Url dieser Seite: http://vdk.de/kv-nordthueringen/ID174419
Sie befinden sich hier:

Aktivitäten Artern 2016

Alle Jahre wieder..........Weihnachtsfeier des OV VdK Artern

Weihnachtsgrüße© VdK

Jetzt muß sich im Himmel die Schneemühle drehn
Muß Eis und Gedanken zur Erde wehn;
Jetzt müssen sich Erde, Luft, Wasser vermummen,
Nur das Feuer allein wird niemals verstummen,
Das Feuer, das Tage und Nächte durch schwält
Und mit glühender Geste von der Liebe erzählt.
Max Dauthendey

Eine besinnliche Weihnachtsfeier feierten, am 03.Dezember 2016, die Mitglieder des VdK Artern.
Ca. 80 Mitglieder waren zur Weihnachtsfeier gekommen. Die Tische waren liebevoll,weihnachtlich gedeckt und der Weihnachtsbaum war geschmückt.
Die Vorsitzende, Ina Römer, begrüßte die anwesenden Gäste und Mitglieder. Noch eine kurze Info und schon konnte das kleine Programm beginnen. Es wurde vom Chor der Kyffhäuser Lehrerstimmen gestaltet. Bekannte und auch unbekannte Weihnachtslieder brachte eine weihnachtlich Stimmung in den Saal. Bei manchen Lied wurde leise mitgesungen. Danke an den Chor.

Chor der Kyffhäuser-Lehrerstimmen© R.Herdin

Danach begrüßte der Kreisvorsitzende des VdK, Bernd Reiber, die Mitglieder und wünschte ihnen ein schönes Weihnachtsfest. Herr Bombeck, als Vertreter des OV VdK Bad Frankenhausen, übermittelte den Mitgliedern die besten Grüße.
Ina Römer brachte, noch ein kleines Gedicht zum Advent, dar. Sie wünschte allen Mitgliedern eine besinnliche Adventszei, ein schönes Weihnachtsfest, sowie alles Gute und viel Gesundheit für 2017.
Sie versprach, das nach dem Kaffeetrinken, vielleicht auch noch der Weihnachtsmann vorbeigeschaut kommt.

"Der Nikolaus ist tot" Gedicht vorgetragen von Ina Römer© R.Herdin

Damit das Warten auf den Weihnachtsmann etwas verkürzt wurde, las Ina ein kleines Gedicht vor, das zum Schmunzeln anregte: "Der Nikolaus ist tot".
Dann kam der Weihnachts-(Frau)Mann und jeder bekam ein kleines Geschenk. Vielen Dank Weihnachtsmann!

Unsere liebe Weihnachtsfrau Claudia© R.Herdin

Danken möchten wir auch den Mitarbeiter der Finneck-Werkstätten, für die liebevolle Betreuung unserer Weihnachtsfeier. Wir wünschen den Mitarbeitern ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

VdK Junioren besichtigen die Finneck Werkstatt in Artern

Vor kurzem trafen sich ca. 20 Juniorenvertreter und Interessierte des Bezirksverbandes Thüringen Nord zum 5. Bezirksjuniorenforum (Erfahrungsaustausch) in der Finneck Werkstatt in Artern.
Der Bezirksverband Nordthüringen besteht aus den 4 Kreisverbänden Nordthüringen, Sömmerda, Unstrut-Hainich und Eichsfeld, so dass bei dem Treffen Vertreter der verschiedenen Kreise anwesend waren.
Ronald Römer als Bezirksjuniorenvertreter eröffnete die Veranstaltung und begrüßte als Gäste den Landesjuniorenvertreter Paul Weimann, den Vorsitzenden des KV Eichsfeld Heinz Schlabe und den Werkstattrat und Beschäftigten Michael Kalisch.

v.l. Heinz Schlabe Landesvorstandsmitglied und Kreisvorsitzender des KV Eichsfeld, Ronald Römer Juniorenvertreter des KV und BV Nordthüringen, Paul Weimann Landesjuniorenvertreter des LV Hessen-Thüringen© R.Römer

Nach kurzen Grußworten holte uns Frau Balthasar (Sozialarbeiterin bei Finneck) zu einer 1 ½ stündigen Führung. Diese Führung war für alle Anwesenden sehr informativ.
Unterstützung bekam sie von Michael Kalisch und Hans Dieter Begrich, beide zeigten und erklärten ihre Arbeitsplätze.

Führung durch die Finneck Werkstatt© R.Römer

Im Anschluss berichteten einige Juniorenvertreter von ihren Aktionen mit dem Käpt?n Kork Büchlein innerhalb der ?VdK Kampagne Weg mit den Barrieren?.
Beim Erfahrungsaustausch wies Paul Weimann auf die 3 Themenfelder Inklusion, Barrierefreiheit und Betriebsarbeit hin, welche Betätigungsfelder für Juniorenvertreter sein können.
Ein Ergebnis des Erfahrungsaustausches ist die Vertiefung der Zusammenarbeit des VdK OV Artern mit Michael Kalisch. Es ist geplant eine Art Stammtisch ins Leben zu rufen, bei dem sich jüngere VdK Mitglieder und Beschäftigte der Werkstatt in ihrer Freizeit treffen.

Juniorenvertreter des Bezirksverbandes Nordthüringen trafen sich mit Beschäftigten der Finneck Werkstatt© R.Römer

Es war eine rundum gelungene Veranstaltung und herzlichen Dank an das Team der Hauswirtschafter für die gute Bewirtung.

Ina Römer

Leitwort zum Volkstrauertage 2016: Versöhnung über den Gräbern - Arbeit für den Frieden

Im stillen Gedenken gedachten, zum Volkstrauertag, am 13.November 2016 , auf dem Friedhof, in Artern, Mitglieder der einzelnen Parteien, Organisationen und Vereine, an die Kriegstoten beider Weltkriege und an die vielen Opfer unserer heutigen Zeit.
Bürgermeisterin, Frau Christine Zimmer, sprach in ihrer Rede, auch über die Bedeutung des Volkstrauertages, als "einen Tag der Mahnung zu Versöhnung, Verständigung und Frieden".

Bürgermeister Frau Christine Zimmer© G.Schilling

Mitglieder des VdK Ortsverbandes gedachten, an der Gedenkstätte auf dem Friedhof, den Opfern heutiger und früheren Zeiten.

Stilles Gedenken© G.Schilling

Zitat-Ausschnitt aus Totengedenken 2016
"Wir trauern mit allen, die Leid tragen um die Toten, und teilen ihren Schmerz.
Aber unser Leben steht im Zeichen der Hoffnung auf Versöhnung unter den Menschen und Völkern,
und unsere Verantwortung gilt dem Frieden unter den Menschen zu Hause und in der ganzen Welt."

Mitgliederversammlung November 2016
Thema der Veranstaltung:Grundlagen des Zivil- und Katastrophenschutzes
Referent: Stefan Andree

Am 05.11.2016 trafen sich die Mitglieder des VdK - Ortverband Artern zu ihrer montalichen Mitgliederversammlung. Der Nachmittag hatte den Zivil-und Katastrophenschutz zum Inhalt . Als Referent hatten wir uns , Herrn Stefan Andree (Mitarbeiter - Zivil-und Katastrophenschutz), eingeladen.
Herr Andree brachte uns den Zivil- und Katastrophenschutz , durch seine Ausführungen näher.

Mitglieder verfolgen die Ausführungen von Herrn Andree© G.Schilling

Wir können uns nicht vor allen denkbaren Katastrophen selber schützen und benötigen Hilfe, Rettung und Unterstützung bei schweren Unglücksfällen, Naturkatastrophen und alle Gefahren, die wir nicht mehr selber bewältigen können. Dabei werden die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der privaten und öffentlichen Katastrophenschutzorganisationen gebraucht. Das sind unteranderen:

Ina Römer bedankt sich beim Herrn Andree für den gelungenen Vortrag© G.Schilling

Feuerwehren, Deutsches Rotes Kreuz(DRK), Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft(DLRG), Bundesanstalt Technisches Hilfswerk(THW)und viele mehr. Die Aufgabenbereiche der Katastropheneinheiten der Länder werden in den Bereichen Brandschutz, ABC-Schutz, Sanitärwesen und Betreuung ausgestattet und ausgebildet. In den gezeigten Videos konnte man, die Zusammenarbeit der einzelnen Bereiche, gut erkennen. Auch Kinder und Jugendliche sollen für die Mitarbeit in einer Hilfsorganistion motiviert werden. Denn der Nachwuchs wird gebraucht, wie überall. Es war eine Fülle von Informationen, die wir an diesem Nachmittag gehört haben. Sie machen auch nachdenklich. Wir reagiert jeder für sich, wen ein Katastrophenfall eintritt.
Wir möchten uns bei Herr Stefan Andree für seine Ausführungen bedanken.
Unser Dank gilt auch den Mitarbeitern der Finneck Werkstätten, für den leckeren Kuchen und Kaffee.

Die nächste Veranstaltung, unsere Weihnachtsfeier, findet am 03.12.2016, 14.00 Uhr, in den Finneck Werkstätten, statt.
Gerlinde Schilling

Mitgliederversammlung Oktober 2016
Thema der Veranstaltung: Muss ich auf meine Rente Steuern zahlen?

Diese Frage beschäftigte einige Mitglieder des VdK OV Artern, deshalb organisierte der Vorstand einen Vortrag zum Thema.
Der RA Dirk Kurschentat konnte dazu gewonnen werden.

Irene Höhne dankt RA Dirk Kurschentat© R.Römer

Mitte Oktober war es dann soweit. 60 Mitglieder waren gekommen und Herr Kurschentat freute sich über das rege Interesse. Kurz nach der Begrüßung begann er auch mit dem Thema Rentenbesteuerung.
2005 trat das Alterseinkünfteverfahrensgesetz in Kraft, in welchem die Besteuerung der Rentner und Beamten geregelt ist.
Als Material hatten die Mitglieder Kopien von Einkommenssteuertabellen, eine Übersicht der Prozentsätze zur Berechnung des Rentenfreibetrages usw. erhalten.
Diese Sachen wurden fleißig diskutiert. Er ging dann auf die Einkommenssteuererklärung ein, zeigte ein Original und gab Tipps worauf man achten sollte.

Mitglieder beim studieren der Unterlagen© R.Römer

Bei dem Blatt "Außergewöhnliche Belastungen" sollte der Grad der Behinderung eintragen werden, wenn man einen Schwerbehindertenausweis hat.
Wichtig ist auch alles anzugeben.
Herr Kurschentat verlor auch ein paar Worte zur Erbschaftssteuer und zu einem neuen Urteil zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.
Ein herzliches Dankeschön an Herrn Kurschentat für den interessanten Vortrag und an das Team der Hauswirtschaftler von der Finneck Werkstatt in Artern für die gute Betreuung.

Die nächste Veranstaltung ist am 5.11.2016 und diesmal geht es um das Thema Katastrophenschutz um 14.00 Uhr im Speisesaal der Finneck Werkstatt in Artern.

Ina Römer
Vorsitzende VdK OV Artern

Mitgliederversammlung September 2016
Thema: "Hilfe bei Problemen mit Magen und Darm"
Referentin: Frau K.Fliege, Engel-Apotheke Artern

Ca. 60 Mitglieder des OV Artern trafen sich, am Samstag, bei herrlichen Sommerwetter auf der Freifläche der Karpfenklause. Das Thema der Mitgliederversammlung- September- war zwar etwas heikel, aber jeder von uns hatte damit schon zutun, "Hilfe bei Problemen mit Magen und Darm".

Referentin Frau Fliege, Engel-Apotheke© G.Schilling

Frau Fliege klärte uns über die einzelnen Gebiete, Magen und Darm, auf. Welche Beschwerden man selbst in Griff bekommt und wo doch lieber ein Arzt aufgesucht werden soll. Welche Medikamente man wann einnehmen soll und die Wechselwirkung zu anderen Medikamenten.
Es ist sicherlich wurde in den Vortrag nur das Allgemeine zu diesen Thema gesagt. Aber es ist auch ein weiter Bereich, um dies an einem Nachmittag zu vermitteln. Wir bedanken uns bei Frau Fliege für ihre Ausführungen, so konnten doch Hinweise und Tipps mit genommen werden.
Wie es beim VdK nun so Sitte ist, kam der gemütlich Teil des Nachmittag, Kaffee trinken und Kuchen. Dabei hatte man Zeit, Gespräche zu führen und Neuigkeiten auszutauschen, im Nu waren die Stunden vergangen.
Bedanken möchten wir uns für den leckeren selbstgebackenen Kuchen und die gute Bewirtung beim "Klausenwirt und seiner Frau".

Sonnenschein und anregende Gespräche

Unter der überdachten Außenfläche, der "Karpfenklause", läßt es sich gut sitzen.
So trafen sich am Samstag , den 13.08.16, ca. 50 Mitglieder des VdK zu einen gemütlichen Grillnachmittag. Roster und gute Laune gab es für umsonst. Ina hatte einige Informationen für uns.

Info`s© G.Schilling

Für die Geburtstagskinder der letzten Wochen, gab es eine kleine Aufmerksamkeit.

Gratulation© G.Sch.

Gratulation© G.Sch.

Gratulation© G.Sch.

Es wurden angeregte Gespräche geführt und es wurde gelacht. Grillmeister "Ronny" legte die ersten Bratwürste auf den Grill und jeder freue sich schon auf die Würstchen.So konnte man das Abendbrot sparen.
Dank dem fleißigen Wirt der "Karpfenklause" und den emsigen Helfern des Ortsverbandes.
Wie immer vergingen die Stunden wie im Fluge.

Die nächste Mitgliederversammlung findet am Samstag, den 03.09.16, um 14.00 Uhr auf der überdachten Freifläche der Karpfenklause statt. Thema: "Hilfe bei Problemen mit Magen und Darm" Referentin K.Fliege Engel-Apotheke.

Gerlinde Schilling

Diskussion über Beitragserhöhung beim VdK

Ca. 50 Mitglieder des VdK OV Artern trafen sich Ende Juni auf der überdachten Freifläche der Karpfenklause zu einem Infonachmittag mit anschließenden Grillen.
Frau Römer begrüßte die Anwesenden recht herzlich und informierte sie kurz über die für 2017 geplante Erhöhung des VdK Mitgliedsbeitrages. Sie erklärte wofür die Gelder verwendet werden. An den Tischen gab es auch einige Diskussionen zu dem Thema.

Mitglieder bei interessanten Gesprächen© VdK

Weiterhin berichtete die Vorsitzende, dass sie die Roster von der Fleischerei Müller zum Angebotspreis bekommen haben und I. Höhne für die leckeren Schüttelgurken zuständig war.
Sie erinnerte noch mal an die Fahrt zu Firma Wenatex am 16.07.16 und freute sich das der Bus voll ist.

Unser langjähriger Grillmeister Ronald Römer© VdK

Ein herzliches Dankeschön an die Fleischerei Müller, an Lothar Müller von der Karpfenklause und an alle Helfer für die Vorbereitung der Veranstaltung, fürs Grillen und den Transport der Mitglieder.
Bei uns ist es selbstverständlich gehbehinderte Mitglieder mit dem PKW abzuholen.
Die nächste Veranstaltung findet am 13.08.2016 ebenfalls bei der Karpfenklause statt.

Ina Römer
Vorsitzende VdK OV Artern

Leseclub einmal anders - VdK zu Gast mit Käpt´n Kork

Alle 14 Tage findet bei Thinka der Leseclub statt. Diesmal jedoch war der VdK OV Artern mit dabei. Die Juniorenvertreterin des Ortsverbandes Artern Claudia Hegwer machte mit den Kids (5-12 Jahre) und mit Unterstützung des Kreisjuniorenvertreters Ronald Römer eine Teilbegehung des Wohngebietes Königstuhl.

Kreisjuniorenvertreter R. Römer zeigt den Umgang mit dem Rollstuhl© R.Römer

Sie teilten die Gruppe auf und erklärten unterwegs die Hindernisse für Rollifahrer und Gehbehinderte.
Danach wurde die 1. Hälfte von Käpt´n Kork vorgelesen.
Käpt´n Kork ist ein kleines Büchlein vom VdK in dem es um Barrierefreiheit geht, kindgerecht in einer Geschichte verpackt. Käpt´n Kork ist ein Papagei der aus den Fenster entwischt und Tante Irma geht mit dem Rollator und Ben auf die Suche. Dabei begegnen sie Menschen mit verschiedenen Behinderungen.

Auch der Rollator wurde getestet© R.Römer

Für die Kinder stand als nächstes ein Slalom Parcours auf dem Plan.
Vom Sanitätshaus Zimmer hatten wir uns einen Kinderrollstuhl und Kinderstützen ausgeliehen und der Bauhof der Stadt Artern unterstützte uns mit Pylonen (orange weiß gestreifte Kegel).
Herzlichen Dank an beide für die unbürokratische Unterstützung, hier macht sich die lange gute Zusammenarbeit bemerkbar.
Die Kids waren ganz wild darauf die Sachen auszuprobieren. Auch der Rollator und das Elektromobil unseres Mitgliedes Norbert Hegwer wurden schnell in Beschlag genommen.

Das Elektromobil war gefragt© R.Römer

Die Kids spielten schon "Schnick, Schnack, Schnuck", weil sie sich nicht einig wurden, wer als nächster dran darf.
Danach stärkten sich alle bei Obst und Pfannkuchen und hörten den 2. Teil von Käpt´n Kork. Hinterher testeten wir die Kids, ob sie aufgepasst hatten und sie hatten.
Zum Schluss bekamen alle eine Überraschungstüte mit Käpt´n Kork Büchlein.

Bei der Stärkung sitzen alle gemütlich beisammen vorn 2. von rechts die Juniorenvertreterin des VdK OV Artern Claudia Hegwer© R.Römer

Herzlichen Dank auch an Gaby Schmidt von Thinka für die tatkräftige Unterstützung beim im Griff haben der Rasselbande und an Norbert Hegwer.
Ina Römer
Vorsitzende VdK OV Artern

Rund um das neue Pflegegesetz

Am 20.05.16 fand unsere monatliche Mitgliederversammlung unter dem Thema: "Rund ums Thema Pflege - das Pflegegesetz". Dazu hatten wir uns Frau Heike König von der AOK eingeladen.

Heike König
Pflegeberaterin/Case Management© G.Schilling

Sie informierte uns über die gesetzlichen Veränderung zum 2. Pflegestärkungsgesetz.

Seit 01.Januar gibt es folgende Änderungen:
Alle Versicherten und deren Angehörigen haben einen kostenlosen Anspruch auf eine individuelle Pflegeberatung in ihrer Häuslichkeit.
Während der gesamten Inanspruchnahme von Kurzzeit- oder Verhinderungspflege wird das Pflegegeld zur Hälfte weitergewährt, sofern bereits vorher Pflegeleistung in Anspruch genommen wurde.
Alle Pflegebedürftigen haben einen Anspruch auf gesundheitsfördernde Präventionsmaßnahmen zur Vermeidung oder Minderung von Pflegebedürftigkeit. Diese Maßnahmen werden bei der Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung empfohlen.

Weitere spürbare Veränderungen wird es ab 01.Januar 2017 geben.

Einen der Pflegebedürftigkeitsbegriffe wird zukünftig die körperlichen, geistigen und psychischen Beeinträchtigung der Selbstständigkeit und der Fähigkeitsstörungen besser berücksichtigen.

Es wird ab Januar 2017 statier bisherigen 3 Pflegestufen, 5 Pflegegrade geben.

Pflegebedürftige in den bisherigen Pflegestufen I, II, III, Härtefall und der Pflegestufe unterhalb der Pflegestufe I (Stufe 0) müssen keinen neuen Antrag stellen und werden für die Umstellung auch nicht erneut begutachtet.

Aufgrund der gesetzlichen Überleitungsbestimmungen wird jeder Pflegebedürftige in einen der neuen Pflegegrad 2 bis 5 übergeleitet. Damit erhalten Sie entweder gleich hohe oder höhere Leistungen als bisher.

Der Pflegegrad 1 wird gesetzlich neu definiert und erst mit dem neuen Begutachtungsverfahren für Versicherte ab dem 01.Januar 2017 zugänglich.

Zur Überleitung in die neuen Pflegegrad erhalten alle Versicherten eine gesonderte Information.
(Alle Infos sind vom Informationsblatt : Pflegekasse bei der AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen entnommen .)

Der Vortrag war sehr informativ und so kamen auch gleich Fragen. Die konnten, gleich an Ort und Stelle von Frau König, beantwortet werden.

Bei Kaffee und Kuchen wurde fleißig weiter diskutiert. Bedanken möchten wir uns bei den Mitarbeitern der Finneck - Werkstatt für die gute Bewirtung.

Info-Stand VdK - 1.Mai 2016

Stand des VdK© R.Römer

Arterner Bürgerin zeigt ihre Meinung über die Barrierefreiheit der Stadt Artern© R.Römer

Irene Höhne© R.Römer

Veranstaltung "Aktion Mensch"

Logo© VdK

Am 30.04.2016 fand in den Finneck - Werkstätten in Artern, die diesjährige Veranstaltung der "Aktion Mensch" statt. Es trafen sich ca. 50 Mitglieder, um sich über die "Barrierefreiheit" in unserer Stadt zu informieren. Im Vorfeld hatten Mitglieder verschiedene Stellen, insbesondere Behörden, Banken, Ärzte, Einkaufsmärkte sich in der Stadt angesehen. Hier gibt es noch viele Stelle, wo es keine Barrierefreiheit gibt, da ist noch Nachholbedarf: zu hohe Bürgersteige, Treppen ohne Handlauf und so weiter. Unsere Mitglieder hatten dazu natürlich Fragen.

Mitglieder© G.Schilling

Einige Fragen konnte, Frau Zimmer, Bürgermeisterin unser Stadt, an Ort und Stelle beantwortet. Sie war als Gast zur Veranstaltung gekommen. Herr Albe sprach über behinderter gerechten Wohnraum und die dazugehörigen Fördergelder. Aber auch einige unsere Mitglieder sprachen über ihre Behinderung. So erzählte Birgitt Korte über ihren plötzlichen, teilweise Verlust ihres Gehörs. Sie musste sich an diese Situation gewöhnen, aber auch das Umfeld.

Birgitt Korte© G.Schilling

Matthias Pollak ist sehbehindert, auch er, schilderte seine Behinderung. Es wird noch viel zu verändern geben, um die Lebensqualität behinderter Menschen zu verbessern. Daran sollten wir alle arbeiten, eine Behinderung kann jeden treffen, man sollte mit offenen Augen durch unsere Stadt gehen, denn wir müssen alle mitarbeiten, so das für jeden von uns, mit Behinderung oder ohne Behinderung, das Leben lebenswert wird oder bleibt.
Gespräche und Kaffeetrinken gehört zu unseren Veranstaltung natürlich dazu. Auch möchten wir den Mitarbeitern der Küche der Finneck - Werkstätten, für die herzliche Betreuung und den leckeren Kuchen Danksagen.
Gerlinde Schilling

#TEASER_HELLBLAU{Info-Stand VdK - 1.Mai 2016#

Stand des VdK© R.Römer

Arterner Bürgerin zeigt ihre Meinung über die Barrierefreiheit der Stadt Artern© R.Römer

" Ein Dackel, zieht Leine" Buchlesung mit Robert Schmidt

"Ein Dackel, zieht Leine" , ja so ein Dackelleben ist nicht einfach. Das mussten die ca. 60 Mitglieder des VdK Ortsverbandes Artern mit erleben. Robert Schmidt, Journalist und seit 1995 Redakteur bei der Thüringer Allgemeine hat uns , in etwas vermenschlichter Form , das Hundeleben seines Dackels, Herr Lehmann, etwas näher gebracht.

Ina Römer und Robert Schmidt© G.Schilling

Ja, auch ein Dackel, hat es mit uns Zweibeinern nicht einfach. Da muss schon die Chemie stimmen. Herr Schmidt gab uns ein kleinen Einblick in das Hundeleben von Herr Lehmann, ob nun die Sache mit der Butter und den nachfolgende Vortrag über Cholesterinspiegel und fehlende Tischmanieren.
Auch der Fall Schwiegermutter wurde nochmals erörtert. Eine Stunde lang wurde aus den Leben von Herr Lehmann berichtet und es gab viel zum Schmunzeln. Ja , auch ein Dackel steht mitten im Leben und nach neun Jahren Hundeleben hat er seinen Ruhestand verdient. Robert Schmidt sei Dank das wir uns über seine Erzählungen freuen konnten. Es war eine kurzweilige Stunde.
Danach wurde noch bei Kaffee und Kuchen über manches Erlebnis des Dackels, namens "Herr Lehmann" gelacht.

Danke an die Mitarbeiter der "Kleinen Kneipe"© G.Schilling

Im Namen aller Mitglieder möchten wir uns bei allen Mitarbeitern der "Kleinen Kneipe " für die jahrelange gute Betreuung unserer Mitgliedernachmittage bedanken. Das nächste Mal treffen wir uns dann in den Finneck-Werkstätten.
Gerlinde Schilling

Nach Aschermittwoch ist vor Aschermittwoch beim VdK OV Artern

Am Aschermittwoch ist alles vorbei heißt es, doch nicht beim VdK OV Artern, dort feierten ca. 60 Mitglieder Fasching.

Gut gefüllter Saal beim Fasching des VdK OV Artern.© R.Römer

Zu Beginn begrüßte die Vorsitzende Ina Römer alle und gratulierte Erika Ludwig zur 20 jährigen und Gisela Gebhardt zur 15 jährigen Mitgliedschaft.
Danach übernahmen Sir Henry (Henri Fensterer) und sein Assistent Bernd das Zepter und brachten Stimmung in den Saal. Beide legten wie immer mit lustigen Sprüchen und Witzen los.
Die Mitglieder mussten gleich mit singen bei Liedern wie "Hello Mary Lou"; "Michaela"; Marmorstein und Eisen bricht"; "Liebeskummer lohnt sich nicht" usw. und bewiesen dabei ihre Textsicherheit.
Wir wurden aufgeklärt, das es ein Unterschied ist, wenn Mann und Frau den selben Satz sagen "Ich habe an einem Abend eine Packung Taschentücher gebraucht."
Nun kam auch noch eine Wahrsagerin "Madame Blue" (I. Römer), die von Erlebnissen in ihrem Beruf erzählte und zum Schluss voraussagte - "Nachts weiterhin Dunkel".
Es folgte eine Bahnfahrt mit 2 unterschiedlichen Frauen. Die eine, eine Dame(Bernd) schick mit Täschchen und die andere ein Dorfweib(Sir Henri) mit kleinem Koffer statt Handtasche. Während die Dame eine Banane aß und kleine Schminkutensilien aus der Tasche holte, packte das Dorfweib eine ½ Bratwurst aus, einen Kochtopfdeckel als Spiegel, Margarine zum eincremen und Schuhcreme als Wimperntusche usw. Am Ziel der Reise wartete ein Mann(J. Korte) mit Rose und die bekam natürlich das Dorfweib. Der Sketch kam wirklich perfekt ohne Worte aus.
Die Kaffeepause mit leckeren Pfannkuchen folgte und um die wieder abzuarbeiten, klatschten uns schunkelten alle zu "Gehen wir mal rüber zu Schmidts", Links, rechts, vor, zurück", "Das kommt vom Ruder... usw.

Dank an Sir Henri (re) und Assistent Bernd (li) von I.Römer© R.Römer

Die Möglichkeit zum Tanzen wurde auch von einigen genutzt.

Es war eine tolle und sehr gelungene Faschingsveranstaltung.
Ein herzliches Dankeschön noch mal an Sir Henry und Assistent Bernd für das fabelhafte Programm und ganz wichtig das Team der Kleinen Kneipe für die gute Bewirtung.

Die nächste Veranstaltung ist am 18. März 2016 um 14.00 Uhr im Saal der Kleinen Kneipe in Artern und zwar kommt R. Schmidt von der TA und liest aus seinem Buch "Herr Lehmann zieht Leine" - Erlebnisse eines Dackels.

Ina Römer
Vorsitzende
VdK OV Artern

Arbeitsplan VdK Ortsverband Artern 2016

16.01.16 Jahreshauptversammlung mit Wahl

12.02.16 Fasching mit Sir Henry

18.03.16 Lesung mit R. Schmidt "Herr Lehmann (Dackel) zieht Leine"

29.04.16 MVS - Treffen der Rollstuhlfahrer u. Gehbehinderten (Finneck)

28.05.16? Fahrt zur Fa Wenatex mit Ausflug

04.05.16 Treffen des Behindertenvertreters mit befreundeten Vereinen
(Freizeitzentrum)
25.06.16 Infoveranstaltung mit Grillen (Karpfenklause)

Juli Sommerpause

13.08.16 Infoveranstaltung mit Grillen (Karpfenklause)

03.09.16 Mitgliederversammlung mit Vortrag (Kaffee - Karpfenklause)

15.10.16 Mitgliederversammlung mit Vortrag (Finneck)

12.11.16 Mitgliederversammlung mit Vortrag (Finneck)
13.11.16 Volkstrauertag

03.12.16 Weihnachtsfeier (Finneck)

Themen: Herr Stranz Polizei Ndh, Herr Schmölling Notgeld von Artern/Fossile Funde, AOK Pflegekasse - Pflegestufen, Herr Zunkel - Saline, Füße - Herr Laute
Apotheke Frau Fliege, Pflegestützpunkt Sdh, IKOS, Tierheim, Katastrophenschutz, DRK, Frankenhäuser/Arterner Mundart, Jäger

Weiterhin geplant ist: Teilnahme an der Listensammlung, Frauenforum, Juniorenforum des BV, Sommerfest KV, Aktion Mensch, Netzwerk Trampelpfad
Betreuung der verschiedenen Volksfeste mit VdK - Infostand und Losverkauf

Vortragsthemen wurden den Monaten nicht zugeordnet, da noch keine Termin-absprache mit Referenten.

Ina Römer, Vorsitzende OV

2015 - Es war viel los - Jahreshauptversammlung und Wahlen des neuen Vorstandes

Ein Jahr ist wieder vorbei und wir können Rechenschaft ablegen für 2015. Es war viel los im Ortsverband. Erst einmal möchten wir allen Mitgliedern für die rege Teilnahme an den Veranstaltungen Danksagen.
Es gab jeden Monat eine Veranstaltung für die Mitglieder, die Faschingsfeier im Februar und im März wurde altes Handwerk "Von der Wolle zum Faden" - Das Spinnen, vorgestellt. Im April war unsere Fahrt zur Firma Wenatex, mit anschließenden Besuch des Serengeti - Park und das Treffen der Behindertenvertretern mit befreundeten Vereinen. Im Mai besuchten wir die Finneck - Werkstätten mit Werkstattführung. Auch nahm der OV Artern an verschiedenen Festen und Veranstaltungen der Stadt Artern teil, wie z.B. Streetballtournier, Kinder- und Schwimmbadefest, Brunnenfest u.v.m. Unsere Informationsveranstaltung mit Grillen in der Karpfenklause sind im Sommer schon Tradition geworden.
Im August fand das 8. Frauenforum in Mühlhausen statt, wo der OV Artern auch vertreten war.
Landesverbandstag und Familienfest "Alle anders - alle gleich" und die Ehrenamtsgala auf dem Kyffhäuser waren Höhepunkte im September.
Im Oktober informierte und diskutierte, Rechtsanwalt Dirk Kurschentat, über Rechtsirrtümer mit uns. Erfahrungsaustausch der Bezirks-,Kreis-und Ortsvorsitzenden des Bezirksverbandes Nordthüringen mit Mitgliedern des Landesverbandes. Bezirksjuniorenforum fand in Teistungen/Eichsfeld statt. Im November stellte uns, Dr.Neumerkel , mit seinen Dias, Ägypten vor und im Dezember fand unsere Weihnachtsfeier statt.
Zur Jahreshauptversammlung wurde auch der neue Vorstand des OV Artern gewählt.

Vorstand OV Artern© VdK

Als Vorsitzende wurde Ina Römer wieder gewählt. Zum Abschluss der Veranstaltung nahm die Vorsitzende noch Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft vor.
Der Nachmittag klang mit gemeinsamen Kaffeetrinken und Gesprächen aus.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "http://www.vdk.de/kv-nordthueringen/ID174419":

  1. Weihnachtsgrüße | © VdK
  2. Chor der Kyffhäuser-Lehrerstimmen | © R.Herdin
  3. vorgetragenes Gedicht | © R.Herdin
  4. Weihnachtsfrau | © R.Herdin
  5. Juniorenvertreter | © R.Römer
  6. Führung durch die Finneck Werkstatt | © R.Römer
  7. Juniorenvertreter des Bezirksverbandes | © R.Römer
  8. Bürgermeister Frau Christine Zimmer | © G.Schilling
  9. Stilles Gedenken | © G.Schilling
  10. zuhörende Mitglieder | © G.Schilling
  11. Danksagung | © G.Schilling
  12. Danksagung | © R.Römer
  13. Mitglieder beim studieren der Unterlagen | © R.Römer
  14. Frau Fliege | © G.Schilling
  15. Ina | © G.Schilling
  16. Gratulation | © G.Sch.
  17. Gratulation | © G.Sch.
  18. Gratulation | © G.Sch.
  19. Mitglieder bei interessanten Gesprächen | © VdK
  20. Unser langjähriger Grillmeister Ronald Römer | © VdK
  21. Kreisjuniorenvertreter | © R.Römer
  22. Auch der Rollator wurde getestet | © R.Römer
  23. Elektromobil | © R.Römer
  24. Bei der Stärkung | © R.Römer
  25. sitzende Frau | © G.Schilling
  26. Stand des VdK | © R.Römer
  27. Arterner Bürgerin zeigt ihre Meinung über die Barrierefreiheit der Stadt Artern | © R.Römer
  28. Irene Höhne | © R.Römer
  29. Logo | © VdK
  30. Bürgermeisterin | © G.Schilling
  31. Mitglied | © G.Schilling
  32. Stand des VdK | © R.Römer
  33. Arterner Bürgerin zeigt ihre Meinung über die Barrierefreiheit der Stadt Artern | © R.Römer
  34. Ina Römer und Robert Schmidt | © G.Schilling
  35. Mitarbeiter | © G.Schilling
  36. Gut gefüllter Saal beim Fasching | © R.Römer
  37. Sir Henry und Assistent Bernd | © R.Römer
  38. Vorstand | © VdK

Liste der Bildrechte schließen