Porträt - VdK NRW

Über uns

Das Porträt - der Sozialverband VdK NRW ist seit 70 Jahren im Einsatz für den Erhalt des sozialen Friedens.

Der Sozialverband VdK wurde als nordrhein-westfälischer Landesverband im Oktober 1948 gegründet, um nach dem 2. Weltkrieg für eine ausreichende Versorgung der Bedürftigen einzutreten. Der inzwischen bundesweit zwei Millionen Mitglieder starke Sozialverband hat sich im Laufe der Jahre zur stärksten Interessenvertretung der Rentner, Menschen mit Behinderungen, Arbeitslosen, Pflegebedürftigen sowie Kriegs-, Wehrdienst- und Unfallopfer in Deutschland entwickelt.

Verbandsstufen - sozialpolitisches Engagement - konfessionelle und politische Unabhängigkeit

Im in Düsseldorf beheimateten VdK NRW sind mehr als 360.000 Mitglieder in 43 Kreis- mit rund 785 Ortsverbänden organisiert. Seine heutige Aufgabe sieht der VdK darin, durch sein sozialpolitisches Engagement auf Bundes-, Landes-und Kreisebene für soziale Gerechtigkeit zu sorgen, damit niemand ins gesellschaftliche und finanzielle Abseits gedrängt wird. Bereiche, in denen sich der VdK besonders stark für die Interessen der sozial Schwachen unserer Gesellschaft einsetzt, sind unter anderem die Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung. Dabei braucht der VdK als gemeinnütziger Verband, der seine Arbeit über Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert und an keine Konfession gebunden ist, bei der Interessenvertretung seiner Mitglieder keinerlei politische Rücksichten zu nehmen.

Zahlreiche Dienstleistungen - mehr als 8.600 ehrenamtliche und 320 hauptamtliche Mitarbeiter - 269 ehrenamtliche Richter
VdK-Mitglieder können zahlreiche Dienstleistungen eines modernen Sozialverbandes nutzen, die von den über 8.600 ehren- und 320 hauptamtlichen Mitarbeitern angeboten werden. Dazu zählt die Beratung in allen sozialrechtlichen Fragen vom Schwerbehinderten- bis zum Rentenrecht ebenso wie die Rechtsvertretung vor den Sozialgerichten (nötigenfalls auch vor den Landessozialgerichten sowie dem Bundessozialgericht), in Widerspruchsverfahren und teilweise auch vor den Verwaltungsgerichten. Zu aktuellen Themen im Bereich Sozialpolitik und Sozialrecht laden die Kreisverbände vor Ort zu Informationsveranstaltungen ein. Weitere Vorteile für VdK-Mitglieder sind die Vermittlung von Reiseangeboten für Individual- und Gruppenreisen, die preiswerte Nutzung des verbandseigenen Erholungshotels und der Bezug des monatlich erscheinenden Verbandsorgans VdK-Zeitung.

Engagiert im Sozialverband VdK - aktiv im Ehrenamt
Als VdK-Mitglied wird man aber nicht nur im Bedarfsfall betreut und beraten, sondern hat auch vielfältige Möglichkeiten, sich aktiv am Verbandsgeschehen zu beteiligen. Selbst ehrenamtlich tätig werden kann man beispielsweise in Vorständen und Arbeitsgruppen, in der Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, bei der Betreuung von Mitgliedern und auch als ehrenamtlicher Sozialrichter, von denen der VdK allein in NRW derzeit 269 stellt.

© VdK NRW

© VdK NRW
IM HOCHSAUERLAND
VdK-Hotel Außenansicht
Gönnen Sie sich eine erholsame Zeit in unserem VdK Kur- und Erholungshotel "Zum Hallenberg" in Bad Fredeburg. VdK-Mitglieder genießen günstigere Konditionen.
in ganz NRW
viele Hände liegen übereinander
Online aktiv - das sind auch viele Ortsverbände des Sozialverband VdK NRW. Klicken Sie sich durch und suchen Sie Ihren VdK vor Ort heraus.
Fachgruppe
zwei junge Frauen pflanzen einen Baum ein
Inklusive Bildung, berufliche Rehabilitation oder Schwerbehindertenrecht - dieses Team vertritt die Interessen der jüngeren Generation im VdK NRW.
Soziale Leistungen
Den neuen Schwerbehindertenausweis gibt es ab 2013 im Bankkartenformat.
Sie benötigen die Kontaktdaten zu Ihrem zuständigen "Versorgungsamt"? Auf dieser Seite erhalten Sie eine komplette Übersicht für Nordrhein-Westfalen.
Ratgeber
ein Berater begrüßt eine Frau am VdK-Service-Point
Das VdK-Hotel, Broschüren, "Versorgungsämter", Ortsverbände, WC-Schlüssel und vieles mehr - eine breite Palette an interessanten Themen.