Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-thueringen-ost/ID133538
Sie befinden sich hier:

Information 2013

Aktuelles

KV - Beitragsschulden:

Stichtag rückt näher
Für den Antrag auf den Erlass von Beitragsschulden in der Krankenversicherung bleiben nur noch wenige Wochen.
Wer sich bis zum Jahresende bei seiner Krankenversicherung meldet, bekommt Beitragsschulden und Säumniszuschläge erlassen.

Seit dem 1. August 2013 ist das Gesetz zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung in Kraft.
Durch das Gesetz werden Versicherten in bestimmten Fällen die angehäuften Beitragsschulden ermäßigt oder sogar erlassen.

VdK will sich weiter als Sozialanwalt profilieren

Kreisverband Thüringen - Ost eröffnet am Montag eine neue Geschäftsstelle in der Hohen Gasse 10 in Greiz

Der VdK - Kreisverband Thüringen Ost, zu dem auch der Landkreis Greiz gehört, eröffnet am Montag, 02. 12. 2013 mit einem Tag der offenen Tür seine neue Regionalgeschäftsstelle in der Hohen Gasse 10 in Greiz. Gäste sind von 10 bis 15 Uhr willkommen.
"Wir haben uns aus Kostengründen verkleinert", räumte Thoralf Schulze, amtierender Vorsitzender des Kreisverbandes, unumwunden ein. Mit den jetzigen rund 35 Quadratmetern müsse man genauso gut zurecht kommen wie in der bisherigen, etwas größeren Geschäftsstelle in der Gerhart - Hauptmann Straße 30, so seine Devise.

Regina Schwabe, Frank Heymann und Thoralf Schulze (von Links) gehörten zu den VdK - lern, die die neue Geschäftsstelle einrichteten.

© Marius Koity

Den Mitgliedern des Sozialverbandes wird nach wie vor Kreisgeschäftsführerin Regina Schwabe regelmäßig zur Verfügung stehen. Sprechstunden gibt es mittwochs von 11 bis 16 Uhr sowie donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr. Der Kreisverband zählt im Landkreis Greiz, in Gera und im Altenburger Land noch 18 Ortsverbände. Mit Abstand größter ist Greiz - Pohlitz mit 368 Mitgliedern, der zweitgrößte ist Zeulenroda - Triebes mit 283 Mitgliedern. In Berga sind noch 76 VdK - ler zu Hause, in Teichwolframsdorf 48. "Unser Ziel ist, die Mitgliederzahl möglichst stabil zu halten", antwortete Thoralf Schulze auf die Frage nach der Entwicklung. Dieses Ziel soll durch die weitere Profilierung des VdK als Sozialverband erreicht werden. "Gerade in Zeiten des verstärkten Sozialabbaues verteidigen wir die sozialen Belange unserer Mitglieder", so der Interims - Chef des Kreisverbandes. "Wir verhelfen als Sozialanwalt unseren Mitgliedern zu ihrem Recht in allen sozialrechtlichen Streitigkeiten - notfalls durch alle Instanzen". Antragstellungen und die Erledigung des Schriftverkehrs mit Behörden sei eine weitere häufige Dienstleistung für die meist älteren Mitglieder.
In seiner Arbeit wird der Verband durch kommunale Zuschüsse, Lotto-Mittel und gelegentliche Spenden unterstützt. Neben Senioren finden auch körperlich behinderte, chronisch kranke und sozial benachteiligte Menschen unterschiedlichsten Alters zum VdK. 1950 in Düsseldorf als Verband der Kriegsbeschädigten und Kriegshinterbliebenen gegründet, habe er auch Kriegs- und Wehrdienstopfer in seinen Reihen. Afghanistan -Veteranen gehören - zumindest in der Region - (noch) nicht dazu.

Von Marius Koity - OTZ 28. 11. 2013

Plakat zur Kampagne Bundestagswahl 2013 mit Achtungszeichen reich-arm und gelbem Endlich handeln! - Schild

-© VdK

Achtung im Jahr 2013 ist eine Gemeinschaftsaktion geplant !


Protestveranstaltung des Sozialverbandes VdK, der Volkssolidarität und des DGB gegen Altersarmut

Protestveranstaltung

© K-DS.

Im Zusammenhang mit der Kampanie gegen Altersarmut wird eine Großveranstaltung zusammen mit dem DGB Thüringen in Altenburg am 11 September 2013 geplant.

Podium: Frau Renate Licht Landesvorsitzende DGB - Thüringen und Dr. C. D. Junker, Stellv. Landesvorsitzender des Sozialverband VdK - Hessen - Thüringen

Wir wollen nicht, dass immer mehr Menschen

  • im Rentenalter arbeiten müssen, um überleben zu können
  • so wenig Geld für ihre Arbeit bekommen, das der Staat den Lohn "aufstocken muss
  • im Pflegefall Sozialhilfe beantragen müssen
  • Wir fordern soziale Gerechtigkeit

Wir brauchen daher jetzt und sofort

  • armutsfeste Renten
  • ein ausreichendes Mindestlohneinkommen bei Vollbeschäftigung
  • eine bezahlbare Energieversorgung
  • eine menschenwürdige Pflege

Wir wollen nicht, dass die Kluft zwischen Arm und Reich immer größer wird.
Bitte unterstützen Sie uns am 11. 09. 2013 17:00 Uhr
im Hotel - Altenburger - Hof in Altenburg Schmöllnsche - Landstraße 8 zu dieser Veranstaltung durch ihre Anwesenheit!

Koordinator und Ansprechpartner für Ablauf und Organisation ist der stellv. Kreisvorsitzende und Ortsvorsitzender OG - Altenburg Stefan Uhlig
Telefon:03447/315532 Mail: stefan.uhligvdk@yahoo.de und der amt. Kreisvorsitzende Thoralf Schulz Telefon: geschäftl.: 03661/2746 Mail: schulzevdk@yahoo.de

Altenburg

Protestveranstaltung des Sozialverbandes VdK, der Volkssolidarität und des DGB gegen Altersarmut

  • Bild 1 von 14

    Foto: K-DS.

  • Bild 2 von 14

    Mitglieder vom Kreisverband Thüringen-OstFoto: K-DS.

  • Bild 3 von 14

    Foto: K-DS.

  • Bild 4 von 14

    Foto: K-DS.

  • Bild 5 von 14

    Foto: K-DS.

  • Bild 6 von 14

    Herbert Gräfe DGB KreisvorsitzenderFoto: K-DS.

  • Bild 7 von 14

    Vors. d. Deutschen Gewerkschaftsbundes R. LichtFoto: K-DS.

  • Bild 8 von 14

    Dr. Junker, stellv. LandesvorsitzenderFoto: K-DS.

  • Bild 9 von 14

    Foto: K-DS.

  • Bild 10 von 14

    Volkmar Vogel CDUFoto: K-DS.

  • Bild 11 von 14

    Dr. Nikolaus Dorsch SPDFoto: K-DS.

  • Bild 12 von 14

    Sieghardt Rydzewski Alternative DeutschlandFoto: K-DS.

  • Bild 13 von 14

    Holger Peckmann Piraten (rechts) Jens Kämpfer GrüneFoto: K-DS.

  • Bild 14 von 14

    S. Uhlig, VdK Vorsitzender AltenburgFoto: K-DS.

Logo in Herzform zum Solidaritätsfond


letzte Update: 29. 11. 2013

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-thueringen-ost/ID133538":

  1. Regina Schwabe, Frank Heymann und Thoralf Schulze (von Links) gehörten zu den VdK - lern, die die neue Geschäftsstelle einrichteten. | © Marius Koity
  2. Plakat zur Kampagne Bundestagswahl 2013 mit Achtungszeichen reich-arm und gelbem Endlich handeln! - Schild | © VdK
  3. Protestveranstaltung | © K-DS.
  4. Logo in Herzform zum Solidaritätsfond | © VdK
  5. | © K-DS.
  6. | © K-DS.
  7. | © K-DS.
  8. | © K-DS.
  9. | © K-DS.
  10. | © K-DS.
  11. | © K-DS.
  12. | © K-DS.
  13. | © K-DS.
  14. | © K-DS.
  15. | © K-DS.
  16. | © K-DS.
  17. | © K-DS.
  18. | © K-DS.

Liste der Bildrechte schließen