Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-kuernach/ID56624
Sie befinden sich hier:

Aktuelles

VdK-Haussammlung "Helft Wunden heilen" vom 18.10.-17.11.2019

Wir werden wieder wie jedes Jahr bei den Kürnacher Firmen sammeln und hoffen auf eine großzügige Spende. Vielen herzlichen Dank.

VdK-Haussammlung "Helft Wunden heilen"

MBcqKu_FZ9k

Tausende von VdK-Ehrenamtlichen in Bayern gehen jedes jahr im Herbst von Tür zu Tür und bitten um eine Spende für Bedürftige. Mit den Spenden werden kostenlose Erholungsaufenthalte für alte und kranke Mitbürger sowie für bedürftige Familien oder konkrete Einzelfallhilfen für Menschen, die durch einen Schicksalsschlag in Not geraten sind, unterstützt. VdK-TV hat eine Sammlerin begleitet.© VdK Bayern

VdK-Kampagne #Rentefüralle

VdK-Rentenkampagne: Wieso wird bei der Rente Alt gegen Jung ausgespielt?

Es ist Zeit für mehr Rentengerechtigkeit! Gemeinsam gegen Altersarmut und für gute Renten für Jung und Alt. Dafür setzen wir uns mit unserer Kampagne #Rentefüralle ein. Seien Sie dabei und unterstützen Sie uns, damit wir mehr Rentengerechtigkeit für alle Generationen erreichen. Hier finden Sie alle Informationen zur großen Renten-Kampagne des VdK: www.rentefueralle.de

Inklusion
Europa Flagge

Europawahl für alle: Angebot des VdK Bayern in Leichter Sprache
Menschen mit Behinderung, die unter Betreuung stehen, können sich noch bis 5. Mai in die Wählerverzeichnisse zur Europawahl eintragen lassen. Der VdK Bayern hat einen Leitfaden in Leichter Sprache entwickelt, damit diese Menschen zu ihrem Wahlrecht kommen. Zum Leitfaden

Videos von VdK-TV

VdK: Hartz-IV Sanktionen sind verfassungswidrig!

Ml8ZBLONZ-E

Das Bundesverfassungsgericht hat geurteilt, ob und in welcher Form Kürzungen von Hartz-IV-Leistungen verfassungsgemäß sind. Der Sozialverband VdK war selbstverständlich vor Ort.© VdK-TV


Erfolg der Kampagne "Weg mit den Barrieren"

2XQ5f-3TTtw

2016 startete der Sozialverband VdK die Kampagne "Weg mit den Barrieren" und setzte sich mit Plakaten, Begehungen und dem Engagement vieler Mitglieder für mehr Mobilität und Teilhabe von Menschen mit Behinderung ein. Seitdem ist einiges passiert. Wir zeigen anhand von Beispielen aus dem ganzen Bundesgebiet den Erfolg der Kampagne des VdK und wo Barrieren beseitigt wurden.© VdK-TV


Rechtsberatung des VdK: Juristinnen und Juristen des VdK tagen in Kassel

9d2omDp0JWs

Große Juristentagung des VdK in Kassel: Der Präsident des Bundessozialgerichts, Dr. Rainer Schlegel, lobt die über 200 Rechtsberaterinnen und Rechtsberater des VdK beim ersten bundesweiten Treffen in Kassel. VdK-Präsidentin Verena Bentele ermuntert sie, jenseits der Rechtsberatung auch Anstöße für sozialpolitische Veränderungen zu geben. Wir haben einige der Rechtsberater nach ihren Erfahrungen im VdK gefragt.© VdK-TV


Ehrenamt im VdK

Hm3DVztti2Y

Im Sozialverband VdK sind über 60.000 Menschen ehrenamtlich tätig. Ohne sie wäre Deutschlands größter Sozialverband mit seinen über 2 Millionen Mitgliedern nicht denkbar. Sie stehen für Solidarität, Menschlichkeit, Engagement – die zentralen Werte des VdK.© VdK-TV


Barrierefrei unterwegs: Neue On Demand Mobilität

rNWKa7zEdWE

Seit 2 Jahren gibt es immer mehr neue, flexible und auf Abruf bestellbare, sogenannte On-Demand Mobilitätsangebote auf dem Markt. Eva Konieczny, VdK-Referentin für Barrierefreiheit, ist unterwegs, um sich über diese neuen Mobilitätsangebote zu informieren.© VdK-TV


Lebensleistung verdient Anerkennung: Die Grundrente

9nsUrzf_TB8

Der Sozialverband VdK spricht sich klar für die Grundrente aus. Und zwar ohne Bedürftigkeitsprüfung, denn eine solche Prüfung bedeutet immer „Fürsorge“ für einen Menschen. Die Rente ist aber Ausdruck einer Lebensleistung, die bei vielen Menschen jahrzehntelange Arbeit umfasst.© Vdk-TV


Arbeit muss sich lohnen: Die Grundrente

IJWjVsxJrfk

Die Grundrente wird derzeit intensiv diskutiert. Für den Sozialverband VdK ist ganz klar: Arbeit muss sich lohnen. Denn wer gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt hat, darf keine Angst vor dem Alter in Armut haben. Die Grundrente ist dafür der richtige Weg.© VdK-TV


Altersarmut im Porträt

09HImj-0vfE

Senioren, die auf staatliche Hilfe angewiesen sind, müssen heute aufwendig beweisen, dass sie arm sind. Wir haben Ingrid Grundmann in Schwerin besucht, die das Problem vieler älterer Frauen teilt: obwohl sie ein Leben lang gearbeitet hat, leidet sie heute unter Altersarmut.© VdK-TV


VdK-TV: Berufliche Reha: Wie kann sie aussehen?

oR1hsBS-SL8

Erwachsene, die ihren Beruf wegen einer Krankheit oder auch eines Unfalls nicht mehr ausüben können, absolvieren in Berufsförderungswerken eine neue, qualifizierte Berufsausbildung. Wir begleiten zwei Rehabilitanden bei ihren ersten Schritten in die berufliche Rehabilitation.© VdK-TV


VdK: Hartz-IV Sanktionen sind verfassungswidrig!

Ml8ZBLONZ-E

Das Bundesverfassungsgericht hat geurteilt, ob und in welcher Form Kürzungen von Hartz-IV-Leistungen verfassungsgemäß sind. Der Sozialverband VdK war selbstverständlich vor Ort.© VdK-TV


Best of VdK

Qmu1iG2zeEI

Vom 15. bis 17. Mai 2019 fand in München der 21. Ordentliche Landesverbandstag des VdK Bayern statt. Sehen Sie hier anlässlich des Landesverbandstags einen Rückblick auf die Highlights der VdK-Verbandsarbeit in Bayern von 2015 - 2018.© VdK Bayern


VdK-TV: #Rentefüralle: Was denken junge Menschen die Rente und die VdK-Kampagne?

3NtXhzsUWJ0

Auch junge Menschen finden die VdK-Rentenkampagne #Rentefüralle wichtig. Das wurde bei unserer Befragung auf dem Universitätscampus in Frankfurt am Main deutlich. Wir haben die Studierenden gefragt, was sie etwa über Rentengerechtigkeit oder über Altersarmut denken.© VdK-TV


VdK-Lotsen

2M5Ex93AfJk

In diesem Video stellen wir das Ehrenamt VdK-Lotse vor. VdK-Lotsen sind für Ratsuchende da, die zusätzlich zu ihren sozialrechtlichen Fragen an die VdK-Rechtsberatung weitere Hilfestellungen für die Alltagsbewältigung benötigen. Sie vermitteln Kontakte zu Selbsthilfegruppen und anderen möglichen Anlaufstellen.© VdK Bayern


Live vom Landesverbandstag

ISVeG1NqG9c

Der 21. Ordentliche Landesverbandstag des VdK Bayern fand vom 15. bis 17. Mai in München statt. Wir haben die Abschlussveranstaltung unseres Landesverbandstags am 17. Mai aufgezeichnet. Hier können Sie das Video in voller Länge ansehen. Los geht es ab Minute 17:12 mit der Rede von Landesvorsitzender Ulrike Mascher.© VdK Bayern


#Rentefüralle: So startete die VdK-Rentenkampagne in Berlin

IvMvfV_b8V0

Es ist Zeit für eine gerechte gesetzliche Altersvorsorge, für eine gerechte #Rentefüralle. Dafür setzt der Sozialverband VdK sich mit seiner bundesweiten Rentenkampagne ein. Impressionen vom Auftakt am 6. Mai 2019 gibt es hier!

Zur Kampagnenwebsite mit unseren Forderungen: https://www.rentefüralle.de
Zur Website des Sozialverbands VdK: https://www.vdk.de© VdK-TV


#Rentefüralle - Die Hintergründe zur großen VdK-Rentenkampagne

i44XjQIKqAY

Rente ist *das* Thema für den Sozialverband VdK in den Jahren 2019 und 2020. Der VdK hat eine Reihe von Vorschlägen gemacht, wie die Rente gerechter gestaltet werden kann – für alle Generationen. Dafür wird Deutschlands größter Sozialverband mit seiner Kampagne #Rentefüralle eintreten und kämpfen. VdK-Präsidentin Verena Bentele erklärt im Video die Hintergründe zur VdK-Rentenkampagne.© VdK-TV


#Rentefüralle: Was fordern wir bei der Erwerbsminderungsrente?

DHToq_VpF94

Wer vor dem gesetzlichen Rentenalter wegen einer Krankheit oder eines Unfalls seinen Job aufgeben muss, dem droht akute Armut. Den meisten Betroffenen bleibt nur eine geringe Erwerbsminderungsrente. Daher stellen wir uns als Sozialverband VdK die Frage: „Wieso wird die Rente gekürzt, wenn man sich kaputt gearbeitet hat?“© VdK-TV


VdK: Hartz-IV Sanktionen sind verfassungswidrig!

Ml8ZBLONZ-E

Das Bundesverfassungsgericht hat geurteilt, ob und in welcher Form Kürzungen von Hartz-IV-Leistungen verfassungsgemäß sind. Der Sozialverband VdK war selbstverständlich vor Ort.© VdK-TV


Im Portrait: VdK-Mitglied und blinde Berufsmusikerin Alexandra Klein

BwEFJnFlrqY

"Musik ist mein Leben", sagt VdK-Mitglied Alexandra Klein aus St. Wendel. Für die einzige blinde Berufsmusikerin im Saarland ist Musik unverzichtbar. Wir begleiten Frau Klein durch ihren Alltag.© VdK-TV


VdK-TV: Ab wann spricht man von Altersdiskriminierung?

GT-_KQ-oBaE

Altersdiskriminierung zieht sich durch viele Bereiche in der Gesellschaft. Auch uns berichten ältere VdK-Mitglieder von Benachteiligungen. Oft ist die Diskriminierung strukturell. Aber ab wann spricht man genau von Altersdiskriminierung?© VdK-TV


VdK-TV: Leben im Alter: selbstbestimmtes und würdevolles Wohnen mit Demenz

hMI6AOWCDEw

Unser Video zeigt, welche betreuten Wohnformen es für ältere, an Demenz erkrankte Menschen gibt. Ein Beispiel sind selbstorganisierte Demenz-WGs. Eine davon stellen wir in unserem VdK-TV-Beitrag vor.© VdK-TV


VdK-TV: Junge VdK-Mitglieder setzen sich für eine gute Rente ein

Nhf7EWjZKfE

Bereits für jüngere Generationen ist das Thema Lohngerechtigkeit wichtig. Auch junge VdK-Mitglieder setzen sich für gleiche Gehälter und Löhne von Frauen und Männern ein, weil sie wissen: Ein gutes Gehalt ist die Voraussetzung für eine gute Altersrente.© VdK-TV


Nachteilsausgleiche für Menschen mit Behinderungen (Teil 2): Der Grad der Behinderung GdB (UT)

XiQnpPCyIiU

Nachteilsausgleiche sollen einen Ausgleich für die Behinderung eines Menschen darstellen. In unserem Video zeigen wir, für wen die Nachteilsausgleiche gelten und wie sie sich errechnen. Zwei Faktoren bestimmen Nachteilsausgleiche: Die Art der Behinderung und der Grad der Behinderung, kurz GdB. Wir erklären, wie sich der Grad der Behinderung zusammensetzt und welche Nachteilsausgleiche er für behinderte Menschen zur Folge hat.© VdK-TV


VdK-TV: Mehrgenerationenwohnen: gemeinsam und inklusiv

WDMPxViNAIs

Um auch als Senior selbstständig leben zu können, braucht es viele Wohnangebote, die ein nachbarschaftliches Zusammenleben mit gegenseitiger Hilfe ermöglichen. In unserem Video zeigen wir das Mehrgenerationenwohnen als alternative Wohnform: ob jung oder alt, mit oder ohne Pflegebedarf – hier helfen sich die Bewohnerinnen und Bewohner gegenseitig.© VdK-TV


VdK-TV: Schwerhörigkeit, Hörhilfen und was zahlt die Krankenkasse

bbWdHetB2-E

Vor dem Kauf eines Hörgerätes ist gute Beratung wichtig – und die Frage, welche Kosten die Krankenkasse übernimmt. Denn Betroffene mit schlechtem Gehör haben Anrecht auf einen vollen Behinderungsausgleich. Um das zu klären, sollten Sie sich beraten lassen - etwa beim Sozialverband VdK.© VdK-TV


Der VdK stellt die Pflegepersonenzeit und das Pflegepersonengeld vor

y8iL4NaFxCQ

Anders als für Eltern gibt es für Pflegende bisher nur wenig Unterstützung. Der VdK hat daher zwei Konzepte entwickelt, mit denen die Pflege anderer Menschen leichter werden soll: die Pflegepersonenzeit und das Pflegepersonengeld. Mehr über diese beiden Konzepte erfahren Sie in unserem Video.© VdK-TV


VdK-TV: Präsidentin Verena Bentele spricht über den Weltfrauentag

9WI1dQDuKhw

Was brauchen Frauen, um in der Arbeitswelt und in der Gesellschaft vollständig gleichberechtigt zu sein? Verena Bentele spricht in ihrem Video-Statement von der Vereinbarkeit von Familie und Beruf - und über drohende Altersarmut von Frauen.© VdK-TV: Präsidentin Verena Bentele spricht über den Weltfrauentag


VdK-TV: Die demenzfreundliche Kommune – eine Orientierungshilfe

upryDPUVBzQ

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, brauchen ein Umfeld, das sensibel reagiert, wenn sie sich auffällig verhalten. Ein solches Umfeld ist die „Demenzfreundliche Kommune Mittelfranken“. Sie präsentierte sich vor einiger Zeit auf dem Münchner Forum des Sozialverbandes VdK. Wir stellen das Projekt vor.© VdK-TV


VdK-TV: Pflege von Angehörigen: Kann ich Pflegekosten absetzen?

slo1tksJ7nE

Pflegende Angehörige sind oft stark belastet. Damit sie zumindest finanziell etwas entlastet werden, können sie Pflegekosten und Ausgaben für die Betreuung eines Pflegebedürftigen steuerlich geltend machen und teils von der Steuer absetzen. Wir zeigen, wie das funktioniert.© VdK-TV


VdK-TV: Pflegepersonalstärkungsgesetz: Was bringt es Pflegebedürftigen und Angehörigen?

4nWkTgbx-oE

Das Pflegepersonalstärkungsgesetz geht in die richtige Richtung: 13.000 neue Stellen in der Altenpflege, Erleichterungen für Pflegekräfte und die Pflege zu Hause. Wir zeigen, welche der Vorgaben Vorteile für Pflegebedürftige und ihre Familien bringen.© VdK-TV


VdK-TV: Cindy Berger – Ein engagiertes VdK-Mitglied

WJ3RC-lCqoA

"Immer wieder sonntags ..." - In den 1970ern schrieb sie als Teil des Gesangsduos "Cindy und Bert" Schlager-Geschichte. Heute lebt Cindy Berger in Berlin. Mit VdK-TV spricht sie über ihr neues Leben, ihr ehrenamtliches Engagement und ihre Mitgliedschaft im VdK.© VdK-TV


VdK-TV: Plötzlich ins Krankenhaus – wer macht den Haushalt?

akY9VV-CjQs

Wenn durch eine Erkrankung oder einen Unfall derjenige Elternteil ausfällt, der sich um den Haushalt kümmert, geht ohne Unterstützung von außen nichts mehr. In solchen Fällen kann eine Haushaltshilfe bei der Krankenkasse beantragt werden. Sie steht auch auch Alleinstehenden oder Älteren zu, die nach der Rückkehr aus dem Krankenhaus vorübergehend mit dem Haushalt überfordert sind.© VdK Bayern


VdK-TV: Freiwillige Einzahlung in die Rente: Für wen lohnt sich das?

SGrsXcfhk8U

Eine Beratung beim VdK hilft: Einem Mitglied des VdK fehlten nur 28 Monate, um die Rente für langjährig Versicherte beziehen zu können. Das Mitglied ließ sich durch den VdK beraten und kann nun durch eine freiwillige Einzahlung frühzeitig eine Rente genießen.© VdK-TV


VdK-TV: Was ist eigentlich das Rentenniveau?

kxywViA9QVM

Das Rentenniveau soll bei 48 Prozent stabilisiert werden. Aber was ist das Rentenniveau - sagt es etwas über die Rentenhöhe aus? Und wie sieht ein angemessenes Rentenniveau aus? Dazu hat der Sozialverband VdK einige Forderungen.© VdK-TV


Neujahrsgruß von VdK-Präsidentin Verena Bentele

YQ2SjRzFclA

VdK-Präsidentin Verena Bentele wünscht in ihrem Neujahrsgruß ein frohes und gesundes neues Jahr. 2019 wird für den Sozialverband VdK wieder ein bewegtes Jahr werden, denn es gibt sozialpolitisch viel zu tun!© VdK-TV


VdK-TV: Rechtliche Neuerungen ab Januar 2019

WwrBS4wrDcs

2019 bringt für Arbeitnehmer, Rentner und Patienten einige Neuerungen mit sich. Änderungen gibt es etwa beim Mindestlohn, in der Krankenversicherung, der Grundsicherung und der Pflege oder auch bei arbeitzeitrechtlichen Modellen wie Teilzeit und Vollzeit.© VdK-TV

Erholungsfürsorge 2019

Folgende Voraussetzungen gelten für die Inanspruchnahme einer kostenlosen Erholung:

Alter 75 Jahre oder GdB von 80 (bei Merkzeichen "B" ist die Begleitperson kostenlos) oder der Bezug einer Sozialleistung.
Begleitpersonen die keine dieser Voraussetzungen erfüllen, können als "Selbstzahler" (Kosten sind vor Ort zu entrichten) mitfahren. Die vorgenannten Richtlinien gelten auch für Nichtmitglieder.

Wir freuen uns, wenn wir so bedürftigen Personen unterstützen können.
Im Rahmen der Seniorenerholung wurden uns wieder 1-Wöchige-Termine und die zur Verfügung stehenden Plätze in den vier VdK-Hotels zugeteilt.

Die Richtlinien des VdK Landesverbandes Bayern e.V. für die Erholungsfürsorge haben sich für dieses Jahr nicht geändert.

Erholungshäuser
Bad Wörishofen 10.11.2019 - 17.11.2019
Waldkirchen 18.11.2019 - 25.11.2019

Bei Interesse bitte sich bei Frau Gisela Rosner unter Tel. 09367/3487 melden.

Landespflegegeld-Infos

1.000 €/Jahr vom bayerischen Staat geschenkt und das jedes Jahr.

Voraussetzungen, um das Landespflegegeld zu erhalten:

Es muss mindestens ein genehmigter Pflegegrad 2 (oder höher) vorliegen. Wer keinen Pflegegrad hat, sollte prüfen, ob die Pflegebedürftigkeit nicht doch so hoch ist, dass ein Pflegegrad gerechtfertigt wäre.
Der Hauptwohnsitz muss zum Zeitpunkt der Antragstellung in Bayern sein.
Das Landespflegegeld ist auf Bayern begrenzt. Alle anderen 15 Bundesländer verfügen nicht über ein derartiges Programm (Stand Juni 2018).

Wie hoch ist das „Landespflegegeld Bayern“?

Das zusätzliche bayerische Pflegegeld beträgt 1.000 Euro jährlich. Es wird das erste Mal frühestens im September 2018 ausbezahlt, und danach automatisch wieder nach einem Jahr. Die Auszahlung ist abhängig vom Datum der Antragsgenehmigung. Wer also das erste Mal im Juni 2019 Landespflegegeld erhalten hat, wird das nächste Mal im Juni 2020 Landespflegegeld erhalten.

Die Weiterzahlung der Pflegeleistung in den darauffolgenden Jahren erfolgt automatisch. Es muss also kein neuer Antrag auf Landespflegegeld Bayern gestellt werden.

Weitere Eckdaten zum „Landespflegegeld Bayern“

Um das Landespflegegeld Bayern zu erhalten ist es nicht wichtig, ob Sie zu Hause gepflegt werden oder im Pflegeheim.
Es gibt keine Einkommensgrenze. Egal wieviel jemand verdient, erhält er trotzdem das Landespflegegeld. Das Landespflegegeld Bayern ist nicht zweckgebunden und steht jedem zur freien Verfügung. Das bedeutet, es muss kein Nachweis geführt werden, wofür das Geld benötigt wird oder wurde. Es muss auch nicht für rein pflegerische Belange verwendet werden. Damit können Sie diese soziale Vergünstigung für einen Urlaub, für einen Friseurbesuch oder für Konzertkarten verwenden, aber auch, um eine Putzhilfe zu bezahlen oder mehr pflegerische Leistungen in Anspruch zu nehmen. Das ist jedem frei überlassen.
Das Landespflegegeld ist für den Pflegebedürftigen und daher nicht steuerpflichtig.
Verstirbt der Antragsteller vor der Antragstellung, wird kein Landespflegegeld ausbezahlt.
Verstirbt der Antragsteller vor Auszahlung des Landespflegegeldes, erfolgt ebenfalls keine Auszahlung.

Mehr unter: https://www.pflege-durch-angehoerige.de/landespflegegeld-bayern/ Download zum Antrag: http://www.landespflegegeld.bayern.de/antrag.asp

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-kuernach/ID56624":

  1. VdK-Rentenkampagne: Wieso wird bei der Rente Alt gegen Jung ausgespielt? | © VdK
  2. Europa Flagge | © pixel2013/Pixabay

Liste der Bildrechte schließen