Url dieser Seite: http://vdk.de/ov-altenstadt/ID180187
Sie befinden sich hier:

Frühjahrsversammlung

"Weg mit den Barrieren" zentrales Thema

Der VdK-Ortsverband hatte zur Frühjahrsversammlung ins Sportzentrum eingeladen.
Breiten Raum nahm dabei das Jahresthema des
VdK Sozialverbandes "Weg mit den Barrieren" ein.

Vorsitzende Theresia Spachtholz freute sich über die Teilnahme von Bürgermeister Ernst Schicketanz und den beiden Familien- und Seniorenbeauftragten der Gemeinde, Elfi Gierlinger und Annett Kamm.
Sie gab einen Tätigkeitsbericht der Vorstandschaft über die vergangenen fünf Monate und bedauerte, dass seit der letzten Zusammenkunft im Oktober fünf langjährige Mitglieder verstorben sind.

Kassierin Hedwig Greiner legte den Jahreskassenbericht vor.
Schriftführer Reinhard Simmerl verlas das Protokoll der Herbstversammlung 2015.

Stellvertretender Kreisvorsitzender Quirin Gierisch stellte seine ehrenamtliche Tätigkeit als "VdK-Lotse" vor. Dieser gebe Hilfestellung, berate und vermittle in allen Fragen rund um die Pflege.

Der VdK kämpft für Barrierefreiheit

Stv. Kreisvorsitzender Quirin Gierisch, Ortsvorsitzende Theresia Spachtholz, Bürgermeister Ernst Schicketanz und stellvertretende Ortsvorsitzende Monika Singerer setzen sich gemeinsam für die
VdK-Aktion "Weg mit den Barrieren" ein.© tsz

Spachtholz "Beraterin Barrierefreiheit" referierte zum VdK-Jahresthema
"Weg mit den Barrieren".
Ziel der VdK-Kampagne sei, Barrieren im öffentlichen Leben aufzufinden und dazu beizutragen, diese zu beseitigen.
Mitmachen könne Jeder. Gefundene Barrieren können auf der VdK-Aktionswebseite im Internet in die "Landkarte der Barrieren" eingetragen oder schriftlich gemeldet werden.
Die ehrenamtlichen Berater Barrierefreiheit" sollen zusammen mit Bürgermeistern und Gemeinde- oder Stadträten Ortsbegehungen durchführen und dabei Barrieren lokalisieren und so gemeinsam Barrierefreiheit fördern und voranbringen.
Organisatoren für Begehungen seien die VdK-Orts- und Kreisvorstandschaften.
Die Berater Barrierefreiheit geben bei Besichtigungen tippgebend und beratend Hilfestellung.
Unterstützt werde das VdK-Konzept Barrierefreiheit von der Bayerischen Architektenkammer sowie der obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr und dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration.
Spachtholz verteilte dazu mitgebrachte Infobroschüren.

Wer die bundesweite VdK-Kampagne solidarisch unterstützen möchte, könne sich in Unterschriftenlisten eintragen.
Hinreichende Infos zur Aktion gebe es in diversen Medien und über die VdK-Internetadresse www.weg-mit-den-barrieren.de.

Bürgermeister Ernst Schicketanz informierte, dass die Gemeinde bereits seit längerem dabei sei, Barrieren abzubauen. Er zeigte sich gegenüber dem VdK-Konzept sehr aufgeschlossen. Anregungen zu diesem Thema würden gerne angenommen.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/ov-altenstadt/ID180187":

  1. Der VdK kämpft für Barrierefreiheit | © tsz

Liste der Bildrechte schließen