Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-linz/ID121154
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Willkommen im Sozialverband VdK - Ortsverband Linz

mit seinen Mitgliedern aus der Stadt Linz, Ockenfels, Dattenberg, Kasbach, Ohlenberg, und Leubsdorf.

Linz am Rhein© Vdk-Linz-BG

Eine der beliebtesten und meistbesuchten Orte am "Romantischen Mittelrhein," das ist Linz. Die liebevoll gepflegte historische Altstadt und zahlreiche Freizeitmöglichkeiten zeichnen "Die bunte Stadt" als ein besonders reizvolles Ferien - und Ausflugsziel aus. Obwohl in Wirklichkeit noch älter, wurde "Linchesce" im Jahre 874 erstmals urkundlich erwähnt. Um 1320 erhielt Linz die Stadtrechte und eine massive Stadtbefestigungsmauer mit Stadttoren. Charakteristisch für Linz sind auch die verträumten Winkel und Gassen in der Altstadt mit ihren Bürgerhäusern aus fünf Jahrhunderten.

Ockenfels© VdK-Linz GC

Die in den malerischen Hängen des Rheintals gelegene Gemeinde Ockenfels ist mit rund 1050 Einwohnern die kleinste Kommune der Verbandsgemeinde Linz. Während in der Vergangenheit des rund 750 Jahre alten Ortes die wirtschaftliche Existenz der Bewohner von Landwirtschaft, Basalt - und Kiesabbau sowie Weinwirtschaft bestimmt wurde, steht heute eindeutig der ruhige und idyllische Wohncharakter im Vordergrund.

Dattenberg© VdK-Linz GC

Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts beschränkte sich die Siedlungsfläche Dattenbergs fast ausschließlich auf Burg - und Bornberg. Heute erstrecken sich attraktive Wohnanlagen mit herrlichem Weitblick ins Rhein - und Ahrtal sowie Eifelberg, fast über die gesamte Hochfläche nach Norden in Richtung der Stadt Linz und nach Süden bis an die steilen Hänge der Talung von Leubsdorf.

Kasbach© VdK-Linz GC

Kasbach wurde erstmals 882 in den Liegenschaften der Benediktinerabtei Prüm (Eifel) urkundlich erwähnt. So konnte 1982 in dem neuen Bürgerhaus die 1100-Jahrfeier begangen werden. Im alten Ortskern des ehemaligen Bauern - und Winzerdorfes sind einige schöne Fachwerkhäuser in rheinischem Stil erhalten. Die Grenze bildet das Flüsschen Kasbach. Seit 1976 ist Kasbach mit Ohlenberg zu einer Gemeinde zusammengeschlossen mit neuem Namen "Kasbach - Ohlenberg".

Ohlenberg© VdK-Linz GC

Bei Ohlenberg handelt es sich um eine uralte Siedlung. Darauf deutet hin, dass auf den nahegelegenen Bergen ( Hummelsberg und Asberg ) Ringwälle aus vorgeschichtlicher Zeit gefunden wurden in die sich, die in den Dorfsiedlungen ansässigen Bewohner gegen Angriffe fremder Völker zu ihrer Siedlung, zurückzogen. Das erste schriftliche Zeugnis, in dem Ohlenberg genannt wird stammt aus dem Jahre 1262. Im Mittelalter war Ohlenberg ein Teil des Kirchspiels Linz.

Leubsdorf© VdK-Linz GC

Leubsdorf präsentiert sich mit seinen drei zugehörigen Ortsteilen "Rothe Kreuz, Hesseln und Krumscheid" als ein dörflich strukturierter Ort, der zum Wohlfühlen einläd. Aus einer ehemals stark von Landwirtschaft, Weinbau und Kleinhandwerk geprägten Gemeinde, hat sich eine attraktive Wohngemeinde entwickelt. Das äußere Erscheinungsbild des Ortes lässt sich in besonderer Weise an zahlreichen mit viel Liebe restaurierten und in Stand gehaltenen Fachwerkhäusern, sowie von der Burg in der Orstsmitte und der schon von weitem sichtbaren Kirche ausmachen.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/ov-linz/ID121154":

  1. Marktplatz Linz | © Vdk-Linz-BG
  2. Burg Ockenfels | © VdK-Linz GC
  3. Burg Dattenberg | © VdK-Linz GC
  4. Eisenbahnbrücke Kasbach | © VdK-Linz GC
  5. Kirche Ohlenberg | © VdK-Linz GC
  6. Burg Leubsdorf | © VdK-Linz GC

Liste der Bildrechte schließen