Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-goegglingen-donaustetten/ID116823
Sie befinden sich hier:

Informationsstand beim Donausommer

Informationsstand beim Donausommer in Gögglingen am 7. Juli 2013

Infostand beim Donausommer

1. Vorsitzende Renate Babic (links) und Frauenvertreterin Ingrid Chytil (rechts)© OV

Auch in diesem Jahr waren wir mit einem Informationsstand auf dem Donausommer in Gögglingen vertreten. Von 11 - 17 Uhr konnten sich Mitglieder, Interessierte und Hilfesuchende mit ihren Anliegen und Fragen an uns wenden. Zum Mitnehmen und Nachlesen für Zuhause hatten wir so allerlei an Kampagnenmaterial und Informationsmaterial bereit liegen.

Vorstandschaft

Vorstandschaft von links nach rechts: Kassierer Hans Botzenhardt, 1. Vorsitzende Renate Babic, Beisitzer Alfred Gast, 2. Stellvertr. Vorsitzender Wilhelm Henseler© OV

Ganz aktuell war z.B. die VdK Aktion zur Bundestagswahl 2013:
Soziale Armut stoppen - Armut jetzt bekämpfen!

Armut darf nicht zur Normalität werden. Die Bekämpfung der Armut in allen Altersgruppen muss an erster Stelle stehen.
Rente muss zum Leben reichen. Altersarmut muss bekämpft werden.
Gesundheit muss für alle bezahlbar sein. Der Teufelskreis "Krankheit macht arm" und "Armut macht krank" muss gestoppt werden.
Pflege muss menschenwürdig sein. Wer pflegebedürftig ist, muss sich auf die gesetzliche Pflegeversicherung verlassen können.
Behinderung darf niemanden ausgrenzen. Inklusion muss endlich in Schule, Beruf und Alltag gelebt werden.

Donausommer 2013

Frauenvertreterin Ingrid Chytil und Beisitzer Tassilo Chytil© OV

Ebenso sorgte die neue Notfallkarte für ausreichend Gesprächsstoff. Ab Juli erhält jedes neue VdK - Mitglied diese Karte automatisch. Alle anderen VdK Mitglieder erhalten mit der Juli- Ausgabe der VdK - Zeitung eine Anforderungskarte, mit der sie ihre persönliche VdK - Notfallkarte bestellen können, bzw. bekommen dies per Post von ihrem Ortsverband zugestellt.
Auf der kleinen Plastikkarte im Scheckkartenformat können wichtige medizinische und persönliche Daten eingetragen werden: Informationen zur Dauermedikation, zu Allergien/Unverträglichkeiten, über Implantate und chronische Erkrankungen.
Auch die Nennung von im Notfall zu benachrichtigenden Personen oder Informationen darüber, ob ein Organspenderausweis oder eine Patientenverfügung vorhanden ist, ist möglich. Diese VdK - Notfallkarte ist nur als Übergangslösung anzusehen, bis es zur Durchsetzung der Elektronischen Gesundheitskarte der Krankenkassen kommt. Sie kann aber im entscheidenden Moment von größter Wichtigkeit sein. Also handeln Sie bald und fordern Sie ihre ganz persönliche Notfallkarte so schnell wie möglich an -

am besten noch heute!

Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie bei uns Mitglied werden?

Kein Problem!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Informationsstand beim Donausommer in Donaustetten am 8. Juli 2012

Infostand beim Donausommer 2012

© OV

Wir waren da...

...und haben interessierte Standbesucher über die Mitgliedschaft und Vorteile die der VdK zu bieten hat informiert. Ein wichtiges Thema ist derzeit die Bundesweite VdK Kampagne
"Pflege geht jeden an".
Rund 4 Millionen Menschen werden in Deutschland von ihren Angehörigen gepflegt und versorgt. Aber nur 1,5 Millionen Menschen werden von den Pflegeversicherungen als Pflegebürftig anerkannt, die restlichen 2,5 Millionen Menschen erhalten aus ihrer Pflegeversicherung keinerlei Leistungen. Im Schnitt leisten pflegende Angehörige Pflegearbeit von 37-54 Stunden pro Woche- unbezahlt und ohne Urlaub!


Eheleute, Lebenspartner, Töchter, Söhne, Eltern von behinderten Kindern.
Pflege gilt als typisches "Frauenschicksal"- mit allen Konsequenzen: Berufsausstieg, finanzielle Einbußen, geringere Renten, hohe Gesundheitsbelastungen, kaum noch soziale Kontakte und einer stark gesunkenen Lebensqualität. 60 Prozent der Pflegepersonen sind bereits selbst über 55 Jahre alt.
Die geringe gesellschaftliche Anerkennung der schweren Arbeit, die Pflegende leisten, wird von Außenstehenden kaum wahrgenommen, geschweige denn wertgeschätzt. Denn Pflege findet hinter verschlossenen Türen statt.

Donausommer 2012

© OV

Wir, ihr Sozialverband VdK fordern für die Reform der Gesetzlichen Pflegeversicherung:

  • Die Anhebung und Dynamisierung des Pflegegeldes

unter anderem einen neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff für demezerkrankte Menschen

  • Mehr Unterstützung und Entlastung für pflegende Angehörige

Mehr Tages- und Kurzzeitpflege, gemeinsame Reha Angebote für Pflegende und ihre Angehörigen, Ausbau von Pflegestützpunkten

  • Bessere Vereinbarkeit von Angehörigenpflege und Berufstätigkeit

Forderung auf Pflegezeit von mindestens 2 Jahren incl. Lohnersatzleistung und Rückkehrrecht, Förderprogramme zum Wiedereinstieg...

Donausommer 2012

© OV

Mit der Kampagne "Pflege geht jeden an" setzen wir uns für die Verbesserung der Situation von pflegenden Angehörigen ein. Ziel dieser Pflegereform muss sein, dass auch weiterhin viele Menschen die Pflege alter und kranker Familienmitglieder selbst übernehmen wollen. Bisher werden pflegende Angehörige in der Pflegeversicherung stark benachteiligt. Das muss sich ändern!

Donausommer 2012

© OV

Wir lassen sie nicht allein!

  • Wir helfen ihnen, Ansprüche gegenüber Pflege- und Krankenkassen und Sozialämtern geltend zu machen
  • Unter www.vdk.de, Suchwort "Pflegetagebuch" können sie ein Muster- Pflegetagebuch herunterladen
  • Außerdem helfen die Beratungsstellen des VdK bei der Antragsstellung, bei Widersprüchen und Klageverfahren
  • Einige VdK Landesverbände halten Informationen zur Wohnraumanpassung bereit
  • Beratung bei Ablehnung der von ihnen beantragten Hilfsmittel, bzw. Pflegemittel
  • Einige Landesverbände bieten das Hausnotrufsystem "Sonotel"an, das wie eine Armbanduhr getragen wird
  • Regeneration- denn ihre Gesundheit ist wichtig!Erholungs- und Wellness- Urlaub in VdK eigenen Hotels, barrierefrei und inmitten ruhiger Natur
  • Wir unterstützen sie dabei, einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen und vertreten sie und ihre Angehörigen im Anerkennungsverfahren
  • Infomaterial zu den Themen Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung erhalten sie ebenfalls bei uns

Außerdem erhalten Sie von uns wichtige Informationen und Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen, sowie Hilfestellung beim Knüpfen von Kontakten bei sozialrechtlichen Fragen.
Benötigen auch sie Hilfe, so wenden sie sich Vertrauensvoll an die Vorstandsmitglieder ihres Ortsverband Gögglingen/Doaustetten.

Sie sind noch kein Mitglied?
Kein Problem!
Sie können jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen

Informationen hierzu finden sie unter der Rubrik "Vorstand oder "Mitglied werden"

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-goegglingen-donaustetten/ID116823":

  1. Infostand beim Donausommer | © OV
  2. Vorstandschaft | © OV
  3. Donausommer 2013 | © OV
  4. Infostand beim Donausommer 2012 | © OV
  5. Donausommer 2012 | © OV
  6. Donausommer 2012 | © OV
  7. Donausommer 2012 | © OV

Liste der Bildrechte schließen