Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-niederzissen/ID239416
Sie befinden sich hier:

Ortsverbandstag 2019

VdK Niederzissen-Burgbrohl startet in fröhliche Zeiten
Alois Heinzgen neuer VdK-Vorsitzender

Der neue Vorstand des VdK-Ortsverband Niederzissen-Burgbrohl

(v.l.n.r.) VdK-Kreisvorsitzender Heinz-Wilhelm Schaumann, Hans-Ernst Pollig, Gabriele Weiler, Lydia Schmalenstrot, Renate Kurth, Alois Heinzgen, Rosemarie Schmitt, Herbert Schröder, Helga Pollig, Heinz-Dieter Dilgen, Ilse Fuchs, Brunhilde Eggers, Ortsbürgermeister Walter Schneider© VdK AW

Im Rahmen des jüngsten Ortsverbandstags des Sozialverband VdK Niederzissen-Burgbrohl wurde ein neuer Vorstand gewählt. Diese Neuwahl wurde notwendig, weil der ehemalige Vorsitzende Werner Wey Anfang Juni von seinem Amt zurückgetreten war und ohnehin nicht alle Vorstandsämter mehr besetzt waren.

In der Aula der Brohltal-Klinik in Burgbrohl hatte der VdK exzellente Tagungsbedingungen und somit waren auch einige der aktuell 343 Mitglieder des Ortsverbands zum Ortsverbandstag gekommen.

In seinem Grußwort freute sich Ortsbürgermeister Walter Schneider, dass er erstmals zu einer Versammlung des VdK Ortsverbandes eingeladen wurde und bedankte sich für die wichtige Arbeit des VdK. Viele Menschen hätten Nachteile in unserer Gesellschaft und der VdK sorge mit seinen Aktivitäten für mehr soziale Gerechtigkeit.
VdK-Kreisvorsitzender Heinz-Wilhelm Schaumann knüpfte gleich dort an und verwies auf die aktuelle Renten-Kampagne des VdK (www.rentefüralle.de). Es müsse dringend präventiv etwas gegen die wachsende Altersarmut getan werden und das beginnt bei fairen Löhnen und einem ausgewogenen Rentensystem. Sorgen mache dem VdK im Kreis Ahrweiler aber auch die Zukunft der ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum. Ortsbürgermeister Schneider stimmte zu, verwies aber auch darauf, dass man in Burgbrohl speziell aktuell gut aufgestellt sei.

Die Kassenverwalterin Gabriele Weiler berichtete als kommissarische Vereinsleiterin über die Aktivitäten des VdK Ortsverbandes sowie über die Kassenführung. In der Aussprache betonten einige Mitglieder die gute Arbeit von Kassenverwalterin Weiler in nicht einfacher Zeit. Die Kassenprüfer bescheinigten eine fehlerfreie und ordnungsgemäße Kassenführung. Somit wurde einstimmig die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2018 erteilt.

Die Wahlleitung übernahm der Kreisvorsitzende Heinz-Wilhelm Schaumann und freute sich, dass es offenbar für alle Vorstandspositionen auch Vorschläge gab. Somit habe der Ortsverband eine gute Perspektive.
Zum neuen Vorsitzenden des Sozialverband VdK Ortsverband Niederzissen-Burgbrohl wurde Alois Heinzgen aus Niederzissen gewählt. Sein Stellvertreter ist künftig Hans-Ernst Pollig aus Dedenbach. Kassenverwalterin bleibt Gabriele Weiler aus Burgbrohl. Rosemarie Schmitt aus Dedenbach ist die neue Frauenvertreterin. Renate Kurth aus Burgbrohl wurde zur neuen Schriftführerin gewählt. Zu Beisitzern im Vorstand wurden wiedergewählt Helga Pollig aus Dedenbach und Herbert Schröder aus Rodder. Neue Beisitzer im Vorstand sind Lydia Schmalenstrot aus Burgbrohl und Brunhilde Eggers aus Niederzissen. Die neuen Kassenprüfer sind Ilse Fuchs aus Niederzissen und Heinz-Dieter Dilgen aus Brohl-Lützing.

Der neue Vorstand um Alois Heinzgen hat sich einiges vorgenommen, die Vereinsarbeit und Mitgliederbetreuung neu zu gestalten. In einer WhatsApp-Gruppe des Vorstandes werde bereits eifrig diskutiert und organisatorische Fragen auf modernem Wege besprochen. Die Arbeit mache allen sichtlich Spaß und somit merkte der neue Vorsitzende an, dass der VdK in fröhliche Zeiten starte.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-niederzissen/ID239416":

  1. Der neue Vorstand des VdK-Ortsverband Niederzissen-Burgbrohl | © VdK AW

Liste der Bildrechte schließen