Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-celle-altstadt/ID98512
Sie befinden sich hier:

Informationen und Geselligkeit in unserem Ortsverband

Aktuelle Veranstaltungsberichte siehe VdK-Kreisverband Berichte

Schokoladenkino und Wassertropfenorgel

  • Tagesfahrt nach Bad Driburg -

Nach der Ankunft in Bad Driburg begann der schöne Tag am Vormittag im Café Heyse, wo die Gruppe vom Konditormeister aufs herzlichste willkommen geheißen wurde.
Im „Schokoladenkino“ entführte er seine Gäste mit einem Film in die Backstube, die Anwesenden sahen viele Geheimnisse über die Herstellung von Baumkuchen, Pralinen und vieler anderer süßer Spezialitäten. Der Meister verstand es,auf humorvolle Weise, die Gruppe für die süßen Köstlichkeiten zu begeistern, die natürlich gern probiert wurden.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen stand die nächste Stunde den Teilnehmenden dann zur freien Verfügung. Diese Zeit wurde beispielsweise für den Besuch eines kleinen Schmuckgeschäfts, des benachbarten Leonardo-Outlets oder für einen Bummel durch die nahegelegene Fußgängerzone genutzt.
Wieder zurück im Café Heyse ließen sich die VdK‘ler Kaffee und Kuchen schmecken. Zudem gab es eine Vorführung der in einem deutschen Café einmaligen Wasserorgel.
Für den Rest des Nachmittags hieß das Motto dann „Hier ist Musik drin“ mit dem sympathischen Alleinunterhalter Heinz Christian Kirstein. Bei Live-Musik aktueller Hits, Oldies und Evergreens stieg die Stimmung sehr schnell an. Es wurde gesungen, geschunkelt und so manches Tänzchen gewagt.

Fröhlicher Nachmittag im Cafe Heyse

Viel Spaß am Nachmittag© R. Clasen

Frohgelaunt und heiter wurde die Rückfahrt angetreten, alle Teilnehmer der Fahrt waren sich dahingehend einig, dass ein weiterer Besuch im Cafe Heyse, mit den vielen anderen Möglichkeiten von Unternehmungen in und um Bad Driburg, immer wieder eine Reise wert ist.

Unser bereits traditionelles Martinsfrühstück hatte der Vorstand in diesem Jahr zusätzlich unter das Thema "Hausnotrufsystem"- wichtiger Beitrag zur Vorsorge gestellt.

Martinsfrühstück 2017

Das Martinsfrühstück war lecker und die Teilnehmer lauschen aufmerksam den Ausführungen zum Hausnotrufsystem© R. Clasen

Herr Gary Upmann, von der Johanniter-Unfallhilfe in Celle, präsentierte den rd. 50 Mitgliedern und Gästen sehr anschaulich die verschiedenen Systeme, z. B. Armband oder Halskette, und den genauen Ablauf bei Auslösung eines Notrufes. Ein weiterer wichtiger Hinweis für viele Anwesende war, dass bei Einstufung in einen Pflegegrad die Kosten anteilig erstattet werden können. Die Prüfung auf Kostenübernahme erfolgt durch die jeweiligen Anbieter eines Hausnotrufsystems.

Herr Upmann beantwortet alle Fragen zum Hausnotrufsystem

Herr Upmann beantwortet sehr ausführlich alle Fragen zum Hausnotrufsystem© R. Clasen

Als Fazit bleibt, dass ein Hausnotrufsystem ein wichtiger Baustein zur Vorsorge ist, damit alleinstehende ältere Menschen möglichst lange mit dem Gefühl der Sicherheit bei Notfällen in ihrer vertrauten Umgebung leben können. Der VdK Celle-Altstadt wird auch im nächsten Jahr weitere Veranstaltungen zum Thema Vorsorge anbieten.

Erntedanktisch für Celler Tafel in Vorwerk Auch zum diesjährigen Erntedank-Kaffeenachmittag hatte der Vorstand seine Mitglieder um Lebensmittelspenden für die Celler-Tafel gebeten.

Erntedank 2017

Unser reich gedeckter Erntedanktisch
von links: Barbara Moll, Karl-Heinz Reche, Josef Mikolei, Hans Uebel, Eva-Maria Goerke, Regina Schneider, Günter Bosse, Silke Kornrumpf© R. Clasen

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Tafel, Eva-Maria Goerke und Regina Schneider, berichteten sehr ausführlich über die Ausgabestelle in der Katholischen Kirche in Vorwerk und freuten sich sehr über den reich gedeckten Gabentisch.

Begrüßung durch Herzog Albrecht den Guten
Ziel unserer diesjährigen "Fahrt ins Blaue" war die Eulenspiegelstadt Mölln. Hier wurden wir bereits von Herzog-Albrecht den Guten vor dem Eulenspiegelbrunnen auf dem historischen Marktplatz erwartet.

Fahrt ins Blaue 2017 in die Eulenspiegelstadt Mölln

Begrüßung vor dem Eulenspiegelbrunnen durch Herzog Albrecht den Guten© R. Clasen

Zur Begrüßung trennte er zunächst die Frauensluet von den Mannsluet und übte das höfische Begrüßungsritual mit Verbeugungen und einem dreifach kräftigen Hurra, was nicht nur zur Belustigung der Gruppe, sondern auch der vielen anderen Besucher beitrug.

Herzog Albrecht der Gute begrüßt die VdK'ler

Herzog Albrecht der Gute übt mit uns das Begrüßungsritual bei Hofe© R. Clasen

Es folgten die Besichtigungen des Rathauses und des Eulenspiegelmuseums. Am Nachmittag wurde der Ausflug auf dem Wasserweg auf den Spuren der alten Salzstrasse Richtung Lauenburg fortgesetzt. Auf dem 115 Jahre alten Elbe-Lübeck-Kanal konnte man bei sonnigem Herbstwetter und leckerem Kaffee und Kuchen die Seele baumeln lassen.

Auf Filmreise durch Nord-Ostpreußen und Memelland
Auch in diesem Jahr ist es wieder gelungen, den durch seine Reportagen über Hinterpommern, Ermland und Masuren bekannten Vortragsreferenten Ernie Meyer aus Uetze zu einem Filmvortrag zu gewinnen. Mehr als 50 Mitglieder und Gäste wurden bei Kaffee und Kuchen von ihm auf einer 3 Meter Kinoleinwand mitgenommen auf eine Rundreise durch wunderbare Landschaften und verträumte Dörfer. Der ganz neuen Teil Nr. 3 seiner Reise führte über die ehemaligen deutschen Ostgebiete mit aktuellen Impressionen aus dem Jahr 2016 von Königsberg nach Trakehnen, in die Rominter Heide, zur Kurischen Nehrung und zum Haff, in die Elchniederung und durch das Memelland. Als ein Highlight der Reportage ging es selbstverständlich auch in das "Heiligtum der Pferde" nach Trakehnen. Hier nahm Ernie seine Zuschauer mit zu sich auf´s Reitpferd. Es ging wie zu Kaisers Zeiten - wie kann es in Trakehnen auch anders sein - "Hoch zu Roß" im Schritt, Trab und Galopp durch das weltberühmte Tor zum ehemaligen Landstallmeisterhaus.

Tor zum Landstallmeisterhaus in Trakehnen

Tor zum Landstallmeisterhaus in Trakehnen© E.Meyer

Mitten im Memeldelta, bei dem kleinen, bunten Fischerdörfchen Minge, führte eine Schifffahrt über das Kurische Haff nach Nidden. Als abschließender Höhepunkt wurde das Publikum am Simon-Dach-Brunnen in der Stadt Memel von und mit "Ännchen von Tharau" persönlich verabschiedet.
Die Teilnehmer dieses VdK-Treffens dankten mit lang anhaltendem Beifall. Wenn auch viele Kindheitserinnerungen geweckt und manche Träne unterdrückt wurde, so war doch auch von großem Interesse, wie sich die alte Heimat in den letzten Jahren weiterentwickelt hat.

Vorstandstreffen kreativ
Wie können wir kleine Geschenke bei Krankenbesuchen, Geburtstagen oder zu besonderen Anlässen für unsere Mitglieder persönlich gestalten ? Unter dieser Fragestellung trafen sich einige Vorstandsmitglieder zu einer "kreativen Fortbildungsveranstaltung" im Geschäft für Hobby- und Bastelbedarf Kartin Schrader in Celle. Nach einer kurzen Einführungsrunde konnte jeder Teilnehmer ganz individuell eine kleine Verpackung oder auch eine Grußkarte gestalten. Mit kleinen Tricks und Hilfsmitteln ließen sich mit sehr wenig Aufwand für jeden Anlass persönliche Geschenke erstellen. Auch wenn anfangs mal etwa daneben ging, so konnten sich die ersten Ergebnisse nach 2 Std. doch sehen lassen. Nach der Sommerpause wollen die Vorstandsmitglieder ihre neu erworbenen Kenntnisse in einem weiteren Treffen an interessierte Mitglieder weitergeben und diese zum Mitmachen motivieren, denn Vorstandsarbeit ist interessant und macht Spass !

Unsere gebastelten Verpackungen

Dies sind die Ergebnisse nach 2 Stunden kreativer Fortbildung der Vorstandsmitglieder© R. Clasen

Ausflug zum Europa-Rosarium Sangerhausen

Führung durch den Rosenpark

© R. Clasen

Der zweite Ausflug in diesem Jahr führte Mitglieder und Gäste unseres Ortsverbandes in die Berg- und Rosenstadt Sangerhausen. Musste die Frühstückspause aufgrund der Wetterlage noch im Bus stattfinden, so zeigte sich die größte Rosensammlung der Welt mit 8500 Rosensorten in herrlichem Sonnenschein. Bei der Führung durch den Rosenpark konnte allerdings aufgrund der Größe von 13 Hektar nur ein Teil besichtigt werden.

Rosenpark Sangerhausen

© R. Clasen

Neben der einmaligen Sammlung von Garten- und Wildrosen sind hier zusätzlich etwa 300 verschiedene Baum- und Straucharten zu finden. Nach der Mittagspause schloss sich eine Rundfahrt durch den Harz an, die in Torfhaus mit einer gemeinsamen Kaffeetafel in fröhlicher Runde endete.

In Torfhaus endete unsere Rundfahrt durch den Harz mit einer gemeinsamen Kaffeetafel

© R. Clasen

Auf der Heimfahrt begann das Rätselraten darüber, wohin wohl in diesem Jahr die "Fahrt ins Blaue" gehen wird, was dazu führte, dass die Anmeldungen schnell getätigt waren und es für die nächste Tagesfahrt nur noch wenige Restplätze gibt.

"Schutz im Alltag",

so lautete das Thema unserer Monatsveranstaltung im Juni. Im Vordergrund der Informationen standen Maßnahmen zur Sicherung vor Trickbetrügern an Haustür oder Telefon.

Christian Riebandt berichtet aus der täglichen Praxis

Christian Riebandt informiert ausführlich über Gefahren durch Trickbetrüger an der Haustür.© R. Clasen

Christian Riebandt, Kriminalbeamter für Prävention der Polizei Celle, erläuterte anhand von zahlreichen Fallbeispielen aus der täglichen Praxis die häufigsten Gefahrenpunkte.
Oberstes Gebot ist: Keinen Unbekannten in die Wohnung lassen. Hierbei riet er dringend zu Türsperren und führte an mitgebrachten Modellen eindrucksvoll den Unterschied zu herkömmlichen Türketten vor. Über die Polizeidienststellen gibt es Listen mit zertifizierten Fachbetrieben. Außerdem überprüfen Präventionsbeamte der Polizei auf Anfrage jederzeit die häusliche Situation und geben Ratschläge zur Vorbeugung. Um sich vor lästigen Anrufen mit fragwürdigen Gewinnversprechen etc. zu schützen, riet er, den Telefonbucheintrag entfernen zu lassen und auch beim Ausstellen von Bonuskarten mit der Herausgabe von persönlichen Daten sehr zurückhaltend umzugehen.
Der ungewöhnlich lange Kaffeenachmittag mit lebhafter Diskussion und vielen Nachfragen zeigte, wie groß der Informationsbedarf zu diesem Thema ist.

Geburtstagsfeier einmal anders
Anlässlich des 65-jährigen Bestehens hatten die Ehrenamtlichen des Ortsverbandes zum Geburtstagskaffee unter dem Motto "Der Mai ist gekommen" eingeladen.

Der Mai ist gekommen

Der Mai ist gekommen...© R. Clasen

Schon vor Beginn der Kaffeetafel wurden viele Frühlingslieder unter musikalischer Begleitung von Peter Malina am Akkordeon gesungen. Ein besonderer Höhepunkt aber war der Auftritt der Celler Kräuterhexen Begina (alias Kornelia Quaritsch) und Petronella (alias Irina Gankema-Nikolaevskaia), die alle Anwesenden auf einen geschichtlichen Rundgang durch Celle mitnahmen und über die Heilkünste in früherer Zeit berichteten.

Vorsichtig wird der Kräutertrunk probiert

Etwas skeptisch wird der Kräutertrunk probiert.© R.Clasen

Hier interessierten sich besonders die anwesenden Damen für den Frauenmanteltee als Mittel der Wahl zum Erhalt von Jugend und Schönheit.

Der Hexentanz wird probiert

Der Kräutertrunk zeigt seine Wirkung, wir probieren sogar die ersten Schritte zum Hexentanz© R. Clasen

Große Aufmerksamkeit bei den Herren erweckte aber der Hinweis auf die Petersilie zum Erhalt der Manneskraft, die sofort probiert wurde. Leider hatten die Kräuterhexen viel zu wenig dabei. Es wäre nicht verwunderlich, wenn der Petersilien-Verbrauch in Celle sprunghaft steigen würde. Gut gestärkt, besonders auch durch eine deutlich zunehmende Mitgliederzahl, geht der Ortsverband Celle-Altstadt in die Zukunft.

Auch 2017 wieder traditionelle Spargelfahrt
Auch in diesem Jahr führte uns die erste Tagesfahrt zum Hof Thiermann in Scharringhausen, wo alle Teilnehmer das reichhaltige Spargelbüfett genossen. Gut gestärkt ging es weiter zum Deutschen Automatenmuseum im Schloß Benkhausen in Espelkamp.

Führung im Deutschen Automatenmuseum

Wir lassen uns gerade die Musik-Automaten erklären und und hören die Schlager aus unserer Jugend.© R.Clasen

Musikautomat

Diese lustigen Gesellen verkörpern einen der ersten Musikautomaten.© R. Clasen

Historische Münz und Musikautomaten ließen viele Jugenderinnerungen aufkommen, es wurde mitgesungen und getanzt.

Kaffeetafel

Wir stärken uns für die Heimfahrt.© R. Clasen

Kaffeetafel

Zu einem gelungenen Tagesausflug gehören immer Kaffee und Kuchen© R. Clasen

180 Lebensjahre

Wir verkörpern 180 Lebensjahre und sind immer gerne bei dem Ausflug unseres Ortsverbandes dabei: von links Ruth Raffler, Gisela Dröge© R. Clasen

Nach einer ausgiebigen Kaffeetafel im Trauzimmer des Schlosses ging es in fröhlicher Runde wieder Richtung Heimat.

Wohnen im Alter
Große Resonanz fand die angebotene Informationsveranstaltung "Wohnen im Alter" beim Monatstreffen im April des VdK Celle-Altstadt.

Lothar Kemnitzer beim Vortrag

Lothar Kemnitzer, ehrenamtlicher Wohnberater, erläutert Möglichkeiten zur Wohnraumgestaltung im Alter.© R. Clasen

Lothar Kemnitzer, ehrenamtlicher Wohnberater des Senioren-Servicebüros, gab in seinem Referat einen Überblick über die verschiedensten Hilfsmittel im häuslichen Bereich und zeigte auf, wo z. B. große Gefahren durch Stolperfallen im Alltag lauern, wie man durch Haltegriffe die Beweglichkeit sicherer machen und wie man insbesondere die Badezimmer altersgerecht umgestalten kann.

Wohnen im Alter

© R. Clasen

In einer lebhaften Diskussion wurde aber auch gerade für Alleinlebende auf die Haus-Notruf-Systeme und Telefonketten zur persönlichen Absicherung und Kontaktpflege hingewiesen. Ein ehrenamtlicher Wohnberater kann jederzeit über das Senioren-Servicebüro angefragt werden.
Die Reihe der Informationsveranstaltungen des VdK Celle-Altstadt wird fortgesetzt mit einem Vortrag der Polizei Celle im Rahmen der Juni-Veranstaltung zum Thema "Schutz im Alltag". Nähere Informationen unter Tel. 31818.

Erstes Treffen unserer Kreativ-Gruppe
Im März fand das erste Treffen unserer Kreativ-Gruppe im "Farbenfroh" in Celle statt. Die Inhaberin Nina Brettschneider vermittelte uns Anfängern sehr anschaulich die verschiedenen Techniken im Bemalen von Keramiken. Nach einer kurzen Einführung trauten wir uns an unsere ersten Objekte und waren mit großem Eifer

Kreativgruppe

© R. Clasen

und viel Spass bei der Sache.

Erste Malversuche

Unsere ersten Malversuche© R. Clasen

Nach gut 2 1/2 Stunden waren wir stolz auf unsere ersten selbst bemalten Keramiken und sind gespannt auf unsere Erstlingswerke nach dem Brennen und Glasieren.

Erste selbst bemalte Keramiken

Wir sind stolz auf unsere ersten bemalten Keramiken© R.Clasen

Leider müssen wir uns bis zur endgültigen Fertigstellung noch 3 Tage gedulden. Zum Schluss war sich die Gruppe einig, dass es weitere Treffen der Kreativ-Gruppe nach Absprache geben soll und wir auch weiterhin neue Hobbys ausprobieren wollen.

Ehrung langjähriger Mitglieder und Ehrenamtlicher
Zur 65. Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes Celle-Altstadt konnte die Vorsitzende Rosemarie Clasen neben zahlreichen Mitgliedern auch den Kreisvorsitzenden Harry Opel, den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Heinrich Narjes und die Kreisgeschäftsführerin Maria von Grönheim begrüßen. Nach den üblichen Regularien mit anschließender einstimmiger Entlastung des gesamten Vorstandes standen besonders die Ehrungen der langjährigen Mitglieder und Ehrenamtlichen im Vordergrund.
Stellvertretend für den Kreis- und Landesverband überreichten der Kreisvorsitzende Harry Opel, die Kreisgeschäftsführerin Maria von Grönheim und Rosemarie Clasen als Ortsvorsitzende die Ehrenurkunden und Anstecknadeln an Sabine Schöllchen und Martina Schell für 10 Jahre Mitgliedschaft, an Erika van Gorp und Gerhard Jakisch für 25 Jahre Mitgliedschaft und Margarete Meye für 40 Jahre Mitgliedschaft.

Für 5 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit im VdK wurden die stellvertretende Vorsitzende Heidi Quaritsch und die Frauenvertreterin Silke Kornrumpf mit dem silbernen Verdienstabzeichen ausgezeichnet.

Ehrung

© E. Quaritsch

Als besondere Würdigung für ihre herausragende langjährige ehrenamtliche Arbeit im Ortsverband wurde Inge Ripke zum Ehrenmitglied des Vorstandes ernannt.

Ehrung

von links: Vorsitzende Rosemarie Clasen, Ehrenmitglied Inge Ripke, Kreisvorsitzender Harry Opel, Kreisgeschäftsführerin Maria von Grönheim© E. Quaritsch

Weitere Ehrungen gingen an Mirko Reimer und Roswitha Pauke für 10 Jahre Mitgliedschaft, Thomas Kremer für 25 Jahre Mitgliedschaft sowie Alfred Hesse für 40 Jahre Mitgliedschaft, die nicht persönlich anwesend sein konnten.
In seinem Grußwort berichtete der Kreisvorsitzende Harry Opel über einen deutlichen Mitgliederzuwachs im Kreisverband. Er lud zu einem Tag der offenen Tür in die Geschäftsstelle am 16. Mai im Rahmen der Seniorenwoche Celle sowie zum Sommerfest des Kreisverbandes am 01. Juli in Wolthausen ein. Die Verdoppelung der Verfahrenszahlen im Bereich der Geschäftsstelle Celle belegt lt. Kreisgeschäftsführerin Maria von Grönheim den deutlich steigenden Hilfebedarf in sozialrechtlichen Angelegenheiten. Die Ortsvorsitzende zeigte sich erfreut über konstant hohe Teilnehmerzahlen bei den monatlichen Treffen, die auch in der Zukunft neben einem geselligen Miteinander auch immer aktuelle Informationen bieten werden.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-celle-altstadt/ID98512":

  1. Fröhlicher Nachmittag im Cafe Heyse | © R. Clasen
  2. Martinsfrühstück 2017 | © R. Clasen
  3. Herr Upmann beantwortet alle Fragen zum Hausnotrufsystem | © R. Clasen
  4. Erntedank 2017 | © R. Clasen
  5. Fahrt ins Blaue 2017 in die Eulenspiegelstadt Mölln | © R. Clasen
  6. Herzog Albrecht der Gute begrüßt die VdK'ler | © R. Clasen
  7. Tor zum Landstallmeisterhaus in Trakehnen | © E.Meyer
  8. Unsere gebastelten Verpackungen | © R. Clasen
  9. Führung durch den Rosenpark | © R. Clasen
  10. Rosenpark Sangerhausen | © R. Clasen
  11. In Torfhaus endete unsere Rundfahrt durch den Harz mit einer gemeinsamen Kaffeetafel | © R. Clasen
  12. Christian Riebandt berichtet aus der täglichen Praxis | © R. Clasen
  13. Der Mai ist gekommen | © R. Clasen
  14. Vorsichtig wird der Kräutertrunk probiert | © R.Clasen
  15. Der Hexentanz wird probiert | © R. Clasen
  16. Führung im Deutschen Automatenmuseum | © R.Clasen
  17. Musikautomat | © R. Clasen
  18. Kaffeetafel | © R. Clasen
  19. Kaffeetafel | © R. Clasen
  20. 180 Lebensjahre | © R. Clasen
  21. Lothar Kemnitzer beim Vortrag | © R. Clasen
  22. Wohnen im Alter | © R. Clasen
  23. Kreativgruppe | © R. Clasen
  24. Erste Malversuche | © R. Clasen
  25. Erste selbst bemalte Keramiken | © R.Clasen
  26. Ehrung | © E. Quaritsch
  27. Ehrung | © E. Quaritsch

Liste der Bildrechte schließen