Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-kirchberg/ID84649
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Hallo im Sozialverband VdK - Ortsverband Kirchberg im Wald

Hallo liebe Besucher unserer Internetseiten, wir begrüßen Sie recht herzlich in Kirchberg im Wald, mitten im schönen Bayerischen Wald!

Stöbern Sie in Ruhe durch unser Angebot- Bestimmt finden auch Sie etwas Interessantes!

Wappen_von_Kirchberg_im_Wald

© GNU- Lizenz für freie Dokumentation

Die Gemeinde liegt in der Region Donau-Wald inmitten des Bayerischen Waldes. Die höchste Erhebung der Gemeinde bildet der Fürberg bei Raindorf mit 880 m, die Ortschaft Kirchberg liegt auf einer Höhe von 736 m.
Die Ortschaft Kirchberg im Wald befindet sich etwa elf Kilometer südlich der Kreisstadt Regen, 23 km nordöstlich von Deggendorf, 26 km westlich von Grafenau sowie 21 km von der A 3, Ausfahrt Hengersberg entfernt. Der nächstgelegene Bahnhof der Bayerischen Waldbahn mit regelmäßigen Verbindungen (Stundentakt) befindet sich in Regen.
Bei der Furthmühle vereinigen sich der Kühbach (im Oberlauf auch Höllmannsrieder Bach genannt) und der Hackenbach zur Rinchnacher Ohe, einem Nebenfluss des Schwarzen Regens

Kirchberg_im_Wald

Kirchberg_im_Wald_GNU_Konrad Lackerbeck© Kirchberg_im_Wald_GNU_Konrad Lackerbeck

Bis zum 19. Jahrhundert Schon um das Jahr 1000 stand auf dem Berg eine Burg, die im Jahr 1040 mit den umliegenden Gütern ein Edler namens Konrad Salikus dem Kloster Niederaltaich schenkte. 1066 bestätigte Kaiser Heinrich IV. diese Schenkung. 1144 wurde mit Hilfe eines frommen Mannes namens Wilhelm an Stelle der Burg eine Kirche zu Ehren des hl. Godehard erbaut. In einer Urkunde vom 12. Juli 1146 wurde erstmals eine Pfarrkirche in Kirchberg erwähnt und Klosterbesitz mit dem Gotthardsberg an eine Gemeinschaft von Brüdern übereignet.
Papst Eugen III. bestätigte 1148 dem Kloster Niederaltaich dessen Besitz um den Gotthardsberg. Um 1200 wurde der Name Chirchperch an Stelle Gotthardperch gebräuchlich. 1204 wurde die Pfarrei samt der Filiale Marienberg (Kirchdorf im Wald) der Propstei Rinchnach inkorporiert. Um 1250 ließ das Kloster Niederaltaich einen Amthof in Kirchberg errichten, wohin die Siedler ihre Steuern in Form von Naturalien zu entrichten hatten. 1254 zählte der Abt Hermann von Niederaltaich bereits 13 Güter und drei Mühlen.
1304 wurde die Inkorporation der Pfarrei Kirchberg aufgehoben, Marienberg (Kirchdorf) dagegen blieb dem Kloster Rinchnach zugeteilt. 1525 erfolgte die Erhebung zur Hofmark. 1622 erhielt das Kloster Niederaltaich das Braurecht in Kirchberg. Im Dreißigjährigen Krieg kam es 1634 zu einem Schwedeneinfall, später wütete die Pest in Kirchberg.
1703 wurde der Amthof neu erbaut. Während des Österreichischen Erbfolgekrieges wurde der Ort am 7. Januar 1743 von einer ungarischen Freikompanie geplündert. Am Weihnachtstag 1744 brannte die Kirche bis auf den Turm nieder. Der Gottesdienst wurde in die 1744 erbaute Hauskapelle des Amthofes verlegt. 1745 begann der Neubau der Pfarrkirche, die 1747 im Inneren neu gestaltet wurde.
Nach der Säkularisation 1803 wurde der Amthof an Wolfgang Leopold von Kiesling (oder Kißling) verkauft. Als die Hauskapelle verfiel, kam der Altar um 1830 in die Pfarrhofshauskapelle, die nach dem Verkauf des Amtshofes errichtet worden war. 1848 brannte der Pfarrhof aufgrund von Brandstiftung nieder. 1855 bestand Kirchberg aus 19 Häusern, von denen der Amthof und der Pfarrhof die bedeutendsten waren. 1855/1856 verlängerte man die Kirche nach Westen. Am 29. Mai 1863 wurden bei einem Großbrand zwölf Häuser und das neu errichtete Institut der Englischen Fräulein vernichtet.

Aktuelle News

    Großdemonstration am 28. März 2020 in München

    © VdK

    Großdemonstration am 28. März 2020 in München
    der Kreisverband Arberland nimmt mit mehreren Bussen teil,

    .


    man kann sich in der Kreisgeschäftsstelle Arberland bei Frau Triendl unter Tel.: 09921/9700112 bereits anmelden .

    Der Kreisverband Arberland freut sich über eine zahlreiche Teilnahme.

    VdK-Kampagne \#Rentefüralle

    VdK-Rentenkampagne: Wieso wird bei der Rente Alt gegen Jung ausgespielt?

    Es ist Zeit für mehr Rentengerechtigkeit! Gemeinsam gegen Altersarmut und für gute Renten für Jung und Alt. Dafür setzen wir uns mit unserer Kampagne \#Rentefüralle ein. Seien Sie dabei und unterstützen Sie uns, damit wir mehr Rentengerechtigkeit für alle Generationen erreichen. Hier finden Sie alle Informationen zur großen Renten-Kampagne des VdK: www.rentefueralle.de


    Mitgliedschaft
    Verena Bentele wirbt für Mitgliedschaft im VdK

    "Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!"

    Die Präsidentin des VdK Deutschland, Verena Bentele, wirbt kraftvoll dafür, dass Menschen dem VdK Bayern beitreten und diesen so in seinem Einsatz für soziale Gerechtigkeit unterstützen. Das Plakat mit der Botschaft "Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!" ist derzeit in ganz Bayern auf Großflächen und in den Münchner S­-Bahnen zu sehen. „Wir freuen uns über diese großartige Unterstützung“, sagt VdK­-Landesvorsitzende Ulrike Mascher. Werden auch Sie Mitglied in unserer starken Gemeinschaft!

    Tritt ein für soziale Gerechtigkeit! Jetzt Mitglied werden!

    2019

    VdK-Kreisverband Arberland in Straubing bei der Ostbayernschau
    https://www.vdk.de/kv-arberland/ID220872

    12.000 Mitglied im VdK Kreisverband Arberland https://www.vdk.de/kv-arberland/ID218467
    }
    Tanz in den Herbst mit Siegerehrung des Kegelturniers
    https://www.vdk.de/ov-zwiesel/ID223254

    Brandaktuelles Thema: Patientenverfügung https://www.vdk.de/kv-arberland/ID198303


    Die Ortschaft Kirchberg im Wald befindet sich etwa 11 km südlich der Kreisstadt Regen. Schon um das Jahr 1000 stand auf dem Berg eine Burg, die im Jahr 1040 mit den umliegenden Gütern ein Edler namens Konrad Salikus dem Kloster Niederaltaich schenkte.
    Heute gehört es zweifellos zu den schönsten Landstrichen des Mittleren Bayerischen Waldes, zwischen dem ansteigenden Donautal bis hin zu denreizvollen, waldbedeckten Höhen der Bayerwaldberge. Eingebettet in das größte zusammenhängende Waldgebiet Europas, dass den Namen "Grünes Dach Europas" trägt

    Hier in diesem Paradies sind wir für unsere Mitglieder und allen Hilfesuchenden im sozialem Gesetzestschungel bereit, unseren Slogan "Zukunft braucht Menschlichkeit" umzusetzen.

    sozial

    Bestimmt kennen Sie jemanden in der Vorstandschaft(Wir über uns) den Sie fragen können? Wenn nicht- besuchen Sie uns einfach einmal bei unseren Aktivitäten und überzeugen Sie sich von den vielen Leistungen die Ihnen ein so großer Sozialverband bietet.

    SERVICE

    Sozialpolitik und Sozialrecht
    Sozialrecht ist die Domäne des VdK. Wir beraten unsere Mitglieder in allen Fragen des Sozialrechts und vertreten sie vor den Behörden und Sozialgerichten. Rechtsberatung

    Der VdK-Newsletter
    Der Newsletter des VdK Bayern informiert Sie monatlich über alles Wissenswerte rund um den VdK. Newsletter abonnieren


    gemeinsam sind wir stark

    © VdK

    Insgesamt haben wir 53.629 Seitenzugriffe!!!

    Online seit März 2007

    Hier ist Ihr Ortsverband zu erreichen! Sozialverband VdK- Bayern e.V.
    Ortsverband Kirchberg im Wald
    1. Vorsitzender
    Schußmann Sigmund
    94259 Kirchberg
    Ahornstr. 4
    Tel.: 09927/950713
    @Mail: ov-kirchberg@vdk.de

    Zukunft braucht Menschlichkeit

    © VdK


    Bildrechte einblenden

    Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-kirchberg/ID84649":

    1. Kirchberg_im_Wald | © Kirchberg_im_Wald_GNU_Konrad Lackerbeck
    2. Kirchberg_im_Wald | © Kirchberg_im_Wald_GNU_Konrad Lackerbeck
    3. Großdemonstration am 28. März 2020 in München | © VdK
    4. Großdemonstration am 28. März 2020 in München | © VdK
    5. VdK-Rentenkampagne: Wieso wird bei der Rente Alt gegen Jung ausgespielt? | © VdK
    6. Verena Bentele wirbt für Mitgliedschaft im VdK | © VdK Bayern
    7. GEZ | © imago/Future Image
    8. Kreisarbeitstagung | © VdK
    9. sozial
    10. gemeinsam sind wir stark | © VdK
    11. Zukunft braucht Menschlichkeit | © VdK
    12. Wappen_von_Kirchberg_im_Wald | © GNU- Lizenz für freie Dokumentation

    Liste der Bildrechte schließen