29. August 2017

Politiker-Speed-Dating
ein voller Erfolg

Über 40 Gäste folgten der Einladung des VdK Kreisverbands Lüchow-Dannenberg zur Veranstaltung „Auf ein Wort oder zwei“ im Dannenberger Ostbahnhof.

Thomas Flügge (stehend) begrüßt die Kandidaten und Gäste zum Politiker-Speed-Dating. | © VdK

Zum sogenannten Politiker-Speed-Dating hatten Kreisvorsitzende Ingrid Neumann und ihr Stellvertreter Thomas Flügge eingeladen. Dabei stellten sich die Bundestagskandidaten Hiltrud Lotze (SPD), Eckhard Pols (CDU), Michél Pauly (Die Linke) und Dr. Julia Verlinden (Bündnis 90/Die Grünen) den Fragen der Gäste. An vier Tischen verteilten sich die Bürger, die dann jeweils für rund 10 Minuten Fragen, Kritik und Ideen an die (sich abwechselnden) Kandidaten richten konnten.

„Ein gelungenes Format, viel besser als eine Podiumsdiskussion“, lautete das einstimmige Urteil von Besuchern und Kandidaten am Ende der rund zweistündigen Veranstaltung. Denn hier konnten die Bürger direkt ihre Fragen stellen, mit den Kandidaten diskutieren und bei Unklarheiten umgehend nachhaken und Ergänzungen einfordern.

Eckhard Pols (CDU) stellt sich den Fragen der Bürger. | © VdK
Im Gespräch mit den Gästen: Dr. Julia Verlinden (Bündnis 90/Die Grünen). | © VdK

Themen waren dabei etwa die niedrige Bezahlung in Pflegeberufen, Altersarmut trotz eines langen Arbeitslebens oder die Anhebung des Spitzensteuersatzes. Aber auch der Ausbau der Infrastruktur mit dem öffentlichen Nahverkehr und dem Ärzte-Mangel auf dem Land lagen den Fragenden auf dem Herzen.

VdK-Landesverbandsvorsitzender Friedrich Stubbe hatte zuvor den Einsatz des Sozialverbands VdK für soziale Gerechtigkeit hervorgehoben. „Im letzten Jahr haben unsere Sozialrechtsberater Nachzahlungen von knapp 8 Millionen Euro für die Mitglieder erwirkt. Das sind Leistungsansprüche, die ihnen laut Gesetz zustehen. Und das zeigt uns, dass in der Sozialpolitik noch einiges im Argen liegt“, stellte er fest.

Im Zuge dessen präsentierte er die VdK-Kampagne „Soziale Spaltung stoppen!“ zur Bundestagswahl, bei der es um Altersarmut, bessere Leistungen in der Gesundheits- und Pflegeversicherung und die Integration von Menschen mit Behinderungen geht. Diese Themen bildeten ebenfalls die Gesprächsgrundlage für die Frage-Antwort-Runden mit den Politikern.

Die Organisatoren der Veranstaltung, Thomas Flügge und Ingrid Neumann, mit VdK-Landesverbandsvorsitzendem Friedrich Stubbe. | © VdK

Zufrieden zeigten sich auch die Organisatoren des VdK Kreisverbands: „Wir sind positiv erstaunt, dass das Speed-Dating so gut angenommen wurde. Für uns war das Format eine Neuheit. Doch wir können uns gut vorstellen, eine solche Veranstaltung zu wiederholen. Denn der Redebedarf der Besucher war enorm – teilweise sind die Kandidaten kaum zu Wort gekommen!“

Christina Diekmann

Schlagworte VdK | Sozialverband | Niedersachsen-Bremen | Dannenberg | Politiker | Speed-Dating | Auf ein Wort | Bundestagskandidaten | Diskussion | Fragen | soziale Themen | Soziale Spaltung stoppen

Und noch mehr Neues:


aus ganz Deutschland:

Youtube Instagram

Anmeldung zu unserem Newsletter:


E-Mail-Adresse *
Anrede *
Vorname *
Nachname *
 
 
Angaben mit * sind Pflichtangaben.


Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.