Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-bingenheim/ID56417
Sie befinden sich hier:

Presse

Jahreshauptversammlung 2007

22 neue Mitglieder

VdK Bingenheim freut sich über neuen Zuwachs

"Unser VdKist mit fast 1,5 Millionen Mitgliedern der größte Sozialverband in Deutschland.
Er vertritt die Interessen von alten und jungen Menschen mit Behinderungen, chronisch Kranken, Patienten, Rentnern sowie allen sozial Schwachen. Er bringt seine vielfältigen Erfahrungen in die Gremien der Bundes- und Landesparlamente ein, damit auch die Benachteiligten in unserer Gesellschaft zu ihrem Recht kommen", betonte Kurt Repp bei der Jahreshauptversammlung des VdK Ortsverbandes im Bürgerhaus Bingenheim.

Angebot wird ausgebaut

Der Ausbau der Verbandsangebote, die sozialpolitische Lobbyarbeit und der Betreuungseinsatz an der Basis beschere dem VdKseit Jahren einen Mitgliederzuwachs. So konnte im hessischen Landesverband vor einigen Monaten der 200.000. Mitstreiter begrüßt werden; der Kreisverband Büdingen zählt jetzt rund 6500 Mitglieder. Durch weitere 22 Neuzugänge in den vergangenen zwölf Monaten ist die Zahl der Mitglieder im Ortsverband Bingenheim auf 163 angestiegen.
In seinem Jahresbericht erinnerte Repp neben den regelmäßigen Nachmittagstreffen auch an die bunte Faschingsveranstaltung, Vorträge über Gefäßerkrankungen und den Einsatz von Naturmedizin bei Arthrose, die Sechs-Tagefahrt nach Nordfriesland und Schleswig, den Vier-Tage-Ausflug ins Erzgebirge, ein zünftiges Grillfest und die von über 100 Personen besuchte Weihnachtsfeier. Am Volkstrauertag gedachten Vertreter desVdK- Ortsverbandes der Toten aller Völker durch Niederlegung eines Kranzes am Ehrenmal. Selbstverständlich wurden auch 2006 Jubilare und Kranke besucht und mit einem Präsent freudig überrascht.

Jugend in Blick nehmen

Durch die Wahl eines Jugendvertreters in den VdK -Ortsvorstand hatte die Hauptversammlung schon im Vorjahr verdeutlicht, dass das Augenmerk des Sozialverbandes sich künftig auch auf die Probleme der Jugend und insbesondere der fortschreitenden Kinderarmut richten sollte. Die Spende eines ungenannten Mitgliedes ermöglichte es jetzt, zwei bedürftige Kinder aus Bingenheim neu einzukleiden - getreu dem Motto: "Im Mittelpunkt all unseres Wirkens steht der Mensch". Der gute Ruf des Ortsverbandes zeige,"dass wir auf dem richtigen Wege sind" schloss Repp seinen mit viel Beifall bedachten Bericht.
Hannelore Prohaska berichtete von zwei Treffen der Frauenbeauftragten auf Kreisebene. Die dort erhaltenen Informationen und Anregungen seien im Ortsverband gleich weitergegeben und umgesetzt worden. Auch wurden im letzten Jahr 15 Geburtstagskinder und 6 Kranke besucht.
Kassenführer Werner Müller wies geordnete Verbandsfinanzen nach. Dem Antrag der Revisoren Valentin Jockumsen und Kurt Schwab auf Entlastung des Vorstandes folgte die Versammlung einstimmig.

Die 5-Tage-Fahrt führt in diesem Jahr zum Stettiner Haff. Nähere Infos erteilt Kurt Repp unter Tel. 06035-2883

Wetterauer Zeitung vom 25.01.2007

Viel gelacht bei der Fasenacht 2007

Kräppelkaffee beim VdK Ortsverband Bingenheim

Im vollbesetzten Bürgerhaus trafen sich die Mitglieder des Ortsverbandes Bingenheim zu ihrem närrischen Kräppelkaffee. Der 1. Vorsitzende Kurt Repp begrüßte die Anwesenden und ganz besonders den Echzeller Bürgermeister Dieter Müller, der auch mit dem VdK Karneval feiern wollte.

Nach Kaffee und Kräppel begann ein närrischer Reigen von Gesang und Büttenreden. Kurt Repp und Alfred Stephan erfreuten als Duett das Gehör der Narrenschar mit dem Lied der Caprifischer. Viel zu lachen gab es über einen Kleingärtner ( Marlies Repp ), der fast im Salat erstickte und dann plötzlich merkte, dass sein Hobby mit sehr viel Arbeit verbunden ist. Die Lachmuskeln der Gäste strapazierte anschließend ein Babysitter ( Elfi Irmisch ) mit seinem Erlebnisbericht. Das Sängerduo Kurt Repp und Alfred Stephan brachte dann mit dem Evergreen "Rote Rosen" das Publikum zum mitsingen.
Ein Weimar Besucher ( Hannelore Prohaska ) hatte so seine Last mit Schiller und Schaller und einem vererbten Schreibtisch. Mit herzhaften Lachsalven und viel Applaus wurde die gekonnt vorgetragene Büttenrede belohnt.
Ein weiterer Höhepunkt an diesem Nachmittag waren die zwei Bingenheimer Tratschweiber ( Hilde Blank und Elma Schwab ). Diese waren mit einem hervorragenden Gedächtnis ausgestattet und konnten sich an die Missgeschicke von vielen Mitgliedern des Ortsverbandes erinnern. Einen Treppensturz bei der Weihnachtsfeier ebenso wie an die verschwundenen Mitfahrer bei dem Tagesausflug im vergangenen Jahr, um nur ein paar Missgeschicke aufzuzählen.
Ein Führerscheinneuling ( Kurt Repp ) hatte so seine Probleme. Nach ausgiebigem Weingenuss die Polizei zu überzeugen, dass sie seinen Führerschein nicht einziehen können, denn der war schon bei der Polizei.
Das Zwerchfell der Narren strapazierte dann Herbert Zorn mit seinen Geschichten von einem Bundestagsabgeordneten im Himmel und ließ einen Schüler dem Lehrer erklären wie ein Mensch entsteht.
Einen lustigen Höhepunkt erlebten die Anwesenden noch mit den Erlebnissen eines Kochs. Gekonnt vorgetragen wurde diese mit viel Applaus bedachte Rede von Kurt Schwab.
Ein schöner närrischer Nachmittag ging wieder viel zu schnell vorbei.

Bingenheimer Tratschweiber Hilde Blanc und Elma Schwab

Gesangsduo Kurt Repp und Alfred Stephan

Gesangsduo Kurt Repp und Alfred Stephan

Wetterauer Zeitung 16.02.2007

Weitere Bilder vom Kreppelkaffee sehen Sie:

5 Tage am Stettiner Haff unterwegs

VdKBingenheim auf Tour in Polen-Auch Bernsteinküste

Echzell- BingenheimDer VdK Ortsverband Bingenheim hat Ende Juni eine fünftägige Reise nach Polen unternommen.Mit dem vollbesetzten Bus ging es in Richtung Stettiner Hsff. Dort angekommen war nach dem Abendessen erst einmal Freizeit angesagt. Nach der langen Busfahrt tat Erholung gut, denn am nächsten Tag ging es schon wieder auf Tour in Richtung Swinemünde.
Auf den zwei Inseln, Usedom und Wollin, die das Oderhaff von der Pommerschen Bucht trennen, erstreckt sich der bedeutende Umschlag- und Fischereihafen. Dank seiner Lage an einem der reizvollsten Abschnitte der Ostsee konnte sich Swinemünde zu einem attraktiven Kur- und Badeort entwickeln. Weiter ging es am Nachmittag zum alten Kaiserbad Mistroy.
Am dritten Tag stand die Bernsteinküste auf dem Programm. Durch die verträumte Landschaft Westpommerns führte die weitere Fahrt zum wichtigsten Ort der Bernsteinküste, nach Kolberg, einem trditionsreichen Kur- und Badeort. Nach dem Fremdenvekehr ist auch der Fischereihafen von wirtschaftlicher Bedeutung. Hier konnte man Überseefähren und Touristenschiffe bestaunen. Das nächste Ziel war das Städtchen Polzin mit seinem schönen Solebad. Hier soll sich der schönste Kurpark Polens befinden.
Am letzten Tag war die Hauptstadt Westpommerns, Stettin, das Ziel. Die Hafenstadt mit ihrer Werft int das wirtschafliche Zentrum der Region. Das Oderhaff verbindet Stettin mit den Weltmeeren. Nach einer Stadtrundfahrt und genügend Zeit Stettin zu besichtigen, ging esam Nachmittag zu einer Schifffahrt auf das Oderhaff. Hier war Natur pur zu genießen, und konnte Seeadler in freier Wildbahnerleben.
Dann stand auch schon wieder die Heimreise an. Die Teilnehmer waren sich einig: Es waren fünf schöne Tage in einem Land, reich an Geschichte und Naturschönheiten, aber nicht reich an wirtschaftlichen Gütern.

Die Reisegruppe des Ortsverbandes

Die Reisegruppe des Ortsverbandes

Wetterauer Zeitung vom 10.07.2007
Weitere Bilder von der Reise sehen Sie:

Grillfest 2007

Grillfest beim VdK Ortsverband

Eine Woche mit miesem Aprilwetter, Regen und Kälte. Samstag verzogen sich die Wolken und Sonntag strahlender Sonnenschein und Temperaturen von ca. 26°C, ein schöner Sommertag. Der VdK Ortsverband feierte wieder sein Grillfest. Die vielen Mitglieder und andere Bingenheimer Bürger brauchten nicht zu bereuen, dass ihre Küche kalt blieb. Sie wurden verwöhnt mit den von Grillmeister Gert Schmitt vorzüglich gegrillten Steaks und Würstchen. Dazu gab es Getränke in reicher Auswahl.
Am Nachmittag wurde eine reiche Auswahl von Kuchen und Torten zum Kauf und Verzehr angeboten. Ein herrlicher Anblick diese vielen schönen Kuchen und Torten, alle von Mitgliedern der VdK Ortsgruppe gebacken und gespendet. Dafür muss ein großes Lob und Dankeschön ausgesprochen werden. Doch der schöne Anblick währte nicht lange und alle Kuchen waren verkauft.
Allen fleißigen Helfern, die dafür sorgten, dass auch in diesem Jahr das traditionelle Grillfest wieder ein Erfolg wurde, ein herzliches Dankeschön.

Wochenzeitung für die Gemeinde Echzell 20. Juli 2007
Weitere Bilder:

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/ov-bingenheim/ID56417":

  1. Bingenheimer Tratschweiber Hilde Blanc und Elma Schwab
  2. Gesangsduo Kurt Repp und Alfred Stephan
  3. Die Reisegruppe des Ortsverbandes

Liste der Bildrechte schließen