Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-soemmerda/ID72748
Sie befinden sich hier:

Sozialrecht und Rechtsberatungen beim VdK
Erfolge im Sozialrechtsschutz

Paragraphenzeichen

UnsereSatzung legt im § 6 (2) fest: "Es (das Mitglied) hat das Recht, die Hilfe des Verbandes bei der Geltendmachung seiner sozialen Rechte in Anspruch zu nehmen. Dieses Recht beinhaltet auch die Vertretung durch Verfahrensbevollmächtigte des Verbands.
Für die Übernahme einer Vertretung in Rechtsbehelfs- und Rechtsmittelverfahren durch den Verband muss eine Mitgliedschaftsdauer von zwei Jahren (Wartezeit) erfüllt sein."
Die sozialrechtliche Vertretung unserer Mitglieder im Bezirksverband Thüringen Nord, dazu gehören neben unserem Kreisverband die Kreisverbände Sömmerda, Eichsfeld und Unstrut-Hainich, erfolgt durch die Bezirksgeschäftsstelle Nordhausen. Wir informieren auf dieser Seite über Erfolge im Bereich des Sozialrechtsschutzes durch den VdK und geben aktuelle Informationen zum Sozialrecht.
Bei inhaltlichen Fragen zu den Veröffentlichungen auf dieser Seite wenden Sie sich bitte direkt an die Bezirksgeschäftsstelle bgst.nordthueringen@vdk.de

Trennlinie

Anwaltsberatung für VdK-Mitglieder

Die Anwaltsberatungen durch RA Herrn Fliegner für Fälle am Rande des Sozialrechtes erfolgen in der BezirksgeschäftsstelleThüringen Nord des Sozialverbandes VdK in Nordhausen, August-Bebel-Platz 6.
Termine bitten wir unbedingt mit der juristischen Assistentin der Bezirksgeschäftsstelle Thüringen Nord, Frau Berner-Ose, (Tel. 03631 47 72 80) abzustimmen.
ausführliche Informationen erhalten Sie über den obenstehenden Link: "Anwaltsberatungen für VdK Mitglieder"

Trennlinie

Erben und Vererben
Lassen Sie sich über Fragen zur Testamentserstellung, Erbschaft oder Schenkungsbesteuerung fachgerecht informieren. Die Erstberatung ist für VdK-Mitglieder kostenlos!
Für den Bereich unseres Bezirksverbandes Thüringen Nord finden die Beratungen zu diesem Thema in der Bezirksgeschäftsstelle, August-Bebel-Platz 6 in 99734 Nordhausen, statt.
Telefonische Voranmeldung unter: (0 36 31) 47 72 80 wird erbeten.

Trennlinie

Über 100.000 Euro für VdK-Mitglieder erstritten

Der Sozialverband VdK hat sich einen guten Namen als Berater und Vertreter seiner Mitglieder in sozialrechtlichen Fragen gemacht. Bewährt hat sich nach dem Zusammenschluss der Landesverbände Hessen und Thüringen am 1. Januar 2004 auch in Thüringen die Einführung der Struktur auf Bezirksverbandsbasis.

das Porträt von Birgit Zörkler

Birgit Zörkler, Bezirksgeschäftsführerin© VdK-KV Nth

So hielt damals auch in Nordhausen eine Bezirksgeschäftsstelle mit einem Juristen für den Nordthüringer Bereich Einzug. Dazu gehören bis heute die Kreisverbände Nordthüringen, Eichsfeld, Unstrut-Hainich und Sömmerda. Seit dem 15. November 2004 befindet sich diese Geschäftsstelle am August-Bebel-Platz 6.
Frau Birgit Zörkler als Geschäftsführerin und Juristin sowie Frau Doreen Berner-Ose als Juristische Assistentin sind heute hier Ansprechpartnerinnen für die Hilfe suchenden Mitglieder.

das Porträt von Doreen Berner-Ose

Doreen Berner-Ose, Juristische Assistentin© privat

Viele sind ihnen inzwischen dankbar für diese Hilfe. Immerhin konnten Sie vor Gericht allein im 1. Halbjahr 2012 für unsere Mitglieder Nachzahlungen in Höhe von 119.244,16 Euro erstreiten. Wenn man weiß, dass es bei vielen der Betroffenen um ihre Lebensgrundlage geht, dann kann man einschätzen, was dieses Ergebnis bedeutet.
Dazu bestritt die Geschäftsstelle im 1. Halbjahr 2012 allein 123 Verfahren. Die Bezirksgeschäftsstelle Thüringen Nord in Nordhausen betreut darüber hinaus gegenwärtig 418 laufende Verfahren. Dabei wurden aber bereits 138 neue Verfahren eingeleitet. Acht mal ging unser Bezirksverband in Berufung. Die Meldungen in der Presse, dass die Sozialgerichte, auch das Nordhäuser, bis an ihre Grenzen und darüber hinaus belastet sind, sind wohl nicht übertrieben.
Wichtige Vorarbeiten werden in den Kreisgeschäftsstellen bereits geleistet. An diese sollten sich Ratsuchende zuerst wenden.

Für den Kreisverband Sömmerda ist das die Kreisgeschäfts- und Beratungsstelle, Straße der Einheit 27, dienstags von 08.00 -12.00 Uhr und donnerstags von 13.00 - 17.00 Uhr in Sömmerda.
Frau Silke Preißer steht Ihnen hier als Kreisgeschäftsführerin und Ansprechpartnerin zur Verfügung. Viele Probleme kann sie bereits durch Beratung, Antragstellungen und mit Widersprüchen regeln.
Im ersten Halbjahr 2012 konnte Frau Preißer 223 Ratsuchende beraten, 46 Antragstellern zu Schwerbehinderung, Rente usw. und Widersprüchen behilflich sein sowie 13 Klagen für unsere
Juristin Frau Zörkler vorbereiten.
Für unsere Mitglieder im Landkreis und Kreisverband Sömmerda konnten so bis Ende Juni 12.912,00 € rechtlich zustehende Nachzahlungen erstritten werden. Wenn erforderlich vermittelt Sie dann einen Termin in der Bezirksgeschäftsstelle zur juristischen Vertretung.

Neben den festen Terminen zur Beratung, bieten aber auch Kreis- und Bezirksberatungsstelle Termine für Sonderberatungen an, die nicht unmittelbar im Beratungsauftrag des VdK liegen. In der Bezirksgeschäftsstelle wird jeden ersten Mittwoch im Monat eine Beratung durch den Rechtsanwalt Fliegner zu Fragen wie u. a.: Wohnungskündigungen trotz Pflegebedürftigkeit, Miet- oder Erbrecht, Fragen bezüglich des Scheidungsrechts oder zur Erstellung und Änderungen eines Testaments durchgeführt. Eine rechtzeitige Anmeldung ist erforderlich.


Unabhängige Patientenberatung wird weitergeführt

Sozialverband VdK Deutschland ist alter und neuer Träger der UPD

Logo - UPD

Ende des vergangenen Jahres lief die insgesamt zehnjährige Modellphase für eine unabhängige Patientenberatung aus.
Nach einer europaweiten Ausschreibung hat Ende Januar der GKV-Spitzenverband im Einvernehmen mit dem Patientenbeauftragten der Bundesregierung entschieden, dass die Bietergemeinschaft aus Sozialverband VdK Deutschland e. V., Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. und dem Verbund unabhängige Patientenberatung e. V. (kurz: SVV) den Zuschlag erhält. Der Vertrag wurde am 27. Januar in Berlin unterschrieben.

Bereits ab dem 15. Februar 2011 wird die kostenlose Beratungs-Hotline wieder freigeschaltet sein. Neu hinzu kommt ein muttersprachliches Angebot für Ratsuchende mit Migrationshintergrund, welches von der privaten Krankenversicherung finanziert wird. Dafür wurde heute ein Vertrag mit der PKV geschlossen.
Unter der Internetadresse www.upd-online.de
und der kostenlosen bundesweiten Telefonnummer 0800 0117722 finden Interessierte wieder Rat.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-soemmerda/ID72748":

  1. Paragraphenzeichen
  2. Trennlinie
  3. Trennlinie
  4. Trennlinie
  5. das Porträt von Birgit Zörkler | © VdK-KV Nth
  6. das Porträt von Doreen Berner-Ose | © privat
  7. Logo - UPD

Liste der Bildrechte schließen