Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-trier-saarburg/ID87181
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Aktuelles

"Soziale Spaltung stoppen!" lautet das Motto der VdK-Aktion zur Bundestagswahl 2017. Trotz der großen Wirtschaftskraft wächst die soziale Kluft in Deutschland immer weiter. Der Sozialverband VdK fordert einen Kurswechsel in der Sozialpolitik und präsentiert seine Forderungen zur kommenden Wahl.

Informieren Sie sich über unsere Forderungen!

Besuch auf der Geschäftsstelle

© Silke Minnebeck

Die Belange behinderter Menschen stehen bei ihrer Arbeit im Mittelpunkt. So kam es am Freitag, den 10. März 2017 zu einem Besuch des Behindertenbeauftragten der Verbandsgemeinde Konz, Peter Musti, des Seniorenbeauftragten der Verbandsgemeinde Konz, Herman Hurth sowie der Leiterin der Volkshochschule Konz, Frau Maria Dumrese, beim VdK VdK Kreisverbandsvorsitzenden Werner Faber und einigen seiner Mitarbeiter in den Räumen der VdK VdK Kreisgeschäftsstelle in Trier.
Nach einer kurzen Begrüßung informierte Werner Faber die Gäste über die Arbeit des Sozialverbandes VdK VdK.
Er gab insbesondere Einblick in die Tätigkeitsfelder und den Umfang der Beratungen, der auch aufgrund des Umbaus der Geschäftsstelle im letzten Jahr deutlich zugenommen hat. So kann der Sozialverband VdK eine stetig steigende Anzahl von Mitglieder betreuen. In Stoßzeiten suchen bis zu 30 Mitglieder täglich die Kreisgeschäftsstelle in Trier auf, um Hilfe in Anspruch zu nehmen. Der Seniorenbeauftragte Hermann Hurth informierte die Anwesenden über seine ehrenamtliche Arbeit für die Verbandsgemeinde Konz. Man müsse viel öfter "den Finger in die Wunde legen" um sich so Gehör zu verschaffen. Hierbei wies er auch auf die steigende soziale Altersarmut hin. Der Behindertenbeauftragte der VG Konz Peter Musti testete die Barrierefreiheit der Geschäftsstelle und konnte diese bestätigen. Musti berichtete über seine Arbeit als Behindertenbeauftragter der Verbandsgemeinde Konz, wo er immer wieder bemüht ist, auch alltägliche und besondere Probleme beeinträchtigter Personen zu lösen. Auch die Volkshochschule Konz bietet ein vielfältiges Angebot für behinderte Menschen an. Frau Dumrese skizzierte insoweit ihre Arbeit und konnte Anregungen für ihre Tätigkeit mitnehmen.
Die Anwesenden waren sich schnell einig, dass die Unterstützung behinderter Menschen ein gemeinsames Ziel ist, dem in Zusammenarbeit der verschiedenen Institutionen am effektivsten Rechnung getragen werden kann.

Der Sozialverband VdK - ein starker Partner (Erklär-Film)

xJsYjQbNgaQ

Unabhängig. Solidarisch. Stark: Mit 1,75 Millionen Mitgliedern ist der Sozialverband VdK der größte und am stärksten wachsende Sozialverband in Deutschland! Er ist eine einflussreiche Lobby und ein starker Partner für Menschen, die Hilfe brauchen und benachteiligt sind. Erfahren Sie in unserem Video, wofür der VdK seit mehr als 65 Jahren steht, wofür er sich einsetzt und warum es so wichtig ist, dass es ihn gibt.© Sozialverband VdK

Neu
Ab März 2017 bietet die ERGO Versicherung in unserem Hause jeweils
am 3. Freitag im Monat eine Beratung an. Hier können unsere Mitglieder in der Zeit von 9 - 12 Uhr das Beratungsangebot der ERGO Versicherung in Anspruch nehmen sowie sich über Versicherungen informieren.

#

VdK-Internet-TV
mit Videobeiträgen rund um den VdK und zu vielen Bereichen des Sozialrechts:
http://www.vdktv.de/

Kampagne verlängert
Kampagne gestartet - Orts- und Kreisverbände sollen mitmachen
Der Startschuss für die bundesweite VdK-Kampagne "Weg mit den Barrieren!" ist gefallen. Mit konkreten Forderungen und öffentlichkeitswirksamen Aktionen richtet sich der VdK an die politisch Verantwortlichen in Bund, Ländern und Kommunen. Herzstück der Kampagne ist die "Landkarte der Barrieren". Mitmachen ist einfach: Wer eine Barriere entdeckt, trägt sie auf www.weg-mit-den-barrieren.de ein. Der VdK wird besonders ärgerliche Barrieren öffentlich machen und bei den Verantwortlichen nachhaken.

Weg mit den Barrieren

IhOQPaf24cM

Der Spot zur Kampagne "Weg mit den Barrieren", mit der sich der Sozialverband VdK für ein barrierefreies Deutschland stark macht.© Sozialverband VdK Deutschland


"Menschen mit Behinderung oder Beeinträchtigungen dürfen nicht länger von ihrem Grundrecht auf Teilhabe ausgeschlossen bleiben. Mit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention hat sich die Bundesrepublik bereits 2009 verpflichtet, geeignete Maßnahmen für eine barrierefreie Gesellschaft zu treffen. Es wird höchste Zeit, sich für ein barrierefreies Deutschland stark zu machen!" Mit diesen Worten gab die Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, Ulrike Mascher, auf einer Pressekonferenz am 12. Januar 2016 in Berlin den Startschuss zur bundesweiten VdK-Kampagne "Weg mit den Barrieren!".

Hier geht es zu dem Artikel:Weg mit den Barrieren

Kontakt:
So erreichen Sie uns:

Tel. 0651 9993976-0
Fax: 0651 9993976-55
E-Mail: kv-trier-saarburg@vdk.de


Sollte sich bei Ihnen die Anschrift oder die Bankverbindung ändern, können Sie uns dies jetzt auch online mitteilen.

Änderung Ihrer Anschrift
Änderung der Bankverbindung

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-trier-saarburg/ID87181":

  1. Foto: blauer Button durchtrennt mit einer weißen Linie und der Aufschrift Soziale Spaltung stoppen! | © Sozialverband VdK
  2. Das Bild zeigt von l.n.r. Hermann Hurth (Seniorenbeauftragter der Verbandsgemeinde Konz), Karin Weltmann (Juristin VdK Kreisverband Trier-Saarburg), Marc Gehlsen (Kreisgeschäftsführer VdK Kreisverband Trier-Saarburg), Maria Dumrese (Leiterin Volkshochsch | © Silke Minnebeck

Liste der Bildrechte schließen