Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-bischofsmais/ID236460
Sie befinden sich hier:

Siebzig Jahre Mitgliedschaft beim Sozialverband VdK

Wolfgang Treml (sitzend) zeigt  stolz die Ehrenurkunde des Sozialverbandes VdK Bayern im Beisein von VdK-Kreisgeschäftsführer Helmut Plenk, Betreuerin Maria, die Töchter Gabriele Pledl und Maria Schönberger, Heimleiterin Iris Paternoster und vom VdK Ortsv

© VdK Bischofsmais

Ruhmannsfelden/Bischofsmais. Siebzig Jahre Mitgliedschaft beim Sozialverband VdK – das schien den Verantwortlichen in München, die für dieses seltene Jubiläum die Urkunde vorbereiten sollten, schier unglaublich. Zweimal erkundigte man sich bei VdK-Kreisgeschäftsführer Helmut Plenk, ob die Zahl „70“ nicht ein Tippfehler sei.
Wolfgang Treml aus Bischofsmais, der seit Oktober 2015 seinen Lebensabend im Seniorenheim St. Laurentius in Ruhmannsfelden verbringt, ist Geburtsjahrgang 1922. Als man vor 70 Jahren die VdK – Ortsgruppe Bischofsmais gründete, wurde Wolfgang Treml sofort Mitglied, den er war auch Kriegsbeschädigter für deren Rechte damals der VdK, der Verein der Kriegsopfer, eintrat.

Siebzig Jahre Mitgliedschaft  beim Sozialverband VdK

Wolfgang Treml (sitzend) zeigt stolz die Ehrenurkunde des Sozialverbandes VdK Bayern im Beisein von VdK-Kreisgeschäftsführer Helmut Plenk, Betreuerin Maria, die Töchter Gabriele Pledl und Maria Schönberger, Heimleiterin Iris Paternoster und vom VdK Ortsverband Bischofsmais die stellvertretende Ortsvorsitzende Anna Wagner sowie Annemarie Rankl (v.li.) und Josef Pledl (hi.Mitte)© VdK Bischofsmais

Für VdK – Kreisgeschäftsführer Helmut Plenk war es selbstverständlich die Ehrung des Sozialverbandes VdK Bayern für Wolfgang Treml selbst zu überbringen und kam deshalb ins Seniorenheim St. Laurentius. Mit großem Dank für die sieben Jahrzehnte Mitgliedschaft überreichte Plenk die Ehrenurkunde vom Sozialverband VdK Bayern und heftete Wolfgang Treml die Ehrennadel in Gold an die Brust. Mit einer starken Abordnung vertreten war der VdK – Ortsverband Bischofsmais. Die stellvertretende Vorsitzende Anna Wagner und die Beisitzer Annemarie Rankl und Josef Pledl hatten für das treue Mitglied ebenfalls Erinnerungsgeschenke dabei.
Im Hause St. Laurentius hatte man für diesen Ehrennachmittag bereits eine festliche Kaffeetafel gedeckt. Zur Feier war auch Heimleiterin Iris Paternoster gekommen, sowie zwei Töchter von Wolfgang Treml. Betreuerin Maria bewirtete die Gäste, während sich Wolfgang Treml noch erinnerte, dass er im Krieg Schussverletzungen in Händen, Beinen und Rücken abbekommen hatte. Der VdK sei damals ein Streiter für die Kriegsopfer gewesen. Zum Glück der nachfolgenden Generationen gab es seitdem keinen Krieg mehr. Aber der VdK ist heute so wertvoll wie damals, denn im Dschungel der Gesetzte und Vorschriften brauchen die Bürger die kompetenten Leute vom VdK. Diese Fachkompetenz will die Familie Treml auch heute nicht missen, denn fast alle sind Mitglied beim VdK, wie Kreisgeschäftsführer Helmut Plenk bestätigte.

Wolfgang Treml (sitzend) zeigt  stolz die Ehrenurkunde des Sozialverbandes VdK Bayern im Beisein von VdK-Kreisgeschäftsführer Helmut Plenk, Betreuerin Maria, die Töchter Gabriele Pledl und Maria Schönberger, Heimleiterin Iris Paternoster und vom VdK Ortsv

© VdK Bischofsmais

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-bischofsmais/ID236460":

  1. Wolfgang Treml (sitzend) zeigt stolz die Ehrenurkunde des Sozialverbandes VdK Bayern im Beisein von VdK-Kreisgeschäftsführer Helmut Plenk, Betreuerin Maria, die Töchter Gabriele Pledl und Maria Schönberger, Heimleiterin Iris Paternoster und vom VdK Ortsv | © VdK Bischofsmais
  2. Siebzig Jahre Mitgliedschaft beim Sozialverband VdK | © VdK Bischofsmais
  3. Wolfgang Treml (sitzend) zeigt stolz die Ehrenurkunde des Sozialverbandes VdK Bayern im Beisein von VdK-Kreisgeschäftsführer Helmut Plenk, Betreuerin Maria, die Töchter Gabriele Pledl und Maria Schönberger, Heimleiterin Iris Paternoster und vom VdK Ortsv | © VdK Bischofsmais

Liste der Bildrechte schließen