18. Oktober 2019

VdK-Rentenkampagne trifft den Nerv der Bevölkerung

Für über 70 Prozent der Menschen in Deutschland hat eine sichere Rente oberste Priorität, wenn es um politische Themen geht. Mit seiner Kampagne #Rentefüralle greift der Sozialverband VdK damit die größte Sorge der Bevölkerung auf und trifft genau ins Schwarze.

© VdK

„Wir wollen nicht länger hinnehmen, dass die gesetzliche Rente immer mehr Menschen in die Armut führt“, erklärt Corinna Schroth, Vorsitzende des VdK-Kreisverbands Oldenburg-Stadt. Deshalb wolle man die Bevölkerung auf dringend notwendige Änderungen in der Rentenpolitik aufmerksam machen – und zeigen, dass eine zukunftssichere Rente für jeden möglich ist, wenn gerecht verteilt werde. „Wie gut Rente schmecken kann, wenn jeder ein gerechtes Stück bekommt, konnten wir am Beispiel unseres Rentenkuchens bildlich und geschmacklich hervorragend darstellen“, berichtet Corinna Schroth.

© VdK

Mit einem Infostand und einem großen #Rentefüralle-Kuchen machte der Sozialverband VdK Niedersachsen-Bremen am Freitagnachmittag in der Oldenburger Innenstadt auf die bundesweite Rentenkampagne aufmerksam. Dafür gab es großen Zuspruch von den Passanten. Und das ist kaum verwunderlich. Schließlich sei Rente kein Thema für die Generation 60 Plus, heißt es vom VdK. Rente gehe alle an, Jung und Alt. Mit seiner Präsenz in der Öffentlichkeit will der Verband den Druck auf die Politik erhöhen für mehr Rentengerechtigkeit. Es brauche eine Rentenreform, damit junge Menschen wieder Vertrauen in die gesetzliche Rente hätten und Ältere nach jahrzehntelanger Arbeit oder bei Krankheit nicht in Armut leben müssten.

Wer die Kampagne des VdK unterstützen möchte, kann außerdem online seine Stimme abgeben und findet weitere Infos hier und unter www.rentefüralle.de.

VdK, Christina Diekmann

Schlagworte #Rentefüralle | Kampagne | VdK | VdK Niedersachsen Bremen | Infostand | Oldenburg | Rente | Rentenpolitik

Ansprechpartner

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Christina Diekmann
Telefon: 0441/21029-49
diekmann@vdk.de


Online-Redakteurin

Helen Alberding
Telefon: 0441-21029-47
alberding@vdk.de


Assistentin

Petra Dirks
Telefon: 0441-21029-50
dirks@vdk.de



Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.