Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen e.V.
Startseite | Mitgliedschaft | Kontakt | Impressum
Nachteilsausgleiche

Pauschbetrag - abziehbare außergewöhnliche Belastungen

Neben dem Behinderten-Pauschbetrag abziehbare außergewöhnliche Belastungen
Der Behinderten-Pauschbetrag gilt die außergewöhnlichen Aufwendungen ab, die der behinderten Person infolge der Behinderung für die Hilfe bei den regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen des täglichen Lebens, für die Pflege sowie für einen erhöhten Wäschebedarf als typische Mehraufwendungen entstehen.

Neben dem Behinderten-Pauschbetrag sind als außergewöhnliche Belastung unter anderem abzugsfähig:

  • Krankheitskosten aus akutem Anlass, zum Beispiel aufgrund einer Operation, auch wenn sie mit der Behinderung zusammenhängt (Abzug als außergewöhnliche Belastung allgemeiner Art nach § 33, EStG, bei der das Finanzamt die zumutbare Belastung berücksichtigt.)
  • Aufwendungen für eine Heilkur, auch wenn diese mit der Behinderung zusammenhängt. Voraussetzung: Die Notwendigkeit der Kur muss nachgewiesen werden, durch eine vor Kurantritt ausgestellte Bescheinigung des Amtsarztes oder Unterlagen, aus denen sich ergibt, dass die Krankenkasse/Beihilfe einen Zuschuss zu den Unterkunfts- und Verpflegungskosten gezahlt hat (Abzug als außergewöhnliche Belastung allgemeiner Art nach § 33 EStG, bei der das Finanzamt die zumutbare Belastung berücksichtigt).
  • Kosten für eine Begleitperson während einer notwendigen Kur, werden im Schwerbehindertenausweis vermerkt ist, dass der Steuerpflicht einer ständigen Begleitung bedarf oder in anderen Fällen vor Kurantritt vom Amtsarzt bescheinigt wird, dass die Begleitung aus medizinischen Gründen erforderlich ist (Abzug als außergewöhnliche Belastung allgemeiner Art nach § 33 EStG, bei der das Finanzamt zumutbare Belastung berücksichtigt).
  • Kosten für eine Begleitperson bei Urlaubsreisen bis zu einem Betrag von 767 Euro im Kalenderjahr, wenn im Schwerbehindertenausweis vermerkt ist, dass der Steuerpflichtige einer ständigen Begleitung bedarf oder in anderen Fällen vor Antritt des Urlaubs vom Amtsarzt bescheinigt wird, dass die Begleitung aus medizinischen Gründen erforderlich ist (Abzug als außergewöhnliche Belastung allgemein! Art nach § 33 EStG, bei der das Finanzamt die zumutbare Belastung berücksichtigt). Fährt ein behinderter Steuerpflichtiger, der auf ständige Begleitung angewiesen ist, zusammen mit seinem Ehegatten in Urlaub, können die Kosten für den Ehegatten steuerlich nicht berücksichtigt werden. Insoweit liegen keine behinderungsbedingten Mehraufwendungen vor, da andere Ehegatten auch gemeinsam in Urlaub fahren.
  • Behinderungsbedingte Aufwendungen, die nicht laufend anfallen, zum Beispiel Kosten für ein Hilfsmittel, das nur alle fünf Jahre zu ersetzen ist (Abzug als außergewöhnliche Belastung allgemeiner Art nach § 33 EStG, bei der das Finanzamt die zumutbare Belastung berücksichtigt).
  • Behinderungsbedingte Fahrtkosten, bei einer außergewöhnlichen Gehbehinderung, Kosten für die behinderungsbedingte Umrüstung eines Kraftfahrzeugs und Aufwendungen für den Erwerb des Führerscheins (Abzug als außergewöhnliche Belastung allgemeiner Art nach § 33 EStG, bei der das Finanzamt die zumutbare Belastung berücksichtigt).

Entnommen der Broschüre "Leistungen zur Teilhabe am Arbeits- und Berufsleben und Nachteilsausgleiche für (schwer-) behinderte Menschen - 34. aktualisierte Auflage - Stand: September 2012 - des LWL-Integrationsamt Westfalen.


Sozialpolitik
Der VdK hat eine Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung der Finanzstruktur und der Qualität in der Gesetzlichen Krankenversicherung abgegeben.
Sozialpolitik
"Politik plant erneut Griff in die Sozialkassen", lautet der Titel des April-Kommentars von unserem Kolumnisten Klaus Heinemann.

VdK-Musterstreitverfahren

Infos zu den Musterstreitverfahren des VdK finden Sie hier:

Musterstreitverfahren, die der VdK Deutschland derzeit führt

Service
Ministerien, Jobcenter, Krankenkassen oder Versicherungen - hier verlinken wir direkt zu ganz wichtigen Internetseiten.
Beratungsstellen
Sie benötigen eine Beratung in Ihrem zuständigen "Versorgungsamt"? Suchen Sie sich die entsprechende Beratungsstelle heraus.

Erklärung der Pflegestufen

C1pfswG9Z6g
Wie stellt man einen Antrag zur Feststellung der Pflegestufe? Und wie läuft die Feststellung einer Pflegestufe ab? Unser Video gibt Antworten auf diese Fragen.

Mitgliedschaft
Für einen Beitrag von nur 5,00 Euro im Monat können Sie jetzt Mitglied im Sozialverband VdK NRW e.V. werden.
Mitgliedschaft
Ansprechpartner, Beitrittserklärung oder das VdK-Hotel - lassen Sie sich Info-Material liefern. Oder schneller: Laden Sie sich die Flyer einfach herunter.
Service-Themen
Das VdK-Hotel, Broschüren, "Versorgungsämter", Ortsverbände und vieles mehr - eine breite Palette an interessanten Themen.
Porträt - VdK NRW
Der VdK wurde als Landesverband NRW 1948 gegründet, um nach dem 2. Weltkrieg für eine ausreichende Versorgung der Bedürftigen einzutreten.
Aktuelles
Anträge zur Steuererklärung werden nicht mehr verschickt. Darüber berichtet die Rheinische Post am 31. Januar und hat dazu auch den VdK NRW befragt.