Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-anroechte/ID230099
Sie befinden sich hier:

falsche Polizisten

Liebe Mitglieder,

das Landeskriminalamt hat den VdK NRW um Unterstützung gebeten, da es derzeit einen massiven Anstieg einer Betrugsmasche gegen ältere Menschen gibt. Die Kriminellen geben sich am Telefon als Polizisten aus und setzen die Senioren mit viel Phantasie unter Druck bis diese Wertsachen, Bargeld, Bankverbindungen u.s.w. preisgeben.

Da jeder Opfer sein kann, sprechen Sie bitte mit möglichst vielen Menschen über diese Masche.

Genaueres finden Sie hier:
https://www.vdk.de/nrw/pages/presse/aktuelles/74831/falsche_polizisten_zocken_am_telefon_ab
Auch die VdK Zeitung wird in ihrer Mai-Ausgabe über die Betrugsmasche berichten.

Wichtige Tipps:

Falls Sie in Ihrem Telefondisplay die Rufnummer der Polizei (110) ggf. mit einer Vorwahl sehen sollten, dann handelt es sich NICHT um einen Anruf der Polizei. Bei einem Anruf der Polizei erscheint NIE die Rufnummer 110 in Ihrem Display. Legen Sie sofort auf!
Wählen Sie anschließend selbst die 110. Schildern Sie der Polizei den Sachverhalt.
Die Polizei erfragt telefonisch keine Bankdaten, keine Vermögensverhältnisse und auch keine Inhalte von Schließfächern oder Tresoren ab.
Übergeben Sie unbekannten Personen NIEMALS Geld oder Wertsachen. Die Polizei wird Sie NIEMALS auffordern, Wertsachen und Geld an einen vermeintlichen Polizisten oder Boten zu übergeben.

Noch mehr Infos und Hinweise auf der Internetseite des LKA NRW:

https://lka.polizei.nrw/artikel/betrueger-geben-sich-am-telefon-als-polizeibeamte-aus

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-anroechte/ID230099":

    Liste der Bildrechte schließen