Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-bad-herrenalb/ID115912
Sie befinden sich hier:

Wochenbericht KW 25-12

Behindertenbeauftragter begrüßt Initiative der Frauenministerkonferenz zum Thema :Gewalt gegen behinderte Frauen!

Die Initiative der Frauenministerkonferenz der Länder, das Thema Gewalt gegen Frauen mit Behinderung auf die Tagesordnung zu setzen, ist ein ermutigendes Zeichen an die Betroffenen?, so der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, mit Blick auf die stattfindende Gleichstellungs- und Frauenministerkonferenz der Länder in Nürnberg. Der Beauftragte lobte hierbei die Ankündigung der Vorsitzenden der Konferenz, Bayerns Familienministerin und Frauenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Christine Haderthauer, einen deutlich besseren Schutz von Frauen mit Behinderung gegen Gewalt erreichen zu wollen. Die Frauenministerkonferenz knüpft an Ergebnisse einer Studie des Bundesfamilienministeriums an, die im November letzten Jahres veröffentlicht wurden. Die Studie verdeutlichte, dass Frauen mit Behinderung fast doppelt so häufig körperliche Gewalt und zwei- bis dreimal häufiger sexuelle Gewalt erlebt haben als Frauen im Bevölkerungsdurchschnitt. Sie zeigte ebenfalls die teils erschreckende Situation von Frauen mit Behinderung in Einrichtungen. Der Beauftragte geht davon aus, dass sich auch der Deutsche Bundestag in seinen unterschiedlichen Ausschüssen noch mit der Thematik befassen wird.

Quelle:Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen.

VdK Servicestelle im Kreis Calw: 07051-168 74 11.
Für die Beratung in Bad Herrenalb : 07084-934399.
VdK Sozial- und Rechtsberatung in Karlsruhe 0721-932790 .

Wichtiger Hinweis: Beratungen nur nach telefonischer Terminvereinbarung.

Einladung an Mitglieder, Kurgäste und Einwohner zu einer Tagesfahrt: Wir reisen gemütlich mit dem Reisebus nach Haisterbach im Odenwald, wo wir von Bauer Weis bereits erwartet werden. Auf bequemen Spezialwagen fahren wir um 10.15 Uhr durch Odenwälder Wiesen und Wälder. Während der Fahrt können wir den hausgekelterten Apfelwein verkosten. Danach erwartet uns ein kurzer Waldspaziergang, bei dem uns Bauer Helmut Weis auf humorvolle Art wissenswertes über Wald und Natur näher bringt. Zurück auf dem Bauernhof erwartet uns um 12.30 Uhr ein deftiges Mittagessen mit Schweinekrustenbraten, Kartoffelsalat und Bauernbrot. Anschließend fahren wir gegen 14.00 Uhr weiter zum Schloss Schwetzingen. In der heutigen Form ist es eine typische großherrschaftliche Sommerresidenz der Barockzeit mit einem Schlossgarten, der Merkmale des Barock und des Englischen Gartens aufweist. Alle haben die Möglichkeit den Schlossgarten am Nachmittag auf eigene Faust zu besichtigen. Unter der Regie von Kurfürst Carl Theodor (1724-1799) entstand in Schwetzingen nach dem Vorbild von Versailles eine Gartenanlage, die in Europa ihresgleichen sucht. Am frühen Abend treten wir die Heimreise an. Reisepreis 45 euro; pro Person. Termin: Samstag, den 28.07.2012. Eine Anmeldung wird erst verbindlich mit der Einzahlung des Reisepreises auf das Konto Nr. 4003519 BLZ 66650085 bei der Kreissparkasse Pforzheim Calw " Stichwort Odenwald". Eine Rückzahlung des Reisepreises erfolgt bei Krankheit. Letzter Meldeschluss 19 Juli 2012. Weitere Informationen unter Tel.07083-3608.

Sie erreichen den Vorstand unter Tel. 07083-1898 oder 07083-3608. Weitere Informationen vom und über den Ortsverband unter:

https://www.vdk.de/ov-bad-herrenalb

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-bad-herrenalb/ID115912":

    Liste der Bildrechte schließen