Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-budenheim/ID87945
Sie befinden sich hier:

Unser Gemeinde Budenheim stellt sich vor.

Budenheim

Das Rathaus in Budenheim, Schloss Waldthausen, Blick in die Binger Straße,© Rudolf Stricker

Geografische Lage von Budenheim
Die Gemeinde Budenheim ist die einzige verbandsfreie Gemeinde im Landkreis Mainz-Bingen und liegt in Rheinhessen, 9 km westlich von der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz, gelegen am Rhein. Begrenzt vom nördlich vorbeifließendem Rhein und dem Lennebergwald, der den Wohnort Budenheim von Süden bis Westen markiert.

Geschichte
Der Ort wurde als »Butenheim« im Lorscher Codex in einer Auflistung der Besitztümer der Klosterabtei Lorsch, die diese in und um Mainz hatte (Urkunde-Nr. 1977), als einziger Eintrag und ohne Jahresangabe urkundlich erwähnt.

Das Budenheimer Nashor
In Budenheim wurde 1911 der bedeutendste und schönste Fund eines etwa 20 Millionen Jahre alten Nashorns aus dem Miozän entdeckt. Das Fossil ist im Frankfurter Senckenberg-Museum ausgestellt. Es handelt sich um ein komplettes, 85 cm hohes Exemplar der Unterart Dicerorhinus tagicus moguntianus. Dieses ist ein Vorläufer des 110 bis 150 cm Schulterhöhe erreichenden Sumatra-Nashorns (Dicerorhinus sumatrensis), das derzeit im Aussterben begriffen ist. Aus Budenheim sind auch Fossilien von Krokodilen bekannt. Im Naturhistorischen Museum Mainz steht eine Kopie des 20 Millionen Jahre alten Nashorns, das als »Budenheimer Nashorn«, im Hinblick auf die Fundstelle, geführt wird.

Regelmäßige Veranstaltungen
Budenheimer Blütenfest
Das Budenheimer Blütenfest wird in Anlehnung auf die einsetzende Baumblüte, jeweils am letzten April-Wochenende, mit der Wahl einer Blütenkönigin seit 1955 gefeiert. Der Budenheimer Blütenkönigin stehen zwei Blütenprinzessinnen zur Seite, die für ein Jahr gemeinsam die Gemeinde Budenheim zu besonderen Anlässen repräsentieren.

Budenheimer Straßenfest
Das Budenheimer Straßenfest hat seinen Anfang an der 1200-Jahrfeier der Gemeinde Budenheim im Jahr 1978 genommen. Veranstalter dieses Volksfestes ist der Budenheimer Vereinsring beziehungsweise dessen angeschlossenen Ortsvereine. Gefeiert wird das Straßenfest über einen Zeitraum von drei Tagen im alten Ortsteil und zwar jeweils das letzte Wochenende vor den rheinland-pfälzischen Sommerferien.

Budenheimer Kerb
Die Budenheimer Kerb (Kirchweih) geht auf die Einweihung der katholischen Pankratiuskirche, am 3. September 1747, zurück und wird jeweils über einen Zeitraum von vier Tagen, jeweils am dritten September-Wochenende, gefeiert.

Wirtschaft und Infrastruktur
Wirtschaft
Die Chemische Fabrik Budenheim gehört zur Dr. August Oetker KG und ist seit Jahrzehnten einer der weltweit führenden Hersteller von reiner Phosphorsäure und Phosphaten. Seit Jahren ist das Budenheim in der internationalen Kommunikation Kürzel für die Fabrik und trägt den Gemeindenamen in die Welt.
In Budenheim hat der Mainzer Golfclub sein Domizil. Die Anlage umfasst einen 18-Loch-Turnierplatz sowie einen öffentlichen 6-Loch-Kurzplatz und eine Driving Range.

Verkehrsanbindung
Die Bundesautobahn 643 wird nach circa 4 km an der Anschlussstelle Mainz-Mombach erreicht.

Budenheim ist ein Haltepunkt für Nahverkehrszüge auf der Linken Rheinstrecke. Überwiegend halten hier Züge der Mittelrheinbahn. Die Fahrzeit nach Mainz Hauptbahnhof beträgt 7 bis 10 Minuten (Stand 05/2010).

Budenheim ist Endstation der Stadtbuslinie 64 der Mainzer Verkehrsgesellschaft. Die Fahrzeit nach Mainz Hauptbahnhof beträgt ca. 29 Minuten (Stand 01/2010).

Außerdem erreicht man Budenheim mit der Buslinie 620 der Omnibusverkehr Rhein-Nahe, die Fahrtzeit nach Mainz Hauptbahnhof beträgt ca. 14 Minuten.

Quelle: Wikipedia - Die freie Enzyklopädie

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-budenheim/ID87945":

  1. Budenheim | © Rudolf Stricker

Liste der Bildrechte schließen