Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-furtwangen/ID107550
Sie befinden sich hier:

Schwerbehinderteneigenschaften u. Schwerbehindertenausweis

Praxisfall
Ich habe den Feststellungsbescheid vom Versorgungsamt mit einem GdB von 50 erhalten. In dem Bescheid sind die Folgenden Gesundheitstörungen aufgelistet.

Wirbelsäulensyndrom (Einzel-GdB 30) Funktionseinschränkung beider Kniegelenke (Einzel-GdB 20)}

Psychische Beschwerden (Einzel-GdB 20)}

Verdauungsstörungen (Einzel-GdB 10)}

Herzleistungsminderung (Einzel-GdB 10)

Liegen Beinträchtigungen bei mehreren Körperfunktionen vor, so werden im Feststellungsbescheid- wie in Ihrem Fall -Einzel-GdB angegeben.

Bei der Ermittlung des Gesamt-GdB aufgrund sämtlicher Funktionsbeinträchtigungendürfen jedoch die einzelnen Werte nicht addiert werden. Daher ergibt sich bei ihnen kein Gesamt-GdB von 90.

Maßgebend sind nämlich die Auswirkungen der einzelnen Funktionsbeeinträchtigungen in ihrer Gesamtheit. Bei der Beurteilung des Gesamt-GdB wird von der Funktionsbeeinträchtigung ausgegangen,die den höchsten Einzel-GdB bedingt. Dann wird im Hinblick auf alle weiteren Funktionsbeeinträchtigungen geprüft, ob und inwieweit hierdurch das Ausmaß der Behinderung größer wird; ob also wegen der weiteren Fuktionsbeinträchtigungen dem ersten 10, 20 oder mehr Punkte hinzufügen sind, um der Behinderung insgesamt gerecht zuwerden.
Beispielberechnung
ihrem Gesamt-GdB von 50 liegt die folgende Berechnung zugrunde:

Der höchste Einzel-GdB wird für das Wirbelsäulensyndrom in Höhe von 30 festgesetzt.

Der Einzel-GdB von 20 für die Funktionseinschränkung bei der Kniegelenke führt zu einer Erhöhung des Gesamt-GdB um 10 Punkte. Auch die psychischen Beschwerden mit einem Einzel-GdB von 20 erhöhen den Gesamt-GdB um 10 Punkte.Auch die psychischen Beschwerden mit einem Einzel-GdB von 20 erhöhen den Gesamt-GdB um 10 Punkte.

Hierbei handelt es sich um weitere zusätzliche Funktionsbeinträchtigungen, mit denen das Ausmaß der Gesamtbehinderung zunimmt. Bereits Einzel-Gdb-Werte von 20 Führen zu einer angemessenen Erhöhung des Gesamt-GdB (eine angemessene Erhöung beträgt jeweil 10 Punkte.

Für die Verdauungstörungen und die Herzleistungsminderung wurde jeweil nur Einzel-GdB von 10 festgesetzt. Der Gesamt-GdB wird dadurch nicht weiter erhöht, da nach der Rechtsprechung ein Einzel-GdB von 10 grundsätzlich nicht zu einer Anhebung des Gesamt-GdB führt.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/ov-furtwangen/ID107550":

    Liste der Bildrechte schließen