Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-nordthueringen/ID180569
Sie befinden sich hier:

Schon viel erreicht 2016 Roßleben

Am 5. Mai heißt es: Gemeinsam für eine barrierefreie Stadt
Der VdK Ortsverband Roßleben beteiligt sich mit zwei Veranstaltungen an der Initiative der Aktion Mensch!

Rund um den 5. Mai, den Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, laden Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe bundesweit zu zahlreichen Aktionen zum Thema Barrierefreiheit ein. Unter dem Motto ?Einfach für alle ? Gemeinsam für eine barrierefreie Stadt? setzen sich die Veranstalter für die barrierefreie Gestaltung aller Lebens- und Sozialräume ein. Dabei geht es nicht nur um bauliche Maßnahmen, sondern auch um alltägliche Aspekte wie die Zugänglichkeit von Transportmitteln und Kommunikationsmedien oder die Teilhabe am kulturellen Leben. Wie seit Jahren, ist unser VdK-Ortsverband auch in diesem Jahr wieder dabei.

Gesprächsrunde mit dem Bürgermeister

Wie barrierefrei Roßleben ist, zeigt der VdK Ortsverband mit einer Befragung zur Erfassung der Situation. Am 03.0Mai 2016, 14:00 Uhr treffen sich die Mitglieder unseres Ortsverbandes mit dem Bürgermeister unserer Stadt letztmalig in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität, Karl-Marx-Straße, um die Barrierefreiheit in unsere Stadt zu bewerten. Auf einem großen, skalierten Pfeil in Richtung Barrierefreiheit können die Teilnehmer mit Klebepunkten markieren, wie weit Roßleben mit seinen Ortsteilen auf dem Weg zur Inklusion ist.
Im Einzelnen werden die Bereiche nach der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum, öffentlicher Verwaltung, Medizinischer Versorgung und im Wohnumfeld erfasst und einer Bewertung unterzogen. Denn nur der barrierefreie Zugang zu sämtlichen Bereichen des täglichen Lebens ermöglicht die Teilhabe aller Menschen mit und ohne Behinderung an der Gesellschaft.
Eine wesentliche Voraussetzung ist aber eine entsprechende Gesetzgebung (Thür. GIG), damit die erforderliche finanzielle Basis für diese Vorgänge zugeordnet werden kann.

Diskussion mit Grundschülern

Neben der Thematisierung des Anliegens der Inklusion mit unseren Mitgliedern sind Aktive unseres Ortsverbandes am 04. Mai.2016, in den ersten beiden Unterrichtsstunden, in den 4. Klassen der Grundschule Bottendorf, um, unter Teilnahme des Vorsitzenden des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Kyffhäuser, selbst Betroffener und nur mit seinem Blindenhund selbstbestimmt mobil, bei den Schülern Verständnis für die besonderen Lebensumstände der Menschen mit Behinderungen zu wecken.
Unter Verwendung der Aktionsmittel, kostenfrei von der Aktion Mensch bereitgestellt, werden die Veranstaltungen öffentlichkeits-wirksam im Stadtgebiet angekündigt und damit das Anliegen der Initiative um den 5.Mai thematisiert.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-nordthueringen/ID180569":

    Liste der Bildrechte schließen