Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-mittelbiberach/ID227158
Sie befinden sich hier:

Chronik OV Mittelbiberach Stafflangen und Reute

Die Gründung der Ortsgruppe Mittelbiberach kam am 1. 8. 1948, nach vorheriger Erlaubnis der französischen Besatzungsmacht, zustande. Es soll daran erinnert werden, was in der Organisation bis zum heutigen Tage durch die ehrenamtlichen Mitglieder, unter oft sehr schweren Bedingungen, alles geleistet wurde.

Mittelbiberach den 1. 8. 1948
Niederschrift über die Gründungsversammlung des Verbandes der Körperbeschädigten, Arbeitsinvaliden und Hinterbliebenen für Württemberg und Hohenzollern Ortsgruppe Mittelbiberach, Stafflangen und Reute.

Auf Veranlassung des Landespräsidenten des Verbandes der Körperbeschädigten, Arbeitsinvaliden und Hinterbliebenen für Württemberg und Hohenzollern, Herrn Jürgen Romer, fand am 1. 8. 1948 in der Wirtschaft zur frohen Aussicht in Mittelbiberach die Gründungsversammlung der Ortsgruppe Mittelbiberach, Stafflangen und Reute statt.

Anwesend waren 21 Personen wie folgt

Romer Jürgen

Birk Martina


Rapp Karl

Dolderer Fritz


Rapp Franz

Ulmer Karl


Gaupp Franz

Achtziger Franz


Baier Anna

Ege Josef


Hutzenlaub Erwin

Dannenmaier Hans


Birk Gerhard

Merk Josef


Weber Jürgen

Maier Vincens


Danner Maria

Popp Rudolf


Pfarr Maria

Herzog Franz


Kienzle Maria


Landespräsident Herr Jürgen Romer eröffnete die Versammlung und begrüßte die Anwesenden.

Als Versammlungsleiter wurde Herr Franz Rapp von den Versammlungsmitgliedern einstimmig gewählt.

Die Gründung der Ortsgruppe Mittelbiberach wurde ohne Einspruch gewünscht.

Die Satzungen wurden von Herrn Landespräsident Romer in ausführlicher Weise vorgetragen.

Als Wahlvorstand wurde Herr Merk (Stafflangen), als Wahlleiter Herr Karl Rapp (Mittelbiberach) bestellt.

Gesetz Nr. 52 wurde von Landespräsident Romer bekanntgegeben.

Die Vorstandschaft wurde von den Anwesenden vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Vorstand : Rapp Franz, Mittelbiberach

Stellvertreter : Merk Josef, Stafflangen

Kassier : Dannenmaier Hans, Mittelbiberach

Schriftführer : Ege Josef, Mittelbiberach

Beisitzer 1: Danner Maria, Mittelbiberach

Beisitzer 2: Städele Josef, Stafflangen

Beisitzer 3: Wussow, Reute

Bei der allgemeinen Aussprache kam deutlich zum Ausdruck, dass der Zusammenschluss in eine VdK-Ortsgruppe dringend notwendig sei.
Auch wurden verschiedene Fragen gestellt, die vom Herrn Landespräsidenten zufriedenstellend beantwortet wurden.

Vorstand, Rapp (Abschrift aus Original Protokoll)

VdK - Mittelbiberach, Ortsvorstände seit dem 1. 8. 1948:

01. 08. 1948: Rapp Franz Mittelbiberach
26. 10. 1958: Oberdorfer Hans Mittelbiberach
28. 11. 1981: Weggenmann Josef Mittelbiberach
06. 03. 1999: Roth Franz Reute
09. 05. 2009: Hutzenlaub Andrea Reute
11. 04. 2013: Volz Otto Stafflangen

Der VdK - Mittelbiberach seit 71 Jahren im Dienst der sozialen Gerechtigkeit!
Gegründet im Jahre 1948 von beherzten Menschen, die die Kriegsversehrten, - opfer und Hinterbliebenen, Witwen und Witwer in Ihren Belangen und Forderungen unterstützten.
Es ist den Jahren geschuldet, dass der VdK immer weniger vom Krieg geschädigte Personen betreuen kann. Bis heute ist der jetzige Sozialverband VdK – Deutschland jedoch seinen Zielen treu geblieben.
Der neue VdK ist heute der größte Sozialverband Deutschlands mit über 1, 9 Millionen Mitglieder.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.vdk.de
www.vdk.de/kv-biberach

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-mittelbiberach/ID227158":

    Liste der Bildrechte schließen