Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-bischofsmais/ID236185
Sie befinden sich hier:

VdK-Ortsverband Bischofsmais zu Gast in Salzburg

Bischofsmais. Letzten Samstag war es dann soweit. Die 2 Busse mit über 70 VdK´lern ver-ließ die Gemeinde Bischofsmais und machten sich auf zum Ausflug nach Salzburg. Der Wet-tergott meinte es auch dieses Mal wieder sehr gut mit der Reisegruppe. So war auch dann die Stimmung im Bus. Um kurz nach 07.30 UHR verließ die Gruppe Bischofsmais und mach-te sich auf in Richtung Österreich auf. Helmut Plenk begrüßte im Bus die zahlreichen Mitfah-rer/innen u.a. auch Bürgermsiter Walter Nirschl, der mit seiner Frau Irene die Gruppe ebe-fanlls begleitete. Kurz vor Pocking, an einem Autobahnrastplatz gab es dann den ersten halt. Hier gab es dann so gegen 09.30 UHR Kaffee mit Kuchen und frische Schinkenstangerl. Nach einer ausführlichen Brotzeit fuhr man dann mit dem Bus direkt auf Salzburg zu. Dort angekommen besuchte man den Biergarten der Brauerei Stiegl und genoß das gute Mittages-sen. Nach dem Essen erkundeten die Vdk´ler schon die Stadt. In der Innenstadt war gerade für ein Fest aufgebaut, sodaß es für jeden etwas zu sehen und hören gab. Salzburg ist die Landeshauptstadt des gleichnamigen Landes der Republik Österreich. Mit 154.211 Ein-wohnern (Stand 1. Jänner 2019) ist sie nach Wien, Graz und Linz die viertgrößte Stadt Österreichs. Prägend für die Stadt, die im Salzburger Becken liegt, sind die Stadtberge und die Salzach, die mitten durch das Stadtgebiet fließt. Der Nordwesten der Statutarstadt Salzburg grenzt an Freilassing in Deutschland (Freistaat Bayern, Landkreis Berchtesgadener Land), das übrige Stadtgebiet an den Bezirk Salzburg-Umgebung, landläu-fig Flachgau genannt.
Im Jahr 488 begann am selben Ort der Niedergang der römischen Stadt Iuvavum. Salzburg wurde 696 als Bischofssitz neu gegründet und 798 zum Sitz des Erzbischofs. Die Hauptein-nahmequellen Salzburgs bildeten Salzgewinnung und -handel sowie zeitweise der Goldberg-bau. Die Festung Hohensalzburg stammt im Kern aus dem 11. Jahrhundert. Sie ist eine der größten mittelalterlichen Burganlagen in Europa und ein Wahrzeichen der Stadt. Ab dem 17. Jahrhundert wurde die Stadt von Erzbischof Wolf Dietrich und dessen Nachfolgern als Residenzstadt prunkvoll ausgestattet. Nach der ausführlichen Stadterkundung fuhr die Gruppe weiter zu einem Biobauernhof mit Käserei. Hier wurden sämtliche Schmankerl was es an Käsen gibt probiert und mittlerweile hatte es auch schon weit über 35 Grad. Der Bio-bauer erzählte von seinen besonderen Milchkühen, die zum Teil hier im Laufstall sind und die anderen befinden hoch oben auf der Alm.
Ein herrlicher Ausflug geht zu Ende, so formulierte es VdK-Geschäftsführer Helmut Plenk, der die Gruppe begleitete.

VdK-Ortsverband Bischofsmais zu  Gast in Salzburg

Foto(A. Plenk). Die VdK´ler mit VdK-Geschäftsführer Helmut Plenk und Bürgermeister Walter Nirschl© VdK Bischofsmais

Foto(A. Plenk). Die VdK´ler mit VdK-Geschäftsführer Helmut Plenk und Bürgermeister Walter Nirschl

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-bischofsmais/ID236185":

  1. VdK-Ortsverband Bischofsmais zu Gast in Salzburg | © VdK Bischofsmais

Liste der Bildrechte schließen