Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-benediktbeuern/ID9101
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Herzlich willkommen
beim VdK-Ortsverband Benediktbeuern-Ried

VdK begrüßt Einigung bei der Grundrente


Berlin 11.112019. Die Einigung bei der Grundrente kommentiert Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, wie folgt:

Verena Bentele, Präsidentin des VdK Deutschland

Verena Bentele, Präsidentin des VdK Deutschland© Susie Knoll

„Deutschlands größter Sozialverband, der VdK, ist sehr erleichtert, dass bei der Grundrente endlich eine Einigung erzielt werden konnte. Dies zeigt, dass der Druck des Verbands Wirkung erzielt hat. Zentral für den VdK war dabei immer, dass Menschen nach einem langen Arbeitsleben, Kindererziehung oder Pflege grundsätzlich nicht vom Sozialamt abhängig sein dürfen. Wir sind daher froh, dass die Bedürftigkeitsprüfung nicht kommt.
Es ist sehr positiv, dass die Renten von bis zu 1,5 Millionen Menschen automatisch aufgewertet werden. Dies hat der Verband immer gefordert und stärkt das Vertrauen in die Zukunft der Rentenversicherung, vor allem von jungen Menschen.
Dennoch sehen wir Nachbesserungsbedarf in einigen Punkten. Unverständlich ist, dass der Zuschlag bei der Grundrente wieder um 12,5 Prozent reduziert wird. Dies ist nicht nachvollziehbar und senkt die Höhe der Grundrente. Zudem muss aus Sicht des VdK ein Freibetrag für Geld aus der gesetzlichen Rente für alle Grundsicherungsbezieher eingeführt werden. Vor allem für Rentnerinnen und Rentner in der Grundsicherung mit sehr niedrigen Renten würde sich die finanzielle Situation deutlich verbessern.
Letztendlich weist der VdK in der ganzen Debatte darauf hin, dass die Grundrente überflüssig gemacht werden muss. Wir brauchen endlich einen Mindestlohn von über 12 Euro und ein stabil hohes Rentenniveau. So würden die Menschen im Alter nach einem Leben voller Arbeit automatisch eine ausreichende Rente erhalten.
Der VdK wird die Gesetzgebung weiterhin kritisch begleiten und darauf achten, dass die angemessene Leistung für Arbeit, Kindererziehung und Pflege bei
möglichst vielen Menschen ankommt."
verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401


Kunst mit allen Sinnen

Kunst mit allen Sinnen: Glückwunschkarten selbst gemacht

Kunst mit allen Sinnen: Glückwunschkarten selbst gemacht© Gerda Leismüller u.a.

06.06.2019 - Der Versuch des VdK Ortsverband Benediktbeuern neue Wege zu gehen, war ein Erfolg!

An drei Mittwochabenden im Mai wurde von unserem Mitglied Gerda Leismüller in die Kunst der Reproduktion von Gabriele Münter u.a. eingeführt. Trotz längerer „Malpause“ der meisten TeilnehmerInnen kamen erstaunlich gute Reproduktionen zustande.

Ebenso wurde mit einem Spezialstift die „schwarz-weiß-Malerei“ im Stil von Linolzeichnungen geübt.

Den Abschluss bildete die individuelle Gestaltung von Glückwunschkarten. Der Ideenreichtum war erstaunlich und das Ergebnis toll!

Ein extra Dankeschön an Gerda für ihre Bereitschaft dies zu übernehmen.

Geplant ist im Herbst - ab Oktober 2019 - eine Fortsetzung! Neuzugänge sind dabei herzlich willkommen.


Noch nicht am Ziel - aber einen großen Schritt weiter

25.01.2019 - In Benediktbeuern tut sich eine ganze Menge: Die Bereitschaft für den Ortsverband ehrenamtlich tätig zu werden ist greifbar. Fünf Mitglieder haben sich in der letzten Versammlung bereit erklärt, als Beisitzer zu kandidieren. Wer als Schriftführerin und als Kassierin sich zur Wahl stellt, ist ebenfalls klar. Allein für die Position des oder der Ortsvorsitzenden gibt es noch keine Kanditaten.

Die Riege derer, die die Benediktbeurer Mitglieder nicht im Regen stehen lassen wollen und sich zur Kandidatur bereit gefunden haben, besteht aus dem bisherigen Vorstandsmitglied Anneliese Wunderlich (Kassierin). Als Beisitzer wollen mitmachen das Ehepaar Petra und Eberhard Kreibich, Roma Herzog, Therese Riedl, Sophie Meier und Adolf Wunderlich.

Der Ortsverband sei auf einem guten Weg, stellte die Kreisvorsitzende Marianne Estner fest. „Wir sind ganz, ganz weit gekommen. Es wäre wahnsinnig schade, wenn man den Benediktbeurer Ortsverband mit einem anderen Ortsverband fusionieren müsste.“ Dieser Schritt wäre notwenig, wenn die Benediktbeurer innerhalb eines halben Jahres keinen Vorsitzenden fänden.

Nun wollen die Mitglieder in Benediktbeuern auf Vorschlag von Sophie Meier den Stammtisch wieder ins Leben rufen und sich regelmäßig treffen. Damit waren alle Anwesenden sogleich einverstanden. Im lockeren Stammtischgespräch, so hoffen viele, wird man schon eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden finden.

Die kommenden Stammtische werden hier auf der Homepage unter der Rubrik Termine veröffentlicht. Alle Mitglieder und Freunde sind dazu herzlich willkommen!) [ab]

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-benediktbeuern/ID9101":

  1. Verena Bentele, Präsidentin des VdK Deutschland | © Susie Knoll
  2. Kunst mit allen Sinnen: Glückwunschkarten selbst gemacht | © Gerda Leismüller u.a.

Liste der Bildrechte schließen