21. Juni 2019

VdK erzeugt mit Mitgliederstärke politischen Druck

Zu ihrer jährlichen Landesverbandskonferenz kamen die Delegierten des Sozialverbands VdK Niedersachsen-Bremen e.V. am 20. Juni 2019 in Barsinghausen zusammen.

Im über 88.500 Mitglieder starken Verband war das Amt der Frauenvertreterin neu zu besetzen. Mit eindeutiger Stimmenmehrheit wurde Gunda Menkens aus Hude gewählt. „Ich danke den Delegierten für ihr Vertrauen und freue mich auf meine neue Aufgabe im Landesvorstand“, erklärte Menkens, die dem Verband bereits seit 1975 angehört.

Der neue Landesvorstand mit Gunda Menkens (dritte von links). | © VdK

Landesvorsitzender Friedrich Stubbe führte durch die Veranstaltung. Neben Veränderungen im Verband, Berichten über die sozialpolitische Vertretung und dem Austausch über die Arbeit in den Vorständen machte er auch die neue VdK-Kampagne #Rentefüralle zum Thema. Geplant sind verschiedene Aktionen im Rahmen der Kampagne, die in den nächsten Monaten in Niedersachsen und Bremen durchgeführt werden. Der VdK macht sich damit gegen Altersarmut und für eine gerechte Rente für alle Generationen stark. Mit seinen Forderungen nach einer umfassenden Rentenreform begleitet er kritisch die Arbeit der Deutschen Rentenkommission.

Um weiterhin die sozialpolitischen Interessen ihrer Mitglieder optimal zu vertreten, verabschiedeten die Delegierten im Anschluss ihre Sozialpolitische Resolution. Darin fordert der VdK die Bundesregierung auf, einen Kurswechsel einzuleiten und die zweifelsfrei zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel zur Schaffung von mehr sozialer Gerechtigkeit einzusetzen. Dies bedeutet insbesondere, die Leistungen in der gesetzlichen Rentenversicherung, dem Gesundheitswesen, der Pflege und für die Teilhabe behinderter Menschen am gesellschaftlichen Leben zu verbessern. Die konkreten Forderungen finden Sie hier.

Als Ehrengast der Landesverbandskonferenz durften die Delegierten VdK-Präsidentin Verena Bentele begrüßen, die eigens aus Berlin angereist war. Die 37-Jährige lobte das ehrenamtliche Engagement im VdK Landesverband und betonte, wie wichtig gute Teamarbeit für den gesamten Verband sei. „Alleine kann niemand etwas erreichen, nur gemeinsam sind wir stark!“, so Bentele. Sie zeigte sich beeindruckt von der positiven Mitgliederentwicklung: „Bundesweit haben wir knapp 2 Millionen Mitglieder, allein in Niedersachsen und Bremen erreicht ihr bald die Marke von 90.000 Mitgliedern. Damit können wir großen politischen Druck erzeugen, um unsere Forderungen durchsetzen – das ist großartig!“ Dass dies auch der Verdienst eines aktiven Ehrenamts sei, stellte Bentele deutlich heraus und bezeichnete die Nähe zur Basis als große Stärke des VdK. „Durch den Kontakt mit den zahlreichen Ehrenamtlichen wissen wir, was unsere Mitglieder bewegt und können uns entsprechend für sie stark machen. Das ist ein großer Vorteil für unsere Arbeit.“

Mehr Fotos zum Besuch von Verena Bentele finden Sie hier.

VdK, Christina Diekmann

Schlagworte Sozialverband VdK | Niedersachsen | Bremen | Sozialpolitische Resolution | Landesverbandskonferenz | Frauenvertreterin | #Rentefüralle | soziale Gerechtigkeit | Verena Bentele | VdK-Präsidentin | Ehrenamt | Landesvorstand | Kreisverbände

Ansprechpartner

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Christina Diekmann
Telefon: 0441/21029-49
diekmann@vdk.de


Online-Redakteurin

Helen Alberding
Telefon: 0441-21029-47
alberding@vdk.de


Assistentin

Petra Dirks
Telefon: 0441-21029-50
dirks@vdk.de



Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.