Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-pirmasens/ID2406
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

Kreisverband Pirmasens

Kreisverbandstag 16.September 2017

Landesverbandsvorsitzenden Willi Jäger© VdK Pirmasens

Der Landesverbandsvorsitzende, Willi Jäger sprach am 16.09.2017 im Rahmen des Kreisverbandstages des KV Pirmasens in Höheinöd Grußworte. Im Anschluss daran hielt er eine sehr interessante Rede zum Thema Rente.

Die anwesenden 71 Delegierten erteilten dem Vorstand mehrheitlich die Entlastung.

Der neue Kreisverband setzt sich wie folgt zusammen:


Kreisverbandsvorsitzender :Wolfram Stüger
1. Stellvertr. Vorsitzender : Walter Nargang
2. Stellvertr. Vorsitzender : Thomas Vogt
Kreiskassenverwalter : Edwin König
Schriftführerin : Waltraud Kraft


Hinterbliebenen- und Frauenvertreterin : Rita Gutsmuths:
Stellvertr. Hinterbliebenen- und Frauenvertreterin : Gisela Kunz

von Links: Thomas Vogt, Wolfram Stüger, Walter Nargang
Landesverbandsvorsitzender Willi Jäger© VdK Pirmasens

Beisitzer :
Rudolf Gaubatz
Monika Groh
Hans-Julius Haag
Dieter Ranscht
Gunther Vogl
Uwe Wenzel
Petra Windecker
Norbert Zwick

Kassenrevisoren:
Heinrich Becker
Lothar Stolberg
Hans Zimmermann

Die Mitglieder des neugewählten Kreisverbands bedanken sich bei den bisherigen und ausgeschiedenen Mitgliedern für ihr Engagement und ihre Einsatzfreude im Ehrenamt.

- Altersarmut in einem reichen Land - Altersarmut vermeiden - Altersversorgung sichern -

© Brose

Am 31. Januar 2017 fand im Kreistagssaal der Kreisverwaltung Pirmasens in Kooperation des VdK Kreisverbands Pirmasens, des Seniorenbeirats der Stadt Pirmasens und des Seniorenbeirats des Landkreises Südwestpfalz eine gemeinsame Veranstaltung zu den Themen

© Brose

- Altersarmut in einem reichen Land - Altersarmut vermeiden - Altersversorgung sichern -
statt.

Herr Peter Spitzer, Kreisbeigeordneter und Vorsitzender des Seniorenbeirats des Landkreises Pirmasens begrüßte die Anwesenden.

Herr Dietmar Brose, Stellvertretender Vorsitzender des Seniorenbeirats der Stadt Pirmasens sowie Frau Monika Groh und Herr Dieter Ranscht VdK OV-Vorsitzende und Mitglieder im Seniorenbeitrat der Stadt Pirmasens sprachen ebenfalls Grußworte.
Weitere Rednerinnen waren die Bundestagsabgeordneten Frau Anita Schäfer und
Frau Angelika Glöckner.

Die Moderation der Veranstaltung leitete Herr Wolfram Stüger, Vorsitzender des VdK Kreisverbands Pirmasens.

Herr Willi Jäger, Landesverbandsvorsitzender VdK hielt die Grundsatzrede.

Sehr interessant und aussagefähig waren die Ausführungen von Herrn Martin Varga von der VdK Landesgeschäftsstelle.

Auch Herr Hans-Georg Arnold von der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz wartete mit interessanten Daten auf.
Nach Beendigung des offiziellen Teils konnten die Teilnehmer Fragen zu den Themen stellen.
Diese Veranstaltung war der Auftakt zu weiteren öffentlichen Veranstaltungen über diese Themen, die nun folgen sollen.

© .

Die Termine werden in der Presse und auf der Internetseite vom VdK Kreisverband Pirmasens bekannt gegeben. (gv)


Tipps zum Geldsparen

Kooperationspartner CarFleet24

Auf Grund einer Kooperation sind die Mitglieder des Sozialverbandes VdK Rheinland-Pfalz e. V. und deren Familienangehörige, die Mitarbeiter der Mitglieder sowie die Mitarbeiter des Verbandes berechtigt, Neufahrzeuge über CarFleet24 als Vermittler von deutschen Vertragshändlern /-partnern zu erwerben. Vertragspartner beim Kauf eines Fahrzeuges ist ausschließlich das berechtigte Verbandsmitglied, der Familienangehörige oder der Mitarbeiter.

Näheres unter Kreisverband aktuell und www.carfleet24.de

Ein Auge aufs Ehrenamt

Gemeinnützigkeit schützen, Rechtssicherheit schaffen und Mitgliederbindung fördern........

"Weg mit den Barrieren"

Der Startschuss für die bundesweite VdK-Kampagne "Weg mit den Barrieren!" ist gefallen. Mit konkreten Forderungen und öffentlichkeitswirksamen Aktionen richtet sich der VdK an die politisch Verantwortlichen in Bund, Ländern und Kommunen.

www.weg-mit-den-barrieren.de


Kreisverband Pirmasens begrüßt sein 7500. Mitglied


Ratgeber zur Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

QzFvxx1Mzwc

Unser Ratgeber zum Thema Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung: Wer im Alter nur ein geringes Einkommen hat, kann diese soziale Leistung erhalten. Auch Menschen, die eine volle Erwerbsminderungsrente erhalten, können Anspruch darauf haben. Wer kann die "Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung" erhalten? Der Sozialverband VdK hilft bei der Antragstellung und, falls nötig, beim Einlegen eines Widerspruchs gegen den Bescheid.© Sozialverband VdK


Engagieren auch Sie sich ehrenamtlich bei uns im
Sozialverband VdK


Beratung in Ihrer Kreisgeschäftsstelle vor Ort

Mitarbeiter in den Beratungsstellen der 28 VdK-Kreisverbände in Rheinland-Pfalz beraten Sie hauptamtliche und sehr kompetent in allen Belangen des Sozialrechts.
Sie nehmen zum Beispiel Kontakt zu Ihrer Krankenkasse oder Rentenversicherungsanstalt auf oder legen gegen Bescheid Widersprüche ein.
In Sprechstunden können Sie uns Ihr Anliegen in einem persönlichen Gespräch vortragen. Bitte vereinbaren Sie unbedingt vorher einen Termin.

Mehr dazu: Was wir bieten


Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz stellt sich vor!

BawcLNuxq9Y

Für alle, die den Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz nicht kennen, erklären wir in diesem Beitrag, was der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz eigentlich macht.© Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz e.V.


Zuschuss für altersgerechtes Umbauen

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihre Hausbank

Barrierefreies Umbauen und Bauen zahlt sich seit dem 1. Oktober 2014 doppelt aus: Nun können private Eigentümer und Mieter von KfW-Zuschüssen bis zu 4.000 Euro profitieren, die dem Abbau von Barrieren in Wohngebäuden dienen oder die Einbruchsicherheit erhöhen. Hierfür stellt der Bund insgesamt 54 Millionen Euro bis 2018 zur Verfügung. Damit wird das seit fünf Jahren existierende Kreditprogramm der KfW ?Altersgerecht Umbauen? um eine Zuschussvariante ergänzt.
Mehr Informationen über altersgerechtes umbauen


Steuertipp:
Steueränderungen bei Rente und Co.
Alle Jahre wieder ... gehen mit dem Jahreswechsel auch zahlreiche steuerliche Neuerungen einher.
Steueränderungen bei Rente


Steuerliche Nachteilsausgleiche

Gemeinsam mit dem Finanzamt Trier hat der Sozialverband VdK Rheinland die Broschüre "Steuerliche Nachteilsausgleiche für Menschen mit Behinderungen" neu aufgelegt.

Wie hoch sind die Pauschbeträge bei welchem GdB? Wie können Menschen mit Behinderung ihre Fahrtkosten beim Finanzamt absetzen? Welche Besonderheiten gibt es bei Pflege- und Betreuungskosten? Diese und andere Fragen beantwortet Ihnen unsere Broschüre.
Hier können Sie sich die Broschüre als pdf-Datei herunterladen


Zum abspielen des Videos bitte den Pfeil in der Bildmitte anklicken

Der Sozialverband VdK - ein starker Partner (Erklär-Film)

xJsYjQbNgaQ

Unabhängig. Solidarisch. Stark: Mit 1,75 Millionen Mitgliedern ist der Sozialverband VdK der größte und am stärksten wachsende Sozialverband in Deutschland! Er ist eine einflussreiche Lobby und ein starker Partner für Menschen, die Hilfe brauchen und benachteiligt sind. Erfahren Sie in unserem Video, wofür der VdK seit mehr als 65 Jahren steht, wofür er sich einsetzt und warum es so wichtig ist, dass es ihn gibt.© Sozialverband VdK


Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-pirmasens/ID2406":

  1. Landesverbandsvorsitzenden Willi Jäger | © VdK Pirmasens
  2. Geschäftsführender Vorstand | © VdK Pirmasens
  3. Vortrag | © Brose
  4. Vortrag | © Brose
  5. logo | © .
  6. Themenbild: Person mit Rollator steht auf einer Treppe, Hintergrund ist gelb, die Treppengrafik ist schwarz und gelbem Schriftzug "Weg mit den Barrieren - Unterstützen Sie den VdK!" | © Sozialverband VdK

Liste der Bildrechte schließen