Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-oder-spree/ID195466
Sie befinden sich hier:

Mitgliederversammlungen, Veranstaltungen und Berichte

Veranstaltungen

MV

© CorelGalleryMagic

Mitgliederversammlungen

15:00 bis 17:00 Uhr , GEFAS, Fichtenauer Weg 44/53, 15537 Erkner

16.10.2019 Thema wird rechtzeitig bekanntgegeben

Bus

© CorelGalleryMagic

Tagesfahrten

14.09.2019 nach Annaburg - Belzig

Abfahrt: 08:50 Uhr Busbahnhof Erkner 09:00 Uhr Kirche Erkner

ca. 11:30 Uhr Besichtigung der "Manufaktur am Wald" anschließend "Erdschweinessen"

gegen 15:00 Uhr Weiterfahrt Richtung Belzig zur Burg Eisenhardt
mit Kaffee und Kuchen
Hier kann die Burg besichtigt werden.

Ankunft Erkner ca 18:00 / 19:00 Uhr

Kosten: 45;00 €/Person für Alles.
Anmeldung bitte bis zum 16.08.19 bei M. Förste 03362-29 70 54
Überweisung bis 23.08.19 auf Konto; VdK KV Oder-Spree DE 69 1705 5050 3692 0126 66

Bunter Weihnachtsteller

Am 14.12.2019 fahren wir wieder nach Schwedt zum "Bunten Weihnachtsteller" Starsänger ist diesmal Maximilian Arland.
Kosten. 67 € / Person.
Interessenten melden sich bitte bis zum 15.08.18 an M.Förste 03362-29 70 54 und Überweisung bis 30.08.19 auf o.g. Konto.

Weihnacht

© CorelGalleryMagic

Weihnachtsfest
11.12.2019
14:30 bis 20:00 Uhr, im Saal der "GEFAS" Fichtenauer Weg 44/53, 15537 Erkner

Berichte

Busausfahrt vom Sozialverband VdK, KV Oder-Spree am 25.5.2019

Sind sie sicher oder wünsch dir was, so könnte ich meine Zeilen beginnen. Glauben sie mir, so schwer ist es mir noch nie gefallen, ein paar Zeilen über diesen Tag zu verfassen.,
Denn dort wo es hingehen sollte, sind wir nie angekommen. Dabei war eigentlich alles so wie immer. Das Wetter war nicht schlecht , als wir losfuhren.
Am Bus stand vorne dran: VdK Fahrt nach Swinemünde, und unser ehemaliger Reiseleiter Peter Krüger war auch vor Ort.
Das neue Busunternehmen mit Herrn Birnbach hat zwar Bus und Fahrer bereitgestellt, aber Herr Birnbach musste plötzlich was anderes erledigen.
Ein Glück das Peter mitfahren konnte. Auf polnischer Seite stieg unser Bogdan zu, der uns letztes Jahr in Stettin so hervorragend als Stadtführer begleitete.
Wir dachten es wird diesmal wieder so, aber Pustekuchen! So wie das Wetter, sehr bewölkt und windig war auch die Laune von Bogdan.
Waren wir zu ruhig, dachte er, wir verstehen ihn nicht, waren wir ein bischen laut, dachteer, es interessiert uns nicht.
Erster Halt: Wikingerdorf, das auf der gegenüberliegenden Flussseite zu sehen war. Dann gings weiter auf den von Bogdan bezeichneten Strassen des schnellen Verkehrs in
eine Hafengegend wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen und Strassen, die an das Mittelalter erinnerten.

Leuchtturm

© C.T.

Mitten im Hafengelände ein Leuchtturm. Wer Lust hatte konnte ja schnell 314 Stufen hochklettern, aber niemand wollte. Fahrer Ralf hatte Angst um seinen Bus, was ihm auch die Laune vermieste.
Jetzt haben wir gedacht geht es nach Swinemünde, aber wieder nichts.
Fünfeinhalb Stunden Fahrt, alle hatten Hunger, kamen wir an einer Strandpromena

Mittag

© C.T.

an. Im Hotel ,,Aurora,, mit Restaurant ,,Miramare,,
gab es eine Vorsuppe, die alles enthielt, was von der Woche übrig geblieben war und das Essen kalt und hat nicht geschmeckt.

Seebrücke

© C.T.

Dann leider nur noch 30 Minuten Zeit zum Umsehen. Wären gerne länger geblieben. Dort gab es Torten, soo lecker und Eissorten, zum dahinschmelzen.
Letzter Besichtigungspunkt war ein Ort, wo die V-3 Waffe getestet wurde. Viel zu sehen gab es nicht mehr.
Also wieder in den Bus, Richtung Berlin. Wie hätten wir uns gefreut über eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen.
So fuhren wir mit hungrigem Magen nach Hause.
Von 11 Stunden Fahrt sassen wir 8 Stunden im Bus. Das war entschiedend zu lange. Busfahrer Ralf hat sich weder bedankt noch verabschiedet.
Fazit dieses Ausflugs: einmal und nie wieder. Von rechtswegen müsste man das Geld zurückerstattet bekommen.
Die jenigen, die nicht mit waren, haben also nichts verpasst.
Wir haben in der Vorstandssitzung diese Fahrt vollständig ausdiskutiert und sind der
einstimmigen Überzeugung dieser Artikel muss so in die Zeitung. Wir hatten daran keine Schuld.
Wie schön wäre es gewesen, eine Stadt wie Swinemünde mal näher kennenzulernen.

Unsere nächste Ausfahrt ist am 14.09.2019. Da ist alles schon gebucht mit einem neuen Busunternehmen
und einer Reiseleiterin, die wir schon kennenlernen durften. Es geht nach Richtung Jüterbog zum
Erdferkelessen und Besuch einer Burg mit Kaffeetrinken und wenn man will auch besichtigen. Wir
lassen uns durch diese Fahrt nicht einschüchtern. Aus Fehlern lernt man und wir freuen uns schon
riesig.

Simone Thümmler
Stellv. Vorsitzende VdK KV Oder-Spree

Sommerfest des VdK KV Oder-Spree

Unser Sommerfest am 12.06.2019 im Saal der GefAS ist immer ein Höhepunkt in unserem Verbandsleben. Man trifft sich wieder mal und kann auch Neuigkeiten austauschen. Dieser Nachmittag sollte noch einige Überraschungen bereit halten. Ich weiß auch nicht, aber irgendwie ziehen wir uns immer die größte Hitze an diesem Tag an Land. Jeder Wimpernschlag war bei gefühlten 40 Grad im Saal zu viel. Der Schar der Gäste tat dieses kein Abbruch, nicht zu kommen. In unserer kurzen Begrüßungsansprache, der Hitze gezollt, nahmen wir nochmal das Thema Busfahrt nach Swinemünde auf, um zu erklären, das wir an der ganzen Misere keine Schuld hatten.

Marianne und BM Erkner

© C.T.

Wir versprachen die nächste Busreise im September mit neuem Busunternehmen und Reisebegleiterin wird wieder so, wie wir es gewohnt sind. Unsere geladenen Ehrengäste hatten kurzfristig abgesagt wegen Krankheit und Termine, aber einer folgte doch unserer Einladung. }Der Bürgermeister der Gerhart-Hauptmann-Stadt Erkner#, Herr Pilz, immer gut gelaunt, wünschte uns gemeinsam einen schönen Nachmittag. Ich glaube, den wird er nicht so schnell vergessen. Es sollte nicht sein einziger Auftritt sein. Nach Kaffee und Kuchen folgte unser Kulturprogramm mit Bauchredner und Gedankenleser Wojciech Glanc.

Wojciech Glanz mit seiner Puppe

© M.Franke

Sein deutsch, wie er sagte, ist nicht vollkommen und das kam als Bauchredner mit seiner süßen Puppe auch nicht so rüber. Er verstand es aber schnell, sich aus der Misere zu ziehen und kam uns mit Bildchen zeichnen und Zahlen zu rechnen. Gegenstände auf ein kleines Blatt Papier gemalt, was er nie sah, wurde zusammengefaltet. Er konnte unsere Gedanken lesen, was auf den Zetteln stand und lag völlig richtig. Wie geht das? Das Staunen war groß. Ich hab ja versprochen unser Bürgermeister sollte noch ein zweiten Auftritt bekommen. Was jetzt folgte, hat unsere Lachmuskeln derart strapaziert , das wir davon Muskelkater bekamen. Leider bleibt dieser Auftritt aus Datenschutzgründen nur im Rahmen unserer Veranstaltung. Diese Figur entspricht im wirklichen Leben niemals die des Herrn Pilz. Wir bedanken uns noch einmal bei ihm, das er diesen Spaß mitgemacht hat. So stellt man sich einen guten Bürgermeister vor. Bürgernah, nicht Menschenscheu und immer für einen Scherz zu haben. Kurz vor dem leckeren Abendbrot mit Schnitzel und Spargel braute sich draußen ein Unwetter vom Feinsten zusammen. Ein kleiner Tornado fegte mit Sturmpotential über die Gleise der Bahn auf Richtung GefAS zu. Stühle, Tische und große Äste flogen umher. Auf der Straße sah es auch nicht besser aus. Jetzt machten sich einige Gedanken wie es zu Hause aussieht und so hatte sich der Saal nach dem Abendbrot relativ schnell geleert. Allen, die dazu beigetragen haben, das dieser Tag wieder ein unvergesslicher bleibt, danken wir hiermit auf diesem Wege. Den 3 Damen der GefAS besonderen Dank für die nette und köstliche Bewirtung. Allen eine schöne Sommerzeit. Werden und bleiben sie gesund. Die nächsten Veranstaltungstermine kommen per Einladung.

Simone Thümmler
Stellv. Vorsitzende VdK KV Oder-Spree

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/kv-oder-spree/ID195466":

  1. MV | © CorelGalleryMagic
  2. Bus | © CorelGalleryMagic
  3. Weihnacht | © CorelGalleryMagic
  4. Leuchtturm | © C.T.
  5. Mittag | © C.T.
  6. Seebrücke | © C.T.
  7. Marianne und BM Erkner | © C.T.
  8. Wojciech Glanz mit seiner Puppe | © M.Franke

Liste der Bildrechte schließen