Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-steinfurt/ID743
Sie befinden sich hier:

Ortsverband Dreierwalde

Vorsitzender Karl Kramer© OV-Dreierwalde

Tel: 05978-529

Mitglieder: 162

Werner Lammers auf Abschiedstour
Jahresversammlung des VdK Dreierwalde

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Dreierwalde standen am Freitagabend zahlreiche Ehrungen sowie der Abschied von Werner Lammers, der nach 20 Jahren als Kreisvorsitzender am 16. April auf dem Kreisverbandstag in Metelen sein Amt zurückgibt. Werner Lammers ist besonders stolz auf die Mitgliederentwicklung, heute hat der Kreisverband 13 000 Mitglieder.
Nach dem Jahresrückblick von Karl Kramer verlas Josef Köster das Protokoll der jüngsten Jahreshauptversammlung. Für Werner Lammers war der Besuch in Dreierwalde die letzte Teilnahme an einer Versammlung als Kreisvorsitzender. Seine Abschiedsrede war sehr emotionell gehalten.

Während der Versammlung geehrt wurden mit einer Ehrennadel und Urkunde für zehn Jahre Mitgliedschaft Karl Berlage, Karl Brink, Ulrich Heeger, Norbert Löchte, Ludger Rietmann, Richard Roß, Dieter und Maria Schwohn, Martha Sombecke, Franz Stroot, Gisela Thörner und Bernhard Zumwalde und für 25 Jahre Josefa und Rudolf Kösters.
Über Einnahmen und Ausgaben berichtete Peter Reisige. Die Kassenprüfer Siegfried Köster und Ferdinand Rietmnann lobten die gut geführte Kasse.

Der Vorstand wurde wiedergewählt.© Jürgen Schwarze

Karl Kramer wurde für vier weitere Jahre zum Vorsitzenden wiedergewählt und Werner Strotmann als sein Stellvertreter. Kassierer bleibt Peter Reisige. Christel Gewald übernimmt das Amt der Schriftführerin von Josef Köster, Stellvertreter ist Werner Köster. Als Beisitzer wurden Bernhard Sandfort und Bernhard Terbeck jun. wiedergewählt. Die neuen Kassenprüfer sind Siegfried Köster und Stefan Nähring.
Delegierte für den Kreisverbandstag sind Karl Kramer und Christel Gewald und Ersatzdelegierter Werner Köster. Der Ortsverband hat 165 Mitglieder. Die nächsten Termine sind der Tag der Barrierefreiheit am Donnerstag, 5. Mai, die Radtour am 24. Juni, ein Infoabend über Einbruch- und Diebstahlsicherung am 16. September und die Weihnachtsfeier ist am 26. November. Bericht IVZ, Foto Jürgen Schwarze

Jahreshauptversammlung vom VdK-Ortsverband Dreierwalde
Besondere Ehrung für Bernhard Sandfort
Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Dreierwalde, die Vorsitzender Karl Kramer in der Destille vom Gasthof Lütkemeyer mit einem Grußwort eröffnete, standen sehr viele Ehrungen. Besonders begrüßte er Kreisverbandsvorsitzen Werner Lammers. Ohne Widerspruch wurde die Ankündigung von Karl Kramer am Freitagabend angenommen, dass alle Getränke die Kasse übernehmen werden dank der guten Kassenlage. Geehrt wurden mit einer Ehrennadel und Urkunde für zehn Jahre Mitgliedschaft: Heike Eikermann, Barbara Köster, Elisabeth Köster, Josef Köster, Siegfried Köster, Werner Köster, Heinrich Reeker, Werner Stroot, Marita Strotmann, Norbert Wenninghoff, Birgit Wöhle und Werner Wöhle und Werner Strotmann und Gregor Tepe, die seit 25 Jahren dem VdK angehören. Besonders geehrt wurde Bernhard Sandfort. Für vorbildliche Pflichterfüllung und hervorragende Mitarbeit bekam er unter dem Beifall der Versammlung die Landesverbands-Verdienstmedaille überreicht. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder Franz-Josef Sasse und Ferdinand Wieschemeyer hielt Karl Kramer den Jahresrückblick, anschließend verlas Josef Köster das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung. Werner Lammers informierte in seinem Vortrag die Mitglieder eingehend über die Mütterente, die Rente mit 63 und die Rentenanpassung ab Juli. Während auf die Rentner eine Erhöhung von brutto 2,1v.H. wartet, sieht es bei der Versorgung der Bundestagsabgeordneten ganz anders aus. Der Kreisverbandsvorsitzende sparte nicht mit Kritik an den Volksvertretern. Der VdK wird Obacht geben, wie die Erhöhung bei den Politikern ausfällt, kündigte Werner Lammers an. Der VdK Kreisverband ist gezwungen das Beratungssystem umzustellen auf papierlose Aktenführung. Im Übrigen werden die Beratungstermine mehr als gut angenommen. - Über Einnahmen und Ausgaben informierte Peter Reisige. Das Zahlenwerk konnte sich sehen lassen. Die Kassenprüfer Günter Ungru und Ferdi Rietmann lobten die gute Kassenführung. Einstimmig wurden Kassierer und Vorstand entlastet. Neuer Kassenprüfer für Günter Ungru wurde Siegfried Köster. Bei der Nachwahl einer Hinterbliebenen- und Frauenvertreterin fiel das einstimmige Votum auf Christel Gewald. Der Ortsverband hat 163 Mitglieder. Die nächste Veranstaltung ist die Radtour am Freitag, 12. Juni und die Weihnachtsfeier ist am 28. November geplant.
Bericht J. Thörner

Silberne Ehrennadel Werner Strotmann und Rudolf Tebbe
Weihnachtliche Stimmung beim VdK in Dreierwalde

Zum dritten Mal in seiner über 60-jährigen Vereinsgeschichte hatte der VdK-Ortsverband Dreierwalde seine Mitglieder zu einer Weihnachtsfeier in das Anne-Frank-Haus eingeladen. Die hübsch dekorierten Tische mit kleinen Tannenbäumen sorgten gleich für eine adventliche Stimmung. Vorsitzender Karl Kramer eröffnete die Feierstunde mit einem Grußwort. Besonders begrüßte er Norbert Klapper, Vorsitzender der Paritätischen Kreisgruppe Steinfurt. Galt es doch am Samstagnachmittag, zwei verdiente Mitglieder besonders auszuzeichnen, Werner Strotmann und Rudolf Tebbe. Der Paritätische Landesverband NRW verlieh beiden aus Dank und Annerkennung für ihre besonderen Verdienste um die soziale Arbeit für den VdK-Ortsverband Dreierwalde die silberne Ehrennadel. Urkunde und Ehrennadel übereichten Karl Kramer und Norbert Klapper.

v.li. Norbert Klapper, Rudolf Tebbe, Werner Strotmann, Karl Kramer© J. Schwarze

Die Auszeichnung gibt es für eine ehrenamtliche Tätigkeit von mehr als zehn Jahren. Werner Strotmann, Mitglied seit 1990 im VdK, ist seit 20 Jahren im Vorstand aktiv, davon neun Jahre als 1. Vorsitzender, heute ist er 2. Vorsitzender. Rudolf Tebbe, seit über 40 Jahren Mitglied, führte zehn Jahre die Kasse, außerdem organisierte er die Fahrradtouren. Nach einer leckeren Kaffeetafel gab es Besuch aus den nahen Venhaus. Annette Striet und Carola Gude als Lisbeth und Gisela erzählten eindrucksvoll von einem Stadtbummel in Rheine. Mit vielen schönen Sprüchen aus dem Leben und herrlichen Pointen sorgten die beiden für manchen Lacher und viel Applaus. Auf die Adventszeit anspielend kam die Frage ?Was ist, wenn alle Frauen im Himmel sind?? Einfache Antwort: dann ist Friede auf Erden.

VdK radelt und grillt
Der VdK-Ortsverband Dreierwalde hatte seine Mitglieder zu einer Grillparty eingeladen. Beginn war allerdings mit einer Radtour durch Dreierwalde, bestens vorbereitet von den beiden Tourenleitern Bernhard Terbeck jun. und Bernhard Sandfort. Ein Teilnehmer ?Wir haben heute eine Kreuzfahrt gemacht, wir sind kreuz und quer durch Dreierwalde gefahren?. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass es eine gelungene Radtour durch das Golddorf war. Gemeinsames Ziel der Radler und der Mitglieder, die mit dem Auto kamen, war der Hof von Laurenz Leugers. Vorsitzender Karl Kramer eröffnete den Grillabend mit einem Grußwort an die vielen Teilnehmer. Er bedankte sich bei der Familie Leugers, die die Suhle den Gästen zur Verfügung stellte.

OV Dreierwalde unterwegs© J. Schwarze

Für die leckeren Grillspezialitäten sorgte einmal mehr Grillmeister Karl Berlage.
Gut angenommen wurden auch die hausgemachten Salate. Die nächste Veranstaltung ist am Freitag, 12. September. Rechtsanwalt Franz Laumann wird dann über das Erbrecht informieren. Beginn ist um 19 Uhr im Anne-Frank-Haus.


Alles über Leistungsverbesserungen in der Rentenversicherung
Vorsitzender Karl Kramer eröffnete im Hotel Sasse die Jahreshauptversammlung vom VdK Ortsverband Dreierwalde mit einem Grußwort. Besonders begrüßte er Roland Lammers. Der Kreisgeschäftsführer des VdK referierte über Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung. Besonders gedachte die Versammlung ihrer verstorbenen
Mitglieder Rudolf Quindt, Ewald Feismann, Margot Haking sowie Gründungsmitglied Erika Thesing, die über 20 Jahre im Vorstand aktiv war.
In seinem Jahresbericht erinnerte Karl Kramer an die verschiedenen Aktivitäten. Beim Dorfpokalschießen belegte das VdK-Team einen guten 5. Platz und bester Einzelschütze wurde Norbert Zumwalde mit 52,2 Ringen.

Nach dem Protokoll von Josef Köster referierte Roland Lammers über die Erwerbsminderungs-, Mütter- und Altersrente.

v.l. Roland Lammers, Werner Strotmann, Bernhard Ernst (10 Jahre), Karl Kramer.© J. Schwarze

Vorab erläuterte er das Rentenpaket der Bundesregierung, das wohl in Kürze verabschiedet wird. So hat die Erwerbsminderungsrente nichts mit dem Alter oder einer anerkannten Schwerbehinderung zu tun. Vielmehr kommt es darauf an, ob die versicherungsrechtlichen und medizinischen Voraussetzungen erfüllt sind. Bei der so genannten Mütterrente war es bislang so, dass nur für die Kinder, die ab 1992 geboren wurden, drei Jahre und für die davor geborenen Kinder nur ein Jahr an Kindererziehung angerechnet wurde. Jetzt wird ein zusätzliches Jahr angerechnet. Das entspricht einer Erhöhung von 28,14 Euro pro Kind brutto. Die Erhöhung gilt ab 1. Juli, eine Nachzahlung gibt es nicht. Anschließend gab Roland Lammers wichtige Informationen über die Altersrente für besonders langjährig Versicherte. Besonders wichtig ist, dass ein bereits gestellter Rentenantrag nur zurück genommen werden kann, solange noch nicht über die Rente entschieden wurde. Der Kreisgeschäftsführer konnte mit seinem Vortrag sicherlich ein wenig Klarheit in das Rentenpaket bringen. Geehrt wurden am Freitagabend Bernhard Hebbeler, der 25 Jahre dem VdK angehört und für zehn Jahre Mitgliedschaft Bernhard Ernst, Ingrid Rietmann und Rainer Veerkamp mit einer Urkunde und Ehrennadel. Über Einnahmen und Ausgaben berichtete Peter Reisige. Er konnte ein kleines Plus vermelden. Die Kassenprüfer Klaus Seveneick und Günter Ungru lobten die gute Kassenführung. Einstimmig wurden Kassierer und Vorstand entlastet. Neuer Kassenprüfer für Klaus Seveneick wurde Ferdinand Rietmnan. Der Ortsverband zählt 158 Mitglieder, 105 Männer und 53 Frauen. Abgelehnt wurde von der Versammlung der Vorschlag, die Jahreshauptversammlung auf einen Samstag oder Sonntag zu verlegen. Es bleibt beim Freitag. Dagegen wurde eine Abend mit dem ´Thema ?Erbrecht? begrüßt. Die Radtour ist am Freitag, 13. Juni und die Weihnachtsfeier am Samstag, 29. November. Angeregt wurde eine Urlaubsfahrt, natürlich behindertengerecht.


Radtour und Grillparty beim VdK
Der VdK-Ortsverband Dreierwalde hatte seine Mitglieder zu einer Grillparty eingeladen. Beginn war allerdings mit einer Radtour, die Bernhard Sandfort und Bernhard Terbeck jun. bestens vorbreitet hatten. Start für die gut dreißig Teilnehmer war am Anne-Frank-Haus. Unter den Radlern war auch Werner Strotmann. Der langjährige Vorsitzende und heutige 2. Vorsitzende legte die Strecke mit seinen neuen Dreirad, mit einem E-Motor ausgestattet, sehr zur Freude der Mitglieder ohne Probleme zurück. Über die Kahlenborg, vorbei am Flugplatz und über Uthuisen ging es zu Reinings Mühle. Natürlich gab es unterwegs auch die obligatorische Getränkepause. An der Mühle hatten sich die Teilnehmer ein feines Plätzchen mit der Kappscheune ausgesucht, guten Schutz gegen den Regen bot das Überdach. Der VdK hatte auch diesmal einen Fahrdienst für alle älteren Mitglieder angeboten, der aber nicht in Anspruch genommen wurde. Vorsitzender Karl Kramer eröffnete den Grillabend mit einem Grußwort. Für die Grillspezialitäten sorgte Grillmeister Karl Berlage.


Karl Kramer neuer VdK Vorsitzender
Viele Neumitglieder im Ortsverband

Neuer Vorsitzender beim VdK Ortsverband Dreierwalde ist Karl Kramer. Der bisherige 2. Vorsitzende löste am Freitagabend Werner Strotmann ab, der nach 12 überaus erfolgreichen Jahren jetzt aus Gesundheitsgründen von seinem Amt zurücktrat. Werner Strotmann bleibt aber als 2. Vorsitzender weiter im Vorstand. Werner Lammers, Kreisvorsitzender des VdK, hatte bei den Wahlen ein leichtes Amt. Als Kassierer für Reinhold Bröcker wurde Peter Reisige gewählt. Wiedergewählt wurde Josef Köster als Schriftführer und als sein Stellvertreter Josef Köster, Heike Eikermann bleibt weiterhin Hinterbliebenen- und Frauenbeauftragte und als Beisitzer fungieren weiterhin Bernhard Sandfort und Bernhard Terbeck jun. Die Jahresversammlung hatte Werner Strotmann mit einem Grußwort im Gasthof Sasse eröffnet. Sein besonderer Gruß galt Werner Lammers. Besonders gedachte die Versammlung Walter Wiethoff, der 16 Jahre Mitglied war, Alfons Heeke, Mitbegründer vom Ortsverband und über 40 Jahre Vorsitzender, und Hermann Tepe, viele Jahre 2. Vorsitzender. In seinem Jahresrückblick erinnerte Karl Kramer an die verschiedenen Aktivitäten. Der Ortsverband zählt 142 Mitglieder, davon 18 Neuaufnahmen. Nach dem Protokoll von Josef Köster gab Reinhold Bröcker den Kassenbericht. Die Kassenprüfer Reinhard Wickel und Hans Tepe lobten die gute Kassenführung. Einstimmig wurden Kassierer und Vorstand entlastet. Neuer Kassenprüfer für Reinhard Wickel wurde Klaus Seveneick. Besonders geehrt wurden Gregor Gude und Walter Wenninghoff. Beide wurden für 25-jährige Mitgliedschaft mit dem Treuabzeichen in Gold ausgezeichnet. Für seine Verdienste um den Ortsverband überreichte Werner Lammers Werner Strotmann die Medaille in Dankbarkeit, für Ehefrau Klaudia gab es die Landesverbands-Verdienstnadel, ebenso bekamen Heike Eikermann und Karl Kramer diese besondere Auszeichnung. Zuvor hatte sich Werner Strotmann bei allen Mitstreitern bedankt vom Ortverband bis hin zum Kreisverband und besonders bei seiner Ehefrau Klaudia, sein großer Rückhakt in all den Jahren. Nach dem Abendessen referierte Werner Lammers zu aktuellen Themen. Er forderte angesichts der gut gefüllten Kassen bei den Krankenversicherern eine Rückzahlung an die Mitglieder und ebenso den Wegfall der Praxisgebühr. Gleichermaßen gelte es auch den Kürzungsfaktor bei den Renten ersatzlos zu streichen. Die in diesem Jahr geplante Rentenerhöhung bedeute eher eine Minusrunde wegen der Inflationsrate. Der Redner kritisierte die Diätenerhöhung und die Altersvorsorge der Abgeordneten im Düsseldorfer Landtag. Viel Beifall gab es von der Versammlung für seinen Vortrag. Die nächste Veranstaltung ist am Freitag, 15. Juni. Auf dem Programm steht eine Radtour, zum Abschluss wird gegrillt.

© OV-Dreierwalde

v.l. 1 neue Vorsitzender Karl Kramer. Klaudia Strotmann (Landesverdienstnadel ) Werner Lammers, KV-Vorsitzender , Gregor Gude 25 Jahre Mitgliedschaft, stv. Vorsitzender Werner Strotmann ( Medalie in Dankbarkeit )(nicht auf dem Foto: Heike Elkermann Landesverdienstnadel ) Foto: Jürgen Schwarze


Spende für VdK
Hoch erfreut zeigten sich Werner Strotmann, 1. Vorsitzender vom VdK-Ortsverband Dreierwalde, und sein Stellvertreter Karl Kramer über eine Spende der Kreisparkasse. Markus Molitor, Leiter des örtlichen Geldinstituts, überreichte am Donnerstagabend einen Scheck über 500 Euro. Das Geld ist für einen Laptop bestimmt, damit entfallen die bisher handschriftlichen Aufzeichnungen. Die großzügige Unterstützung kommt dem VdK-Ortsverband sehr entgegen, denn der Mitgliederanstieg ist enorm. Mit über 140 Mitgliedern ist der Ortsverband gut aufgestellt und der Mitgliederanstieg geht weiter. Besonders stolz ist das Führungsduo, dass der VdK-Ortsverband Dreierwalde mit seinen Mitgliedern der jüngste Ortsverband im Kreis Steinfurt ist.

Bild von J. Schwarze!!!


Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-steinfurt/ID743":

  1. OV-Dreierwalde | © OV-Dreierwalde
  2. Jürgen Schwarze | © Jürgen Schwarze
  3. J. Schwarze | © J. Schwarze
  4. J. Schwarze | © J. Schwarze
  5. J. Schwarze | © J. Schwarze
  6. OV-Dreierwalde | © OV-Dreierwalde

Liste der Bildrechte schließen