Schlagworte

Schlagwort: Pflege

Foto eines Manns am Laptop
VdK-Tipp
Der Bundestag hat nun das Angehörigen-Entlastungsgesetz beschlossen. Ab Januar 2019 können Kinder erst ab einem Jahresbruttoeinkommen von 100.000 ... | weiter
13.11.2019 | Verbraucherzentrale Niedersachsen
Foto einer älteren Frau auf dem Bett
REIHE PFLEGEGRADE
Ganz gleich, ob zuhause oder im Pflegeheim: Angemessene Pflege kostet. Darum gibt es die Pflegekasse, die je nach Höhe des Pflegegrads bestimmte ... | weiter
09.10.2019 | Helen Alberding
Foto von Geld und zwei Figuren
Wer im Alter pflegebedürftig wird, muss sich einen Platz im Pflegeheim leisten können. Das verlangt der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen ... | weiter
26.09.2019 | Christina Diekmann
Foto einer Frau und eines Mannes im Rollstuhl
REIHE PFLEGEGRADE
Welche Unterstützung gibt es, wenn ein Angehöriger pflegebedürftig wird? Welche Leistungen können im Einzelnen bei der Pflegekasse beantragt ... | weiter
10.09.2019 | Helen Alberding
Foto einer Hand auf den Händen einer älteren Frau
REIHE PFLEGEGRADE
In unserer Reihe zu den Pflegegraden zeigen wir Ihnen, welche Leistungen die Pflegekasse bietet und welche Unterstützung Sie auch ohne Pflegegrad ... | weiter
19.07.2019 | Helen Alberding
Die Delegierten der Landesverbandskonferenz fordern alle demokratischen Parteien dazu auf, einen Kurswechsel einzuleiten und die zweifelsfrei zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel zur Schaffung von mehr sozialer Gerechtigkeit einzusetzen. | weiter
21.06.2019 | VdK, Holger Grond
Allen Pflegenden im Land eine gemeinsame starke Stimme zu geben, ist das selbsterklärte Ziel der niedersächsischen Pflegekammer. Mit der Zwangsfinanzierung durch ihre Mitglieder ist ihr dies bislang jedoch nur mäßig gelungen, kritisiert der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen e.V. – und ... | weiter
04.06.2019 | VdK, Christina Diekmann
Eine neue Tauschbörse namens AniTa vernetzt deutschlandweit Menschen miteinander, deren Angehörige Unterstützung benötigen, aber zu weit weg wohnen. Ziel ist es, sich gegenseitig zu entlasten, die Lebensqualität der Angehörigen zu steigern und einen verlässlichen Ansprechpartner vor Ort zu ... | weiter
12.04.2019 | HAW Hamburg, VdK, Helen Alberding
Wegen der hohen Belastung bei der Pflege von Angehörigen sind gezielte Pausen besonders wichtig. „Eine planbare Auszeit scheitert aber häufig am Mangel der verfügbaren Kurzzeitpflegeplätze“, bemängelt Friedrich Stubbe, Vorsitzender des VdK-Landesverbands. | weiter
03.04.2019 | VdK, Christina Diekmann
Die Pflege eines Angehörigen ist mit großer Belastung verbunden. Umso wichtiger ist es deshalb, dass Betroffene gezielte Pausen in Anspruch nehmen können und ihre Angehörigen trotzdem gut versorgt wissen. „Eine planbare Auszeit scheitert aber häufig am Mangel der verfügbaren ... | weiter
03.04.2019 | VdK, Christina Diekmann
Die Kosten für einen Platz im Pflegeheim steigen stetig an. Betroffene müssen schon jetzt für einen Großteil der Heimkosten selbst aufkommen und sind damit finanziell überfordert. Der VdK fordert: "Wohnen im Heim muss bezahlbar sein! Wir brauchen eine Pflegevollversicherung, die alle ... | weiter
04.03.2019 | VdK, Christina Diekmann
Die Kosten für einen Platz im Pflegeheim steigen stetig an. Betroffene müssen schon jetzt für einen Großteil der Heimkosten selbst aufkommen und sind damit finanziell überfordert. Der VdK fordert: "Wohnen im Heim muss bezahlbar sein! Wir brauchen eine Pflegevollversicherung, die alle ... | weiter
04.03.2019 | VdK, Christina Diekmann
Ab dem 1. Januar 2019 gibt es wieder viele wichtige Gesetzesänderungen. Was sich im sozialpolitischen Bereich ändert, haben wir für Sie zusammengefasst. Die Erhöhung der Mütterrente oder die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Krankenversicherung gehen auf den vehementen Druck des ... | weiter
06.12.2018 | Christina Diekmann
Über 70 Prozent aller Pflegebedürftigen werden zuhause von ihren Angehörigen versorgt. Dass diese Pflege psychisch und physisch enorm belastend ist, zeigt der aktuelle Pflegereport der Krankenkasse Barmer. Der VdK fordert daher, die pflegenden Angehörigen mit mehr Kurzzeitpflegeplätzen und ... | weiter
08.11.2018 | Christina Diekmann
Steigende Mitgliederzahlen verbucht der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen seit Jahren. Jetzt wurde das 85 000. Mitglied in Bremen begrüßt. Landesvorsitzender Friedrich Stubbe überreichte dem Ehepaar Tanja Herrmann-Herbst und Christian Herbst in feierlichem Rahmen eine Willkommensurkunde ... | weiter
19.10.2018 | Christina Diekmann
Zu einem Gespräch mit Niedersachsens Gesundheits- und Sozialministerin Carola Reimann trafen sich VdK Geschäftsführer Holger Grond und Landesvorsitzender Friedrich Stubbe, um Nachbesserungen zu den geplanten sozialpolitischen Veränderungen zu besprechen. | weiter
10.10.2018 | Christina Diekmann
Weil er beim Wechsel seines Pflegeheimes die vereinbarte Kündigungsfrist nicht eingehalten hat, sollte ein Mann aus Baden-Württemberg weiterzahlen. Der Bundesgerichtshof entschied jetzt anders und stärkt damit die Rechte von Pflegebedürftigen und deren Angehörigen. | weiter
08.10.2018 | Christina Diekmann
Wer einen Angehörigen pflegt, kann seine Rente aufbessern, selbst wenn er bereits im Rentenalter ist. Die gesetzliche Grundlage dafür hat die sogenannte Flexirente geschaffen. Voraussetzung ist, dass man nur einen Teil seiner Rente in Anspruch nimmt. | weiter
13.07.2018 | Sebastian Berg
Pflegebedürftige, die zuhause versorgt werden, können ihren Anspruch auf den Entlastungsbetrag aus den Jahren 2015 bis 2017 noch rückwirkend geltend machen können. Fristen sind der 30. Juni bzw. 31.12.2018. | weiter
25.06.2018 | Christina Diekmann
Mit ihrer sozialpolitischen Resolution fordern die Delegierten der Landesverbandskonferenz die Bundesregierung auf, die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel für mehr soziale Gerechtigkeit einzusetzen. | weiter
21.06.2018 | VdK, Holger Grond
Zu seinem Sozialpolitischen Ausschuss hat der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen Vertreter aus regionalen Wohlfahrts- und Sozialverbänden eingeladen, um gemeinsame Forderungen an die Politik zu erarbeiten. Themen waren unter anderem das Bundeteilhabegesetz und der Mangel an ... | weiter
06.06.2018 | Christina Diekmann
Die Menschen in Deutschland werden immer älter, im Schnitt liegt die Lebenserwartung bei 81 Jahren. Mit zunehmendem Alter sind sie auf Unterstützung und Pflege angewiesen. Doch aufgrund der mangelhaften Pflegesituation haben viele Angst davor, sich in einem Heim betreuen zu lassen. Das muss ... | weiter
11.05.2018 | Christina Diekmann
Mehr als 2 Millionen Pflegebedürftige werden in Deutschland zuhause versorgt, knapp 1,4 Millionen von ihnen sind auf die Unterstützung von Angehörigen angewiesen – entweder gewollt oder weil das Geld für die vollständige Versorgung durch einen Pflegedienst nicht ausreicht. | weiter
07.05.2018 | Christina Diekmann
Das Ansehen der sozialen Berufe könnte besser sein – um nicht zu sagen: es ist schlecht. Um dem entgegenzusteuern, gibt es verschiedene Ansätze, die diese Berufe attraktiver machen könnten. Beispiele sind das Schulfach Pflege und das Projekt "Szenenwechsel" im Oldenburger Land. | weiter
13.02.2018 | Christina Diekmann
Die neue VdK-Broschüre „Pflegebedürftig?" hilft bei der Pflegebegutachtung von Erwachsenen. „Wir wollen den Betroffenen und ihren Angehörigen mit unserem Ratgeber die Angst vor dem Thema Pflegebedürftigkeit nehmen, indem wir ihnen wertvolle Hinweise geben“, erklärt Holger Grond, ... | weiter
24.01.2018 | Christina Diekmann
Drei Viertel aller Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause betreut, 65 Prozent von ihnen (1,38 Millionen) durch Angehörige. Diese sind oft rund um die Uhr im Einsatz und deshalb häufig überlastet. Hier ist vor allem der Staat gefragt, etwa mit kostenlosen Beratungs- und ... | weiter
10.01.2018 | Christina Diekmann
Wann ist man pflegebedürftig? Was geschieht bei der Pflegebegutachtung? Laden Sie dazu unsere kostenlose Broschüre herunter. Mit dem Selbsteinschätzungsbogen können Sie danach Ihren voraussichtlichen Pflegegrad berechnen. | weiter
07.12.2017
Der VdK möchte nicht nur politisch fordern, sondern mit Hilfe seiner Pflegelotsen den Betroffenen helfend zur Seite stehen. Die Pflegelotsen sind ehrenamtlich im Verband aktiv und bringen eine Menge Erfahrung mit, um die pflegenden Angehörigen auf weiterführende Hilfen hinzuweisen und sie bei ... | weiter
20.10.2017
"Es gibt etliche Baustellen in der Sozialpolitik, die die nächste Bundesregierung zügig und mit Nachdruck angehen muss. Wir werden nicht zulassen, dass wichtige sozialpolitische Entscheidungen weiter hinausgeschoben werden." | weiter
17.10.2017
„Soziale Spaltung stoppen!“ lautete das Motto der VdK-Aktion zur Bundestagswahl 2017. Die zentrale Forderung, soziale Sicherheit in den Mittelpunkt zu stellen, bleibt auch nach der Wahl aktuell! | weiter
17.10.2017
Wer lacht, blickt widrigen Umständen gelassener entgegen und spürt vielleicht auch weniger Schmerzen. Deshalb sollte es mehr Heiterkeit im Umgang mit chronisch Kranken geben. | weiter
05.10.2017 | Christina Diekmann
Das hat sich geändert bei Krankenfahrten: Bislang konnten Kassenärzte Fahrten zur ambulanten Behandlung verordnen und Krankenkassen diese Fahrten genehmigen, wenn Patienten einen Bescheid mit Pflegestufe zwei oder drei vorlegten. Seit 2017 muss der Pflegebescheid den Pflegegrad drei, vier oder ... | weiter
13.07.2017
Sebastian Berg, Rechtsschutzleiter und Geschäftsführer des VdK-Kreisverbands Braunschweig-Salzgitter, ist seit Februar 2017 ehrenamtliches Mitglied im Beirat des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Niedersachsen (MDKN). Seine Tätigkeit für den MDKN und die Vertretung der ... | weiter
03.07.2017 | Christina Diekmann
Soziales
Die Bevölkerung wird älter, immer mehr Menschen brauchen Unterstützung im täglichen Leben. Das macht die Pflege zu einer Wachstumsbranche. Der Zuwachs im medizinischen Gesundheitswesen verlangsamt sich dagegen. | weiter
31.01.2017 | dpa
Soziales
Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Niedersachsen hat sich weiter deutlich erhöht. Ende 2015 erhielten fast 318 000 Menschen Leistungen nach dem Pflegeversicherungsgesetz. | weiter
16.01.2017 | dpa, C. Diekmann
Soziales
In Deutschland gibt es immer mehr Pflegebedürftige, auch die Zahl der in der Pflege Beschäftigten ist angestiegen. Trotzdem muss die Bezahlung und die Ausbildung in Pflegeberufen attraktiver gestaltet werden. | weiter
29.12.2016 | dpa, C. Diekmann
Mit der zum 1. Januar startenden Pflegereform kann laut Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) der Hilfebedarf für Pflegebedürftige besser erfasst werden. Demenzkranke erhielten „endlich einen gleichberechtigten Zugang zu den Leistungen der Pflegeversicherung“. | weiter
29.12.2016 | dpa, C. Diekmann
Soziales
Derzeit informieren Pflegeheime im gesamten Bundesgebiet ihre Bewohner über die Entgeltänderungen, die sich durch die Pflegereform ergeben. Denn für Heimbewohner in den Pflegegraden 2 bis 5 gibt es ab 2017 einen einheitlichen Eigenanteil. | weiter
13.12.2016 | Annette Liebmann
Soziales
Der niedersächsische Landtag hat ein umstrittenes Gesetz verabschiedet - mit weitreichenden Konsequenzen für die Alten- und Krankenpfleger im Land: 70 000 Pflegekräfte müssen nun Pflichtmitglieder in einer neuen Pflegekammer werden. | weiter
13.12.2016 | dpa, C. Diekmann
Soziales
Für heutige und viele der künftigen 2,8 Millionen Pflegebedürftigen gibt es nach der Systemumstellung zum Jahreswechsel höhere Leistungen. Aber eben nicht für alle. | weiter
23.11.2016 | dpa
Soziales
Das zweite Pflegestärkungsgesetz soll das Leistungsangebot für Pflegebedürftige und Pflegende ausbauen. Kernpunkt ist ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff, der Demenzkranken Anspruch auf die gleichen Leistungen einräumt wie Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen. Damit verbunden ist ... | weiter
01.11.2016 | dpa
Sozialrecht
Pflegebedürftige ohne eigenen Haushalt erhalten seit 2011 nur noch 80 Prozent des Sozialhilfesatzes. Doch wie wird dieser für Alten-WGs oder bei den Eltern wohnenden Behinderten berechnet? Ihnen steht damit der volle Satz zu, urteilt das Bundessozialgericht. | weiter
23.07.2014 | dpa
Soziales
Ein Online-Portal soll bei der Suche und der Auswahl von ambulanten Pflegediensten helfen. Träger sind die Bertelsmann Stiftung und Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen. In dem Internetportal #URL{www.weisse-liste.de} gebe es Informationen über das Angebot und ... | weiter
25.06.2014 | dpa
"Die Menschlichkeit einer Gesellschaft muss sich gerade darin zeigen, wie sie mit Pflegebedürftigen umgeht." Gemessen an dieser Aussage des Bundesministers für Gesundheit, Hermann Gröhe, beurteilt der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen die von der Bundesregierung beschlossenen ... | weiter
05.06.2014 | Hans-Gerd Finke
Sozialrecht
Das Sozialgericht Münster hat einer Familie mit mehreren Pflegebedürftigen den für Wohngruppen vorgesehenen Pflegezuschlag zugesprochen. Nach dem Sozialgesetzbuch steht Pflegebedürftigen in Wohngruppen unter bestimmten Voraussetzungen ein Zuschlag aus der Pflegekasse von pauschal 200 Euro pro ... | weiter
13.02.2014 | dpa
Soziales
In der Altenpflege in Deutschland wächst der Bedarf, auch in der Krankenpflege ist der Druck groß. | weiter
23.01.2014 | dpa
Soziales
Sozialverbände und Krankenkassen drängen die große Koalition zu einer schnellen und umfassenden Pflegereform. Vor allem die Demenzkranken sollten stärker von Leistungen der Pflegeversicherung profitieren - wie seit Jahren geplant. Der Pflege-Beruf müsse dafür deutlich gestärkt werden, so ... | weiter
10.01.2014 | dpa
Soziales
Alle sind sich einig: Mehr Pflege braucht das Land. Konkret bedeutet das: mehr Geld, mehr Leistungen, mehr Entlastung der Angehörigen und mehr Vorsorge - Perspektiven in Stichworten. | weiter
10.01.2014 | dpa
Soziales
Deutschland droht der Pflegenotstand. In einem Pilotprojekt machen derzeit bundesweit hundert junge Vietnamesen eine Ausbildung zum Altenpfleger, fast jeder Vierte davon in Niedersachsen. Trotz Sprachbarrieren sind die Hilfskräfte hochmotiviert. | weiter
07.10.2013 | dpa
Soziales
Man spricht Platt im Pflegeheim: Vertrautes aus der Kindheit gibt Demenzkranken Sicherheit. Für viele Ältere im Norden ist Plattdeutsch quasi die Muttersprache. Im Demenzzentrum in Molbergen wird deshalb regelmäßig gesnackt. Damit ist das Heim Vorreiter. | weiter
04.06.2013 | dpa
Soziales
„Das Familienpflegezeitgesetz hat sich als nicht praxistauglich herausgestellt.“ Mit diesen Worten kommentierte die Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, Ulrike Mascher, die in den Medien veröffentlichten Zahlen, wonach seit Anfang 2012 lediglich 147 Anträge auf Pflegezeit ... | weiter
14.02.2013 | dpa
Soziales
Die Caritas im katholischen Bistum Osnabrück fordert die neue Landesregierung auf, die Rahmenbedingungen für die Altenpflege in Niedersachsen zu verbessern. Seit dem Jahr 2000 gebe es ein Strukturproblem, weil die Pflegesätze in den meisten Fällen nicht die Gehalts-Tarifsteigerungen ... | weiter
13.02.2013 | dpa
Soziales
Nachdem die inhaltlichen Fragen aus den Ressorts geklärt wurden, standen zum Schluss die Personalfragen auf der Tagesordnung. Cornelia Rundt vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen wurde für das Landesministerium Soziales vorgeschlagen. | weiter
07.02.2013 | dpa,cd
Soziales
[01/2013] In Niedersachsen gibt es im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung überdurchschnittlich viele Pflegebedürftige. Der Anteil der Menschen, die sich nicht mehr ohne Unterstützung versorgen können, beträgt zwischen Göttingen und Wilhelmshaven 3,2 Prozent. | weiter
14.01.2013 | dpa
Soziales
Immer mehr Angehörige pflegen Eltern oder Partner selbst - oft unter enormen Belastungen, mit wenig Hilfe und wachsenden Zukunftssorgen. Schon heute gibt es laut einer neuen Studie 10 Millionen Menschen, die einen Pflegefall in der Familie haben. In den kommenden rund zehn Jahren dürfte die ... | weiter
04.12.2012 | dpa
Soziales
[11/2012] Pflegebedürftige in Deutschland müssen nach einer neuen Studie im Schnitt mehr als 37 000 Euro aus eigener Tasche für die Pflege zahlen. Das geht aus dem in Berlin veröffentlichten Pflegereport 2012 der Krankenkasse Barmer GEK hervor. Die Pflegeversicherung übernimmt demnach nur ... | weiter
28.11.2012 | dpa
Soziales
[10/2012] Weil ihr Geld nicht fürs Pflegeheim reicht, ist ein kleiner, aber wachsender Teil von Pflegebedürftigen auf staatliche Unterstützung angewiesen. Erhielten 2006 rechnerisch 4,4 von 1000 Einwohnern Hilfe zur Pflege, waren es 2009 schon 4,8 und 5,0 im Jahr 2010, wie das Statistische ... | weiter
29.10.2012 | dpa
Soziales
[10/2012] 44 Prozent der Pflegebedürftigen in Bremen werden von ihren Angehörigen versorgt. Fast 9700 der rund 22 200 Menschen in Pflege hatten zum Stichtag 31. Dezember 2011 im kleinsten Bundesland Pflegegeld erhalten. | weiter
16.10.2012 | dpa
Soziales
[06/2012] Der Sozialverband VdK hält die vom Bundestag beschlossene Pflegereform für «völlig unzureichend». Es werde zwar etwas mehr Geld für Menschen mit Demenz-Erkrankungen geben, sagte VdK-Präsidentin Ulrike Mascher den «Ruhr Nachrichten»: «Doch für Beträge zwischen 4,00 Euro und ... | weiter
30.06.2012 | dpa
Soziales
[06/2012] Die Pflegereform hat den Bundestag passiert und wird zum 1. Januar 2013 in Kraft treten. Eine Übersicht fasst die Eckpunkte der Reform zusammen. | weiter
30.06.2012 | dpa
Soziales
[06/2012] Derzeit gehen Experten davon aus, dass jeder dritte Mann und jede zweite Frau damit rechnen muss, im Lauf des Lebens an Demenz zu erkranken. Das besagt der Pflegereport 2010 der Krankenkasse Barmer GEK. Die Zahl von 1,2 Millionen Demenzkranken wird sich demnach bis 2060 auf 2,5 ... | weiter
29.06.2012 | dpa
Soziales
[03/2012] Infolge der Pflegereform soll der Beitrag zum 1. Januar 2013 von 1,95 auf 2,05 Prozent steigen, bei Kinderlosen auf 2,3 Prozent. Aus Sicht des VdK fallen Demenzkranke weiter durchs Raster und bezeichnet den Gesetzentwurf als enttäuschend. | weiter
28.03.2012
Soziales
[02/2012] Viele der rund 1,2 Millionen Altersverwirrten bekommen heute keine oder nur eine geringe Hilfe aus der Pflegeversicherung. Mit ihrer Reform wollen Union und FDP vor allem ihnen unter die Arme greifen. Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) hat die wichtigsten Punkte zusammengefasst. | weiter
08.02.2012 | dpa
Soziales
[02/2012] Die Wohlfahrtsverbände haben vor einem zu festen Tritt auf die Schuldenbremse in Bremen gewarnt. Es sei zu befürchten, dass einzelne Angebote bald gar nicht mehr oder nur noch mit erheblichen Qualitätseinbußen angeboten werden können, sagte der Vorstandssprecher der ... | weiter
07.02.2012 | dpa
Soziales
[01/2012] In den verschiedenen Pflegestufen plant die Koalition höhere Leistungen zwischen 70 und 215 Euro, wie aus einer der Nachrichtenagentur dpa vorliegenden Übersicht hervorgeht. Die SPD und der Sozialverband VdK nannten die Pläne unzureichend. | weiter
18.01.2012 | dpa
Soziales
[12/2011] Auf die Bundesbürger kommen auch 2012 zahlreiche gesetzliche Änderungen zu. Zahnersatz für Kassenpatienten wird teurer - und der Einstieg in die Rente mit 67 beginnt. | weiter
02.12.2011 | dpa
[10/2011] Um eine wohnortnahe Pflegeberatung zu gewährleisten, hat der Gesetzgeber die Einrichtung von Pflegestützpunkten beschlossen. Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) bietet nun ein vollständiges Informationsangebot anhand einer Online-Datenbank an. | weiter
04.10.2011
[07/2011] „Was mache ich, wenn ich plötzlich durch einen Unfall zum Pflegefall werde?“ Diese und andere Fragen trugen zu einer hitzig geführten Debatte bei, die im Rahmen eines Themenabends des Presseclubs Hannover e.V. stattfand und vom Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen moderiert wurde. | weiter
01.07.2011 | cd
Themen rund um Vorsorge, Gesundheit und Pflege. | weiter
In dieser Rubrik finden Sie Informationen und Hintergründe zu den Themen Gesundheit und Pflege, Arbeit und Rente, Behinderung, Familie und Senioren sowie regionale Reportagen. | weiter
Mit zahlreichen Aktionen bewegt der Sozialverband VdK etwas in Gesellschaft und Poliktik und setzt sich unter anderem für die berufliche Integration von Menschen mit Behinderungen ein. Hier finden Sie öffentlichkeitswirksame, bundesweite Aktionen des VdK. | weiter
Diese Broschüre richtet sich an Menschen, die einen Angehörigen pflegen - allein oder in Verbindung mit einem Pflegedienst. Nach aktueller Rechtslage werden die wichtigen Fragen beantwortet. | weiter
Die Pflegelotsen sind ehrenamtlich im Verband seit vielen Jahren aktiv und informieren unter anderem über Pflegeversicherung, Wohnungsanpassung und weitere finanzielle Hilfen sowie über Kontakte zu Behörden, Pflegediensten und Pflegeeinrichtungen. | weiter
[03/2011] Der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen hat mehr Unterstützung für pflegende Angehörige gefordert. Die Pflegestützpunkte im Land, die Rat und Hilfe bieten, müssten dringend ausgebaut werden, sagte Verbandschefin Ute Borchers-Siebrecht in Hannover. | weiter
[08/2011] Der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen möchte nicht nur politisch fordern, sondern mit Hilfe seiner Pflegelotsen den Betroffenen helfend zur Seite stehen. Die Pflegelotsen sind ehrenamtlich im Verband meist seit vielen Jahren aktiv und bringen eine Menge Erfahrung mit, um die ... | weiter
Soziales
Wir berichten über aktuelle Entwicklungen in der Sozialpolitik sowie im Sozialrecht. Außerdem informieren die regelmäßig aktualisierten Pressemeldungen über das sozialpolitische Engagement des Sozialverbands VdK. | weiter
Es gilt auch nach den eingeleiteten Reformen, für Pflegebedürftige, pflegende Angehörige und das Pflegepersonal Nachbesserungen durchzusetzen. | weiter
Mit einer neuen bundesweiten Kampagne setzt sich der Sozialverband VdK dafür ein, dass pflegende Angehörige mehr erhalten - mehr Anerkennung, mehr finanzielle Hilfe, mehr Unterstützung. Informieren Sie sich jetzt auf der Website zur Kampagne. | weiter
Soziales
Die seit Januar 2013 verbesserten Pflegeleistungen werden schon in diesem Jahr voraussichtlich mehr als 650.000 Demenzkranken zu gute kommen. Darunter sind 140.000 Betroffene, die erstmals das neue Pflegegeld von 120 Euro oder die Pflegesachleistungen von 225 Euro monatlich erhalten. | weiter
[08/2012] Um die Zukunft der Pflege älterer Menschen ist es in Deutschland nicht gut bestellt. Deshalb haben sich verschiedene Akteure, die die aktuelle Situation nicht mehr länger hinnehmen wollen, zu dem Bündnis für gute Pflege zusammengeschlossen. | weiter

Es ist Zeit für eine gerechte Rente!

Zur VdK-Kampagne #Rentefüralle

Anmeldung zu unserem Newsletter:


E-Mail-Adresse *
Anrede *
Vorname *
Nachname *
 
 
Angaben mit * sind Pflichtangaben.


Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.