Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-moerfelden/ID179260
Sie befinden sich hier:

VdK und die Menschen dahinter:

VdK was machen die?
Die Abkürzung VdK leitet sich ab aus dem Gründungsnamen des Verbands in
Hessen-Thüringen: "Verband der Körperbehinderten , Arbeitsinvaliden und Hinterbliebenen" und ist mit über 1,9 Millionen Mitgliedern der größte parteipolitisch unabhängige Sozialverband in Deutschland. Als Sozialanwalt seiner Mitglieder und aller benachteiligten Menschen kämpft der VdK für soziale Gerechtigkeit und den Erhalt der sozialen Sicherungssysteme. Darüber hinaus schätzen zudem 264.000 Mitglieder in Hessen und Thüringen das kulturelle Angebot und die Möglichkeit des unbeschwerten Austausches in geselliger Atmosphäre im jeweiligen Ortsverband (siehe Menüleiste links, aus dem Ortsverband).
Für Menschen mit Beeinträchtigungen oder geringerer Kenntnis der deutschen Sprache können unter dem Link Leichte Sprache die Aufgaben des VdK bei Verwendung der leichten Sprache nachgelesen werden.

Der Vorstand vom OV Mörfelden stellt sich vor:

"Merfeller" VdK-Orsvorstand.

© ak

Vordere Reihe von links nach rechts: Gerhard Schluckebier / Vorsitzender, Ilona Born / stellv. Kassenwart, Waltraud Cron / Organisationsteam, Renate Viehweg / Organisationsteam, Hildegart Koch / Schriftführerin, Nicol Ullrichs / Beauftrage Barrierefreiheit.

Hintere Reihe von links nach rechts: Alfred Knierim / stellv. Vorsitzender und beauftragter Webseite, Christine Schluckebier / Vertreterin der Frauen, Isabella Reisenauer / Revisorin, Heidi Knierim / Organisationsteam, Diana Lorei / Organisationsteam.

Leider nicht mit auf dem Bild: Gerhard Schuhmacher / Kassenwart, Richard Fuchs / Organisationsteam und Dieter Arndt / Juniorenvertreter.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-moerfelden/ID179260":

  1. "Merfeller" VdK-Orsvorstand. | © ak

Liste der Bildrechte schließen