzliche Krankenversicherung
  • Gesetzliche Pflegeversicherung
  • Private Pflegeversicherung (wenn es um die Bestimmung des Pflegegrades geht)
  • Rehabilitation und Schwerbehindertenrecht
  • Sozialhilferecht
  • Gesetzliche Unfallversicherung
  • Arbeitslosenversicherung
  • Arbeitslosengeld II ("Hartz IV")
  • Soziales Entschädigungsrecht

Der VdK berät nur gesetzliche Versicherungen, also gesetzliche Rente, gesetzliche Krankenversicherung. Keine privaten Versicherungen. Das darf der VdK nicht, da dies nicht Sozialgesetz ist. Also auch kein Familienrecht, Arbeitsrecht oder Erbrecht.

Kostenbeteiligungen bei sozialrechtlicher Vertretung:

a) Widerspruch: 40 Euro
b) Klage: 60 Euro
c) Berufung 110 Euro

Langjährige Mitglieder zahlen weniger

Ehrenamt:

Im VdK Bayern gibt es 16.000 Ehrenamtliche.
Diese sind in Vorstandschaften im Orts- und Kreisverband aktiv. Sie organisieren Fahrten und Feste, betreuen Bedürftige und kümmern sich um die Mitglieder.
Sie sind die persönlichen VdK-Ansprechpartner in den Gemeinden.

Vorstandsehrenamt

  • Vorsitzende/r
  • stellvertretende/r Vorsitzende/r
  • Kassier/in
  • Schriftführer/in
  • Beisitzer/in
  • Vertreterin der Frauen
  • Betreuer/in
  • Vertreter/in der jüngeren Generation

Bei Interesse bitte melden

Ergänzende Ehrenämter

Diese gibt es noch nicht in jedem Kreisverband - Verfügbarkeit im Kreisverband erfragen.

  • VdK-Lotsen (ehrenamtlicher Sozialdienst im Kreisverband)
  • VdK-Berater für Barrierefreiheit (für die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum)
  • VdK-Schulbeauftragte (für die Inklusion an Schulen und in der Gesellschaft)
  • VdK-Pflegebegleiter (unterstützen pflegende Angehörige in der häuslichen Pflege, sie pflegen selbst nicht, meist in Gruppen im Kreisverband organisiert)
  • VdK-Freizeitbegleiter (führen unsere inklusiven Freizeiten durch)

Bei Interesse bitte melden

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-oberstdorf/ID231094":

    Liste der Bildrechte schließen