Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-dingolfing/ID220974
Sie befinden sich hier:

Aktuelles / Veranstaltungen 2019 Dingolfing

Lieber Besucher wir freuen uns dass Sie unsere Internetseiten des VdK OV Dingolfing besuchen.

Information Terminvereinbarung!!!
Ab 01. Januar werden die Außensprechtage des VdK in den Gemeinden und Stadtverwaltungen umgestellt. Es bietet sich hierdurch die Möglichkeit, mehr Zeit für den Einzelnen einzuräumen um längere Wartezeiten für Mitglieder zu vermeiden bzw. überfrequentierte Sprechtage zu streuen. Auch die Beratungsgespräche in Dingolfing laufen über eine Terminabsprache. Die Anmeldung / Terminvereinbarung erfolgt ab sofort VdK-Kreisgeschäftsstelle in Dingolfing unter der Tel.08731325909-0
Viel Erfolg, Glück, Freude und Gesundheit, sollen Sie durch das neue Jahr 2019 begleiten.
Das wünscht Ihnen der VdK OV Dingolfing !

Gutes neues Jahr

Bild der Ruhe

Bild der Ruhe© VdK


!!!
Erster Vorsitzender Alfred Toso mit einer größeren neue Vorstandschaft ist gewählt „Danke für Ihr Vertrauen“

Vorschau: Am 19. September um 14:00 Uhr ist in Teisbach das VdK Weinfest beim Geislinger.
Die Einladung geht an alle Mitglieder und Partner.
Willkommen sind auch Nichtmitglieder.

Dringender Hinweis:
Bei allen Reisen immer Krankenversicherungskarte mitführen!!!
Auch Nichtmitglieder können sich zu den Reisen anmelden.
Die Ausweispapiere auf Gültigkeit prüfen und zur Reise mitnehmen !!


Wir sind am arbeiten. Darum sind einige Termine noch nicht ganz ausgearbeitet.
Schauen Sie immer wieder einmal vorbei, wir sind bemüht so schnell wie möglich alles fertig zu stellen
zu sämtlichen Veranstaltungen erfolgen rechtzeitig Hinweise in der Presse
Anmeldung zu den Fahrten bei
Tel. 08731/ 326531



Veranstaltungen des Ortsverbandes Dingolfing im Jahre 2019

17. Januar 14:00 Uhr
Im Café Bachmeier in Dingolfing
„Treffen mit Freunden“
Gerne sind auch Nichtmitglieder eingeladen
21. Februar 14:00 Uhr
Im Café Bachmeier in Dingolfing
„Treffen mit Freunden“
Gerne sind auch Nichtmitglieder eingeladen
07.März um 14:00 Uhr

Dingolfing: Am Donnerstag feierte der VdK Dingolfing das letzte Fest mit der alten Vorstandschaft. Pünktlich um 14:00 Uhr eröffnete der bekannte Musiker Werner Perlinger mit einen stimmungsvollen Lied das Starkbierfest in Teisbach. Danach begrüßte der erste Vorstand Alfred Toso alle Gäste recht herzlich, er freute sich über die zahlreichen Gäste und die zahlreiche Anwesenheit der Vorstandsmitglieder. Bei der Ansprache bedankte sich Herr Toso für die Treue von 4 Jahren in dieser Zeit er den VdK Dingolfing führte. Da ja am Samstag die Neuwahlen in der Jahreshauptversammlung für den VdK anstehen wurde Herr Toso gefragt ob er den wieder kandidieren würde, ja ich verspreche euch dass ich mich wieder als 1. Vorstand des VdK Dingolfing zur Verfügung stellen werde. Mit vielen schönen Erinnerungen, von den Reisen und Veranstaltungen wollte man sich noch beim Herrn Toso bedanken, und es war immer eine gute Unterhaltung im Café Bachmeier. Alle würden sich freuen wenn Herr Toso Alfred wieder in das Amt des 1. Vorstands gewählt würde.
09.März um 14:00 Uhr !!!
Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl
im Hofbräuhaus in der Bräuhausgasse 12 in Dingolfing

VdK Dingolfing hat gewählt

Am Samstag hatte man zur Jahreshauptversammlung des VdK Dingolfing eingeladen. Die Ehrengäste, Herr Landrat Heinrich Trapp, erster Bürgermeister Josef Pellkofer und die Stadträte Gerhard Vilsmeier, Andreas Schlag, Reiner Gillig, Huber Maria und Herbert Wazula wurden vom ersten Vorstand Alfred Toso begrüßt. Die Ausgezeichneten Grußworte der Ehrengäste Herr Landrat Heinrich Trapp sowie erster Bürgermeister Josef Pellkofer schlossen die Begrüßung ab. Eingangs konnte Alfred Toso auch Frau Tanja Eigner von der VdK Kreisgeschäftsstelle Dingolfing –Landau begrüßen. Mit den Angeboten von Fahrten und Treffen werden wertvolle Traditionen angeboten, die aus dem gesellschaftlichen Leben nicht weg zu denken sind. Viele Termine wurden über das ganze Jahr verteilt. Nach dem Totengedenken der verstorbenen Mitglieder leitete nach kurzer Ansprache und der Entlastung der Vorstandschaft Frau Tanja Eigner von der VdK Kreisgeschäftsstelle Dingolfing –Landau, die Neuwahl ein. Dabei wurde Alfred Toso im Amt des Ersten Vorsitzender bestätigt, Stellvertreter ist Franz Kießlinger, Schriftführerin Melanie Fuchs, Frauenbeauftragte Mathilde Toso, Kassierer Josef Fischer, VJM Georg Färber und Beisitzer sind Bründl Sieglinde, Maria Haumeier, Ulrike Härtl, Marianne Hein, Georg Kerscher und Franz Spanner. Bevor die Verteilung des Jahresprogramms begann wurde gefragt ob Wünsche oder Anträge noch vorhanden sind.
Bevor die Jahreshauptversammlung geschlossen wurde, hat der erste Vorsitzende Alfred Toso die Mitglieder noch zur Mutter- und Vatertagsfeier mit Ehrungen langjähriger Mitglieder am Samstag, den 27. April um 14:00 Uhr in die Stadthalle Dingolfing eingeladen.

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 09.03.2019

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 09.03.2019© VdK

Tanja Eigner Kreisgeschäftsführerin

Tanja Eigner Kreisgeschäftsführerin© VdK


Grußworte von Herrn Landrat Heinrich Trapp

Grußworte von Herrn Landrat Heinrich Trapp© VdK

Grußwort erster Herrn Bürgermeister Josef Pellkofer

Grußwort erster Herrn Bürgermeister Josef Pellkofer© VdK


Der Neue gewählte erste Vorstand Alfred Toso nach der Wahl in der Jahreshauptversammlung am 09.03.2019

Der neu gewählte erste Vorstand Alfred Toso nach der Wahl in der Jahreshauptversammlung am 09.03.2019© VdK


29. - 31. März
Landshuter Umweltmesse
22..März um 18:00 Uhr
beim Geislinger in Teisbach ist das Musikantentreffen
Anmeldung beim Geislinger in Teisbach Tel.08731 / 5785
Willkommen sind auch Nichtmitglieder
27..April um 14:00 Uhr
Mutter - und Vatertagsfeier mit Ehrungen in der Stadthalle Dingolfing
10. Mai um 18:00 Uhr
beim Geislinger in Teisbach ist das Musikantentreffen
Anmeldung beim Geislinger in Teisbach Tel.08731 / 5785
Willkommen sind auch Nichtmitglieder
24..Mai 14:00 Uhr in Teisbach beim Geislinger
Vortrag !!
Patientenverfügung; Betreuungsverfügung und Vollmacht
Referent: Herr Beyer Jürgen Hospizberater vom Hospizverein Ingolstadt
Dingolfing: Großes Interesse hatten viele Bürger zur VdK Veranstaltung
Bis fast auf den letzten Platz war die VdK Veranstaltung
am Freitag im Gasthaus Geislinger besetzt. Als erster Vorstand Alfred Toso Herrn Beyer Jürgen Hospizberater vom Hospizverein Ingolstadt begrüßte. Viel zu wenige Menschen denken daran, Vorsorge für weniger gute Zeiten zu treffen, für den Fall durch einen Unfall oder einer schweren Krankheit ihre Angelegenheit nicht mehr selber regeln können. Man sollte sich die Frage stellen, wer im Ernstfall Entscheidungen für mich trifft, wenn ich selbst nicht mehr in der Lage dazu bin. Wer setzt dann meine Wünsche und Vorstellungen gegenüber Dritter durch. Durch eine Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung kann man vorbeugend das Selbstbestimmungsrecht ausüben. Der so dokumentierte Wille des Patienten, ist für die Ärzte, Krankenhäuser, Pflegeheime, Angehörige, Bevollmächtigte und Betreuer verbindlich. Der erste Abschnitt „Patientenverfügung „ ist eine Bestimmtheit, die hinreichend konkrete Beschreibung der medizinischen Situation und der Konsequenzen beschreib. Nach der geltenden Rechtslage muss die Patientenverfügung in Schriftform verfasst sein und der Patient muss die Volljährigkeit haben. Das Gesetz verankerte die Patientenverfügung im Bürgerlichen Gesetz Buch (BGB) seit 1. September 2009. Zweiter Abschnitt: „Vorsorgevollmacht“ Mit einer Vorsorgevollmacht bevollmächtigen Sie andere Personen, im Falle einer Notsituation alle oder bestimmte Aufgaben für Sie als Vollmachtgeber zu erledigen. Der so Bevollmächtigte wird zum Vertreter im Willen, d.h. er entscheidet an Stelle des nicht mehr entscheidungsfähigen Vollmachtgebers. Dritter Abschnitt Betreuungsverfügung: Hier entscheide ich selbständig welche Person einmal für mich Entscheidungen trifft und eine Person nicht Gerichtlich bestellt wird. Der Ehrenamtlicher Mitarbeiter Herrn Jürgen Beyer führte professionellen mit guten Erklärungen durch das ganze Programm. Da Ehrenamtlicher Hospizberater immer kostenlose Vorträge halten, wurde für den Hospizverein Ingolstadt eine Spendensammlung durchgeführt. Natürlich wurde noch ein neuer Termin der 31. 07.2019 um 14:00 Uhr in Teisbach Gasthaus Geislinger genannt. Da ein weiterer Treffen für die Beratung zur ausfühlenden der Anträge „Patientenverfügung“; „Betreuungsverfügung“ und „Vollmacht“ bevor steht. Zu diesen Treffen sind Anmeldungen ab 1 Juli beim ersten Vorstand Alfred Toso möglich. Bei der Abschlussrede bedankte sich Herr Toso noch mit einen kleinen Präsent bei Herrn Jürgen Beyer.
Als Referend der Ehrenamtlicher Hospizberater  Herr Jürgen Beyer

Als Referend der Ehrenamtlicher Hospizberater Herr Jürgen Beyer© VdK

Erster Vorstand Alfred Toso begrüßt den Ehrenamtlicher Hospizberater Jürgen Beyer als Referenten vom Hospizverein Ingolstadt zum Vortrag „Patientenverfügung „ „Vorsorgevollmacht“ und „Betreuungsverfügung“

Erster Vorstand Alfred Toso begrüßt den Ehrenamtlicher Hospizberater Jürgen Beyer als Referenten vom Hospizverein Ingolstadt zum Vortrag „Patientenverfügung „ „Vorsorgevollmacht“ und „Betreuungsverfügung“© VdK


30. Mai - 01. Juni 2019
Fuhr der VdK Dingolfing Wachau - Wien - Linz
Am Donnerstagmorgen startete der VdK OV Dingolfing bei bedeckten Himmel mit einen voll besetzten Bus nach Wien. Zunächst beginnt unsere Erlebnisreise über Passau zur ersten Kaffeepause in Aisterheim. Als man das erste Ziel Stift Melk erreichte war schon blauer Himmel. Aus der Ferne über dem Tal thront das beeindruckende Barocke Stift Melk. Die Stiftskirche von Melk ist eines der schönsten und größten einheitlichen Barockensembles Europas, es ist auch das Wahrzeichen der Stadt Melk und der Wachau damit gilt es als eine der schönsten Barockkirchen in Österreich. Majestätisch überragt die Klosteranlage die Stadt. Melk, wobei die zwei Tambourkuppeln 64 m hoch hinauf ragen. Danach gingen wir in Melk an Bord und fuhren mit einem Donauschiff durch die eindrucksvolle Wachau, der malerischen Landschaft zu den schönsten Regionen Österreichs zählt. Die legendäre Weinlandschaft mit den berühmten Rieslingen und die Schönheiten der Wachau im Frühling lernten wir hier kennen. Mittel¬alterliche Burgruinen und wildromantische Weingärten säumen den Uferbereich der Donau. Weiter genossen wir die Reise auf der Donau bis Dürnstein wo bereits im alten Klosterkeller Plätze reserviert waren. Nach einen längeren Aufenthalt ging man zum Parkplatz Kuenringerbad wo die Busfahrt weiter zum City Hotel nach Stockerau ging. Nach dem Abendessen ging man noch durch die Stadt Stockerau. Am nächsten Morgen ging die Reise nach Wien, wo eine Stadtrundfahrt in Wien auf dem Programm stand. Vom 23 Bezirk begann die Stadtrunde am Donaukanal auch Wiener Ring genannt. Am Stadtpark entlang bis zum 1 Bezirk wo die barocken Bauwerke des kaiserlichen Wiens stehen, wo früher nur Kaiser und der Adelstand wohnten. Weiter führte die Route entlang des Donaukanals in Wiener Staatsoper, Rathaus, Wiener Prater, Donauturm, Alte Donau, Wiener Stadtpark, Belvedere, traumhaften Gebäude und malerischen Gärten Wiens, so endete am Schwedenplatz die Stadtrundfahrt. Mit dem Bus von hier aus ging man zu Fuß bis zum Stephansdom wo die Führung endete. Per Bus und zu Fuß zeigt uns ein Stadtführer die schönsten Sehenswürdigkeiten in Wien. Der Innere Stadtkern wurde noch mit freien Zeit erkundet. Zum Schloss Schönbrunn fuhr man weiter mit dem Bus wo man eine Führung machte. Die Gärten des Wiener Schlosses Schönbrunn sind ein UNESCO-Weltkulturerbe und einer der größten Schätze. Mit einer riesigen Region sind die wunderschönen barocken Landschaften das Schloss Schönbrunn. Die barocke, ehemalige Sommerresidenz der Kaiserfamilie ist Wiens meist besuchte Sehenswürdigkeit. Gemeinsam mit der zauberhaften Parkanlage und dem Tiergarten (dem ältesten der Welt) zählt Sie zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zum Abendessen besuchte man ein Heurigenlokal in Grienzing wo man mit Schrammelmusik und einen guten Heuringer den Tag ausklingen ließ. Nach dem gemütlichen Frühstück beginnt unsere Rückreise vorbei an Linz. Nach dem Frühstück verließen wir Wien und steuern unser letztes Ziel Lins an. Linz ist die Landeshauptstadt von Oberösterreich mit 206.895 Einwohnern. Das „Herzstück“ von Linz ist ein riesiger Hauptplatz samt Altstadt. Der völlig neu gestaltete Domplatz Blick auf den Mariä-Empfängnis-Dom, auch bekannt als Mariendom, die größte Kirche wurde 1855 durch den Linzer Bischof Franz Rüdiger veranlasst. Der Linzer Hausberg liegt direkt in der Stadt und ist ein beliebtes Ausflugsziel, dieser bietet einen tollen Ausblick über die Stadt, hier kann man seine Seele frei baumeln lassen. Das Schloss direkt an der Donau früheren römischen Kastells jetzt das Schloss von Linz, wurde von 1953 bis 1963 erheblichen ausgebaut und eine umfassende Restauration. Seit 1963 beinhaltet es das Schlossmuseum, in dem historische und volkskundliche Exponate zu sehen sind. Gelegentlich kann man im schönen Schlosshof Freilichtkonzerten beiwohnen. Am späten Nachmittag, nach einen Interessanten Tag ging es wieder mit Vorfreude auf den nächsten Ausflug nach Hause.

Eins der schönsten Sehenswürdigkeiten in Wien ist der Stephansdom

Eins der schönsten Sehenswürdigkeiten in Wien ist der Stephansdom© VdK

Mitter alterliche Burgruinen und die Schönheiten der Wachau.

Mitteralterliche Burgruinen und die Schönheiten der Wachau.© VdK


Das Wahrzeichen von Wien  ist der Wiener Prater.

Das Wahrzeichen von Wien ist der Wiener Prater.© VdK

Eins der schönsten Sehenswürdigkeiten in Wien ist der Stephansdom

Eins der schönsten Sehenswürdigkeiten in Wien ist der Stephansdom© VdK


Das traumhaften Schloss Belvedere  mit dem malerischen Gärten

Das traumhaften Schloss Belvedere mit dem malerischen Gärten© VdK


24. - 28. Juni
VdK Aktionswoche
25. Iuni
„ Eine kühle Überraschung brachte der VdK“

Bei großer Hitze am Mittwoch gab es für die Kinder in Teisbacher Kindergarten Vitus eine kühle Überraschung. Am frühen Nachmittag, besuchten mit einer großen Box gefühlt mit verschiedenen Eissorten die VdK Vertreter Frau Maria Haumeier und Georg Kerscher den Kindergarten Vitus in Teisbach. Die Kinderaugen funkelten als sie das viele Eis sahen, nun wurde es aber auch gleich an den Tischen verteilt. Es herrsche eine Stille das man eine Nadel zu Boden fallen hörte. Als in der ersten Gruppe an alle ein Eis verteilt war, ging man in den Raum wo die zweite Gruppe und verteilte auch hier das Eis. Da hörte man ein lautes Danke und so manches Eis lief über das Kien. So wurden die 52 Kinder vom VdK überrascht den alle bekamen ein Eis. Natürlich wurden Die fünf Kindergärtnerinnen nicht übersehen, auch Sie bekamen ein buntes Eis, was dem VdK sehr gelungen ist. Die Kindergartnleiterin Sabine Zisler bedankte sich noch über eine solche tolle Idee vom VdK Dingolfing. Als man den Kindergarten verliest waren alle sehr über diesen Eisspende an dem heißen Tag erfreut. Frau Haumeier möchte im Namen des VdK Dingolfing diese Erfahrung auch gerne nächstes Jahr wiederholen wenn es Ihr gelingt eine Einladung zum Eisverteilen zu bekommen.
27.Iuni VdK –OV Dingolfing feierte das Sommerfest
Bei schönsten Wetter traf man sich im Garten. Vorsitzender Alfred Toso freute sich über die große Besucherschar, aus Dornwangen, Teisbach und Dingolfing die er begrüßen durfte. Außerdem wurde der Musiker Werner Perlinger recht herzlich begrüßt. Bei stimmungsvoller Musik, Grillfleisch und viele guten Speisen und kühlen Getränk verging bei bester Unterhaltung die Zeit wie im Flug. Christof Geislinger war als Grillmeister im Einsatz, auch eine reichhaltige Auswahl am Kuchenbuffet war geboten. Für die vielen Veranstaltungen des VdK OV Dingolfing liegt natürlich das Jahresprogramm immer bei jeder Veranstaltung auf. Zum Abschluss bedankte sich im Namen des VdK Alfred Toso recht herzlich bei den Gästen für ihr kommen und wünschte allen eine unfallfreie Heimfahrt.
01 Juli

„VdK Überrasche die Kindergartenkinder“
Am heißen Montagmorgen wurden von zweiten Vorstand Franz Kießlinger und Frauenbeauftragte Mathilde Toso der St. Elisabeth Kindergarten in Dingolfing mit über zwanzig verschiedenen Eissorten überrascht. Die Kinderaugen funkelten als sie das viele Eis sahen, jedes Kind durfte sich selbst bedienen und das beste Eis aussuchen. Es herrsche eine sehr große Freude und jeder vernaschte sein Eis mit großen Vergnügen. Als in der ersten Gruppe jeder sein Eis ausgesucht hatte ging das bis zur vierten Gruppe. Da hörte man ein lautes Lied und so manches Eis lief über das Kien. So wurden alle Kinder vom VdK überrascht mit einem Eis. Natürlich wurden Die Kindergärtnerinnen nicht übersehen, auch Sie bekamen ein buntes Eis, was dem VdK sehr gelungen ist. Die Kindergartnleiterin Melanie bedankte sich noch über eine solche tolle Idee vom VdK Dingolfing. Als man den Kindergarten verließ, waren alle sehr über diese Eisspende an dem heißen Tag erfreut. Herr Franz Kießlinger möchte im Namen des VdK Dingolfing diese Erfahrung auch gerne nächstes Jahr wiederholen wenn es uns gelingt eine Einladung zum Eisverteilen zu bekommen.

05.Juli ab 19:00 Uhr
Musikantentreffen in Teisbach
Willkommen sind auch Nichtmitglieder
Eintrett ist frei
Änderung im VdK Jahresprogramm
Dingolfing: Der Termin „ VdK Treffen mit Freunden“ am 17.07.19 in Rimbach wird auf den 02.10.2019 verlegt. Am Donnerstag den 18.07.19 ist das VdK „Treffen mit Freunden“ im Café Bachmeier um 14: 00 Uhr. Es besteht noch die Möglichkeit sich zu dem Tagesausflug am 07.Sep. nach Schärding anzumelden. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen,
31.Juli 14:00 Uhr in Teisbach Gasthaus Geislinger
Beratungshilfe
„Patientenverfügung „ „Vorsorgevollmacht“ und „Betreuungsverfügung“
mit Ehrenamtlicher Hospizberater Jürgen Beyer
Anmeldungen dazu beim ersten Vorstand Herrn Alfred Toso Tel. Nr. 08731 / 326531
auch für alle VdK Fahrten kann man sich Anmelden !
10. - 18. August
Ostbayernschau in Straubing
16.August
Mit dem Rad nach Mamming zur Alten Mühle
VdK - Treffen erfreute vieler Besucher
Dingolfing: Der VdK Dingolfing hatte am letzten Freitag zur traditionellen Radfahrt nach Mamming zur altem Mühle eingeladen. Und die Besucher folgten dieser Einladung in großer Zahl, so dass erneut in diesem Jahr von einem großen Erfolg gesprochen werden darf. Seit 4 Jahren wird diese Veranstaltung vom VdK Dingolfing ausgetragen. Die Radfahrt war wieder gut vorbereitet, die kulinarischen Gerichte und Schmankerl das auf die für die Gäste wartete, wurde vom Wirt der Alten Mühle in Mamming bestens gesorgt. Wieder einmal ging ein freudiger und gelungener Nachmittag, dass für jede Altersgruppe etwas zu bieten hatte, zu Ende. Diese Veranstaltung werde man in Zukunft alle Jahre im August durchführen.
07. September VdK Dingolfing besuchte das erste Brauereischiff in Schärding!

Morgens um 7:00 Uhr fuhr der VdK Dingolfing bei leichten Regenschauer nach Schärding zum ersten Brauschiff Europas nach Schärding. Der Kapitän Manfred Schaurecker und der Braumeister Walter Sommergruber beide sind leidenschaftlicher Bierliebhaber, bringt das Bierbrauen direkt auf das erste Brauereischiff Europas das seit Anfang 2016 unterwegs ist. Die Mühe hat sich bezahlt gemacht bald steigt Dampf aus dem Kupferkessel der neuen Kleinbrauerei. Edelstahl-Anlagen kommen dem Kapitän nicht aufs Schiff. Helga Stiegler, die gute Seele des schwimmenden Gasthauses, hat ein gemütliches und sehr schönes Ambiente erschaffen. Schon mit ihr Namen steht in Schärding gemütlichen Bierseligkeit. Seit im Jahr 1809 die Franzosen von der bayerischen Innseite aus auf Schärding mit Kanonen geschossen haben, führten ihre Vorfahren bis 1942 unter dem Namen „Zur Kanone“ ein Gasthaus. Fast logisch, dass sich die schwimmende Brauerei „Kanonenbräu“ nennt. Nach dem Betreten des Schiffes und der Begrüßung ging es mit der Brauvorführung gleich los. Viele VdKler durften hiergleich mitmachen was allen sehr viel Spaß machte, so wurde auch der erste Vorstand Alfred Toso zum Bierbrauen beschäftigt. Auf der Inn Fahrt Richtung Passau sieht man noch die Eisenpflöcke wo die Frachtschiffe und Flöße mit Salzbeladen anlegten. Die fast ganze Länge des Inn nach Passau steht unter Naturschutz. An der linken Uferseite in Bayern ist Schloss Neuhaus zu sehen, heute ist eine Schule untergebracht. Auch das Schloss Vornbach einer Benediktinerabtei, sieht man von Schiff aus. In einem Flussabschnitt zwängt sich der fast 400 Meter breite Inn durch eine fast nur 60 Meter schmale Inn-Enge. Hier ist der Inn teilweise bis zu 30 Meter tief. Dieser Inn- Durchbruch war sehr gefürchtet, auch von erfahrenen Salzschiffern. Ein „Bratl in der Rein“ wurde auf dem Schiff serviert, dass allen sehr gut gemundet hat, aber das „Pulverfasslbier“ wurde auch gleich verkosten. Nach einer herrlichen Bootsfahrt wurde die Stadtführung in Schärding durchgeführt. In der Bezirkshauptstadt Schärding am Inn hat ca. mit 5220 Einwohnern mit ihren zahlreichen barocken Bürgerhäusern und historischen Plätzen. Die Stadt liegt auf 313 m Höhe im Innviertel. Der Inn ist ein Grenzfluss zum benachbarten Freistadt Bayern. Als Passauer Gutshof wurde Schärding 804 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Am Wassertor befindet sich die Skala der Hochwasserhöchststände. Der Schärdinger Nischenpranger war bis ins 19. Jahrhundert eine besondere Form des Prangers. Schandmasken waren vor allem als Ehrenstrafen für leichte Vergehen beliebt. Eine aus Metall gefertigte Maske, die aber Teile des Gesichtes frei ließ, damit man sie noch erkennen konnte. Diese Maske musste man einen oder mehrere Tage tragen. Die Schweinemaske bekam der, der sich wie ein Schwein benahm. Die Lange Ohren und Zunge, bekam en jene die gerne lauschten und die gerne alles weiter erzählten. Die Schandmasken wurden am unteren Stadtplatz gesehen und auch gleich ausprobiert. Einige Sehenswürdigkeiten sind die Bürgerhäuser aus dem 16. bis 19. Jahrhundert, insbesondere die Spätbarock am Oberen Stadtplatz, umgeben von einer weitgehend erhaltenen Stadtmauer mehreren mittelalterlichen Stadttoren (Wassertor, Linzer Tor, Passauer Tor). Der Christophorus Brunnen geschaffen 1963 von Prof. Hans Wimmer aus München, symbolisiert den Wasserreichtum Schärdings. Am Schlosstor steht eine Ritterrüstung in die man sich stellen kann und als Ritter zu fotografieren lassen kann.

Das Kanoneboot als erstes Brauereischiff in Europa

Das Kanoneboot als erstes Brauereischiff in Europa© VdK

Der Kapitän Manfred Schaurecker

Der Kapitän Manfred Schaurecker© VdK


Kapitän Manfred Schaurecker und der Braumeister Walter Sommergruber

Kapitän Manfred Schaurecker und der Braumeister Walter Sommergruber© VdK

Erster Vorstand Alfred Toso und Frau Anna Schiker versuchen sich als Braumeister

Erster Vorstand Alfred Toso und Frau Anna Schicker versuchen sich als Braumeister© VdK


Begrüßung dder Gäste vom  Kapitän Manfred Schaurecker und der Braumeister Walter Sommergruber

Begrüßung dder Gäste vom Kapitän Manfred Schaurecker und der Braumeister Walter Sommergruber© VdK


Am 19. September um 14:00 Uhr ist in Teisbach das VdK Weinfest beim Geislinger.
Die neue 3 Tages Reise für 2020 wird vorgestellt und es werden 3 Flaschen Wein verlost.
Die Einladung geht an alle Mitglieder und Partner.
Willkommen sind auch Nichtmitglieder
Ab 01. Oktober liegen Überweisungsträger aus
für die Spende " Helft Wunden Heilen"
02. - 06. Oktober
Niederbayernschau in Landshut
13..Oktober 14:00 Uhr
Einladung zum Herbstfest in Mamming des Kreisverband Dingolfing - Landau
Mitglieder und Partner erhalten hierzu einen Gutschein in Höhe von 5,00 €
Der Eintritt ist frei.
Die Kosten für die Anfahrt werden nicht erstattet.
Anmeldung bis 29.09.2019 beim ersten Vorstand Alfred Toso Tel.Nr 08731/326531
17. Oktober 14:00 Uhr
Im Café Bachmeier in Dingolfing
„Treffen mit Freunden“
Gerne sind auch Nichtmitglieder eingeladen
November sind die Gedenkgottesdienste, für die verstorbenen Mitglieder
31. November 11:30 Uhr
Adventfeier in Teisbach beim Geislinger
13.Dezember Fahrt zum Weihnachtsmarkt
Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-dingolfing/ID220974":

  1. Gutes neues Jahr | © VdK Bayern
  2. Bild der Ruhe | © VdK
  3. Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 09.03.2019 | © VdK
  4. Tanja Eigner Kreisgeschäftsführerin | © VdK
  5. Grußworte von Herrn Landrat Heinrich Trapp | © VdK
  6. Grußwort erster Herrn Bürgermeister Josef Pellkofer | © VdK
  7. Der Neue gewählte erste Vorstand Alfred Toso nach der Wahl in der Jahreshauptversammlung am 09.03.2019 | © VdK
  8. Als Referend der Ehrenamtlicher Hospizberater Herr Jürgen Beyer | © VdK
  9. Erster Vorstand Alfred Toso begrüßt den Ehrenamtlicher Hospizberater Jürgen Beyer als Referenten vom Hospizverein Ingolstadt zum Vortrag „Patientenverfügung „ „Vorsorgevollmacht“ und „Betreuungsverfügung“ | © VdK
  10. Eins der schönsten Sehenswürdigkeiten in Wien ist der Stephansdom | © VdK
  11. Mitter alterliche Burgruinen und die Schönheiten der Wachau. | © VdK
  12. Das Wahrzeichen von Wien ist der Wiener Prater. | © VdK
  13. Eins der schönsten Sehenswürdigkeiten in Wien ist der Stephansdom | © VdK
  14. Das traumhaften Schloss Belvedere mit dem malerischen Gärten | © VdK
  15. Das Kanoneboot als erstes Brauereischiff in Europa | © VdK
  16. Der Kapitän Manfred Schaurecker | © VdK
  17. Kapitän Manfred Schaurecker und der Braumeister Walter Sommergruber | © VdK
  18. Erster Vorstand Alfred Toso und Frau Anna Schiker versuchen sich als Braumeister | © VdK
  19. Begrüßung dder Gäste vom Kapitän Manfred Schaurecker und der Braumeister Walter Sommergruber | © VdK
  20. Gutes neues Jahr | © VdK Bayern

Liste der Bildrechte schließen